Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hotzi-47, wolfgang dwuzet, Huggi, Bernd Schlueter, BdasB

370 Stromtankstellen bis 2020 in Thüringen ...

Startbeitrag von BdasB am 17.01.2017 06:55

[www.zfk.de]

Bis 2020 soll ein flächendeckendes Netz von 370 Stromtankstellen entstehen
Dazu kooperieren 32 Thüringer Energieversorger



Für rund 6 Mio. Euro wird eine landesweite Kooperation von 32 Thüringer Energieversorgern 300 Normalladestationen und 70 Schnellladestationen errichten. Letztere werden überwiegend an Bundes- und Landesstraßen stehen ....
...der Verbund habe sich dafür erstmals auf ein gemeinsames Zugangs- und Bezahlsystem verständigt.

Thüringen fördert den Netzausbau mit 975 000 Euro für Normalstationen, der Bund investiert 2,46 Mio. Euro in die schnellen Ladepunkte. Die Thüringer Energieversorger investieren rund 2,61 Mio. Euro.

Antworten:

Also, das reicht. Dann können wir auch die Automobilproduktion in Eisenach wieder aufleben lassen.
Wie müssen uns nur noch überlegen, wie wir die neuen Elektroautos nennen sollen:
HORSCH, DIXI, DKW, BMW, EMW, IFA, WARTBURG, LUTHER oder OPEL.

von Bernd Schlueter - am 18.01.2017 06:50
ganz einfach: WV ..... weiter verarsche ....


duck und weg ..... :-D

von Huggi - am 18.01.2017 09:01
oder trabiev
plastekarossen s:joke:ind echt leicht

von wolfgang dwuzet - am 18.01.2017 14:08
Zitat
Bernd Schlueter
... wie wir die neuen Elektroautos nennen sollen:
HORSCH, DIXI, DKW, BMW, EMW, IFA, WARTBURG, LUTHER oder OPEL.


Horsch ist ein Dreckfuhler, Horch schon weg und es gibt ihn auch für Lateiner mit neuem Namen (auch elektrisch). Harsch klingt nicht so gut.

Dixi ist ein Klo, wird nicht popo-leer werden für ein Sch... Auto.

DKW wär mal was, am besten den Rasmussen von Norma fragen. Nicht Supermarkt, sondern Norma Schellen. Er hat noch einen Orginal Slaby Beringer, und sein Grossvater hatte damals den Dr. Slaby eingestellt. Sein erstes von ihm konstruiertes Auto: ein DKW. Passt also, Marke wiederbeleben. Könnte auch DEW heißen (Das Elektro-Wunder).

BMW gibt es schon, auch wenn es sie nur i sind. EMW ist zu nahe an BMW, geht also nicht.

Wartburg ist schön, war ich mal oben mit dem ersten in deutschland strassenzugelassenem Elektromobil, mit Sondergenehmigung ganz hoch gefahren kurz nach der Wende. Aber als Autoname? Zu sehr mit Erinnerungen besetzt.

Luther stand seinerzeit für das Neue und Ersatz des Alten. So wie jetzt das Spiel zwischen Verbrennern und Elektrikern. Damals hat viel gebrannt, das muss nicht mehr sein. Ich würds lassen, kein Katoliker wirds kaufen, und die Evangeliker auch nicht alle.
Erfahrungssache. Die Kat-Autos wurden auch nicht vermehrt aus religiösen Gründen von den Kat.... gekauft, die mit dem E- vorndran auch nicht von den EV-angelisten. Nur verkauft von dem Vorndran. Aber das ist eine andere Geschichte.

Opel gibts schon, auch elektrisch. Was soll der Vorschlag. Leg Dich nicht mit Generälen an.

Dann doch lieber WW für Watt-Wagen. Trabiev klingt nach Mief, Trabel war schon mal vorgeschlagen. Klingt englisch nicht gut, würd ich lassen.

Bleibt Voltair übrig. Gibts schon (glaube ich) und würde auch besser zu einem Flieger passen.

"Stromer" ?? Na ja, gibts auch als fränkisches Kellerbier (Stromer-Trunk). Und auch als Sekt und als Bike. Und gabs nicht schon mal Autos mit dem Namen? Finds nicht mehr.

Die Suche geht weiter.... .... ;-)

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 18.01.2017 16:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.