Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, thegray, Ralf Wagner

Tesla Modell 3, das Erste ist produziert

Startbeitrag von Ralf Wagner am 09.07.2017 13:56

Das erste Modell 3 ist produziert, Elon Musk hat heute dieses Bild getwittert.



Tesla wird jetzt kontinuierlich die Produktion hochfahren. Erfahrungsgemäß bekommen die ersten Fahrzeuge Mitarbeiter und Besteller in USA. Aktuell liegen zwischen 400 und 500 tausend anbezahlte Vorbestellungen vor. Wenn man annimmt, dass evtl 1/3 der Vorbesteller wieder abspringen, wird es trotzdem eine ganze Weile dauern bis Fahrzeuge in Europa ausgeliefert werden. Für Vorbesteller in Deutschland wird es voraussichtlich Ende 2018 bis 2019 bis die Fahrzeuge ausgeliefert werden.

In den letzten Wochen wurden viele der Vorserienfahrzeuge bei Probefahrten gesichtet.

Das Modell 3 wird klar unterhalb des Modell S / X positioniert, sowohl von der Kapazität wie auch von den Fahrleistungen.

- Optimierungen sind z.B. das nur ein Display vorhanden ist, wobei die Positionierung bei dem ersten Serienfahrzeug anders zu sein scheint als in den Vorserienfahrzeugen.
- Die Kofferraumklappe anstatt einer Heckklappe, bei der die Heckscheibe mit hochfährt, hat schon zu Kritik geführt.
- Das Dach ist nur als Glasdach verfügbar, auch das ist gewöhnungsbedürftig, hat offenbar Vorteile in der Produktion der Fahrzeuge.
- Die Räder sind wohl schon Alu Räder aber vermutlich mit Radkappen in drei unterschiedlichen Designs - das lässt sich zumindest aus einem Patent ableiten.
- Die Türgriffe wurden vereinfacht. Die Türgriffe sind auch versenkt, man drückt auf die breite Fläche des Griffs und der Rest schwenkt heraus - ohne Motor.
- Offen ist ob das europäische und amerikanische Modell 3 einen CCS Anschluss bekommt oder weiterhin nur den bisherigen Anschluss. Theoretisch wäre es in Europa möglich beides anzuschließen, d.h. die Lademöglichkeit über DC Mid (Supercharger) und über die CCS Pins zu schaffe, das würde aber ein zusätzliche DC Umschaltmöglichkeit erfordern, was teuer ist. Ich persönlich denke deshalb nicht, dass das Modell 3 einen CCS Anschluß bekommt. Zu bedenken ist aber auch dass Tesla in Deutschland durch die Ladesäulenverordnung keinen Ladepunkt mehr ohne CCS Anschluss bauen darf - insofern ist das eine Zwickmühle für Tesla.
- Nicht zuletzt ist es fraglich ob Tesla für den Preis des Modell 3 schon kostendeckend arbeiten kann. Am Modell S spekuliert man dass eine Marge von 20% verdient wurde.
- Die erste Serie wird nur Heckantrieb haben, die Farbe und die Räder werden wählbar sein. Erst mit Hochlauf der Serie wird es den Allradanrieb geben und weitere Optionen. Tesla nimmt i.d.R. alle Optionen die weniger als "5% take rate" haben aus dem Programm.
- Voraussichtlich haben alle Modell 3 Hardware für das Autonome Fahren. Bis zu welchem Grad das Systen arbeitet, d.h. nur Assistenz oder mehr ist noch nicht bekannt. Die Entwicklung zum vollautonomen Fahren wird bei allen noch einige Jahre dauern.

Die Tesla Aktie hat die letzten Tage einen wehementen Einbruch gehabt und das Gewitter ist noch nicht vorbei. Man muss dazu wissen dass die Aktie massiv "geshortet" wird, d.h. es gibt viele Leute die darauf wetten, dass die Aktie fällt. Um das zu erreichen wird alles versucht, inkl getürkte negative Presseberichte. Die Aktie ist trotzdem immer noch überbewertet, heißt es, viele Entwickungen der Zukunft sind eben jetzt schon im Preis enthalten.

Ich wünsche dem Modell drei einen guten Produktionsstart und unserer Automobilindustrie, dass auch der letzte die Zeichen der Zeit erkennt!

Ralf Wagner
------

Jana Höffner "Zoepionierin" hat heute einen Super Kommentar dazu auf FB verfasst:

Aus der Dokumentation „Who killed the internal combustion car“ vom 23. August 2025 im ZDF:

„Es ist nicht leicht, rückblickend ein genaues Todesdatum für den Verbrennungsmotor auszumachen. Aber der 9. Juli 2017 markiert den wohl eindrücklichsten Wendepunkt. Ein kleines Start up aus Kalifornien war angetreten, unsere Mobilität zu revolutionieren.

Mit dem Beginn der Serienproduktion des elektrischen Mittelklassewagens Tesla Model 3, hat eben jenes Start up dem Verbrennungsmotor den allerletzten Todesstoß versetzt.

Währenddessen haben viele Autobauer weiter Milliardenbeträge in Diesel- und Benzinmotoren investiert. Von ihnen sind heute kaum welche übrig. Andere Hersteller die den Trend eher erkannten profitierten davon, als sich ab 2022 abzeichnete, dass Diesel oder Benziner unverkäuflich wurden.

Auf der einen Seite brachen ganze Märkte durch strikte Umweltauflagen weg, auf der anderen Seite, wollten die Kunden die Fahrzeuge nicht mehr kaufen.

Die selbstzerstörerischen Rabattschlachten, die sich die Hersteller lieferten, um ihre alte Technik noch verkaufen zu können, brachte erst finanzschwache Hersteller wie Fiat zu Fall...“

Antworten:

Zitat
Jana Höffner


Die selbstzerstörerischen Rabattschlachten, die sich die Hersteller lieferten, um ihre alte
Technik noch verkaufen zu können, brachte erst finanzschwache Hersteller wie Fiat zu Fall...


Mal sehen ob sich da die Zoepionierin und jetzt Teslafahrerin nicht Irrt.

Elon braucht dringend was zum Twittern denn die Börsennlase die sich als Trumpberater aufbließ
läßt gerade die Luft raus

[www.faz.net]

dort zu Lesen:

Zitat
FAZ
Tesla kommt an der Börse unter die Räder

Tesla will die Elektromobilität mit seinem neuen Model 3 für die Masse erschwinglich machen.
Nicht wenige zweifeln daran, die Aktie gerät unter Druck. Was bedeutet das für Tesla-Anleger?


Aber des stand ja eh im Ersten Beitrag zu den Thema drin, nur die Twittergenration
bleibt gern beim letzten Satz mit dem Kurzzeitgedächtnis hängen, des Langzeitgedächtnis
ist ja nun eh des Brett von Apple und Co. vorm Kopf :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 09.07.2017 15:48
Zitat
Ralf Wagner

Die Entwicklung zum vollautonomen Fahren wird bei allen noch einige Jahre dauern.


Also wenn das ein Schwabe schreibt, wo das Mekka so nah vor der Haustür
also des Mekka des autonomen Autofahrens, irgendwo vom mir aus hinter
der Geislinger Steige auf einer Autobahn durchs Ländle, hat des Hmm
was hab ich Vergessen, was meint überhaubt der Landesvater zu den Aussagen
der Pressesprecherin dort :confused: ach stimmt jetzt hat Fiat den Klotz am Bein
nicht mehr die Autobauer nahe Stuttgart.


Bildquelle: [www.merkur.de]

Im Text zu den Bild steht:

Zitat
aus einer Zeitung nicht bei Twitter
Bosch will Robotertaxis 2018 auf die Straße schicken

Bereits vom kommenden Jahr an will Bosch selbstfahrende Taxis auf die Straße schicken.
Kleine Robo-Taxi-Flotten sollen dann schon in deutschen Städten unterwegs sein.

Stuttgart - "Wir werden 2018 die ersten kleineren Flotten an Robo-Taxis in deutsche Städte bringen",
sagte Gerhard Steiger, Vorsitzender des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control


von Manfred aus ObB - am 09.07.2017 16:19
Zitat
Die Tesla Aktie hat die letzten Tage einen wehementen Einbruch gehabt und das Gewitter ist noch nicht vorbei. Man muss dazu wissen dass die Aktie massiv "geshortet" wird, d.h. es gibt viele Leute die darauf wetten, dass die Aktie fällt. Um das zu erreichen wird alles versucht, inkl getürkte negative Presseberichte. Die Aktie ist trotzdem immer noch überbewertet, heißt es, viele Entwickungen der Zukunft sind eben jetzt schon im Preis enthalten.


Hm - wurde ja schon vor langer Zeit thematisiert das dies so sein wird.

Nun eins der klassischen Marken ist ja Das KGV und steht für die unbedarften für Kurs-Gewinn-Verhältnis
Kurz gesagt - für die zu sowas ein LMA Einstellung haben was Wirft mein Anteil an möglichen Ertrag ab wenn ich einen Selbigen kaufe und handle.

Sprich ich bezahle 20 für einen Anteil und im vergangenen Jahr oder auch im Zukünftigen, Steigt der Wert durch erwirtschaftetes des Unternehmen auf 22 bzw es wird einen Dividende von 2 je im Besitz befindlichen Firmen-Anteil ausgespuckt.

Dann ist der KGV hier 10

Sehr vereinfacht je höher die Zahl wird - desto unintressanter ist die für "Investoren"

Wie der für T. aussieht kann jeder selber nachschauen.
Und vergleiche das mal mit Google; BMW; Apple; SAP; Infineon

Das wird auch nicht der letzte Dämpfer sein - und für jeden der meinte evtl. wenn auch nach Jahren des Zögerns jetzt einsteigen zu müßen.
Auch wenn EV die Zukunft gehört - niemand kann sagen ob einer der Pioniere es in 20 Jahren so noch existiert.

Es gibt ja auch noch die Mitbewerber - die auch ein Interesse haben könnten jegliche Möglichkeit für Knüppel zwischen den Speichen zu nutzten.

Und betrachte es als Roulette bei dem man gegenüber anderen einen kleinen Vorteil hat.

****

Hach was wird noch herrlich, wenn die in 100.000 Stückzahlen ausgeliefert haben und die Dinger auf der Straße einfach funktionieren und dann dann bekommen die anderen CEO mehr und mehr die "fliehende Hitze " und müßen sich evtl. unangenehme Fragen selbst von "Trumpen" Mit-Gesellschafter; Kunden und sogenannten Entscheidern gefallen hierzulande gefallen lassen.
Der Anfang wird die Stadt einläuten die den EU vorgaben zur Luftreinheit folgend, keine andere Möglichkeit mehr sieht Beschränkungen für Diesel .....


In dem Zusammenhang - ok Mannesmann ist in Vodafone aufgegangenen.
Aber auch nur weil die schneller mehr Geld auftreiben konnten und die Angelsachsen eine deutsche Zecke im Englischsprachigen Markt um jeden Preis verhindern wollten.

ABER MANNESMANN war mal einer wenn nicht der größte Röhrenhersteller der Welt und in knapp 25 Jahren zu einer der größten Digital-Mobilfunkanbieter.......

Die Zeit war Reif (C-Netz war 400% ausgelastet - D1 im Ausbau nicht Flexibel und Ausgelastet) ; die Kunden waren auf einmal auch im Privatbereich vorhanden weil auch da immer Flexibilität von den Arbeitgebern verlangt; und die Hersteller hatten volldigitale Geräte im Preis deutlich runter gebrochen auf der Höhe eines Gebrauchtwagens - und im D1-Netz ausgereift. Ein Riesenmarkt tat sich auf - Arbeitsbelastung in Freizeit verlagert; Telefonieren an gefährlichen Orten; Funkstrahlung - Ach was solls GELD make the wolrd go around .......


EV-Zeit ist Reif ? JA
Auch Privat Kunden vorhanden ? ......na eher noch wenige
Viele Kostenneutrale Fahrzeuge in Auswahl ?...... lächel (eigenzensur) sonst werde ich gleich wieder als Tesla-Basher verunglimpft - nur weil man nicht die richtige Brille auf hat.

ps. ich greif mal vor - Nein Ich bin kein Brillenträger.

von thegray - am 09.07.2017 16:20
Zitat
thegray

Die Aktie


ist die gleiche Arme Sau, wie das Wort Familie, Ehe und noch reichlich Beispiele,
der Sinn der Aktie wurde vollkommen verdreht und wie so machens ins Negative verkehrt.

Eine Aktie zu der Zeit gekauft als ich noch in der Handelschule der BWLlehrerin lauschte war eine
Geldanlage und da ist das Thema Kursgewinn niemals gefallen, Kaufleute die auf sowas schielten
waren damals keine Helden der Tagespresse, sondern Spekulanten die man in Spellunken trifft.

Das einzige was damals Zählte ( kam auf Bayern 2 um 9 Uhr Vormittags die Börsenwerte
und war ohne den Besitz einer solchen so spannend wie trockenes Knäckebrot kauen )
war die Dividendenrendite [de.wikipedia.org]

Nur Apple und Co zahlen so was nicht, das sind nur spekulier Aktien also eine ganz
andere Wirtschaft, eine mit Heuschrecken und Haarscherern, ähh nein des hieß anders :confused:
Shareholder genau des wars dann :mad:

von Manfred aus ObB - am 09.07.2017 16:55
Die langen Schlangen der Modell 3 Besteller haben manch anderen Autohändler neidisch gemacht.

Spannend bleibt jetzt wie schnell der Hochlauf der Produktion ist. Erfahrungsgemäß dauert es immer etwas länger, aber Tesla hat sich bei den Besten versorgt: Kuka, Dürr, Grohmann, u.v.a.

von Ralf Wagner - am 09.07.2017 17:31
Zitat
Ralf Wagner

Spannend bleibt jetzt wie schnell der Hochlauf der Produktion ist. Erfahrungsgemäß dauert es immer etwas länger, aber ......


Elon will dieses mal ( des mit dem Modell X und Falcon Wing des war wohl nix ) auf einen Fachmann hören,
auf Henry Ford, im WWW zu Lesen ( sicher auch wo auf Twitter, aber da hab ich keinen Zugang :o )

[futurezone.at]

Zitat
reuters) Erstellt am 07.06.2017, 12:09
„Man kann nur über die Farbe und die Größe der Räder entscheiden, zumindest zu Beginn“,
sagte Konzern-Chef Elon Musk am Dienstag. Erst später werde es weitere Möglichkeiten zur Auswahl geben.


gut ganz hat Elon nicht auf den alten Ford gehört, den akzeptierte auch alle Farben
solange sie Schwarz sind, wobei dieser gerade in den Bücher da sehr viel davon Verstand.

von Manfred aus ObB - am 09.07.2017 17:44
JA JA mag ja sein aber
1. Ist Tesla eben auch aus dem Markt der Angelsachsen
2. Werden du und ich nichts daran ändern

Und 3. Sollte man selber nach dem Motto trau; schau; wem ......

Und wenn man keine Ahnung hat und wie du ja angemerkt hast die Zeiten andere sind - sollte eine Handvoll Eckdaten in Vergleich zu anderen - die eine oder andere Frage zur Selbstbeantwortung stellen lassen.
Ob jetzt KGV das maßgebende sein muß....:rolleyes:

Nur weil jetzt T. anfängt den 3 auszuliefern wird es nicht grüner weder hier noch in den Büchern.

von thegray - am 09.07.2017 17:45
Ungelogen und die sind so Automatisiert das die bei weiteren Linien - nach dem Motto verfahren Automaten lernen von Automaten -> Produktion 4.0....

von thegray - am 09.07.2017 17:47
Zitat
thegray

Nur weil jetzt T. anfängt den 3 auszuliefern wird es nicht grüner weder hier noch in den Büchern.


Solange die Folger auf Twitter grün genug sind hinter den Ohren,
ist auch alles noch dort im Grünen Bereich :rp:

von Manfred aus ObB - am 09.07.2017 17:53
Zitat
thegray


Produktion 4.0....


Elon nimmt doch nichts von der Stange, der macht ................
Hmmm mir fällt grad das richtige Wort nicht ein :o

[www.automobil-produktion.de]

Zitat
Gabriel Pankow 02. Juni 2016 15:53
Dass sich Tesla als E-Mobility-Pionier sieht, ist bekannt. Nun geriert sich Elon Musk,
Chef des OEMs, auch als Avantgardist in der Produktion. Er glaubt,
dass man die Fertigung um den Faktor „zehn oder sogar hundert“ effizienter gestalten könne.


Und Du kommst mit 4.0 Schäm Dich ;-)

Und weißt Du wie, jetzt mach mal die Augen weit auf:

Zitat

Sein Produktions-Know-how begründet der Unternehmer damit, dass er sich mittlerweile nicht mehr in seinem Büro aufhalte,
sondern hauptsächlich direkt an der Produktionslinie. So habe er Maßnahmen und Methoden identifizieren können,
mit der die Fertigungsskapazität exponentiell gesteigert werden könne. Musk:
„Viele werden uns das nicht glauben, aber ich bin absolut überzeugt, dass das Ganze realisiert werden kann.“


Jetzt bin ich ja ein altes Modell, der alle Bundeskanzler in Bonn und Berlin erlebt
und hin und wieder, also wirklich ganz selten von Früher erzählt aus der Zeit wo
des Grundgesetz geschrieben, so wie wirklich gemeint. Aus der Zeit und vorher
wo der Begriff " Made in Germany " und es gab Zeiten wo das tatsächlich :eek: ein
Qualitätsbegriff war, der Grundsatz galt das zwischen Werkbank und Zeichentisch
der Weg kurz sein soll, das Erfahrungen schnell positiv verwertet werden.

Allerdings waren da Arbeiter noch mit ihrer Firma ein Lebtag verbunden und oft Stolz auf
ihren Arbeitgeber ein Umstand der wie sovieles inzwischen vor die Hunde gegangen.
Komm Camillo wir gehen Gassi zum üben wie man Beinchen hebt,
zumindest selbiges ist noch wie Früher :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 09.07.2017 18:39
Prusst :joke:

von thegray - am 09.07.2017 19:10
Deine Bitterkeit könnte ja von eigen je nach Tageslaune als Beleidigung gewertet werden.

Aber nun - hab mal mit dem Jungelchen etwas Rücksicht der wird auch noch merken das mal ein Punkt kommt der ein Unterschied zwischen der PAYPAL-Tastatur und der "Werkbank" hergibt - auch im Kopf.

1. Ist es doch nicht dein Geld das....
2. Dir muß man das doch nicht ....aber meine Lebenserfahrung ist so das wenn Leute mal Erfolg mit was hatten und wenn mal NICHT, auf Leute trafen die es Ehrlich mit ihnen meinten - was mitunter schlechtes in besseres gerieten lies. Eben diese sich als die Besten; Alleskönner; Verbesserer und sowieso sie immer auf deeeer richtigen Seite stehend über andere mit Leichtigkeit urteilen können.....

Bis man dann mal wenn auch Jahrzehnte dauert mal richtig auf der F.... gelegen ..... bescheidener wird oder den Strick nimmt.

von thegray - am 09.07.2017 19:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.