Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das kritische Eisenbahnforum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich Walluhn

Chronik August 2015

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 19.07.2015 14:33

Ich möchte heute die Gelegenheit wahrnehmen, auch für den kommenden Monat meine Chronik einzustellen. Sie enthält wie immer eine Vielzahl Einzelmeldungen und Ereignisse. Eine Gewähr auf Vollständigkeit kann wie immer nicht garantiert werden, denn dazu ist die Thematik viel zu umfassend.



Bedeutung der verwendeten Abkürzungen:
AT Akkumulatortriebwagen
Babt. Betriebsabteilung
Bw Bahnbetriebswerk
Bww Bahnbetriebswagenwerk
DOKP polnische Eisenbahndirektion
EAW Eisenbahnausbesserungswerk
ED Eisenbahndirektion
GDW Generaldirektion des Werkstättenwesens
HG Heeresgruppe
HvM Hauptverwaltung Maschinenwirtschaft der DR
HW Hauptwerkstatt
KED Königliche Eisenbahndirektion
MA Maschinenamt
MED Militär-Eisenbahndirektion
NW Nebenwerkstatt
OBL Oberbetriebsleitung
PAW Privat-Ausbesserungswerk
PKP Polnische Staatseisenbahnen
RLE Ruhr-Lippe-Eisenbahn
RVM Reichsverkehrsministerium
SVT Verbrennungsmotorschnelltriebwagen
SMAD Sowjetische Militäradministration Deutschlands
SWAT Sowjetskaja Wojennaja Administrazija Transporta (Sowjetische
Militärtransportverwaltung)
SWDE Südwestdeutsche Eisenbahnen
VT Verbrennungsmotortriebwagen
WA Werkstättenamt


01.07.1855 Königliche Direktion der Westfälischen Staatsbahn von Paderborn
nach Münster verlegt
09.07.1855 Fahrplanwechseltag auf Königlich Westfälischer Eisenbahn

01.08.1845 Berlin-Frankfurter Eisenbahn geht an Niederschlesisch-Märkische-
Eisenbahn (NME) über
31.08.1845 Hochwasser an Rhein und Main führt zu erheblichen Verkehrsein-
schränkungen auf Main-Neckar-Bahn

01.08.1855 Hermann August Jacques Gruson eröffnet Grusonwerk in Buckau an
der Sülze bei Magdeburg

10.08.1875 - 18.05.1877 Elbebrücke in Schandau erbaut
10.08.1875 Bayrische Ostbahn verstaatlicht
16.08.1875 Generalinspection der österreichischen Eisenbahnen als Auf-
sichtsbehörde über die Privatbahnen errichtet
21.08.1875 Gründung der Königlichen Direktion der Militäreisenbahn in
Berlin-Schöneberg

01.08.1895 neuer Nummernplan der KED St.Johann-Saarbrücken tritt in Kraft
(vom 01.04.95-31.07.95 bleiben alle Lok unter ihrer alten
Nummer im Betrieb)

01.08.1905 Bestandsverzeichnisse aller preußisch-hessischer Eisenbahndi-
rektionen in Vorbereitung der Lok-Umzeichnung von 1906 erstellt
07.08.1905 schwerer Unfall zwischen Spremberg und Schleife (Frontalzusam-
menstoß zweier Schnellzüge mit Lok Halle 445 und 449)

02.08.1915 französischer Luftangriff auf Saarburg
02.08.1915 Breitspurbetrieb Luscha-Murajewo eröffnet
05.08.1915 Strecke Warschau-Wilna von deutschen Truppen unterbrochen
06.08.1915 MED 4 von Lodz nach Warschau verlegt
06.08.1915 - 20.09.1915 Njemenbrücke bei Kowno wiederhergestellt
08.08.1916 Strecke Iwangorod-Lukow durch deutsche Truppen unterbrochen
09.08.1915 französischer Luftangriff auf Saarbücken, Zweibrücken und
St.Ingbert
10.08.1915 Breitspurbetrieb Murajewo-Schaulen eröffnet
13.08.1915 an Sonn- und Feiertagen sind ohne besondere Genehmigung nach
Beendigung des Hauptgottesdienstes Arbeiten in den Eisenbahn-
werkstätten zulässig
14.08.1915 Strecke Lukow-Brest Litowsk durch österreichische und ungari-
sche Truppen unterbrochen
16.08.1915 6 Feldbahn-Betriebskompanien gebildet
18.08.1915 Strecke Cholm-Brest Litowsk von deutschen Truppen unterbrochen
19.08.1915 Strecke Bialystok-Brest Litowsk von deutschen Truppen unter-
brochen
20.08.1915 - 12.09.1915 Umgehungsbrücke über den Narew bei Moldin errichtet
21.08.1915 Strecke Brest Litowsk-Bialystok von deutschen Truppen unter-
brochen
21.08.1915 Strecke Warschau-St.Petersburg von deutschen Truppen unter-
brochen
21.08.1915 MED 5 Kowno eröffnet
21.08.1915 - 22.08.1915 7 preußische Lok in Warschau mit provisorischer
Fähre nach Praga übergesetzt
22.08.1915 französischer Luftangriff auf Offenburg
22.08.1915 Strecke Warschau-Ostrolenka durch deutsche Truppen unterbrochen
22.08.1915 Strecke Klewzczele-Wysoko Litowsk durch deutsche Truppen unter-
brochen
24.08.1915 deutsches Generalgouvernement Warschau errichtet
26.08.1915 französischer Luftangriff auf Saarlouis
26.08.1915 Festung Brest-Litowsk erobert
27.08.1915 Strecke Siedlce-Lukow umgespurt und wieder in Betrieb
30.08.1915 Linien-Kommandantur II München aufgelöst
30.08.1915 vorläufige Auflösung der Linien-Kommandanturen:
LK B Münster
LK C Essen
LK D1 Stuttgart
LK D2 Karlsruhe
LK E Dresden
LK F Hannover
LK H Ludwigshafen
LK I Altona
LK K Elberfeld
LK M Berlin (Schöneberg)
LK O Mainz
LK P Erfurt
LK T Halle a.d.Saale
LK U Magdeburg
LK W Frankfurt/Main
LK X Stettin
LX Y Cassel
31.08.1915 Festung Luzk erobert
31.08.1915 Strecke Grodno-Wilna durch deutsche Truppen unterbrochen
08.1915 Linien Geithain-Leipzig und Chemnitz-Leipzig in Hbf. Leipzig
eingeführt

01.08.1925 Neueinteilung der Dienstbezirke der Bw, Bww und Bahnhofsschlos-
sereien bei Rbd Dresden
01.08.1925 eigenes Abnahmeamt Dresden für in Privatwerken ausgebesserte Lok
in Dresden errichtet
11.08.1925 Lokomotiven- und Maschinenfabrik Anton Gmeinder & Co.GmbH in
Mosbach (Baden) gegründet
21.08.1925 einheitliche Bezeichnung der Maßeinheiten und mathematischen
Zeichen in Deutschland eingeführt
25.08.1925 Düsseldorf, Duisburg, Ruhrort von französischen Truppen geräumt
25.08.1925 versuchsweise Zugtelefonie in FD-Zügen auf Strecke Berlin-Ham-
burg eingeführt

01.08.1935 Oberste Bauleitung für süddeutsche Elektrisierungen von München
als Oberste Bauleitung für Elektrisierungen nach Leipzig verlegt
12.08.1935 Umbenennung: Krakow (Meckl) in Krakow am See
15.08.1935 Aufnahme SVT-Betrieb Berlin Anhalter Bahnhof-Leipzig-Erfurt-
Frankfurt/Main (FDt 571/572)
19.08.1935 Aufnahme VT-Betrieb Köln-Saarbrücken
28.08.1935 Verfügung RVM Pr A1 Arh: Anwendung des Deutschen Grußes in allem
Schriftverkehr wird zwingend vorgeschrieben

01.08.1945 13.Zehntagesmeldung zur Loklage der SWAT Lemberg (Kolonnen-,
Kommando- und Kurierzuglok)
01.08.1945 Sonderverwaltung der SWDE in Speyer unter französischer Kon-
trolle errichtet
01.08.1945 SWAT-Abwicklungsstelle Karlshorst eröffnet (durch Generalmajor
des technischen Militärs Kwaschin als Befehlshaber der Trans-
portabteilung der SMAD, Stellvertreter ist Generalmajor für
Verkehr Showorenko)
01.08.1945 endgültige Festlegung der Oder-Neisse-Grenze auf der Potsdamer
Konferenz
01.08.1945 Strecke Nordhausen-Ilfeld (1000 mm) wieder in Betrieb
01.08.1945 Strecke Leinefelde-Küllstedt wieder in Betrieb
01.08.1945 Strecke Leipzig Leutzsch-Weißenfels wieder in Betrieb
(Betriebsführung elektrisch)
01.08.1945 erste Lokzählung in der Rbd Karlsruhe
01.08.1945 MA Bonn anstelle Koblenz eingerichtet (Grund sind die schweren
Zerstörungen in Koblenz)
01.08.1945 Neuordnung der GDW in britischer Zone:
GDW Hamburg für Rbd Hamburg, Hannover, Münster
GDW Essen für Rbd Essen, Köln, Wuppertal
GDW Köln damit aufgelöst und nach Essen verlegt
01.08.1945 Neuordnung der GDW in US-Zone:
GDW Frankfurt (M) für Rbd Frankfurt, Kassel
GDW München für Rbd Augsburg,München,Nürnberg,Regensburg
GDW Stuttgart für Rbd Stuttgart
01.08.1945 Strecken Gemünden-Jossa und Jossa-Wildflecken von ED Kassel an
ED Nürnberg übergeben
02.08.1945 Swinemünde und Stettin abgetrennt und Polen zugeschlagen, Lok
des Bw Swinemünde gehen vollständig an Lokbahnhof Heringsdorf
über
02.08.1945 Strecke Neustadt-Donaueschingen wieder in Betrieb
02.08.1945 dritte Lokzählung bei CSD
02.08.1945 Umzeichnungsplan der CSD-Lokomotiven, die nicht im freien
Verkehr sind, erstellt in Prag unter Leitung SWAT Oberst
J. Tenenbaum, ansonsten zeichnet die CSD in eigener Regie
um wobei jede einzelne Lok gesondert per Aktenzeichen verfügt
wird
04.08.1945 Strecke Köln Deutz-Köln Kalk Nord-Troisdorf wieder in Betrieb
04.08.1945 Strecke Löbau-Herrnhut-Oberoderwitz wieder in Betrieb
04.08.1945 Umleiterstrecke für Viadukt Dürrhennersdorf in Betrieb
05.08.1945 KZ Padmutten bei Insterburg eingerichtet
05.08.1945 Ende der Umsiedlertransporte aus vormals Ostpolen in deutsche
Ostgebiete
05.08.1945 Wiedereinrichtung Rbd Karlsruhe durch die französische
Besatzungsmacht
06.08.1945 Strecke Sachsendorf b.Calbe-Schönebeck wieder in Betrieb
(Betriebsführung elektrisch)
06.08.1945 elektrischer Betrieb Strecke München Moosberg-Landshut wieder
aufgenommen
06.08.1945 S-Bahn Berlin Potsdamer Bf.-Wannsee wieder in Betrieb
06.08.1945 Muldebrücke Wurzen behelfsmäßig wieder in Betrieb
06.08.1945 Strecke Görlitz-Behelfshaltestelle Löbau-Ost (Viadukt Löbau)
wieder in Betrieb
06.08.1945 Befehl Nr.4 SWAT: Formierung besonderer Kolonnen in russischer
Zone Deutschlands mit zunächst
175 Lok Reihen 50.52,55,56,57 mit
60 Lok aus Rbd Magdeburg
90 Lok aus Rbd Erfurt
25 Lok aus Rbd Halle
Lok sind bis 10.08.1945 bereitzustellen an Rbd Berlin für die
Kolonnen 1,2,3,4,N
es sind zu bilden die Kolonnen:
1 Bw Frankfurt/Oder Vbf.
2 Bw Berlin-Karlshorst
3 Bw Berlin-Pankow
4 Bw Berlin-Lichtenberg
5 Bw Berlin-Schöneweide
6 Bw Gesundbrunnen
7 Bw Berlin-Karlshorst
8 Bw Berlin-Rummelsburg
9 Bw Reichenbach (V)
10 Bw Dresden-Friedrichstadt
11 Bw Erfurt-G
12 Bw Chemnitz-Hilbersdorf
13 Bw Chemnitz Hbf.
14 Bw Zwickau
15 Bw Zwickau
16 Bw Bitterfeld
17 Bw Eilenburg
18 Bw Wittenberg
19 Bw Falkenberg
20 Bw Senftenberg
21 Bw Güstrow (Schwerin)
22 Bw Wittenberge
23 Bw Hoyerswerda
24 Bw Sangerhausen
25 Bw Nordhausen
26 Bw Pasewalk
27 Bw Engelsdorf
28 Bw Stassfurt-Leopoldshall
29 Bw Stendal
30 Bw Weißenfels
31 Bw Magdeburg Hbf.
06.08.1945 Befehl Nr.5 SWAT: 160 Lok sind aus Polen zur Kolonnenbildung für
Rbd Pasewalk und Stettin (!) zuzuführen, 40 Lok sind aus Polen
zur Kolonnenbildung für Rbd Schwerin zuführen, 90 Lok sind aus
Rumänien zur Kolonnenbildung Rbd Schwerin zuzuführen, 10 Lok
sind aus Rumänien zur Kolonnenbildung Rbd Dresden zuzuführen
08.08.1945 Muldebrücke bei Wurzen wieder in Betrieb
08.08.1945 Ende Breitspurbetrieb auf der Umgehungsbahn Königsberg
09.08.1945 Befehl Nr.6 SWAT: 100 Lok sind aus der Tschechoslowakei für
Kolonnenbildung in russischer Zone Deutschalands zuzuführen,
45 Lok sind aus Ungarn zur Kolonnenbildung Rbd Berlin zuzuführen
09.08.1945 Befehl Nr.7 SWAT: Bis 15.09.1945 sind zu formieren folgende
Kolonnen in den militärisch besetzten Gebieten
350 Lok Rbd Berlin in 11 Kolonnen
125 Lok Rbd Dresden in 4 Kolonnen
155 Lok Rbd Halle in 5 Kolonnen
160 Lok Rbd Pasewalk in 5 Kolonnen
160 Lok Rbd Schwerin in 5 Kolonnen
160 Lok Rbd Stettin in 5 Kolonnen (!)
160 Lok Rbd Breslau in 5 Kolonnen (!)
160 Lok Rbd Königsberg in 5 Kolonnen (!)
09.08.1945 Ende Breitspurbetrieb Strecke Kielce-Czestochowa
09.08.1945 elektrischer Betrieb Strecke Fürth-Bamberg wieder aufgenommen
10.08.1945 KZ Sachsenhausen von Besatzungsmacht wieder eröffnet
10.08.1945 14.Zehntagesmeldung zur Loklage der SWAT Lemberg (Kolonnen-,
Kommando- und Kurierzuglok)
10.08.1945 Lokzählung in allen Rbd der Sowjetzonen auf SMAD-Befehl
10.08.1945 Lokzählung in sowjet.Zone Österreichs auf SWAT-Befehl
(Beschriftung der Lok mit A = Austrija)
10.08.1945 Rbd Erfurt stellt 60 Lok für Dienstleistung der russischen
Militärregierung in Berlin
10.08.1945 elektrischer Betrieb Strecke Augsburg-Donauwörth wieder aufge-
nommen
10.08.1945 - 01.04.1046 nochmals deutscher Betrieb auf Strecke Friedland-
Hermsdorf (760 mm)
11.08.1945 Sowjetische Zone Befehl Nr.8 Transportabteilung der SMAD:
Eisenbahnbetrieb wird "in Volkes Hand" übergeben (zum 01.09.1945
durch Kapitän Aljeschin), alles bewegliche und unbewegliche
Vermögen auf dem Gebiet der sowjetischen Zone und aller Sektoren
Berlins mit 13.531,67 Km Strecke, nicht übergeben wird der
Breitspurbetrieb Potsdam-Berlin-Frankfurt/Oder
12.08.1945 französische Besatzungszone in Berlin eingerichtet (zuvor unter
britische Verwaltung)
12.08.1945 KZ Buchenwald durch sowjetische Besatzungsmacht wieder eröffnet
12.08.1945 Strecke Rastatt-Weisenbach wieder in Betrieb
12.08.1945 Strecke Hausach-Schiltach-Schramberg wieder in Betrieb
13.08.1945 Aussiedlungstransport Stolp-Belgard-Stettin-Scheune
14.08.1945 Rbd Erfurt stellt 30 Lok für Dienstleistung der russischen
Militärregierung in Berlin
14.08.1945 Ausweisung des deutschen Eisenbahnpersonals aus Belgard
15.08.1945 Anpassung der ED-Grenzen in französische Besatzungszone
15.08.1945 französische Feldeisenbahnabteilung übernimmt Bahnaufsicht in
französicher Zone
15.08.1945 Kleinbahn Aschersleben-Schneidlingen-Nienhagen sequestiert
15.08.1945 Rbd Wittenberge gegründet (Bw Hagenow-Land und Wittenberge von
Rbd Hamburg übernommen und als MA Wittenberge neu errichtet)
aus der Geschäftsstelle Wittenberge der Rbd Altona
15.08.1945 Görlitz-Arnsdorf der Görlitzer Kreisbahn wieder in Betrieb
15.08.1945 Ende Planeinsatz Reihe 41 beim Bw Halle-P
16.08.1945 polnisch-sowjetische Grenze festgesetzt (einschließlich Grenze
in Ostpreußen) durch Staatsvertrag Polen-UdSSR (annähernd alte
Curzon-Linie außer im Raum Bialystok)
16.08.1945 Vertrag Sowjetunion-Polen: Gebiet Bialstok und Przemysl an Polen
übergeben
16.08.1945 Ende Breitspurbetrieb Strecke Skarzysko Kamienna-Kielce
16.08.1945 Strecke Limburg-Eschhofen-Gießen wieder in Betrieb
16.08.1945 Strecke Kehl-Offenburg-Villingen-Radolfzell-Lindau wieder in
Betrieb
16.08.1945 elektrischer Betrieb Strecke Landshut-Regensburg wieder aufge-
nommen
16.08.1945 Strecke Schönebeck-Magdeburg Südost wieder in Betrieb
(Betriebsführung elektrisch)
18.08.1945 Wiedereinrichtung der Rbd Magdeburg (Bw Eilsleben, Halberstadt,
Haldensleben, Magdeburg-Buckau, Magdeburg Hbf., Magdeburg-
Rothensee, Oebisfelde, Salzwedel, Stendal)
18.08.1945 Strecke Germersheim-Landau wieder in Betrieb
18.08.1945 SMAD erkennt Status der Klein-und Privatbahnen in Sowjetzone
nicht mehr an
19.08.1945 Berlin Anhalter Pbf. in Richtung Halle wieder in Betrieb
20.08.1945 Reichsbahn-Generaldirektion der Britischen Besatzungszone in
Bielefeld gegründet, verwaltet Rbd Essen, Hamburg, Hannover,
Köln, Münster, Wuppertal sowie Teile der Rbd Schwerin und Kassel
20.08.1945 15.Zehntagesmeldung zur Loklage der SWAT Lemberg (Kolonnen-,
Kommando- und Kurierzuglok)
20.08.1945 KZ Weesow bei Werneuchen geschlossen
20.08.1945 Strecke Bebra-Eichenberg wieder in Betrieb
20.08.1945 Strecke Friedrichroda-Reinhardsbrunn wieder in Betrieb (Tunnel
geräumt)
20.08.1945 Betriebsführung aller Strecken vormaliger Rbd Breslau östlich
der Neisse an polnische Verwaltung übergeben
21.08.1945 teilweise Wiederaufnahme S-Bahn-Betrieb auf Stadtbahn Berlin
21.08.1945 Babt.Oldenburg des EAW Bremen wird EAW Oldenburg
22.08.1945 elektrischer Betrieb Strecke Donauwörth-Treuchtlingen wieder
aufgenommen
24.08.1945 polnische DOKP Gdansk siedelt von Bromberg nach Danzig über
24.08.1945 Görlitzer Kreisbahn Görlitz-Weißenburg wieder vollständig in
Betrieb
25.08.1945 Strecke Tegel-Velten wieder in Betrieb
25.08.1945 elektrischer Betrieb Strecke Treuchtlingen-Fürth wieder auf-
genommen
25.08.1945 Donaubrücke Wien der Nordwestbahn wieder in Betrieb
25.08.1945 Ende Plandienst Reihe 41 beim Bw Wuppertal-Langerfeld (erstes)
und beim Bw Hagen-Eckesey (erstes)
25.08.1945 - 16.09.1945 Transport von Zwangsarbeitern Lager Kotlag – Brest
- Frankfurt/Oder
26.08.1945 Berlin Anhalter Pbf. in Richtung Dresden wieder in Betrieb
26.08.1945 Beginn Planeinsatz Reihe 41 beim Bw Aachen-West
26.08.1945 Strecke Kohlfurt-Liegnitz wieder in Betrieb
26.08.1945 - 12.09.1945 Transport von Zwangsarbeitern Lager Szatura bei
Moskau - Brest - Frankfurt/Oder
27.08.1945 Strecke Trier-Perl Reichsgrenze wieder in Betrieb
27.08.1945 Strecke Treuenbrietzen-Belzig (Brandenburgische Städtebahn)
wieder in Betrieb
28.08.1945 Strecke Bebra-Göttingen wieder in Betrieb (Sperrung bei Ober-
rieden durch russische Kommandantur aufgehoben)
28.08.1945 Strecke Schifferstadt-Speyer-Wörth wieder in Betrieb
28.08.1945 Strecke Pirna-Großcotta wieder in Betrieb
29.08.1945 SMAD-Befehl Nr.7: neue Rbd-Grenzen bei DR festgelegt, Einrich-
tung von 54 Reichsbahn(einheits)ämtern
29.08.1945 Neugliederung der Polnischen Staatbahn PKP in 10 Direktionen
30.08.1945 Strecke Berlin Schles.Bf.-Erkner-Frankfurt/Oder mit 1435 mm Spur
wieder in Betrieb
30.08.1945 Übergang Oebisfelde-Vorsfelde eröffnet
31.08.1945 Ende Breitspurbetrieb Strecke Sandomierz-Skarzysko Kamienna
31.08.1945 SMAD-Befehl Nr.36: Bestandsaufnahme des Rollmaterials in der
sowjetischen Zone bei der DR (ergibt zunächst 4928 schadhafte
Lok, 32927 schadhafte Wagen bei erheblichen Zählfehlern)
31.08.1945 erste Lokzählung Rbd Karlsruhe (nicht konsequent durchgeführt)
31.08.1945 erste Lokzählung Rbd Stuttgart und Rbd Augsburg
31.08.1945 zweite Lokzählung Rbd Dresden
31.08.1945 Kesselexplosion 50 3069 Bw Limburg auf Bahnhof Niederselters
31.08.1945 Ende Plandienst Reihe 41 beim Bw Düsseldorf-Abstellbabhnhof
31.08.1945 Raw Eberswalde wieder in Betrieb genommen
08.1945 Strecke Dresden-Kamenz (Sachsen) wieder in Betrieb

06.08.1955 Ende Planeinsatz Reihe 24 beim Bw Delmenhorst
06.08.1955 Ende Planeinsatz Reihe 78 beim Bw Mönchengladbach
15.08.1955 Ende Verleihung von Lok Reihe 52 an die PKP
23.08.1955 Beginn Planeinsatz Reihe 03.0 beim Bw Frankfurt/Main 1 (zweiter)

01.08.1975 Unterhaltung der Reihe 130 von Raw Dessau an Raw Cottbus verlegt
28.08.1975 Ende der Dampflokbeheimatung beim Bw Schweinfurt

10.08.1985 Wiederaufnahme des Dampfbetriebes (Reihe 41) beim Bw Oebisfelde


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.