Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das kritische Eisenbahnforum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Norbert Schmitz, Matthias Muschke, Ulrich Walluhn

Lok 50 3701 im Modelleisenbahner 10/1983

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 20.08.2014 12:26

So unsortiert, wie ich die alten Modelleisenbahner-Hefte im Sommer übernommen habe, so "springen" auch die Jahrgänge in meinen Textberichten. Im Heft 10/1983 findet sich ein für damalige Zeiten hervorragend gedruckes Großfarbbild der 50 3701. Es wurde von Hans-Jürgen Trunk aus Gotha mit einer Pentacon-Six erstellt. Mit dem einige Jahre älteren als Lokführer beschäftigten Bildurheber war ich lange Jahre in der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Erfurt des DMV gemeinsam tätig. Das Foto zeigt die Lok mit unten stehenden Kuppelstangen ganz so, wie Carl Bellingrodt es auch festgehalten hätte. Alles in allem ein exellentes Lokomotiv-Portrait, wie wir uns viele viele mehr wünschen. Leider gab es damals nur wenige Eisenbahnfreude, die die Gelegenheit dazu besaßen, im Betriebsgelände der Deutschen Reichsbahn solche Fotografien zu erstellen.

Im Oktober 1983 hatte ich in zweiter Ehe noch keine Kinder. Seit Ende 1982 befand ich mich in "Produktionsbewährung" beim Funkwerk Erfurt (Kombinat Mikroelektronik) - näheres hierzu kann jeder Leser meinem Lebenslauf in diesem Forum entnehmen. Mit meiner damaligen Frau konnte ich um die Monatswende September/Oktober zum ersten Male einen Urlaubsplatz über den Gewerkschaftsbund (FDGB) im Thüringer Wald bekommen. Freilich erst im Herbst, aber besser als gar nichts. Wir kamen in einer ehemaligen stattlichen Villa in Meuselbach Ortsteil Schwarzmühle unter, ganz dicht am Fluss Katze und der Eisenbahnstrecke Rottenbach-Katzhütte gelegen. Auch wenn der Urlaub nur 2 Wochen lang war, erinnere ich mich gern zurück. Wanderungen im Wald des Schwarzatales oder bis hinüber nach Großbreitenbach standen auf dem Programm. Eine Tagesreise führte uns mit dem Zug über Rottenbach-Bad Blankenburg-Saalfeld-Probstzella (ausschließlich) bis nach Lauscha und zu Fuß über Neuhaus am Rennweg und Katzhütte-Oelze zurück nach Schwarzmühle. Eine weitere Wanderung hatte die Oberweißbacher Bergbahn zum Ziel. Trotz aller politischen Widrigkeiten des Jahres 1983 habe ich mich in diesem Urlaub ganz sicher kaum anders gefühlt, als ein Urlauber im Schwarzwald oder im Taunus, abgesehen von den kleinen Versorgungsproblemen des Alltags und den meist überfüllten Gasthäusern. Dampflokomotiven gab es in diesem Urlaub außer in Saalfeld nicht mehr zu sehen, dafür aber 119-er und 110-er mit ganz niedrigen Ordnungsnummern. Täglich erreichte auch der berühmt gewordene Schnellzug aus Dresden Katzhütte mit einer 118 des Bw Glauchau. Richtig, Bw Glauchau. So weit fuhr man aus diesem westsächsischen Bw ins Thüringer Land hinein. Erst ein Jahr später im Herbst 1984 besaß auch ich eine Pentacon-Six und entschloß mich in diesem späteren Urlaub am gleiche Ort endlich dazu, auch "moderne" Diesel- und Ellok zu fotografieren. Ein Entschluß, der goldrichtig war. Hunderte, wenn nicht tausende Bilder der Jahre 1984 bis 1994 sind unwiederbringlich und schneller als je erwartet Geschichte geworden.

Lok 50 3701 sah ich wissentlich im Jahre 1983 nicht, da ich damals weder in den Raum Salzwedel noch Brandenburg kam. Das Betriebsbuch der Lok habe ich am 28.11.1989 im Güsten eingesehen und später durch eine Kopie ergänzt.



Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 50 3008ÜK/50 3701:
=========================================================
Wiener Lokfabrik Floridsdorf 1942/9595
Raw Stendal Nummer 022

Anlieferung: 02.10.1942
Abnahme: 05.10.1942
Beschaffungspreis: 179.000,- RM ohne Tender

Lok hat 1 Dampfstrahlpumpe Bauart C.L.Strube Magdeburg 250 Liter pro Minute, 1
Verbundspeisepumpe Bauart Knorr mit Tolkiensteuerung 250 Liter pro Minute,
Abdampfvorwärmer Bauart Knorr mit vierfachem Wasserumlauf, geteiltem hinteren und
ungeteiltem vorderen Deckel, Fernthermometer Bauart Siemens & Halske,
Einkammerdruckluftbremse Bauart Knorr mit Zusatzbremse, Doppelverbundluftpumpe Bauart
Nielebock-Knorr, Druckluftsandstreuer, Geschwindigkeitsmesser Bauart Deuta, Hochdrucköler
Bauart Bosch mit Tropfenzeiger Bauart Bosch mit 6 Schmierstellen für Zylinder, 4 Schmierstellen
für Kolbenstangen und 4 Schmierstellen für Schieberstangen, elektrische Beleuchtung, Läutwerk,
Druckausgleich-Kolbenschieber Bauart Nicolai 300 mm Durchmesser.

25.07.45 – 06.10.45 Raw Zwickau L 3 m.W.
07.10.45 – 13.12.45 Bw Dresden-Friedrichstadt
15.12.45 – 28.05.48 Bw Gesundbrunnen Kolonne 6
29.05.48 – 18.06.48 Raw Stendal L 3 m.W. (76.083 Km)
19.06.48 – 10.08.50 Bw Pasewalk Kolonne 6
11.08.50 – 05.11.51 Bw Frankfurt/Oder Pbf.
06.11.51 – 20.12.51 Raw Stendal L 4 (123.688 Km)
21.12.51 – 04.07.54 Bw Frankfurt/Oder Vbf.
05.07.54 – 01.05.55 Bw Magdeburg-Rothensee
02.05.55 – 06.06.55 Raw Stendal L 3 o.W. (148.935 Km)
07.06.55 – 10.04.56 Bw Magdeburg-Rothensee
11.04.56 – 08.12.57 Bw Halberstadt
09.12.57 – 11.01.58 Raw Stendal L 3 m.W.! (264.649 Km)
12.01.58 – 03.12.61 Bw Halberstadt
04.12.61 – 30.12.61 Raw Stendal L 4 Rekonstruktion (333.073 Km)
31.12.61 – 18.07.63 Bw Stendal
19.07.63 – 07.08.63 Raw Stendal L 2 (458.417 Km)
08.08.63 – 23.11.64 Bw Stendal
24.11.64 – 20.12.64 Raw Stendal L 3 (571.105 Km)
21.12.64 – 12.07.65 Bw Stendal
13.07.65 – 24.07.65 Raw Stendal L 0 (624.779 Km)
25.07.65 – 03.07.66 Bw Stendal
04.07.66 – 10.07.66 Raw Stendal L 2 (680.213 Km)
11.07.66 – 14.08.68 Bw Stendal
15.08.68 – 10.09.68 Raw Stendal L 4
11.09.68 – 31.12.68 Bw Köthen seit 10.09.68:
01.01.69 – 01.01.69 Raw Stendal L 0 (76.006 Km)
02.01.69 – 13.10.69 Bw Güsten Est.Köthen
14.10.69 – 29.02.70 Raw Stendal L 0 (99.626 Km)
01.03.70 – 12.04.70 Raw Stendal L 2
13.04.70 – 26.08.71 Bw Güsten
27.08.71 – 27.09.71 Raw Stendal L 3 m.W. (200.650 Km)
28.09.71 – 19.02.73 Bw Güsten
20.02.73 – 07.03.73 Raw Stendal L 5 (276.479 Km)
08.03.73 - 24.09.74 Bw Güsten
25.09.74 – 31.10.74 Raw Stendal L 7 (337.353 Km)
01.11.74 – 23.12.75 Bw Güsten
24.12.75 – 25.10.77 Bw Salzwedel
26.10.77 – 28.11.77 Raw Meiningen L 6 (455.252 Km)
29.11.77 – 12.08.79 Bw Salzwedel
13.08.79 – 31.08.79 Raw Meiningen L 0 (499.631 Km)
01.09.79 – 20.03.80 Bw Salzwedel
21.03.80 – 17.04.80 Raw Meiningen L 0 (519.966 Km)
18.04.80 – 23.06.81 Bw Salzwedel
24.06.81 – 30.07.81 Raw Meiningen L 7 (565.023 Km)
31.07.81 – 23.01.83 Bw Salzwedel
24.01.83 – 26.02.83 Raw Meiningen L 5 (618,316 Km)
26.02.83 – 19.03.83 Raw Meiningen L 0
20.03.83 - 17.09.83 Bw Salzwedel
18.09.83 – 27.02.84 Bw Brandenburg
28.02.84 – 29.03.84 Raw Meiningen L 6
30.03.84 – 16.04.84 Raw Meiningen L 0
17.04.84 – 25.09.84 Bw Güsten
26.09.84 - ........ Bw Magdeburg Est.Eilsleben
21.06.87 - ........ Bw Güsten Est.Staßfurt

24.07.86 abgestellt
14.10.86 Z-Lok
07.06.91 abgesetzt vom Bestand
......94 verkauft an Privatperson aus Lüneburg

Lok im Mai 1953 abgestellt auf Sammelplatz Strasburg (Uckermark).

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Lofag Wien 9595 1942 05.10.42 neu mit Lok
SMB Magdeburg 30487 1961 30.12.61 Neubaukessel

Kesselstammbuch: VEB Schwermaschinenbau Magdeburg 1961/30487

30.12.61 - ........ 50 3701 (Raw Stendal)

Tenderstammbuch: Henschel & Sohn Kassel 1940/25518
Raw Stendal Nummer 737
Bauart 2’2’T 26 Rollenlagertender

........ - ........ 50 575 ( ? )
01.11.66 - ........ 50 3660 (Bw Parchim)
30.01.67 - ........ 50 5041 (Raw Stendal)
15.03.68 - ........ 50 5023 (Raw Meiningen)
18.10.68 - ........ 50 5032 (Bw Angermünde)
05.07.73 - ........ 50 5030 (Bw Angermünde)
28.11.75 - ........ 50 5013 (Bw Angermünde)
22.10.78 - ........ 50 5026 (Bw Angermünde)
12.12.78 - ........ 50 5021 (Raw Meiningen)
30.07.81 - ........ 50 3701 (Raw Meiningen)

30.01.67 Raw Stendal Umbau auf Ölhauptfeuerung
30.07.81 Raw Meiningen Rückbau auf Kohlefeuerung

Tenderstammbuch: Friedrich Krupp Essen 1940/2367
Bauart 2’2’T 26 Rollenlagertender

16.04.84 - ........ 50 3701 (Raw Meiningen)

Bauartänderungen:

06.10.45 Raw Zwickau Achs- und Stangenlager mit WM 10 versehen
18.06.48 Raw Stendal Achs- und Stangenlager mit WM 10 versehen
06.06.55 Raw Stendal Norm-Bruchscheiben aus Gußstahl 2,8 mm angebaut,
vereinfachte Ölsperren VV Plöger angebaut
30.12.61 Raw Stendal Mischvorwämeranlage und Verbundmischpumpe Bauart
Berliner Bremsenwerk 250 Liter angebaut, Drei-
lichtspitzenbeleuchtung angebaut
10.09.68 Raw Stendal Sicherheits-Fangbügel für Bremszugstangen ange-
baut
31.10.74 Raw Stendal Neubau-Lenkgestell Baureihe 52 E eingebaut

Betriebsbögen und Anlagenteil und Aktenstücke:
Als Rückführlok am 07.10.1945 nach Bw Dresden-Friedrichstadt.

06.10.42 – 13.01.44 Bw Wien-West
14.01.44 – 16.01.45 Bw Kreuzburg (OS)
18.01.45 – 19.07.45 Bw Pasewalk

08.10.45 – 12.12.45 abgestellt bfa
24.07.85 – 31.03.86 abgestellt warten auf Ersatzteile
01.04.86 – 31.10.86 abgestellt warten Raw

Antworten:

Lieber Ulrich,

kleine Korrektur zur 50 3701. Diese wurde nie an eine Privatperson verkauft. Die Lok wurde bereits 1990 von Rothensee nach Stendal überführt und dort zerlegt. Um sie von ihrem Standplatz zu entfernen war eigens eine 106 nötig, so festgerostet war sie.

viele Grüsse

MMM

von Matthias Muschke - am 07.09.2014 09:43
Zitat
Matthias Muschke
kleine Korrektur zur 50 3701. Diese wurde nie an eine Privatperson verkauft. Die Lok wurde bereits 1990 von Rothensee nach Stendal überführt und dort zerlegt. Um sie von ihrem Standplatz zu entfernen war eigens eine 106 nötig, so festgerostet war sie.


Ich habe die Lok noch am 26.09.91 im Bw Magdeburg-Rothensee fotografiert, siehe [www.lokfotos.de]

von Norbert Schmitz - am 18.10.2014 17:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.