Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Berlingo-98, thegray, R.M, Andreas106, i-MiEV, Dineu, BdasB

SONO SION "IM FAHRBERICHT"

Startbeitrag von BdasB am 23.08.2017 08:48

[www.auto-motor-und-sport.de]

SONO SION IM FAHRBERICHT

Einige Wochen nach der noch recht schüchtern-nervösen Präsentation des ersten Prototyps ihres Sion gehen die jungen Münchner jetzt auf Europatournee. Das Ziel: Crowdfinanzierer, Interessenten und Journalisten sollen das erste Elektroauto des Unternehmens kennenlernen.

80 kW (109 PS) leistet der im Heck verbaute Elektromotor des Sion ... Brachialer Antritt bei schwerem rechten Fuß? Keineswegs, aber dynamisch genug für den normalen Einsatzzweck eines kompakten Autos und auch für Ottonormalos mit wenig Elektroautoerfahrung narrensicher.
... haaeeee - ueber 100PS und dan kein "BUMS" wie beim i3 ??? (Sind die Akkus denn soooo schlecht? ;-)

Antworten:

Was noch in dem Text so geträumt .......................

Vielleicht wird es die Anhängerkupplung als einziges Extra geben, wobei man laut Aussage
einer Sprecherin überlegt, diese auch gleich in alle Sion zu packen.


als Was:confused: Als Fahradträgerhalter oder doch weil

Ob das Serienauto ....... Schau stellen wird (und darf) wie die Prototypen, bleibt abzuwarten:
Mittelkonsole, Lenksäule samt Lenkstockhebel und dem Gangwahlschalter,


das tät ja beim Anhängerbetrieb Sinn machen, zumindest mehr wie des adieren der
Solarzellenflächen, welche nur in einen Doppelsonnensystem die Leistung erbringen
oder ein verspiegeltes Auto fährt immer auch der Schattenseite mit :hot:


Weil gerade von Schattenseite die Rede, kennt den Einer

[www.auto-motor-und-sport.de]

von Manfred aus ObB - am 23.08.2017 09:59
Zitat
Manfred aus ObB
... Anhängerkupplung als ... Fahradträgerhalter ...

Du hast keine schlechten Ideen ;-)

Zitat
Manfred aus ObB
... Gangwahlschalter ...

Ein Schnellgang und ein Berggang sollte bei max. 140 km/h reichen !??

Zitat
Manfred aus ObB
... Solarzellenflächen, welche nur in einen Doppelsonnensystem die Leistung erbringen oder ein verspiegeltes Auto fährt immer auch der Schattenseite mit :hot:

Für die Bahnhofspendler, die bei uns ums Eck das Auto den ganzen Tag in der prallen Sonne stehen lassen, eine sehr gute Idee. Vielleicht gibt es dann ein Softwareupdate, um das Auto vorkühlen zu lassen, wenn die Pendler mit dem Zug zurück kommen. Webasto hat an so etwas schon vor rund 15 Jahren gebastelt.
Hier ist ein Artikel zur CO2-Einsparung für Verbrenner, wer Lust und Zeit hat, alles zu lesen: [www.automobil-produktion.de]

von Dineu - am 23.08.2017 19:49
Zitat
Dineu

Zitat
Manfred aus ObB
... Anhängerkupplung als ... Fahradträgerhalter ...

Du hast keine schlechten Ideen ;-)


Die Anhängekupplung stand Schief da, als Zeichen für Kopierten Text,
und inzwischen hab ich mal Nachgesehen

[www.sonomotors.com] dort zu Lesen:


Details

Klimaanlage
Die Standardausstattung des Sion wird eine Klimaanlage haben. Eine Klimaanlage kühlt nicht nur die heiße Luft im Sommer, sondern filtert auch die Luftfeuchtigkeit wenn es kalt ist. Somit verbessert sie die Sicht bei nassem Wetter auch im Winter.

Anhängerkupplung
Mit einer Zuglast bis zu 750 kg kannst du fast jeden Anhänger ohne Probleme ziehen. Der 80 kw Motor und ein Einganggetriebe garantieren ein gutes Vorankommen auch bei unebenem Gelände.


Also mag an der Lenksäule ein Schalthebel sein, was weiß meiner einer, Ökomodus, Sportmodus
und was am Markedinggedöns da so dem Zeitgedöns fröhnt, nur mechanisch Schalten tut da nix,
siehe und Höre ( ich hab in letzter Zeit dabei ein Stück Holz zum draufbeißen daneben liegen)

[www.youtube.com]

na Halt, der mag zwar Roland des Holz nochmal weglegen laßen, aber der läßt
tief in die Teslaseele blicken [www.youtube.com]
man könnt zwar meinen, als Raketentechniker braucht Er keine Ahnung von Drehmoment
haben, aber das würden aktiven Raketenspezalisten hier Unrecht tun :o


Was ich wieder begranteln muß von [www.youtube.com]
ist des da: Eine Klimaanlage kühlt nicht nur die heiße Luft im Sommer, sondern filtert auch die Luftfeuchtigkeit wenn es kalt ist.

Des heißt in dem Bild filtern Windkraftanlagen des Luftfeuchtigkeit aus der Luft


Bildquelle: [www.vi-rettet-brandenburg.de]

von Manfred aus ObB - am 23.08.2017 20:55
Noch selten einen so sinnlosen Kommentar zu einem so tollen Fahrzeug gelesen. Warum: "filtert auch die Luftfeuchtigkeit wenn es kalt ist" wird kritisiert. Genau das macht jede Klimaanlage: Feuchtigkeit weg, gut für die Scheiben.

Es ist schon alles gesagt. Alles weitere ist bla bla bla. Weiterlesen ist Zeit Verschwendung.

von i-MiEV - am 24.08.2017 19:44
Zitat
i-MiEV
. Warum: "filtert auch die Luftfeuchtigkeit wenn es kalt ist" wird kritisiert.
Genau das macht jede Klimaanlage: Feuchtigkeit weg, gut für die Scheiben.

Es ist schon alles gesagt. Alles weitere ist bla bla bla.
Weiterlesen ist Zeit Verschwendung.


Echt Du meinst die haben eine Zeoliteklimanlage, Glaub ich Nicht, da Du aber gern mehr
vom LOREMO erfahren möchtest, äh Blödsinn wie Komm ich auf LOREMO [de.wikipedia.org] :confused:
evtuell weil die Sach auch in Minga ogfankt und letztlich Richtung 1000 und 1 Nacht verschwunden,
noch ein Video dazu, immer wenn die Menge Tobt über die neue App gibts Sachen
die vorher noch nie Gehört [www.youtube.com] in ihrer gelikten Filterblasen :o

von Manfred aus ObB - am 25.08.2017 06:32
Hallo

Da liegst du falsch das macht jede Auto Klimaanlage, Luft abkühlen, Wasser auskondensieren und dann die Luft wieder erwärmt. Im Umluftbetrieb sind dann die Scheiben ruck zuck frei.

Gruß

Roman

von R.M - am 26.08.2017 11:50
Nun ja ob man nun falsch gelegen hat?
Setzen wir doch mal voraus das - jemand wie Manfred auch schon lange vor wußte wie eine Klimaanlage funktioniert ! Auch wenn andere meinen er kann nur mit Papier Respektive Daten umher schmeißen.
Für meinen Teil - versteht er von etlichen was er verteilt mehr als so manch ein Kritiker.

Er überzeichnet hat gerne mal mehr - machen Karikaturisten auch.

Aber Manfred die Finanzierung eines Loremo oder Tesla lief dann eben doch auch anders.
Beim Crowdfunding wie es heute Praktiziert wird steht man doch auch etwas mehr in der Verantwortung was abzuliefern.

Und du wirst zugeben müßen - mehr als beim Loremo ist schon mal geschafft! Wieso in Abrede stellen das es auch noch mehr schaft - ob allerdings in einem So engstirnigen Land wie Deutschland es genug "offene Köpfe" [~5000] gibt die eine verbindliche Vorbestellung machen werden.
:rolleyes:
Da werden die mindestens genauso gut Eigenmarketing wie E.M. machen müßen um nicht zu sagen mehr und besser.
Denn ein Roadster oder ein S - wecken bei den potentiellen doch mehr Emotionen zu Riezkauf - als ein SION.
Und hierzulande behaupte ich, wäre ein "Reicher Internet Unternehmer" mit der Firmen-Idee von einem Tesla sowas von Baden gegangen - der hätte weder hierzulande das Geld noch die Unterstützung bekommen - und zudem es hätte "Gruppen" geben die hätten gewußt sowas im Keim zu ersticken.

Also Manfred denke ich mal, mal etwas kürzer treten - eintreten statt reintreten.

von thegray - am 26.08.2017 14:10
Hallo

Na beim Loremo war doch von Vorne rein Klar dass nur ein Prototyp draus wird. Stand jedenfalls so im Geschäftsmodell fals das jemand gelesen hat.

Und die Entfeuchtungstaste ist bei Autos mit Klima ja hoffentlich inzwischen Standart.

Gruß

Roman

von R.M - am 26.08.2017 21:14
Zitat
R.M
Na beim Loremo war doch von Vorne rein Klar dass nur ein Prototyp draus wird.


Sogar ein Multifunktionsprototyp ist mit Diesel gefahren und Elektro
[www.youtube.com]
und hier mit Straßenzulaßung elektrisch [www.youtube.com]

Dort waren viele Schlipsträger, die gern mit viel Ego und Kosten ( nicht der Sommer Uli )
und noch etliche so Geldverbrenner Firmen gründeten, aber des Forum war nicht Schlecht :o

Zitat
R.M

Und die Entfeuchtungstaste ist bei Autos mit Klima ja hoffentlich inzwischen Standart.



Schad ist halt das die Truppe die bei jeder App in Applaus ausbrićht, aber eventuell
ist des auch nur eine App, keine Ahnung hat das was für ein Eauto schon Lang in
Minga erfunden ( na nett zur Zeit des Prinzregenten, so um und nach FJS )


Bildquelle: [1.f.ix.de]
Zittat daraus:

Stromsparende Klimaanlage für Stromer

Forscher am MIT arbeiten an einem kombinieren Heizungs- und Kühlsystem für Elektroautos, das besonders wenig Energie verbrauchen soll.

Besitzer von Elektrofahrzeugen wissen, dass die darin verbaute Heizungs- und Klimaanlage ein potenzieller Stromfresser ist – und die Reichweite beim Dauereinsatz um ein Drittel oder gar mehr reduzieren kann. Ergo: Will man die Batterielaufzeit maximal ausdehnen, muss man sich gegebenenfalls mit weniger Wärme oder Kühlung begnügen.


Ja Zefix, des ist ja garnicht der Richtige Link, KereizBirnbaumund Hollerstauden,
was schmieren sich da die Amis wieder ein Büroklammer Wissen an die Backe :rolleyes:

Na ja sonst schreien die Linksautnomen und Sonstigen Denglischer Adolftechnik, weil noch ohne App

Die Firma aus Minga Logo in Englisch [www.zeo-tech.de]
na wo ist den Link jetzt den wida, ja des wars Stand 8.2.93
[www.motor-talk.de]

P.s. diese Anlage filtert tatsächlich das Wasser aus der Luft, speichert die
Latente Wärme aus den Vorgang und kann so einen Teil der Energie für
die Reichweite nutzen, da Wärme oder Kälte so bereitgestellt wird, nicht so
wie in diesen rückständigen Japanische Eautos :mad:

von Manfred aus ObB - am 27.08.2017 08:22
War gestern zur Vorführung und Probefahrt in Nürnberg.
[attachment 2448 P1170729-sion-in-nuernberg.jpg]

Ganz schönes Auto, aber Liefertermin 2019 ließ mich nicht spontan reservieren oder bestellen. Wer plant in meinem Alter noch so lange im voraus? Und dann wirds wohl auch keine Förderung mehr geben. Aber ich war dabei, wie ein Interessent einen Wagen bestellte. Nicht reserviert mit Anzahlung, sondern gleich volle Bestellung mit vollem Preis. So um die 16.000 Euro, plus Mietakku. Akku kann man für rund 4000 auch kaufen und er soll rund 35 kWh oder so haben. Jedenfalls genug für 200 bis 250 km Reichweite. Der Interessent, der bestellte, war übrigens mit einem Tesla X gekommen (mit WAVE 2017 Aufkleber), und zuhause hat er noch ein Model S.

Ganz schöne? Na ja (mit Fragezeichen also), der Designpreis wird fürs Orginelle geben, nicht direkt für Schönheit. Auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig. Aber funktional ist er und gross. Vier Türen, 5 Sitze, und hinten eine grosse Heckklappe. Etwas hohe Ladekante, alten und kleine Hunde werden da ohne Hilfe nicht reinspringen können. Aber Einkäufe laden und entladen dafür umso bequemer.

Fahrtechnisch gibts nix zu meckern, jedenfalls was sich auf den zwei Runden um Hauptgebäude des Nürnberger "Ofenwerks" so zeigte. Die Anzeigen konnte ich erst nach Höherstellen des Lenkrades sehen. Gut also, dass es einstellbar ist. Die Solarmodule ringsrum und oben sind schon ein Hit. Für Wenigfahrer mags reichen, die brauchen selten (wenn überhaupt) eine Ladestation zu suchen. Meiner Schätzung nach liegen 10 bis 20 km an guten Tagen immer drin, möglicherweise mehr. Es wird übrigens gemessen und angezeigt, was man solar nachgeladen hat. Also wieviel Zusatz-km dadurch reingekommen sind.

Die zwei gezeigten Wagen hatten eine Anhängerkupplung. Ab Werk soll es die Wagen entweder mit oder ohne geben, also einfache Wahl, die man bei der Bestellung treffen muss. Nachrüsten ist nicht vorgesehen. Die Anhängerkupplung ist nicht abnehmbar.

[attachment 2449 P1170730-Sion-Steckdosen.jpg]
Steckdosen: Interessant die drei Steckdosen vorne. Ganz links Typ2 Dose für die Ausgabe bis 11 kW vorgesehen, also 400V 16A Drehstrom. Mittig eine Schukodose für 230V 16A und links die Combo Dose (Typ2/CCS). Typ2 Inlet zum Laden, darunter die DC Anschlüsse zum Schnellladen. Ob echtes V2G möglich ist, also ob die Ausgabe über die Typ2 Dose für Netzparallelbetrieb möglich ist, wußte man noch nicht. Aber Laden eines anderen Fahrzeuges oder Strom sonstwie entnehmen im Inselbetrieb sollte gehen.

Die Klimaanlage ist mit herkömmlichen Kompressor. Von Zeolith hatte man noch nix gehört. Schade eigentlich.

Beim Schalten habe ich nicht auf Holz gebissen, wie von Zimmermann Manfred vorgeschlagen. Kann er ja machen, wenns ihm schmeckt. Ich fand einen herkömmlichen Wahlschalter vor, wie er bei Automatikwagen üblich ist, also N für Neutral, D für Drive (Fahren) und R für Revers (Rückwärts). Eine P, also Parkstellung (wie z.B. in meinem Berlingo) fand ich nicht. Wählen, z.B. von N auf D ging nur nach Treten der Bremse und dann Start Taste drücken. Ja, neben dem Wählhebel gibts eine Start-Stop Taste. Nach Fahrtende drückt man Stop, und der Wählhebel springt automatisch auf N. Alles so, wie heute bei Automatikwagen üblich. Und wie erwähnt: alles ohne Holz-Beißen geschafft. Hatte auch gar kein Beißholz dabei. Esche? Oder was wäre da empfehlenswert?

Was war noch interessant:
Viele fachkundige Besucher, offenbar bestens vorbereitet. Gegenüber parkte ein Hyundai Ionic mit E-Kennzeichen. Ein Zoe mit Anhängerkupplung und montiertem Fahrradträger fuhr gerade weg, als wir über Anhängerkupplungen schwätzten. Tesla S und X standen einige auf den Parkplätzen rum. Zwei gemietete Model X mit Sono Motors Aufklebern standen für die Weiterfahrt bereit, jeweils mit Anhängern und einem SION drauf. Man will ja elektrisch weiterkommen... Der auf dem ersten Bild rechts zu sehende Infopavillon, übrigens mit Dach und Seitenteilen voll mit Photovoltaik, ist zu schwer mit mehr als 2,5 t. Der wird von einem Verbrenner mitgezogen zum nächsten Halt.
Zulassung: Die SION Vorführwagen hatten noch keine Zulassung und auch noch keine eingebauten airbags. Serien-Zulassung dauert noch eine Weile, dafür müssen bis zum 16 Fahrzeuge gecrasht werden. Ist für nächstes Jahr geplant. Daher können Probefahrten derzeit nur auf Privatgelände angeboten werden.
Fertigung: Die Verhandlungen mit einem Auftragfertiger scheinen weit gediehen zu sein. Man spricht von einer möglichen Veröffentlichung der Ergebnisse schon nächste Woche.
Akkus: Zur Zeit sind 18650 Rundzellen verbaut. Man will aber warten, was in zwei Jahren auf dem Markt ist und schätzt, dass dann sicher andere und bessere Akkutypen verbaut werden. Man hat sich noch nicht auf einen Akkulieferanten festgelegt.
Jetzt kaufen: Muss jeder selber wissen, ob er jetzt den vollen Kaufpreis hinlegt, um möglicherweise in 2 oder 3 Jahren einen Wagen zu bekommen. Kann klappen, kann schiefgehen.
[attachment 2450 P1170727-sono-motors-x.jpg]

von Berlingo-98 - am 28.08.2017 09:37
Hallo Roland,

danke für deinen ausführlichen Bericht.

Zitat
Roland
Akku kann man für rund 4000 auch kaufen und er soll rund 35 kWh oder so haben.


Welche Einheit hat denn die 4000? ;-)
Knapp 115 €/kWh wäre echt günstig, auch wenn das erst in zwei Jahren und ohne MwSt wäre.

von Andreas106 - am 29.08.2017 05:56
Zitat
Andreas106
Akku kann man für rund 4000 auch kaufen und er soll rund 35 kWh oder so haben.
Welche Einheit hat denn die 4000? ;-)


Sorry, das € Zeichen vergessen. Na andere Währung haben die nicht genannt. Und ja, finde ich auch echt günstig. Na ja, die rechnen halt recht optimistisch, dass sie ähnliche Einkaufspreise wie die Grossen rausschlagen können. In anderen Veröffentlichungen wurden jetzt 145 $ oder €, weiss nicht so genau, für die kWh Li Akkus genannt, die VW und andere, ich glaube auch GM, vereinbart haben. Da geht es allerdins schon um gewisse Mengen. Ob Sono Motors das auch bekommt? Na ja schaun wir mal, interessant ist das Spiel, das die spielen, schon. Meiner Meinung nach wird da richtig gepokert.

Und nochwas: Bei den Akkupreisen würde ich meinen Berlingo sofort von NiCd auf Li umbauen. Je nach Akkutyp und so liegen die Preise für Kleinabnehmer wie mich heute zwischen 250 und 450 Euro pro kWh. Sowohl für neue Zellen also auch für komplette Packs aus Unfall-Tesla S. Da kosten solche Umrüstaktionen schnell mal zwischen 10.000 bis 15.000 Euro allein für die Zellen. Plus Umbau und BMS und Ladegeräte. Da kann man dann gleich ein komplettes Auto mit einem funktionierendem Gesamtsystem kaufen. Da kosten die heute so um die 1000 Euro pro kWh, also die Akkus mit Auto und Ladetechnik.

Ob der Sion da wesentlich günstiger wird als die Mitbewerber, wird die Zukunft zeigen. Jetzt nennen die einen Preis von rund 20.000 € für Auto plus Akku bei 35 kWh Akkugröße. In ein paar Jahren könnten die Sions etwas im Preis nach oben korrigiert werden, und die Mitbewerber nach unten. Dann hats sich wieder angeglichen. Ich freu mich jedenfalls schon auf die Angebote der nächsten Jahre, es wird echt interessant. Und da ist der Sion nur einer von vielen interessanten Autos, die da kommen. Hoffentlich. Was ist denn mit dem kleinen Cityflitzer aus Aachen, ego oder so? Der wird schon verkauft.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 29.08.2017 07:17
Zitat
In ein paar Jahren könnten die Sions etwas im Preis nach oben korrigiert werden, und die Mitbewerber nach unten. Dann hats sich wieder angeglichen.


Nun was den Sion angeht - sollen ja alle Unterlagen zu dem Fahrzeug offen sein - mal von potentiellen DIY stellt das sicher das sich ein Kompetentes Service Netzwerk auch ohne Massenmarkt etablieren kann.

Bei dem was die Großen zu dem Thema EV sich in der Vergangenheit gelistet haben - neige ich dazu für die das in Abrede zu stellen.

von thegray - am 29.08.2017 12:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.