Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Twiker76, Bernd Schlueter, BdasB

John Deere SESAM Elektro-Traktor

Startbeitrag von BdasB am 06.12.2016 23:28

[oekonews.at]
[insideevs.com]
John Deere stellt Elektro-Traktor für emissionsfreie Landwirtschaft vor


Der Prototyp mit dem Namen SESAM (Sustainable Energy Supply for Agriculture Machinery)wird erstmals vollkommen elektrisch betrieben.

Offiziell vorgestellt wird er demnächst auf der SIMA in Frankreich. Der E-Traktor soll eine Kapazität von 130 kWh haben, das ist weit mehr Akku, als in derzeit gängigen E-Fahrzeugen steckt. Das erste Video des E-Traktors, der mit zwei 150 kW-Elektromotoren ausgestattet ist, wurde vor kurzem veröffentlicht.

Antworten:

Wir haben uns schon den Kopf darüber zerbrochen , wie meine Freunde mit ihrem Biolandhof elektrisch die Felder bestellen können. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, nein. Die Felder sind zu sehr verstreut und voneinander entfernt, kein elektrischer Anschluss, das geht vorne und hinten nicht. Man müsste schon einen mächtigen Verbrenner-Generator mitschleppen.
Der Vorteil des Elektromotors wird sich auch relativieren, wenn der Infiniti-Motor entwickelt ist, mit seiner höheren Elastizität, mächtigem Anzugmoment und seiner Sparsamkeit. Der ist außerdem prädestiniert für den wahlweisen Betrieb mit Gas, wenn man möchte.
Ich denke, solange es Erdöl gibt, wird weiter gedieselt oder auch mit Benzin oder Gas gepflügt. Der Wirkungsgradunterschied zwischen Otto und Diesel relativiert sich beim Infiniti-Motor, der passt sich optimal an.

Im Übrigen würden wir gerne alles andere elektrifizieren, ein Riesendach in Südlage von 350m² lädt geradezu dazu ein. Was unbedingt sinnvoll wäre, ein Elektroauto für 6 Personen, für die alltägliche Verteilung der vier Kinder plus Besuch in die diversen Kindergärten und Schulen und die Erledigung der Einkäufe. Das erledigt noch ein Berlingo-Diesel. Auch für die häufigen Strecken von 500km.

Mithilfe der Kinder ist oft sehr praktisch. Ab welchem Alter darf ein langsames Cityel gefahren werden?

Aber der elektrische Traktor, das ist nicht das, was man wirklich braucht. So etwas gab es allerdings schon um die vorletzte Jahrhundertwende in Preußen.

von Bernd Schlueter - am 07.12.2016 06:23
warum ?
Die elektrofahrzeuge sind doch soooo schlecht...

von Twiker76 - am 08.12.2016 18:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.