Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 11 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 11 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Twiker76, Manfred aus ObB, thegray, Jensss, Hotzi-47, el El, wolfgang dwuzet, BdasB, Ralf Wagner

Pkw-Maut ... nun doch ?

Startbeitrag von BdasB am 03.11.2016 21:08

... und einen Tag vor dem Honk-Treffen (auch CSU-Parteitag genannt) kommt folgende Meldung ...

[www.tagesschau.de]
[www.spiegel.de]
[www.zeit.de]
[www.focus.de]
[www.sueddeutsche.de]
​[www.faz.net]

Pkw-Maut könnte doch bald kommen

"Man sei zuversichtlich, letzte Fragen noch im November klären zu können. Auch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bestätigte dies."

Aus EU-Kreisen hieß es, dass es künftig günstige Kurzzeit-Vignetten für Pendler und Touristen geben soll. Diese sollten zum Beispiel für ein Wochenende oder zehn Tage gelten. Denkbar wäre eine Vignette in Höhe von 2,50 Euro für zehn Tage. Der Preis läge etwas über dem für eine Jahresvignette, die nach ursprünglichen Plänen im Durchschnitt 74 Euro kosten sollte.

Zudem dürfe bei der Einführung einer Pkw-Maut die Steuerbelastung für deutsche Autofahrer nicht 1:1 sinken, wie es die CSU-Pläne vorsahen. Das würde eine Diskriminierung ausländischer Fahrer darstellen. Stattdessen soll sich die KfZ-Steuer in Deutschland künftig an Umweltgesichtspunkten orientieren. Das bedeutet, dass deutsche Fahrer umweltfreundlicher Autos künftig sogar weniger Abgaben zahlen könnten. (PLUS MAUT ? ha ha ?)


... ist nicht heute auch Feiertag des HEILIGEN BUEROKRATIUS ???

Antworten:

Wow 74 Euro, die ich über Senkung der KFZ-Steuer wiederbekommen soll. Ich such schon mal meine Bankverbindung raus, damit man mir die Differenz überweisen kann, bei 11 Euro KFZ-Steuer im Jahr...

von Jensss - am 03.11.2016 22:53
Ich zahle 10 Jahre keine KFZ Steuer (war übrigens schon früher mit meinem mini el so). Bekomme ich jetzt was raus?

von Ralf Wagner - am 03.11.2016 23:05
EU konform ?
Da ist das letzte Wort doch noch nicht gesprochen...

Warum verlangen die meisten Länder Maut nur bei uns nicht ?
Das Geld fließt zu 100 % in die Infrastruktur ?

Die Frage ist ob es das braucht, noch steigt der Pkw Bestand aber wie lange noch...?

von Twiker76 - am 04.11.2016 08:58
Also wer glaubt das er was zurückbekommt ist ein Träumer -
a. gibt es keine EV-Lobbyarbeit woher auch Verschrottungspämie; LSV; unnütze Förderungen für nicht Tragfähige Ladesäulenkonzepte; Typ2. ehemaliger Listenpreis 600-800 Euro!
Alles was die breite Einführung eher behindert.

Schutz überholter Technik allend halben damit man A. keine Betonköpfe um schrauben muß; Beamten.....wer sich bewegt verliert; Und wenn einer sich doch mal bewegt und zwar in eine bessere Richtung bekommt er statt Unterstützung eins auf die 12 - Spätestens wenn der Bilderwald zu licht ist.


Ach JA - für die gewünschte Erstattung also den Rest-Differenz - wird der Verwaltungaufwand höher sein - ergo.
Außerdem - soweit ich, wenn das aktuell, noch richtig ist geht die KFZ Steuer in den Landes Sack.....wenn der Bund also sagt das er jetzt Maut macht und Kassiert - dann wollen die Länder sicher nicht die auf die Steuer verzichten....

von thegray - am 04.11.2016 09:58
kann ich als deutscher, wenn ich durch österreich nach italien s küste fahre, dann eigentlich künftig
eine art von steuerrückzahlung verlangen,
hab zwar keine steuer bezahlt, aber maut.....
oder hab ich da nu was totalisatur verstehverkehrt:rolleyes:

von wolfgang dwuzet - am 04.11.2016 18:45
sei es die Pkw Maut
die Zeitumstellung
die geschoenten Arbeitslosenzahlen
der Aerger um Dieselgate

Noch ist in D einigermassen friedlich...abgesehen von einigen Verkehrsrodys oder irgendwelche Phsychos die mit ihrem Leben nicht klar kommen... wie lange dieser Zustand noch so ist bleibt abzuwarten...

von Twiker76 - am 04.11.2016 19:46
Zitat
Twiker76
sei es die Pkw Maut
die Zeitumstellung
die geschoenten Arbeitslosenzahlen
der Aerger um Dieselgate

Noch ist in D einigermassen friedlich...abgesehen von einigen Verkehrsrodys oder irgendwelche Phsychos die mit ihrem Leben nicht klar kommen... wie lange dieser Zustand noch so ist bleibt abzuwarten...


Naa für brennende Stadtviertel; Rassen-Unruhen und Co sollten wir noch so Wahl-Debakel wie in den USA einführen.

von thegray - am 05.11.2016 14:39
eh klar, auch Deutschland braucht Geld. Österreich könnte nun wohl Studiengebühren für alle Deutschen einführen. Natürlich mit günstigen Kurzzeittarifen, 2500€ für ein Semester oder so. Nicht daß ich da dafür wäre, aber man könnte auch diesen Schwachsinn genau so argumentieren.

von el El - am 05.11.2016 16:07
Wo kommt es denn her ?

Wenn ich höre das Auszubildende wie blöd gesucht werden und ich von einigen meiner Generation Kinder höre das "Handwerk was für Idioten" sei finde ich das mit den Studiengebühren nicht schlecht...
In Österreich ist vieles besser...die waren zB. nicht so blöd und haben AKWs gebaut...

Bald "brennt die Hütte" ihr werdet schon sehen...entweder von Außen oder vor Innen.

von Twiker76 - am 05.11.2016 17:21
Zitat
Twiker76

In Österreich ist vieles besser...die waren zB. nicht so blöd und haben AKWs gebaut...


Das Stimmt so Nicht.

Das Atomkraftwerk Zwentendorf [de.wikipedia.org]
wurde völlig Fertiggestell und dann eine Volksbefragung durchgeführt
Atomkraft Ja oder Nein und weil die dann Nein ausging halt nicht eingeschalten.

von Manfred aus ObB - am 05.11.2016 17:32
Ok gebaut aber nicht in Betrieb gegangen...

Heute ist da ne RolerbladeBahn ? Oder Achterbahn ? Sprich Freizeitpark ? Ohne das von MoB Wiki oder weitere Infos zu lesen.
(im Gegensatz zu Anderen habe ich kein Smartphone oder bin die ganze Zeit online und schreibe den Anderen nicht, wenn ein Furz versucht in die Freiheit zu gelangen)
Sprich keine Zeit und Lust...

Hat da nicht Prof. Kempfert eingeweiht ?

Also ist in Austria kein Akw in Betrieb, das reicht mir als ein Symphatiepunkt vollkommen aus...

Vielleicht sollte man den Begriff des "Schluchtenscheißers" nicht mehr verwenden...

Aber nur mal so:

Die Veränderungen die bevorstehen, sind schon gravierend. Meine Elterngeneration also die meisten "Ihr" kriegt noch die Kurve oder sterbt einfach, wenn es wahrscheinlich ungemütlich wird.

Wenn ich sehe das im Zeitalter des Industrie 4.0 schon Zeitarbeitsfirmen existieren, die Roboter und Arbeitsmaschinen wie die klassischen Zeitarbeitsfirmen an Betriebe verleihen...
wo soll dann für die Menschen das Geld herkommen ?

Also führt kein Weg an dem Grundeinkommen vorbei dafür sollte aber die Pkw maut nicht verwendet werden, oder doch ?

Also keine Lust mehr ich gehe jetzt lieber auf dem Flohmarkt stöbern...

von Twiker76 - am 06.11.2016 08:55
Zitat
Twiker76
Ok gebaut aber nicht in Betrieb gegangen...

Heute ist da ne RolerbladeBahn ? Oder Achterbahn ? Sprich Freizeitpark ?



Das sit nicht in Sissyland also Austria, des ist eine Begebenheit aus der Bonnerrepuplik

Der schnelle Brüter in Kalkar aus diesem Steuergergrab noch Deutschemark abgerechnet
wurde ein Freizeitpark, für alle die wie ich kein Smartphone haben und aber ein angeborenes schlechtes Gedächtnis
haben ein Zitat aus dem [de.wikipedia.org] Link:

Zitat

Letztendlich wurde der Bau 1985 fertiggestellt. Das flüssige Natrium zirkulierte nun im Kühlkreislauf und musste mit elektrischen Heizelementen warm gehalten werden, um nicht zu erstarren. Der Reaktor war nun prinzipiell einsatzbereit. Ab sofort fielen pro Jahr 105 Millionen DM Betriebskosten an.


Im Gegensatz zu Zwentendorf wurde dort also schon Vorgeglüht ( ein Teil der Wasserstoffeuphorie die
immer noch anhält stammt aus der Zeit, weil die Hochtemperaturwärem den Anteil
von Strom zur Elektrolyse deutlich reduzieren würde ) auf Steuerzahlekosten, heut ist dort einer der größten Klettergarten in Norden der BRD


Bildquelle: [www.wunderlandkalkar.eu]

37 ist das Brütermusäum
38 die Kletterwand, sprich die Außenwand des Kühlturms ( man sieht auch hier war Effizen bezüglich Energie kein Thema )

von Manfred aus ObB - am 06.11.2016 12:37
... im Gegensatz zu Kalkar wird Zwentendorf recht viellfältig genutzt,
siehe hier die Auflistung aller Nach-Nutzungen.

Dank an Manfred für den Hinweis und die Anregung, auch mal die Nachnutzung in und für Zwentendorf nachzuschauen. Ohne ihn hätte ich ja nie erfahren, was für vielfältige Photovoltaik-Nutzungen in Zwentendorf laufen. Klar, dass mich das besonders freut.

Und Zwentenddorf ansonsten nicht direkt als Freizeit-Vergnügungspark wie Kalkar, aber doch auch mal für Konzerte und Filme, also als Filmkulisse und Drehort.

Um bei der Maut Pflicht zu bleiben: Eintritts- und Fahrgeld wird man wohl immer los, auch bei diesen Neu- und Nachnutzungen.

Gruss, Roland
Gibt es in Kalkar auch einen E-Mobil Fun Park wie in meiner Nähe?

von Hotzi-47 - am 06.11.2016 13:42
...fehlt nur noch das jeder für eine Spende etwas vom Strahlenmüll mit nach Hause nehmen darf...
so kann man die Radioaktivität auch unter die Leute bringen und entlagern...
Es gibt in den Gebäuden die auf der Karte nicht beschriftet sind auch Bereiche wo nicht zugänglich sind, warum wohl ?

Übrigens in den Bedingungen meiner Twike Kfz Versicherung steht drin:

Bei kerntechnischen Ereignissen besteht kein Versicherungsschutz

auch die Frage warum ?

von Twiker76 - am 06.11.2016 16:26
Zitat
Twiker76

Es gibt in den Gebäuden die auf der Karte nicht beschriftet sind auch Bereiche wo nicht zugänglich sind, warum wohl ?


Dort wird weiter über die PKW-Maut verhandelt ;-)

von Manfred aus ObB - am 06.11.2016 18:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.