Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 2 Wochen, 2 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 6 Tagen
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, Berlingo-98, Manfred aus ObB, Michael H-A, BdasB

Erstmals E-Rallye durch Marokko

Startbeitrag von BdasB am 31.07.2017 07:02

[www.oekonews.at]
RIVE MAROC: Erstmals E-Rallye durch Marokko

31.7.2017 Mit der RIVE MAROC wird die erste Rallye Marokkos durchgeführt, bei der ausschließlich Elektro-Fahrzeuge zugelassen sind...


Die Route startet in Tanger im Norden Marokkos und geht über Casablanca und Marrakesch bis zur marokkanischen Solarhauptstadt Ouarzazate. Teilnehmen können bis zu 30 Elektro-Autos. Organisiert wird die spannende E-Rallye von der Geographin und lokalen Pionierin für E-Mobilität, Silvia Brutschin. 

Eine spannende Tour durch Marokko - rein elektrisch 

Die erste E-Rallye Marokkos wird ein Jahr nach dem Klimagipfel in Marrakesch vom November 2016 stattfinden. Nachdem bei der Klimakonferenz auch das Thema E-Mobilität eine große Rolle spielte, dient die Rallye auch der praktischen Umsetzung beziehungsweise leistet einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der E-Mobilität in Marokko. 

Antworten:

Nicht dumm, die solare Elektromobilität im Land der Sonne voranzutreiben. Sollte die Sonne einmal ausbleiben, wird der Verkehr nicht zusammenbrechen. Eines der noch zahlreichen Dromedare schleppt uns dann zuverlässig zur nächsten Ladestation.
Nein, im Ernst, ich sehe noch eine Zukunft für das aufgegebene Desertec-Projekt, allerdings in veränderter Form, die noch Zeit benötigt.
Statt meterdicke Aluminium-Gleichstromkabel Supraleiter, die auch durch die Meerengen von Melilla und Messina hindurchtauchen.

Die Solarzellenfabriken arbeiten in China fast vollautomatisch und ich sehe die Rettung der Welt bereits gesichert.
Von Marrokko aus kann die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas vorangetrieben werden einschließlich Stabilisierung der politischen Verhältnisse. Nur so können wir der unsäglichen Not der Flüchtlingsströme ein Ende bereiten.
Die Zukunft der Welt ist elektrisch. Die Sonne gehört uns allen und der daraus gewonnene Strom sollte uns ohne 1000% Steuern, Umlagen und ungerechtfertigt hohen Wegegebühren zur Verfügung stehen.
Noch ist Marokko nicht voll erschlossen und dort bietet sich die Chance, ein flächendeckendes dezentrales Netz aufzubauen.
Natürlich nicht mit 50 Hz und einer lebensgefährlich hohen Spannung.
Dort wirkt unsere Lobby noch nicht und wir sollten mithelfen, die Werbetrommel zu rühren.
Marokko habe ich bei meinen Reisen bisher ausgespart. Würde mich interessieren, ob auch nach der Rallye ein elektromobiles Fortkommen gesichert ist.

von Bernd Schlueter - am 01.08.2017 08:41
Zitat
Bernd Schlueter
Würde mich interessieren, ob auch nach der Rallye ein elektromobiles Fortkommen gesichert ist.


Ja ja, daran könnten wir mal arbeiten. Und die TWIKE-Pionierin für E-Mobilität, Silvia Brutschin dabei unterstützen. Soviel ich mich erinnere, lebt sie weiter südlich nahe von Agadir und vermietet E-Autos. Na ja, ein TWIKE.

.... siehe dazu auch die Facebook-site von Twike Maroc

Oder direkt zu "TWIKE Maroc".

Gruss, Roland
Ach und zu Marokko direkt, dort tut sich schon was....:
Marokko schafft die Einfuhrzölle für Hybrid- und Elektroautos ab
Marokko eröffent einen Solarpark der Superlative

von Berlingo-98 - am 01.08.2017 14:19
Da sehe ich Wasserdampf im Hintergrund. Damit könnte man, falls in Meeresnähe, noch Wasser destillieren oder den Stromerzeugungswirkungsgrad erhöhen. Die Parabolrinnenkollektoren sind für heiße Wüsten ideal und die Technik kann auch von Arabern beherrscht werden. Wenn man mit flüssigem Salz arbeitet, ist sogar eine gewisse Speicherung in Form von Wärme für die Nacht möglich.

Damit Ihr schonmal einen Eindruck bekommt, wie die Wüste morgen aussieht, bitteschön:

Hier wird nur Türkisch gespochen

von Bernd Schlueter - am 01.08.2017 16:24
Hier ist das Salzschmelzekraftwerk beschrieben

Will man ganz Europa zu 100% mit solchen Kraftwerken versorgen, benötigte man ca 4000 davon, abgesehen davon, dass man die Energiemengen auch speichern müsste.

Der Energietransport nach ganz Europa und natürlich auch Afrika ist , meiner Meinung, lösbar. Durch Supraleitung, bei 4 Kelvin. Die ohmschen Verluste von massiven Aluminiumkabeln von 1 Meter Durchmesser wären weit höher als der Stromverbrauch der Kältemaschinen auf 5000km Länge. Aber der technische Aufwand und die Ausfallwahrscheinlichkeit spielen eine entscheidende Rolle. So lange es die Koranauslegung nach Code19 gibt, sollte man von solchen Plänen Abstand nehmen.
Billiges Blei wäre bei 4 Kelvin längst supraleitend und es gibt noch geeignetere Materialien.

von Bernd Schlueter - am 01.08.2017 17:10
Wir wären mit unserem e-Beetle gern mitgefahren und haben uns auch schon die Köpfe heißgegrübelt, wie wir die Anreise bewältigen.
Es bleibt aber leider dabei, dass uns der Spaß knapp 3.000,- Euro kosten würde. Als privates Rallyeteam ohne Sponsor leider nicht machbar :-(

Schade, schade. Ich hätte gern ein Foto von unserem roten Flitzer in Casablanca und Marrakesch gepostet :-)

Michael

von Michael H-A - am 02.08.2017 06:53
Schick mal ein Foto vom Käfer, möglichst vor blauem Hintergrund. Das bekommen wir schon hin.

von Bernd Schlueter - am 02.08.2017 19:31
Oh Bernd,
Mit Brille wär das nicht passiert.....schau auf die zwei angegebenen web-adressen. Dort sind genug Bilder.

Foto hier gelöscht. Muss nicht zweimal erscheinen, ist ja jetzt bei Manfred zu sehen.... Außerdem ist es im Orginal-Blog laut weblink zu bewundern...

von Berlingo-98 - am 02.08.2017 19:50
Zitat
Berlingo-98

..... schau auf die zwei angegebenen web-adressen. Dort sind genug Bilder.



Ich darf hier mal die Forumsregeln zitieren, die hat mal der alte Co-Admin hier aufgestellt

Hmmmm drückt man den Link kommt:

Diese Präsenz ist derzeit nicht verfügbar.

eventuell Zensiert Er gerade dort herum weil Er sich nicht Forumsregel konform verhält :o

von Manfred aus ObB - am 02.08.2017 20:08
Zitat
Manfred aus ObB
Ich darf hier mal die Forumsregeln zitieren, die hat mal der alte Co-Admin hier aufgestellt

Hmmmm drückt man den Link kommt:

Diese Präsenz ist derzeit nicht verfügbar.

eventuell Zensiert Er gerade dort herum weil Er sich nicht Forumsregel konform verhält :o


Der Richter ist immer präsent und verfügbar.

Gratuliere, hast mal wieder was gefunden, was nicht mit dem Thema der E-Rally durch Marokko zu tun hat.
Die Forumregeln hat der Admin aufgestellt. Mit meiner Hilfe. Was geht dich das an, woher sie kommen und von wem? Wenn sie jetzt nicht mehr verfügbar sind, mußt du den Admin fragen...

Oder meinst Du die links zu den Orion-Beetle Seiten? Warum diese links für Dich nicht verfügbar ist, ist dein Problem. Von meinem Rechner sind beide links sofort verfügbar.

Und ja, ich habe auch eigene Bilder von dem Wagen, von der Nord-Rallye 2012-04. Allerdings zusammen mit anderen Wagen.
[attachment 2422 Orion-Beetle-2012-04.jpg]

von Berlingo-98 - am 02.08.2017 21:32
Zitat
Berlingo-98

Gratuliere, hast mal wieder was gefunden, was nicht mit dem Thema der E-Rally durch Marokko zu tun hat.

Oder meinst Du die links zu den Orion-Beetle Seiten? Warum diese links für Dich nicht verfügbar ist, ist dein Problem. Von meinem Rechner sind beide links sofort verfügbar.



wie Üblich

Nichts Verstehen aber den Andern was Unterstellen :rolleyes:

Ich Fühle mich fast wie in die Zeit meiner Jugend. als die 68er zum Solidarisieren bei der Arbeiterschaft
an den Arbeitsplatz kamen ( bis Bier aus, dann zog man weiter zum Solidarisieren )
Haben die Politparolen nicht gefruchtet, wurde Der welcher die Logik hinterfragte, Persönlich diffamiert
( warst Du um die Zeit nicht in Berlin im Studentenrat :confused: ) half auch das Nicht,
zog man weiter zum nächsten Solidasierungsort, bevor das Bier alle :rp:

War das so, hat ich mein damaliges Ziel erreicht, den als Jüngster wärs holen an mir gelegen :o

Roland gerade das Bild mit Sponsor welcher es mit dem 6 Gebot nicht so genau nimmt,
zeigt warum für Marokko ein Sponsor gesucht, aber wie Damals interessiert die Dinge
des realen Leben die 68er Studentengeneration nicht, sonder behauptet Keck, das der Andere
Seiten aufmachen möcht, die so garnicht im Kontext standen, der Thematik. Aber das Ego
der Alt68er ist sowieso wie das von Musk Elon nicht auf Leistung begründet, sondern
auf einen falschen Mythos :rolleyes:

[www.spiegel.de]

von Manfred aus ObB - am 03.08.2017 06:24
Hallo Manfred,

Du schreibst (mal wieder) Realsatire, oder (auch wie üblich) in Rätseln.
Aber eines ist klar: Du schreibst (und lebst wohl) in der Vergangenheit.
Sorry, interessiert mich nicht.

Ich möchte beim Thema "E-Rallye durch Marokko" bleiben.

Daher: Genug ist genug. Werde solche Diskussionen mit Dir nicht weiterführen.

Gruss, Roland
Ich kenne diese erwähnten 68er Generation nicht aus eigenen Anschauungen. Ich hatte mich damals aufs Studium und die Prüfungen konzentriert (tatsächlich 1968 mein Ing-Diplom gemacht, 10 Jahre später noch den M.Sc.(Eng.) drangehängt). Von 1969 bis 1979 war ich im Ausland. Da ist die deutsche Entwicklung der von dir immer wieder erwähnten Szene komplett an mir vorbeigangen. An Dir offenbar nicht, Du erinnerst Dich da wohl noch gut dran.

von Berlingo-98 - am 03.08.2017 09:47
Wann kommt den der Bericht zur Marokkorrallye in der Solarmobil Uppps des war jetzt etwas Vergangenheitsbehaftet, aus der Solarmobil wurde ja die EMobile plus solar.


Hinweis:
Sozusagen nach Aufforderung alles gelöscht, was nicht mit der E-Rallye durch Marokko zu tun hat.


von Manfred aus ObB - am 03.08.2017 10:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.