PROJEKT RENEWBILITY III "OPTIONENEINER DEKARBONISIERUNGDES VERKEHRSSEKTORS"

Startbeitrag von BdasB am 09.11.2016 08:39

Projekt Renewbility-Abschlussbroschuere
RENEWBILITY III OPTIONENEINER DEKARBONISIERUNGDES VERKEHRSSEKTORS


PDF:
[www.renewbility.de]

Antworten:

Ich stelle fest, es soll weiterhin ungetrocknete Braunkohle verbrannt werden und die darin enthaltene Exergie ungenutzt bleiben. Dabei wäre es möglich, allein durch diese Maßnahmen ca 50 % des Kohlendioxydausstoßes und noch weit mehr der anderen Schadstoffe einzusparen.
Erdgas soll weiterhin zur Hausheizung, ebenfalls ohne Exergienutzung, verprasst werden.
Bei umweltbewusster Nutzung der Resourcen hätten wir einen Überschuss an Exergie, also Strom, der zu 100% nutzbar ist.
Der Betrieb von Wärmepumpen ist aber mit Absicht unwirtschaftlich gemacht worden, um den Energieresourcenverbrauch anzuheizen.

Was nutzt uns ein gutaussehender, freundlicher und beleibter Wirtschaftsminister, wenn seine Politik falsch ist?

LKWs brauchen keine Oberleitung, mit Gasmotoren könnte man mehr und wirtschaftlicher erreichen. Auch die Maut wäre überflüssig, würde man das Verkehrswegenetz sinnvoller gestalten.

von Bernd Schlueter - am 09.11.2016 09:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.