Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
StromerBodo, Alex aus NW, Dineu, BdasB

Sion geht mit'Prototyp' auf Tour

Startbeitrag von BdasB am 27.07.2017 22:07

[www.oekonews.at]
[www.automobilwoche.de]

Münchner Startup geht mit dem Sion auf Tour

Das Startup Sono Motors hat mit dem Sion ein Elektroauto entwickelt, das zu einem vergleichsweise niedrigen Preis verkauft werden soll. Zwei Kniffe machen das Auto zu etwas Besonderem...


Probefahrten-Tour durch Mitteleuropa

Für Sono Motors liegt die Zukunft des Verkehrs im Sharing. Der Sion wird daher ab Werk mit drei verschiedenen Mobilitätsdiensten ausgestattet sein: Powersharing, Carsharing und Ridesharing.
Über eine Smartphone-App können damit Mitfahrgelegenheiten und Strom zur Weitergabe angeboten werden. Außerdem soll es möglich sein, den Sion für bestimmte Zeiträume komplett zu vermieten.

Nach der Vorstellung in München startet Sono Motors eine Tour durch ganz Europa. Mögliche Kunden sollen so die Möglichkeit bekommen, das Auto probezufahren. In zwölf Städten in sechs Ländern wird es demnach Events geben. Erste Station ist wiederum München: Am 18. August fällt dort der Startschuss.


Um im 2. Quartal 2019 mit der Serienproduktion starten zu können, sind 5.000 Reservierungen notwendig. 1.500 Reservierungen lagen bereits vor der Präsentation des Solarautos vor. 

Ein Highlight des Elektroautos ist die Selbstladefunktion namens viSono. Integrierte Solarzellen erzeugen Strom und speisen diesen in die Batterie ein. Dadurch können zusätzlich bis zu 30 Kilometer Reichweite pro Tag bereitgestellt werden. 




[www.presseportal.de]

[www.facebook.com]

Bei einem Release-Event in München hat das Start-up vor 700 Gästen ein fahrtüchtiges Exemplar das Sion enthüllt. Es verfügt dank einer 30-kWh-Batterie über eine Reichweite von 250 Kilometern und soll mit dem Solarsystem viSONOunter günstigsten Bedingungen Strom für bis zu 30 Kilometer pro Tag direkt von der Sonne aufnehmen können. Dafür sind auf nahezu der kompletten Oberfläche insgesamt 330 Hochleistungs-Solarzellen mit 24 % Wirkunsgrad installiert. Diese belegen 7,5 Quadratmeter und sollen auch diffuses Licht, etwa aus der Reflektion von Glasfassaden oder Schnee, aufnehmen können. Die Deckschicht besteht nicht etwa aus schwerem Glas, sondern aus kratzfestem Polycarbonat. Ein weiterer Vorteil: „Wir benötigen keine Lackierung“, sagte Laurin Hahn bei der Präsentation mit einem Lächeln auf den Lippen. Seiner Ansicht nach könnten Kurzstrecken-Pendler im Sommer-Halbjahr weitgeht autark mit dem Solarauto unterwegs sein, da es sich permanent selbst mit Strom versorgen würde.

Und der Preis? Ist heiß! Ohne Batterie kostet der Sion 16.000 Euro. Den Akku gibt’s entweder zur Miete oder für weitere 4.000 Euro. Sono Motors will fallende Batteriepreise sogar an seine Kunden weitergeben. Es kann also sein, dass die Batterie zum Start noch günstiger wird. Ein Trick soll obendrein auch noch für ein voll ausgebautes Service-Netzwerk sorgen: Sono Motors will das Werkstatt-Handbuch einfach Open Source veröffentlichen und damit jede freie Werkstatt (oder jeden findigen Hobby-Schrauber) in die Lage versetzen, das Solarauto zu warten.

... 30kW fuer 4000 Euro ... hmmm da nehm ich mal zwei ;-))

Die vielleicht spannendste Frage aus Sicht der Branche stellt sich aber noch: Wann und wo wird der Sion produziert? Diese Aufgabe will Sono Motors ab 2019 einem Auftragsfertiger „aus dem europäischen Raum“ anvertrauen. Dazu will das Team ab sofort 5.000 Vorbestellungen generieren. „Dann können wir in die Serienproduktion gehen und den Auftragsfertiger im ersten Jahr auslasten“, sagte Laurin Hahn. Die Reservierungen sind bereits auf der Webseite geöffnet. Die Anzahlung kann man wählen: Los geht’s bei 500 Euro, Schluss ist bei 14.720 Euro. Die Idee: Wer anfangs viel Geld einzahlt, bekommt das Auto am Ende günstiger. Genug Zeit für die Anwerbung von Käufern bleibt, schließlich muss der Sion 2018 erstmal in die Homologation. Damit sich das verlockende Angebot rumspricht, geht der Prototyp nun auf Europa-Tournee: In 12 Städten und sechs Ländern finden Events statt, bei denen Interessenten den Sion probefahren können. Der Startschuss fällt am 18. August in München.


sonomotors.com (Reservierungen) ... na dann ;-)

Antworten:

Na dann warten wir gespannt auf den 18. August :)
Kritik spar ich mir, die kommt sicher noch von anderen ;-)

von Dineu - am 29.07.2017 07:45
SONO MOTORS hat in der Garage angefangen um mit solarbetrieben Elektroautos die Welt zu retten…

Sieht für mich nach einer gut gemachten Kampagne von BMW aus um den i3 ohne CFK-Karosserie mit Solardach zu vermarkten.

von Alex aus NW - am 29.07.2017 09:27
Der ursprüngliche Entwurf sah wirklich geil aus - was jetzt auf den Rädern steht, gleicht eher einem stinknormalen, etwas zu fett geratenen Kombi. Die Fahrzeugmasse ist auch beträchtlich - also für einen Solarstromer eher bedenklich, auch wenn die Solarzellen auf der Außenhaut schon ein Gag sind - besser würden die aber wohl zuhause aufs Dach oder die Garage montiert !

Genial: Die Innenluftfilterung mit Isländisch Moos - das mach' ich beim TWIKE auch, stopf' ich vorne in die Schlitze !

StromerBodo TW783

von StromerBodo - am 15.08.2017 10:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.