Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
1te Mannschaft
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas

Vorbericht zum Spiel TVK gg. Remscheid

Startbeitrag von Thomas am 26.10.2001 05:52

Quelle: www.ngz-online.de

Brandt will die Turbulenzen beenden


Der Haussegen hängt schief beim Handball-Regionalligisten TV Korschenbroich. Die plötzliche "Flucht" von Steffen Becker hat im Umfeld des TVK durchaus Narben hinterlassen. Von "Vertragsbruch" ist da die Rede, die "Mannschaft sei im Stich gelassen worden, just in dem Moment, wo sie vom Verletzungspech heimgesucht wurde", lauten die wenig versöhnlichen Kommentare hinter vorgehaltener Hand.
Öffentlich traut sich allerdings kein Verantwortlicher zu der jüngsten Personalie äußern, auch TVK-Trainer Wolfgang Brandt lehnt jede Stellungnahme zum Weggang von Steffen Becker ab, der "wegen persönlicher Probleme mit dem Trainer", das Team überraschend verlassen hatte. Ob die turbulente Woche beim TV Korschenbroich ein glückliches Ende nimmt, entscheidet sich erst nach dem Heimspiel Samstag Abend um 19.30 Uhr in der Waldsporthalle gegen den Tabellennachbarn HG Remscheid. TVK-Trainer Brandt weiß was auf dem Spiel steht: "Wir stehen mit dem Rücken zur Wand und wir müssen gewinnen, egal wie."

Die Gäste aus Lennep, die vor der Saison mit dem TV Hasten zur HG Remscheid fusionierten, starteten ähnlich schlecht wie der TVK in die neue Spielzeit (1:9 Zähler), befreiten sich aber durch zwei Siege in Folge aus der bedrohlichen Situation und können entsprechend selbstbewußt in Korschenbroich auflaufen: "Wir kennen Remscheid noch aus dem letzten Jahr als TG Lennep. Die Mannschaft hat sich nicht wesentlich verändert", so Brandt, dessen personelle Probleme durch den Weggang von Becker noch verschärft wurden. Mit elf gesunden Feldspielern war der TVK in die Saison gestartet, nur acht stehen morgen zur Verfügung.

Denn neben Becker muss Brandt den Dauerverletzten Lars Diete und wohl auch den bislang überzeugenden Neuzugang Marco Schmidt ersetzen. "Er hat sich unter der Woche im Training eine Fußverletzung zugezogen", so Brandt. Wenigstens sind die Chancen auf ein Comeback von Jan-Eric Gürtner gestiegen, dessen Rippenbruch gut verheilt ist und der am liebsten wieder mitspielen würde: "Das werden wir kurzfristig entscheiden, denn ich möchte kein Risiko eingehen." Zum Glück konnte der Korschenbroicher Rechtsaußen Peter Rütten reaktiviert werden.

Mit einer Leistung wie in Hagen, "als wir an einem Punktgewinn dran waren, aber dann durch einige Fehler und keinesfalls durch falsche Schiedsrichterentscheidungen einen möglichen Punktgewinn verschenkt haben, ist auch gegen Lennep ein Erfolg drin", hofft Brandt angesichts der aktuellen 4:10 Punkte auf ein dringend notwendiges Erfolgserlebnis

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.