Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das kritische Eisenbahnforum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich Walluhn

Lok 50 2370 aus dem Rheinland

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 09.11.2014 17:10

Zum heutigen Feiertag möchte ich noch Lok 50 2370 einstellen. Deren Betriebsbuch befand sich einst in der Sammlung eines Wiesbadener Eisenbahnfreundes und wurde vor etwa 10 Jahren nach unbekannt verkauft. Die Lokomotive war ausschließlich in der Direktion Köln beheimatet.



Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 50 2370ÜK:
=================================================
Arnold Jung Jungenthal 1942/10627

Anlieferung: 04.08.1942
Abnahme: 06.08.1942 Raw Nied
Probefahrt: 05.08.1942 Frankfurt Höchst-Idstein und zurück
Druckprobe: 16.07.1942 Jungenthal
Gen-Urkunde: 10.08.1942 Köln
Vertrag: 08.153/63.814
Beschaffungspreis: 167.480,- RM mit Tender

Lok hat 1 Dampfstrahlpumpe 250 Liter pro Minute, 1 Verbundspeisepumpe Bauart Knorr-
Tolkien 250 Liter pro Minute, Abdampfvorwärmer Bauart Knorr mit vierfachem Wasserumlauf,
geteiltem hinteren und ungeteiltem vorderen Deckel, Einkammerdruckluftbremse Bauart Knorr
mit Zusatzbremse, Doppelverbundluftpumpe Bauart Knorr mit P-Steuerung,
Druckluftsandstreuer, Geschwindigkeitsmesser Bauart Deuta WL 1, 1 Hochdrucköler Bauart
Bosch mit Tropfenzeiger Bauart Woerner für Zylinderschmierung mit 14 Abgabestellen, kein
Läutewerk, Druckausgleichkolbenschieber Bauart Karl-Schulz 300 mm Durchmesser. Lok ist
mit Heimstoffen gemäß Heimstoffliste im Zeichnungsverzeichnis ausgerüstet. Achs- und
Stangenlager sind Dünngußlager mit nur 1,5 mm dickem Weißmetalleinguß. Lok geliefert nach
Zeichnungsverzeichnis vom 15.02.1941 einschließlich Änderungsverfügung RZA Berlin Nr. 713
und Br.64. Erster Tender: Arnold Jung Jungenthal 1942/10627.

04.08.42 – 06.08.42 Raw Nied Abnahme
07.08.42 – 03.06.43 Bw Düren
04.06.43 – 21.06.43 Raw Schwerte L 0 (67.779 Km)
22.06.43 – 09.11.43 Bw Düren
10.11.43 – 12.11.43 Raw Schwerte L 0 (96.336 Km)
13.11.43 – 20.02.44 Bw Düren
21.02.44 – 08.03.44 Raw Schwerte L 2 (120.000 Km)

21.07.44 – 23.07.44 Bw Herzogenrath
24.07.44 – 03.08.44 Raw Jülich L 0 (134.299 Km)
04.08.44 – 28.08.44 Bw Herzogenrath

13.07.45 – 26.10.45 Bw Aachen-West
26.10.45 – 14.12.45 Raw Schwerte L 2 (170.297 Km)
14.12.45 – 20.02.46 Bw Aachen Hbf.
21.02.46 – 10.02.47 Bw Stolberg
11.02.47 – 12.06.47 Firma Krupp Essen L 3 m.W. (213.025 Km)
13.06.47 – 12.10.48 Bw Stolberg
12.10.48 – 08.11.48 Raw Schwerte L 2 (284.306 Km)
09.11.48 – 27.07.49 Bw Stolberg
27.07.49 – 25.08.49 Raw Schwerte L 0 (315.470 Km)
26.08.49 – 15.08.50 Bw Stolberg
16.08.50 – 27.09.50 Raw Schwerte L 3 m.W. (340.492 Km)
28.09.50 – 25.09.51 Bw Stolberg
25.09.51 – 11.10.51 Bw Düren L 0 (400.575 Km)
12.10.51 – 11.03.52 Bw Stolberg
12.03.52 – 21.04.52 EAW Schwerte L 4 (424.054 Km)
22.04.52 – 16.12.53 Bw Stolberg
17.12.53 – 07.01.54 AW Schwerte L 2
08.01.54 – 15.03.54 Bw Stolberg
16.03.54 – 10.04.54 Bw Düren L 0
11.04.54 – 24.03.55 Bw Stolberg
25.03.55 – 02.04.55 Bw Düren L 0 K (570.136 Km)
03.04.55 – 26.01.56 Bw Stolberg
15.02.56 – 07.03.56 AW Schwerte L 3 m.W. (591.480 Km)
08.03.56 – 09.03.58 Bw Stolberg
10.03.58 – 09.04.58 AW Lingen L 2 neu (708.510 Km)
10.04.58 – 04.01.60 Bw Stolberg
05.01.60 – 20.01.60 AW Schwerte L 0 (801.751 Km)
21.01.60 – 22.01.62 Bw Stolberg
21.01.62 – 19.02.62 AW Köln-Nippes WAbt.Jülich L 2 (894.992 Km)
20.02.62 – 17.06.62 Bw Stolberg
18.06.62 – 27.06.62 AW Köln-Nippes WAbt.Jülich L 0 (916.176 Km)
28.06.62 – 19.08.62 Bw Stolberg
20.08.62 – 01.09.62 AW Köln-Nippes WAbt.Jülich L 0 (926.134 Km)
02.09.62 – 06.02.64 Bw Stolberg
07.02.64 – 23.02.64 AW Schwerte L 0
24.02.64 – 30.08.65 Bw Stolberg
31.08.65 – 27.09.65 AW Schwerte L 2
28.09.65 – 23.02.67 Bw Stolberg
24.02.67 – 24.02.67 Bw Stolberg L 0
25.02.67 - 28.08.68 Bw Stolberg
29.08.68 – 08.10.68 AW Lingen L 0
09.10.68 - ........ Bw Stolberg
16.04.70 - ........ Bw Hohenbudberg

........ abgestellt
23.02.71 Z-Lok
04.04.71 ausgemustert (Verfügung HVB 21.213 Fau 878)
......72 zerlegt (Verfügung ZW Frankfurt 32.322 Stv/L vom
08.09.1972)

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Jung 10627 1942 06.08.42 neu mit Lok
Schwartzkopff 11748 1941 12.06.47 50 1850
Schwartzkopff 11834 1941 21.04.52 50 2462

Kesselstammbuch: Schwartzkopff Berlin 1941/11834
Druckprobe: 17.01.1942 Wildau
Vertrag: 03.419/63.823
Feuerbüchse aus IZett II-Stahl, Stehkessel, Langkessel, Rauchkammerrohrwand und Stehbolzen
aus St 34 nach besonderen Bedingungen, Heizrohre aus St 35,29 M, Rauchrohre aus St.35.29
RM, Überhitzereinheiten aus St 35 M. Speisedom, Kesselsicherheitsventile Bauart Ackermann,
Selbstschlußwasserstandsanzeiger nach LON, Abschlammventil Bauart Gestra,
Drahtkorbunkenfänger, Ventilregler Bauart Wagner 200 mm Durchmesser, Speisewasserreiniger
mit Winkelrost-Düsen und Schutzbelag im Kessel, Spindelkipprost, Wärmeschutz durch
Glasgespinstmatten. Feuerbüchse elektrisch geschweißt mit V-Naht mit gegengeschweißter
Kappnaht (innen). Heiz- und Rauchrohre im Feuerbüchsraum elektrisch geschweißt, Stehbolzen
in der Vorder- und Hinterwand desgleichen sowie in den seitlichen Wänden desgleichen.

30.01.42 - ........ 50 2584 (Fa.Schwartzkopff/ ? )
04.11.48 – 04.11.51 50 2462 (PAW Krupp/EAW Schwerte)
21.04.52 - ........ 50 2370 (EAW Schwerte)

11.45 Bw Lehrte 12.51 MA Aachen 01.56 Bw Stolberg

28.01.47 Raw Hannover 2 Sichelbleche mit je 4 Löchern versehen
04.11.48 PAW Essen Sichelbleche gebohrt, Bohrung im Reglerknierohr
verschlossen
21.12.49 EAW Schwerte 9 Gelenkstehbolzen durch Kugelgelenkstehbolzen mit
Spiel nach Zeichnung Fld 2.29 Blatt 1 ersetzt, 33
gewindelos eingeschweißte Stehbolzen mit Spiel
nach Arbeitsanweisung EZA Göttingen Zeichnung Fld
2.28 Blatt 58 eingebaut
27.03.52 EAW Schwerte SA 80 299 Gelenkstehbolzen mit aufgeschweißter
Kugelmutter ausgewechselt
SA 8 1001 Gewindestehbolzen durch eingeschweiß-
te Stehbolzen ersetzt
SA 6 Dampfsammelkasten ausgebuchst
SA 119 Untersatz zum Wasserstandsanzeiger geän-
dert
SA 29 Feuerloch ohne Feuerlochring eingeschweißt
Bügelanker durch Deckenstehbolzen ersetzt, in
Stehkesselseitenwände Streifen für Gelenkstehbol-
zen eingeschweißt, neue geschweißte Feuerbüchse
eingebaut
07.01.54 AW Schwerte 3 Stehbolzen nach Zeichnung Fld 2.28 Blatt 58 ein-
gebaut, Feuerschirmtragleisten für Feuerschirm aus
Stampfmasse und 8 Tragbolzen angebaut
09.04.58 AW Lingen 113 Heizrohre und 15 Rauchrohre längsgeschweißt
mit Spiel eingeschweißt BZA Minden 2302 Fklwk 19
vom 20.05.1952 und BZA Minden 2302 Fklke 146 vom
22.06.1954

28.01.42 – 30.01.42 Raw Brandenburg-West Abnahme
17.01.43 – 19.01.43 OAW Warschau-Praga L 0
29.10.43 – 26.11.43 OAW Warschau-Praga L 2
01.12.44 – 14.12.44 Raw Stendal L 2
26.09.45 – 25.10.45 Raw Hannover L 3 (Beschußschäden)
11.12.46 – 28.01.47 Raw Hannover L 0
17.06.47 – 19.07.47 Bw Lehrte Bw-Gruppe L 0
23.10.47 – 23.01.48 Bw Lehrte Bw-Gruppe L 0
05.06.48 – 02.08.48 Kessel abgestellt
02.08.48 – 04.11.48 PAW Krupp Essen L 3 m.W.
14.12.49 – 06.01.50 EAW Schwerte L 2
04.11.51 – 23.02.52 Kessel abgestellt
12.03.52 – 21.04.52 EAW Schwerte L 4
17.12.53 – 07.01.54 AW Schwerte L 2
25.03.55 – 02.04.55 Bw Düren L 0
15.02.56 – 07.03.56 AW Schwerte L 3 m.W.
11.03.58 – 09.04.58 AW Lingen L 2 neu
05.01.60 – 20.01.60 AW Schwerte L 0
26.01.62 – 19.02.62 AW Köln-Nippes Wabt.Jülich L 2
19.06.62 – 27.06.62 AW Köln-Nippes Wabt.Jülich L 0
07.02.64 – 23.02.64 AW Schwerte L 0
31.08.65 – 27.09.65 AW Schwerte H 2.1
29.08.68 – 08.10.68 AW Lingen L 0

Tenderstammbuch: Wiener Lokfabrik Werk Wiener Neustadt 1941/2027
Bauart: 2’2’T 26 Rollenlagertender
Vertrag: 31.006/63.169
Tender geliefert nach Zeichnungsverzeichnis vom 12.11.1938 einschließlich
Änderungsverfügung RZA Berlin Nr.676 und Br.61. Einkammerdruckluftbremse Bauart Knorr mit
selbsttätiger Lastabbremsung, Zusatzbremse, Wurfhebelhandbremse, Dampfheizleitung,
elektrische Beleuchtung. Tender ist mit Heimstoffen gemäß Heimstoffliste ausgerüstet.

07.04.41 - ........ 50 1231 (Lofag Wien/ ? )
........ - ........ 50 1059 ( ? / ? )
12.05.51 – 31.10.69 50 466 (AW Bremen/Bw Gremberg)
31.10.60 - ........ 50 2370 (Bw Stolberg)

28.04.57 AW Schwerte SA 88 Kohlenbrause angebaut
SA 197 Dreilichtspitzensignal angebaut
29.07.57 AW Schwerte Tenderrahmen verstärkt
SA 198 Federbügelwangen neu angebaut
25.03.59 AW Schwerte SA 196 Speiseewasserenthärtungseinrichtung ange-
baut
Kohlenbraus Bauart Baader-Schulz angebaut
18.05.60 AW Schwerte SA 225 Gitterroste angebaut
04.02.63 AW Schwerte SA 270 Halter für Verbandskasten angebaut

03.04.41 – 07.04.41 Raw Floridsdorf Probefahrt und Endabnahme
10.11.42 – 02.12.42 Raw Rostock L 2
30.06.43 – 22.07.43 Raw Rostock L 2
05.08.44 – 30.08.44 Raw Rostock L 3
09.12.44 – 29.12.44 Raw Rostock L 0 Unfall
10.04.46 – 21.08.46 Raw Glückstadt L 0
31.05.47 – 11.09.47 Firma Krupp Essen L 3
14.03.49 – 07.04.49 Raw Bremen L 2
20.04.51 – 12.05.51 EAW Bremen L 2
07.01.52 – 25.01.52 EAW Bremen L 0
24.02.54 – 12.03.54 AW Schwerte L 4
01.10.55 – 12.10.55 AW Schwerte L 2
05.04.57 – 28.04.57 AW Schwerte L 2
29.07.57 – 29.07.57 AW Schwerte L 0
27.05.58 – 17.06.58 AW Schwerte L 0
11.03.59 – 25.03.59 AW Schwerte L 0
15.03.60 – 18.05.60 AW Schwerte L 3
18.01.63 – 04.02.63 AW Schwerte L 0
29.01.64 – 16.02.64 AW Schwerte L 0
08.02.66 – 07.03.66 AW Trier L 0
16.02.68 – 27.03.68 AW Lingen L 2

Bauartänderungen:

08.03.44 Raw Schwerte Stangenlager mit WM 10 versehen
12.06.47 Fa.Krupp Essen Achs- und Stangenlager mit WM 10 versehen
08.11.48 Raw Schwerte Rückstellvorrichtung für Lenkgestell geändert
27.09.50 EAW Schwerte SA 16 Schmierleitungen auf Kupfer umgestellt
SA 31 Mangoldlager verstärkt
SA 85 Kreuzkopfgleitplatten aus Rotguß angebaut
21.04.52 EAW Schwerte SA 74 Rauchkammerbodenschutz eingebaut
SA 85a Achs- und Stangenlager mit WM 80 versehen
07.01.54 AW Schwerte SA 79 Radreifenspritze angebaut
Feuerschirm aus Stampfmasse eingebaut
07.03.56 AW Schwerte SA 105 Zylindersicherheitsventile angebaut
SA 62 Schieberbuchsen eingepreßt
SA 150 zweite Wasserstandslampe angebaut
SA 171a Blasrohr und Schornstein geändert
SA 175 Pufferträger verstärkt
Nachstellvorrichtung für Achslagerstellkeile geän-
dert, Radsätze mit Heumann-Lotter-Profil versehen
09.04.58 AW Lingen SA 195 Spülstutzen am Einströmrohr angebaut
SA 197 Dreilichtspitzensignal angebaut
SA 222 Schrägstreifen-Kontrastschilder angebaut
20.01.60 AW Schwerte SA 242 Regenrinnen am Führerhaus angebaut
27.09.65 AW Schwerte SA 105 Füllstücke an Kuppelstangen angebaut
08.10.68 AW Lingen obere Kreuzkopfgleitplatten mit WM 80 versehen,
Achsgabelstege mit Metallon E2602 geklebt, vordere
Zylinderdeckel mit Cu-Pulver gedichtet

Betriebsbögen und Anlagenteil und Aktenstücke:

01.10.69 – 15.04.70 abgestellt im Z-Park, dann wieder im Betrieb

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.