Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, BdasB, Ralf Wagner

electrive: Kreisel und Schwarzenegger pimpen G-Klasse zum E-SUV

Startbeitrag von Ralf Wagner am 22.01.2017 16:56

Ein neuer Werbeträger. Mag sein dass die Elektroleichtfahrzeugfraktion die G-Klasse nicht als ideales Elektrofahrzeug sieht, aber es ist wieder ein Schritt Elektrofahrzeuge populär zu machen. Kreisel hat mittlerweile den Bogen raus, die Umbauzeit war offenbar nur drei Monate. Die mit dem Kreisel Logo verzierten Motorsteuerungen ähneln den Brusa Steuerungen sehr ;-).

rw
----------------
[www.electrive.net]

Antworten:

Re: Kreisel G-Klasse EV

... seltsame Ueberschrift ... https://www.electrive.net/2017/01/21/kreisel-und-schwarzenegger-machen-g-klasse-zum-e-suv/ 
Kreisel und Schwarzenegger pimpen G-Klasse zum E-SUV
Was mag der Arnie wohl dazu beitragen (ausser PUBLICITY)?

Elektro-Schocker: Kreisel Electric und Arnold Schwarzenegger haben am Wochenende in Kitzbühel die erste voll elektrifizierte G-Klasse vorgestellt.
... stimmt nicht ...  vor FUENF Jahren wurde bereits ein G-EV (Umbau) von der Firma e-Traction in Muenchen auf der eCarTec Messe gezeigt ...
 siehe z.B. [www.goingelectric.de

Kreisel
[youtu.be]

eTraction
[youtu.be]

von BdasB - am 22.01.2017 17:56

Re: Kreisel G-Klasse EV

Zitat
BdasB

Was mag der Arnie wohl dazu beitragen (ausser PUBLICITY)?


Eventuell will aber Arnie wieder in seinen Geburtsland sehen laßen, weil zwischendrin, na ja anders Thema

Nur vor 5 Jahren da war das eben etwas anders, die G-Klasse war da statt dem Arnie Werbeträger,
den die Technik waren Radnabenmotoren versucht man den Link von damals zu Folgen
um Fakten nachzlesen, gibts nur Server not found

Also keine Konkurrenz zu Kreisel und Arnie hätte den Anderen nie gemocht, war zwar mal ein
Allrad, nur als Eauto nicht, die Radnabenmotoren dort ( 2 Stück je 185 kg ) hätten einfach nicht in einen A-Klasse Benz gepaßt :rolleyes:

Der Kreisel hingegen kann von den Werten her, also den Fahrwerten, den Steirer schon zusagen,
folgt man den Link des Forumshausherrn so findet man folgen Daten

Mehrere Elektromotoren mit Reduktionsgetriebe wurden direkt auf das Verteilergetriebe aufgesetzt und das Hauptgetriebe entfernt. Die elektrische G-Klasse kommt somit auf eine Gesamtleistung von 360 kW und spurtet in 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h – mehr als drei Sekunden schneller als das Original mit V6-Diesel. Schluss ist bei 183 km/h.

Da kein Gewicht angegeben vermute ich mal das des Model, die von Tesla in der Kategorie, im Autoquartet auf Rang 2 verweist :rp:

Des ganze hatt was Politisches Datum 21.1.2017 der Day After nach Trump, auch dort zu Lesen

Der Schauspieler und ehemalige Gouverneur Kaliforniens Arnold Schwarzenegger wird den Prototyp künftig in Los Angeles testen und zusammen mit Kreisel Electric weiterentwickeln. Laut forbes.at soll der Filmstar „als neuer Testfahrer“ die elektrifizierte Mercedes G-Klasse mit in die USA mitnehmen „und so die richtungsweisende Botschaft in seine Wahlheimat tragen“. Schwarzenegger hat sich immer wieder für mehr Klimaschutz eingesetzt und seine österreichischen Wurzeln machen jetzt die Zusammenarbeit mit Kreisel möglich. Letztlich wagt Kreisel mit diesem Demonstrator den Eintritt in den US-Markt.

Mal sehn wann Armie zum Elon sagt * I am mit the Kreisel back *

von Manfred aus ObB - am 22.01.2017 18:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.