E-TAXIs in Muenchen ... Förderprojekt ... ???

Startbeitrag von BdasB am 18.01.2017 08:04

TAXI MUENCHEN: Große Worte – keine Taten

Kurz vor Weihnachten hat die Stadt München ein großes Förderprojekt für Elektromobilität beschlossen. Zwei Millionen daraus sollen auch dem Taxigewerbe zugutekommen.
Doch wenn das greifen soll, dann müssen zunächst einmal die Versprechen eingelöst werden, die von der Stadt schon im Mai 2016 gemacht wurden.

Ein Gastkommentar von Florian Bachmann, Vorstand des Taxiverband München (TVM).  
 

Mit großer Presseaktion hatte die Stadt München im Mai 2016 die Aufstellung von 100 öffentlichen Ladesäulen für Elektroautos versprochen. Bisher steht nicht eine...

„Bis 2020 sollen 2000 von den 3400 Taxis in München elektrisch angetrieben werden“. Dieser  tolle Slogan wurde vor einigen Jahren vom Planungsreferat der Stadt München ausgegeben,  und der  Taxiverband München hatte zugesagt, im Rahmen aller Möglichkeiten dieses Ziel zu fördern. Seit 2012 haben wir uns dann auch an einem Forschungsprogramm beteiligt, dessen Ziel unter anderem war, die notwendige Ladeinfrastruktur für eine möglichst große Flotte von elektrischen Taxis zu ermitteln. Die Ergebnisse liegen seit einiger Zeit vor, wir könnten sehr schnell und unkompliziert aus den Forschungsergebnissen die Anforderung formulieren.

Nur: Irgendwie will es keiner wissen.

... weiterlesen bei ...
[www.taxi-times.com]

Antworten:

Möglichst viele Taxis helfen, das Verkehrschaos zu entflechten. Elektrotaxis sollte man nicht an Lizenzen binden und nach dem Vorbild der Firma Uber. Ziel ist, möglichst viele Diesel durch Elektro zu ersetzen. Da Elektrotaxis oft an Ladestationen stehen, ist auch für Elektroheizung gesorgt. 10 kg Natriumacetat im Fahrzeug sorgen dafür, dass es auch auf der Fahrt nicht ungemütlich wird.

von Bernd Schlueter - am 25.01.2017 07:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.