Jörg Förderer ist ein Hochkaräter

Startbeitrag von Thomas am 21.11.2001 08:45

so steht es heute morgen in der Rheinischen Post, ein Artikel von Birgit Sicker

Als Jörg Förderer gestern Abend die Halle betrat, huschte ein Lächeln über die Gesichter seiner neuen Mannschaftskameraden. "Wir haben alles getan", stellte Vorsitzender Jürgen Brix gelassen fest. Den Verantwortlichen der Unitas Haan ist zur rechten Zeit der große Coup gelungen. Denn mit Jörg Förderer wechselt ein erfahrener Kämpe vom finanziell angeschlagenen TV Angermund in die Gartenstadt. Der versierte Rückraum-Mittelmann soll der Kopf des Haaner Handball-Regionalligisten werden. Eine Rolle, die sich Förderer selbstbewusst zutraut. "Ich versuche, mich sehr schnell zu integrieren und will der Kopf der Mannschaft werden. Das Gros der Spieler ist noch sehr jung und unerfahren , die müssen geführt werden", hat Förderer klare Vorstellungen.
SC Magdeburg, Stahl Brandenburg, Dessauer SV, OSC Rheinhausen sowie TG Melsungen hießen die Stationen nach der Jugend-Handball-Schule. Die letzten vier Jahre spielte er beim Haaner Regionalliga-Konkurrenten TV Angermund eine tragende Rolle. Und dann ausgerechnet der Wechsel zum Schlusslicht? "Eine reizvolle Aufgabe", nennt der 1,83-Meter-Mann den Haaner Kampf gegen den Abstieg. Und ihm ist nicht bange, dass er helfen kann, dieses schwierige Unterfangen zu einem guten Ende zu bringen. Schließlich sei die Unitas "eine gute Mannschaft, die oft nur mit Pech verloren hat."
Lutz Plümacher hört derart beherzte Töne gern. Allerdings tritt der Trainer direkt auf die Euphoriebremse. "Man darf noch keine Wunderding erwarten", sagt er. Mit der Verpflichtung von Förderer sei der Klassenerhalt mitnichten ein Selbstläufer. "Aber die Arbeit wird jetzt noch mehr Spaß machen, weil bald der erfolg kommen wird", strahlt Plümacher. Noch nicht sicher ist jedoch, ob der 28-jährige schon im wichtigen Duell gegen den Longericher SC auflaufen kann - einige Formalitäten sind noch zu klären.

Kurzmeldung aus der WZ-General-Anzeiger

UNITAS mit spektakulären Neuzugang
Einen spektakulären Neuzugang konnte der Handball-Regionalligist Unitas Haan gestern vermelden. Jörg Förderer vom Liga-Konkurrenten TV Angermund wird die Unitas in ihrem Kampf um den Klassenerhalt unterstützen. Der 28-jährige Mittelmann sei wahrscheinlich in der nächsten Woche spielberechtigt. In Angermund hatte Förderer gemeinsam mit anderen Spielern die Brocken hingeschmissen, weil sich der Verein nicht mehr an Zahlungsabsprachen halten konnte. Förderer hat bereits in Magdeburg, Brandenburg und Rheinhausen ausgiebig Erstligaluft geschnuppert und auch vor seinem Engagement in Angermund in der zweiten Liga gespielt. Gestern Abend wurde Förderer in Haan vorgestellt.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.