Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Hotzi-47, wolfgang dwuzet, BdasB

Umweltministerin erwaegt Elektroquote fuer Autohersteller

Startbeitrag von BdasB am 09.01.2017 09:13

[www.heise.de]
[www.heise.de]
Elektroautos: Umweltministerin erwägt Elektroquote für Autohersteller
[www.faz.net]

Schleppender Absatz - Hendricks bringt Elektroauto-Quote ins Spiel

... auszugsweise ...
Bundesumweltministerin B. Hendricks hat in der Diskussion über den schleppenden Absatz von Elektroautos eine Quote ins Spiel gebracht. Die Autos müssten „für Normalverdiener erschwinglich“ werden.

Es sei „gut möglich, dass wir eine Quote für Elektroautos brauchen werden, um den Übergang ohne Brüche zu organisieren“, sagte die Ministerin der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Montagausgaben). „Und das sage ich nicht als Umweltministerin, sondern als Sozialdemokratin, die die guten Arbeitsplätze in Deutschland erhalten möchte. Die Quote wird die Hersteller auch dazu bewegen, endlich Modelle anzubieten, die für Normalverdiener erschwinglich sind.“ Ein pauschales Verbot für Verbrennungsmotoren sehe sie aber nicht.

Im vergangenen Jahr kamen in Deutschland 11.410 reine Elektroautos neu auf die Straßen, knapp 1000 weniger als im Vorjahr.

Antworten:

na das war ja auch zu erwarten,
denn diejenigen welche e-mobil sein wollen,:spos:
habe sich bereits eines gekauft;)
und die anderen..... wollen noch überzeugt werden....
egal womit,ich hatte doch irgendwo noch nen basebalschläger:eek:

von wolfgang dwuzet - am 09.01.2017 09:17
Zitat
wolfgang dwuzet
und die anderen..... wollen noch überzeugt werden....


Es wäre ja schön, wenn "die anderen", also wenigstens alle öffentlichen Hände und Politiker und Dienststellen und so eine Elektroautoquote einführen. Für eigenen Bedarf, sozusagen mit gutem Beispiel voranfahren.

Umweltministerin erwägt Elektroautoquote für Autohersteller. Gut so.
Auch gut: Regierung macht Elektroautoquote für eigene Dienstfahrzeuge. Oder gibts das (etwa) schon?

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 09.01.2017 10:14
Zitat
BdasB


... auszugsweise ...
Bundesumweltministerin B. Hendricks hat in der Diskussion über den schleppenden Absatz von Elektroautos eine Quote ins Spiel gebracht. .

..........

Es sei „gut möglich, dass wir eine Quote für Elektroautos brauchen werden, um den Übergang ohne Brüche zu organisieren“,
sagte die Ministerin der ........


Aber dann Bitte nicht die Frauenquote bei der Eautoquote vergessen und überhaupt muß
da noch viel mehr Reguliert und erforscht werden, halt Letzteres ist ja ein anderes Martyrium ähhh Ministerium
man kann nicht einfach wirklich preisgünstige Eautos bauen wie z.B bei der Digitalphotographie.

Da hat die Industrie ( nicht zwangsweise die alten wie Kodak und Agfa ) eine Technik geboten,
welche die meisten Kunden ohne Ministergeschwäz überzeugt hat zu Wechseln,
allein die Vorstellung scheint Politiker Angst zu machen, Verständlich ein Thema
weniger um in den Medien präsent zu sein, weil am besten laßen sich Problem lösen
die man ( in dem Fall Frau ) selbst verursacht hatt :o

von Manfred aus ObB - am 09.01.2017 10:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.