Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hotzi-47, Manfred aus ObB, Solarstrom, Peter End., Dineu, Norbert Kern, Christian s, H.Hobbie, hallootto, BdasB

VW zeigt auch mal wieder eine Studie in Paris

Startbeitrag von BdasB am 28.09.2016 19:09

[kurier.at]
[www.autoblog.com]
​[insideevs.com]
Premiere in Paris: VW zeigt künftiges Elektroauto

Das I.D. genannte Auto, das VW anlässlich des Pariser Autosalons präsentiert, soll
Reichweiten von bis zu 600 Kilometern ermöglichen...


Noch ist der I.D. eine Studie, das Serienfahrzeug soll aber ab 2020 zu haben sein. Gleichzeitig basiert der I.D. auf der Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) von VW.
[www.welt.de]

Antworten:

auf N24 sprachen die von einem 25.000 Euro Preis, es soll der neue VW Käfer werden...
da ist aber mit Sicherheit noch ein Harken bei ....

von H.Hobbie - am 29.09.2016 05:42
Zitat
H.Hobbie

da ist aber mit Sicherheit noch ein Harken bei ....


Ein Rechen als Sonderausstattung :eek:

Der Hacken wird sein, sollte der Preis stimmen, daß das Fahrzeug wesentlich ökologischer
und Logischer sein wird als die Modelle von Tesla, aber in Autoquartet beim Beschleunigen keinen
Manta Manni ( Demobild zur Zielklientel entsprechend den gängigen Vorurteilen )

Bildquelle: [www.comiccombo.de]
dann überzeugen wird, die klassische Wiederauflage vom Rennen Opel Manta gegen
VW GTI wird es für den Preis nicht geben, aber eventuell wirklich ein Eauto mit guten Ökogewissen.
Ob dann ein Hacken dran, also eine Anhängekupplung man wird sehen, der VW GTE
hat zumindest diesen Hacken ;-)

von Manfred aus ObB - am 29.09.2016 06:32
Wenn wir dann mal einen Dreisatz bemühen, so müsste bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 10kW/h/100km (bei KEWET-Schleichfahrt) eine 60kW/h Batterie und bei höherem Verbrauch auch mehr eingebaut sein. Ob man die für 25k€ bekommt?!?!?
Die Studie sieht schon mal gut aus, aber die meisten Studien wurden so wie sie gezeigt wurden nie in der Realität gesehen.
Ich glaube es erst, wenn bestell- und fahrbar.

elektrische Grüße
Peter

von hallootto - am 29.09.2016 06:37
vw Nils ist ja auch schubladiert

von Christian s - am 29.09.2016 06:52
Das Fahrzeug soll Heckantrieb bekommen. Das zeigt mir, dass es eine komplette Neuentwicklung ist und es nicht darum geht möglichst viele vorhandene Teile aus dem Regal zu nehmen. Basiert ja auch auf dem neuen MEB Baukasten. Wäre halt schön, wenn als Jahr 2018 stehen würde und nicht 2020.

von Solarstrom - am 29.09.2016 07:14
Zitat
Solarstrom
Das Fahrzeug soll Heckantrieb bekommen.


Gibt's da eine Quelle zu der Aussage :eek:

Was für eine Konstrutiktionsapp verwenden Die, sollte das Zutreffen :rolleyes:

Der Käfer hatte Heckmotor mit Heckantrieb ( die Heizung blieb dabei auf der Strecke ) ohne Kardantunnel

Der Golf Frontmotor mit Frontantrieb also auch kein Kardantunnel und Nun :confused:

Da der MEB Baukasten auch für Hybride sein soll ( GTE Typen sind derzeit alle Frontantrieb )
wäre das kein Zwangsläufig Logischer Schritt, also woher kommt diese Aussage
und gibts da mehr Infos

von Manfred aus ObB - am 29.09.2016 07:33
Zitat
Manfred aus ObB
Gibt's da eine Quelle zu der Aussage :eek:


[www.welt.de]


Zitat
Manfred aus ObB
Da der MEB Baukasten auch für Hybride sein soll ( GTE Typen sind derzeit alle Frontantrieb ) ...


Ich denke nicht, dass der MEB auch für Hybride ist. Habe auf die Schnelle jetzt aber auch keine eindeutigen Aussagen gefunden.

von Solarstrom - am 29.09.2016 08:28
Zitat
Manfred aus ObB
Zitat
H.Hobbie
da ist aber mit Sicherheit noch ein Harken bei ....

Ein Rechen als Sonderausstattung :eek:

Der Hacken wird sein, .....
Ob dann ein Hacken dran, .....hat zumindest diesen Hacken ;-)


Immer öfter muss ich bei Wikipedia nach der Bedeutung der Worte suchen:

Harken versus Hacken

Ich hoffe, das Projekt hat keinen Haken, der Wagen schon. Zum Anhängen von Anhängern oder so, ich denke, das war ursprünglich gemeint.
Grübel grübel... Wieso ist es so schwer, das Wort zu schreiben, das man eigentlich meint. Warum nur immer etwas daneben?

Kann nur hoffen, das VW auch das schreibt, was sie meinen. Und nicht nur wieder bei Vorankündigungen bleiben.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 29.09.2016 08:50
Zitat
EMobile plus solar
Wieso ist es so schwer, das Wort zu schreiben, das man eigentlich meint. Warum nur immer etwas daneben?


Weil auf der Tastatur soviel Buchstaben sind, wo man sich Vertippen kann :o ;-) :rp:

von Manfred aus ObB - am 29.09.2016 09:12
Das "R" ist aber vom "C" recht weit weg! Zumindest auf den mir bekannten Tastaturen.

mfG
Peter

von Peter End. - am 29.09.2016 10:36
Hübsches Ei :rp:, vor allem das neue Aero-Näschen ;-)
Man beachte zudem die Rückfahrkameras, die wohl in Höhe des Scheinwerferkegels eines nachkommenden X5 ziemlichabdunkeln werden :hot:

von Dineu - am 30.09.2016 07:57
Zitat
Manfred aus ObB
Weil auf der Tastatur soviel Buchstaben sind, wo man sich Vertippen kann :o ;-) :rp:


Ja, das sehe ich ein. Was zuviel ist ist zuviel. Nicht für jeden, aber für immer mehr unter uns. Und weil diese Fülle so schwer zu beherrschen ist, werden auch die Satzzeichen und manchmal sogar die Leerzeichen fortgelassen. Auch die Gross- und Kleinschreibung wird immer weniger beherrscht. Dass statt sinnvollem Text dann manchmal Realsatire dasteht, ist wohl gewollt??? ;-)

Und dass diese Forensoftware eine Vorschaufunktion hat, zum Korrekturlesen und Möglichkeit der Verbesserung, ist auch weitgehend unbekannt. Oder ist dafür einfach keine Zeit?

Gruss, Roland
Zum Beispiel: Wie war das noch mit der Realsatire und den Vögeln: Der Ornithologe versteht was von Vögeln. Seine Frau versteht auch was von vögeln. Und er stand am Fenster und sah seinen geliebten Rasen. Und sie stand am anderen Fenster und sah ihren Geliebten rasen.

von Hotzi-47 - am 30.09.2016 09:10
Zitat
EMobile plus solar


... Und er stand am Fenster und sah seinen geliebten Rasen.


Roland ich Denke :rolleyes: daß man Er in dem Fall Großschreibt, aber wie Du schon geschrieben
es geht Heutzutage eh alles den Bach runter, aber dafür wär dann der Limnologe
zuständig, nicht der Ornithologe, als so gesehen kaum Berührungspunkt, es sei
denn .... das ganze hätte was mit Realsatiere zu tun :rp:

von Manfred aus ObB - am 30.09.2016 12:55
Zitat
Manfred aus ObB
Roland ich Denke :rolleyes: daß man Er in dem Fall Großschreibt, aber wie Du schon geschrieben es geht Heutzutage eh alles den Bach runter, aber dafür wär dann der Limnologe zuständig, nicht der Ornithologe, als so gesehen kaum Berührungspunkt, es sei denn .... das ganze hätte was mit Realsatiere zu tun :rp:


Nö, Er wird nur bei Majästeten oder so gross geschrieben. Dafür wird "Großschreibt" klein geschrieben, ebenso wie "Heutzutage". Na ja, echte Realsatire. Nix mit realen Tieren zu tun, außer bei Dir. Hast Du Tiere? Mußt ja wohl mal einen Vogel gehabt haben, denn woher hast Du die in einen anderen Beitrag erwähnten und sogar im Bild gezeigten Flügel. Da bin ich ja froh, dass Du offenbar jetzt keinen Vogel mehr hast.

Was heutzutage den Bach runtergeht, weißt natürlich Du als Wasserkraftbetreiber nur zu gut. Hoffentlich viel Wasser. Warum und weshalb soll ich da einen Limnologen bemühen, wenn ich Dich habe, der doch sowieso immer alles weiss. Besser als jeder andere jedenfalls. vor allem wenn es darum geht, wer oder was immer den Bach runtergeht. Sozusagen Dein Spezialgebiet, das Du mit grosser Hingabe bearbeitest.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 01.10.2016 18:28
Wegen Doppelung alles gelöscht. Sorry.
Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 01.10.2016 18:28
Bitte bleibt beim Thema für Rechtschreibung und Privates bitte andere Foren nutzen Danke Gruß Norbert

von Norbert Kern - am 02.10.2016 05:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.