Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
eric1617, BdasB

Daimler-Mitarbeiter fürchten Elektroautos

Startbeitrag von BdasB am 22.11.2016 08:42

... auszugsweise ...

[www.car-it.com]
[www.heise.de]

Daimler-Betriebsratschef: Jobverluste durch E-Autos

Daimlers Betriebsratschef Michael Brecht will möglichst bald über mögliche Auswirkungen auf Jobs durch die von dem Autohersteller angekündigte Elektro-Offensive sprechen.

„Ich will davor warnen, hysterisch zu werden“, sagte Brecht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung...

Die Betriebsräte mahnen den Wandel zur E-Mobilität voranzutreiben, damit die Jobs nicht verloren gehen.

Warum wird dieser Umbruch nicht von den Vorstandsetagen voran getrieben? Die Hersteller nehmen doch sonst recht gern für sich in Anspruch, neue Maßstäbe zu setzen bei der Einführung neuer Technologie: ABS, Airbag, Allrad usw.



[www.faz.net]
Daimler-Mitarbeiter fürchten Elektroautos

Wagen der Marke Mercedes verkaufen sich prächtig, ihr Hersteller Daimler verdient gut. Doch der Betriebsrat fürchtet um Arbeitsplätze, sollte die Elektromobilität bald einen Siegeszug antreten.
Gemeinsame Analyse statt direkter Konfrontation

Brecht sieht schon die „Stückliste E-Mobilität“ vor sich, aus der hervorgeht, welche Teile ein Elektroauto haben wird und wo diese hergestellt oder eingekauft werden.

Als Grundlage für die Untersuchung dient die „Elab“-Studie aus dem Jahr 2012, die eine Gemeinschaftsarbeit war von Unternehmen und Betriebsrat mit dem Fraunhofer Institut IAO, dem Institut für Fahrzeugkonzepte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und dem IMU-Institut der IG Metall. Damals, vor vier Jahren, lautete der Tenor noch, die Elektromobilität könnte sogar zum Jobmotor werden. Allerdings hatten die Forscher damals noch vorsichtig geplant. Im Jahr 2030 würde der Anteil der Verbrennungsautos auf 40 Prozent gesunken sein, lautete das Referenzszenario, das die Forscher für am wahrscheinlichsten hielten.

...
Nach Tesla bläst auch Mercedes zum E-Angriff
Seither aber hat Tesla für Erschütterungen in der Autowelt gesorgt und die Phantasie angefacht. Innerhalb von 24 Stunden haben in diesem Frühjahr 180.000 Menschen einen Tesla Model 3 vorbestellt, von dem man kaum etwas wusste. So viele potentielle Kunden? Das hat sie auch bei Mercedes hellhörig gemacht, wo man eigentlich ein Auto erst bis zur Perfektion entwickelt, bevor man Bestellformulare druckt.



[www.automobilwoche.de]

Daimlers Betriebsratschef Michael Brecht warnt Medienberichten zufolge vor einem massiven Stellenabbau im Zuge der Elektro-Offensive des Konzerns. Er wolle in drei bis vier Monaten klärende Gespräche führen.

Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht "E-Mobility wird Jobs gefährden"
... besonders die beim ABGASTEST-FRSIEREN ....

Antworten:

Der nächste der nach VW Müller auf die Tränendrüse drückt...

von eric1617 - am 22.11.2016 12:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.