Vorbericht Dormagen gg. Unitas Haan

Startbeitrag von Thomas am 12.04.2002 05:56

Dormagen wird vor Heimspiel von Personalsorgen geplagt


Haan stärker als Tabellenplatz vorgaukelt

--------------------------------------------------------------------------------

Wenn es um das nächste Heimspiel des TSV Bayer Dormagen in der Handball-Regionalliga am Samstag (19.30 Uhr) gegen die DJK Unitas Haan geht, würdigt Kai Wandschneider die aktuelle Tabelle keines Blickes. Dort werden die Gäste nämlich mit 18:32 Punkte auf dem zwölften Rang geführt und das spiegelt nach Ansicht des TSV-Trainers in keinster Weise das momentane Leistungsvermögen wider.
"Das wird am Samstag auf keinen Fall ein Zuckerschlecken", ist sich Wandschneider im Hinblick auf die Leistungen der Haaner im neuen Jahr sicher. Nachdem es im ersten Saisonabschnitt nur zu mageren zwei Pünktchen gereicht hatte, wurden nach der Winterpause 16:6 Punkte eingefahren. Zieht man nur die Spiele des Jahres 2002 ins Kalkül, nimmt Unitas sogar den fünften Tabellenplatz ein. "Und wenn der Erste auf den Fünften trifft, dann ist das eben ein Spitzenspiel", folgert Wandschneider, der natürlich auch die Gründe für den Aufschwung der Haaner kennt. Der Bundesliga-erfahrene Jörg Förderer ist aus Angermund gekommen und hat den Rückraum zusammen mit Sebastian Twyrdy enorm verstärkt.

Zuletzt konnte sich der TSV-Trainer am vergangenen Sonntag von der Stärke der Gäste überzeugen, als die Haaner gegen den TV Korschenbroich einen 14:20-Rückstand noch in ein Unentschieden umwandelten. "Ein verdienter Punkt", meint Wandschneider, der auch große Stücke auf sein Pendant Lutz Plümacher hält. Ein Taktiker, der mit allen Wassern gewaschen ist und sich bestimmt einiges einfallen lässt, um dem TSV das Leben schwer zu machen. Als habe der Tabellenführer nicht schon genug sorgen. Neben dem Langzeitverletzten Ivan Ivisic schlagen sich nämlich noch vier weitere Bayer-Spieler mit Blessuren herum.

Burkhard Heesen ist nach einer Allergiebehandlung nicht voll bei Kräften, Marcel Leclaire laboriert an einer Grippe, Pascal Mahé wird auch von Wehwehchen geplagt und Rainer Hantusch wurde von rätselhaften Leistenbeschwerden heimgesucht. "Das macht mir am meisten Sorgen. Mit Rainer würde neben Ivisic mein zweiter Rückraumschütze ausfallen", sagt Wandschneider, der aber trotzdem unbedingt zwei Punkte will, um sein Nervenkostüm zu schonen. Sollte das gelingen, fehlte nur noch ein einziger Sieg und Dormagen wäre nach einer langen Regionalliga-Saison am Ziel seiner Träume angekommen. -ben

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.