Warntöne fuer EVs - in USA ab 2019 Pflicht

Startbeitrag von BdasB am 16.11.2016 10:03

[www.faz.net]
Unfallvermeidung in Amerika: Warntöne werden für Elektro-Autos Pflicht

Am Montag verabschiedete die Regierung ein Gesetz, nach dem von September 2019 an alle betreffenden Autos ab einer Geschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde durch Geräusche Fußgänger, Fahrradfahrer und Sehbehinderte warnen sollen. ... fehlt noch die Schamrzfohn-APP fuer den dauer Smartfohn-Zombie ...

Bei höherer Geschwindigkeit sei kein Signal nötig, da Wind und Reifen Geräusche machten, durch die die Fußgänger und Radfahrer gewarnt würden, teilte die Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit NHTSA mit.


[www.heise.de]
USA: Langsame Elektroautos sollen mit Geräuschen Fußgänger warnen
... also - wer es leise mag - imm schoen schnell fahren ;-)



Quiet Car Rule: New EVs Must Emit Warning Sounds In US By 2019

Beginning on new vehicle purchases made after September 1st, 2019 in the US, all electric vehicles and hybrids will be legally required to emit a warning noise whenever travelling under 18.6 miles per hour (30 km/h). Such is the verdict of the National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA), who has finally put…


Kommentar:
[www.heise.de]

Eigentlich ist doch das Schöne am EV-fahren, dass man die Nachbarschaft morgens nicht aufweckt. Alles ist schön ruhig.
Nun aber ist es für einige doch wohl zu ruhig. Angeblich sind die "bösen Blinden" schuld, die einfach so über die Straße gurken. Dabei möchte ich behaupten,
dass gerade blinde Menschen das E-Auto schon wahrnehmen wenn es noch gar nicht fährt. Blinde haben nämlich in der Regel eine sehr gute Wahrnehmung.

Vielmehr sollten E-Car Fahrer rücksichtsvoll fahren und Passanten eben mal schauen bevor sie auf die Straße gehen.
Ich selber habe auch schon mit dem Fahrrad öfter mal Personen über die Straße huschen sehen und musste dann mit der Klingel auf mich aufmerksam machen.
Eigentlich ein Unding. Deshalb fordere ich: Ebenfalls Geräusche für lautlose Fahrräder als Vorschrift, damit die Blinden endlich wieder gefahrlos über die Straße können.

Antworten:

reichtz da nu meine stereoanlage im city el aus:confused:
oder muß ich noch nen 200watt subwoofer dazubestellen:hot:
neee also wirklich so ein quatsch,
diejenigen, welche dieses gesetz betreffen sollte, >>>>>(i-potter)
die laufen selbst in einen um die kurfe fahrenden diesel
genau dies ist mir (hab es glaub ich auch hier gepotztet) erst kürzlich auf nem parkplatz bei ... so passiert
und die restlichen leute >>> die guggen bevor sie laufen,
ABER MIT DEN AUGEN
wie is das denn für die schwerhörigen ohne "kind" im ohr
kriegen wir el-fahrer dann jetzt die genehmigung für ein rundumlicht
wenn jaq dann aber bitte ein blaues:joke:

von wolfgang dwuzet - am 16.11.2016 18:36
Was noch viel dringender wäre:

Ein Rauchgenerator. Damit Elektroautos auch stinken wie die Verbrenner.

Mit sonnigen Grüßen
Dirk
(Citroen AX Electrique, SAM I)

von DH@SoKa - am 16.11.2016 19:10
da fehlen einem die Worte, für die Hupe gibt es halt kein Knopf mehr sondern ein Schalter....... und vorn im Fahrzeug ein 10 kW Mobilfunkfrequenzgenerator auf alle Kanäle damit bei den nach unten schauenden auf dem Display ein Pop auf geht Achtung Auto....

von Norbert Kern - am 16.11.2016 21:59
Warum gibt es bei uns 30er Zonen ? Ach ja es soll gerade in Wohnsiedlungen leiser sein, da passt ja so eine Funktion die bis 30km/h Lärm produziert ideal ;)

von wchriss - am 17.11.2016 07:21
würde in eine andere Richtung denken:

Smartphone verbot auf und an der Straße sodass die Verkehrsteilnehmer sich wieder auf das in diesem Moment wichtige zu konzentrieren: Den Verkehr !

Ich frage mich ob die Leute auch das Smartphone benutzen bei dem anderen "Verkehr" es könnte doch passieren oder eben daneben !
Auf jeden fall nicht tödlich oder gesundheitsgefährdend sondern uu. nur teuer !

von Twiker76 - am 17.11.2016 10:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.