Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
BdasB

BaWue Studie: Nullemissions-Nutzfahrzeuge

Startbeitrag von BdasB am 14.12.2017 08:41

[www.e-mobilbw.de]
NULLEMISSIONS-NUTZFAHRZEUGE - VOM ÖKOLOGISCHEN HOFFNUNGSTRÄGER ZUR ÖKONOMISCHEN ALTERNATIVE

Nullemissions-Antriebe als wirtschaftliche Alternative zum Diesel
„Bis 2030 können in bestimmten Nutzfahrzeugsegmenten Nullemissions-Antriebe durchaus eine wirtschaftliche Alternative zum Diesel werden, aber die Politik muss dafür die nötigen Rahmenbedingungen schaffen“, fasst Sven Altenburg, Mobilitätsexperte beim Forschungsunternehmen Prognos AG und Mit-Autor der Studie ein wesentliches Kernergebnis zusammen. Am Beispiel der relevanten Fahrzeugklasse der schweren LKW wird deutlich, welche Entwicklungen zu erwarten sind: Liegen die Total-Cost-of-Ownership (TCO) eines emissionsfreien brennstoffzellenbetriebenen LKW (FCEV-LKW) im Jahr 2015 noch um 182% höher als bei der konventionellen Dieselvariante, ergibt die Prognose für das Jahr 2030 für den Brennstoffzellen-LKW einen Kostenvorteil von 6%. Sinkende Herstellungskosten alternativer Antriebe und zu erwartende fallende Wasserstoffpreise sind dabei zentrale Faktoren.

Ökologische Vorteile in allen betrachteten Nutzfahrzeugklassen
Bei den angestellten Well-to-Wheel-Betrachtungen, die auch die Energiebereitstellung und eingesetzte Rohstoffe für verschiedene Antriebsarten in den Blick nehmen, zeigen sich die großen ökologischen Vorteile von Batterie und Wasserstoff gegenüber dem derzeit dominierenden Dieselantrieb. „Nullemissionsfahrzeuge mit batterieelektrischen oder Brennstoffzellenantrieben weisen in allen betrachteten Nutzfahrzeugsegmenten erhebliche ökologische Vorteile gegenüber Dieselantrieben auf.“ sagt Dr. Stefan Eckert von thinkstep. Bei beiden Nullemissionsantriebsvarianten entstehen in der Well-to-Wheel-Betrachtung deutlich geringere Treibhausgasemissionen als beim Diesel. Bei einer Stromerzeugung vollständig aus erneuerbaren Energien ergibt sich je nach Segment eine Reduktion um 67-87 %. Zudem werden bei Nullemissionsnutzfahrzeugen die lokalen NOx-Emissionen vermieden, die besonders in Innenstädten zur Luftschadstoffbelastung beitragen.

PDF: [www.e-mobilbw.de]
Studie Nullemissions-Nutzfahrzeuge - Vom ökologischen Hoffnungsträger zur ökonomischen Alternative

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.