Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das kritische Eisenbahnforum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Ulrich Walluhn

Lok 39 212 und nochmals die Fan-Literatur

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 15.01.2017 11:43

Bei meinem Durchackern durch die meterhohen Stapel der Betriebsbuchkopien stoße ich nun auch auf Lok 39 212. Ebenfalls ein Musterbeispiel, mit welcher technisch-fachlichen Ignoranz (man verzeihe mein hartes Urteil) der allbekannte Stamm an Starautoren samt seiner Sprachrohre (man schaue, wer in einem bekannten Kölner Fan-Forum schreibt, nicht selten sind es Strohmänner der Starautoren) neben vielen anderen auch die Baureihe 39 behandelt hat. Das Betriebsbuch der 39 212 ist ebenfalls seit mindestens 50 Jahren allgemein zugänglich und hätte bei gutem Willen längst vor Ort auch ohne Kopiertechnik und Computer einigermaßen anständig ausgewertet werden können. Dies geschah aber leider nicht und wird umso unverständlicher, als vor 20, 30, 40 Jahren noch alle alten Kenner der Materie, die sogenannten Maschinen- und Werkstättenmänner am Leben und bei vollem Bewußtsein waren. Sie hätten demnach wertvolle Hilfestellung leisten können. Fehlendes Wissen schändet nicht, wenn man bereit ist, sich dieses zu gegebener Zeit im Austausch mit Fachleuten anzueignen und hierbei auch keine (gedanklichen) Mühen zu scheuen. Ich selbst handele seit 30 Jahren auf diese Art, wenn auch die Zahl der Partner aus Altergründen immer kleiner wird, weil einer nach dem anderen diese Welt für immer verlässt. Und ich bin damit immer gut gefahren.

Nun zur Lok selbst. Mir liegt eine umfassende, ja fast komplette Kopie des dicken Betriebsbuches vor. Sie gestattet eine exzellente Auswertung des technischen und Stationierungsteiles. Und auch hier fallen wieder Bauartänderungen auf, nach denen bis heute "kein Hahn" gekräht, besser geschaut hat. Was nützt also ein Baureihenbuch auf dem Niveau des Jahres 2010 bis 2016, wenn ich erkenne, dass weit mehr Dinge fehlen, als ich zunächst erwartet hatte. Daran ändern auch dutzende "Beweihräucherungen" dieser Bücher in einschlägigen Fan-Postillen nichts.

Jeder interessierte Leser kann nun die Baureihenbücher zur 39 zur Hand nehmen und selbst schauen, was er dort bezüglich meiner heutigen Aussagen findet und was nicht. Und gern kann er auch mit dem Original-Betriebsbuch oder meiner Kopie vergleichen, wenn er unbedingt möchte.

Ich möchte auf einige interessante Bauartänderungen aufmerksam machen:

23.05.27 Raw Paderborn: beide Führerhausfenster um 260 mm zurück versetzt, Stangenlagerausgüsse mit Nuten versehen, verstärkter Lenkeransatz am mittleren Kreuzkopf angebaut.

04.08.27 Raw Paderborn: Stiftschrauben am Lagerbock der mittleren Steuerungswelle von 1 Zoll auf 1 1/8 Zoll verstärkt.

30.09.30 Raw Paderborn: SA 182 Befestigungswinkel an der Deichsel zum vorderen Lenkgestell verstärkt, SA 212 Verbindungsschrauben am Lenkgestell mit Federringen und Kronenmuttern versehen, SA 222 Stangenlagerstellkeile (Kopfteile) mit Unterlegscheiben mit runden Aussparungen versehen.

28.10.31 Raw Paderborn: Heizkupplung Bauart Sebaldsbrück angebaut.

29.03.35 Raw Paderborn: SA 424 Unterlegscheiben der Stangenlagerkeile geändert, SA 469 Treibstangen links und mittig neu angebaut, SA 498 einheitliche Verlegung der elektrischen Lichtleitungen, SA 519 gußeiserner Windkessel an Speisepumpe angebaut, SA 578 Schmierung für Druckbolzen am Lenkgestell angebaut, SA 568 DK3-Schmierpumpe an Luftpumpe geändert und Aufhängeösen angebaut, SA 576 rechts und links verstärkte Gegenkurbeln angebaut.

31.12.35 Raw Paderborn: SA 459 Zylinderbefestigungsschrauben mit Kronenmuttern versehen.

14.12.37 Raw Paderborn: SA 498d Tenderbühnenlampe angebaut, SA 616 Handhebel an Schmierpumpe angebaut, SA 625 Kolbenschieber Bauart Nicolai angebaut.


Alles weitere kann wie immer im unten stehenden Betriebsbuchauszug eingesehen werden.


Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 39 212:
==============================================
Henschel & Sohn Cassel 1924/20267

Anlieferung: 15.06.1924
Abnahme: 09.08.1924 EAW Cassel
Probefahrt: 04.08.1924 Cassel-Warburg und zurück
Druckprobe: 31.05.1924 Cassel
Gen-Urkunde: 06.06.1924 Cassel

09.08.24 – 18.04.27 Bw Warburg und Bw Cassel kalt abgestellt
19.04.27 – 23.05.27 Raw Paderborn Hbf. Z.A. (162 Km)
24.05.27 – 21.07.27 Bw Kassel-Bahndreieck
22.07.27 – 04.08.27 Raw Paderborn Hbf. Z.A.
05.08.27 – 15.04.28 Bw Kassel-Bahndreieck
17.04.28 – 12.05.28 Raw Paderborn Hbf. b.Unt. (121.320 Km)
13.05.28 – 07.02.29 Bw Kassel-Bahndreieck
08.02.29 – 16.02.29 Raw Paderborn Hbf. Z.A.
17.02.29 – 23.04.29 Bw Kassel-Bahndreieck
24.04.29 – 08.05.29 Raw Paderborn Hbf. Z.A.
09.05.29 – 26.08.29 Bw Kassel-Bahndreieck
27.08.29 – 24.09.29 Raw Paderborn Hbf. b.Unt. (349.551 Km)
25.09.29 – 30.06.30 Bw Kassel-Bahndreieck
01.07.30 – 11.07.30 Raw Kassel Z.A.
12.07.30 – 21.08.30 Bw Kassel-Bahndreieck
22.08.30 – 30.09.30 Raw Paderborn Hbf. b.Unt. (467.769 Km)
01.10.30 – 12.05.31 Bw Kassel-Bahndreieck
13.05.31 – 06.09.31 Bw Paderborn
07.09.31 – 08.09.31 Raw Paderborn Hbf. F1 K1 (553.998 Km)
08.09.31 – 07.10.31 Bw Paderborn
08.10.31 – 28.10.31 Raw Paderborn Hbf. K2 K2 T1 (564.215 Km)
28.10.31 – 12.02.32 Bw Paderborn
13.02.32 – 13.02.32 Raw Paderborn Hbf. F 1 (603.644 Km)
13.02.32 – 06.01.33 Bw Paderborn
07.01.33 – 25.02.33 Raw Paderborn Hbf. F3 K3 T3 (706.771 Km)
25.02.33 – 10.09.33 Bw Paderborn
11.09.33 – 11.09.33 Raw Paderborn Hbf. F 1 (713.700 Km)
11.09.33 – 12.11.33 Bw Paderborn
13.11.33 – 04.12.33 Raw Paderborn Hbf. F 2 (802.652 Km)
04.12.33 – 21.02.34 Bw Paderborn
22.02.34 – 13.03.34 Raw Paderborn Hbf. L 2 (826.723 Km)
13.03.34 – 19.03.34 Bw Paderborn
19.03.34 – 24.03.34 Raw Paderborn Hbf. L 0 (888.775 Km)
25.03.34 – 24.06.34 Bw Paderborn
25.06.34 – 19.07.34 Raw Paderborn Hbf. L 2
19.07.34 – 13.02.35 Bw Paderborn
14.02.35 – 29.03.35 Raw Paderborn Hbf. L 4 (932.031 Km)
29.03.35 – 29.04.35 Bw Paderborn
30.04.35 – 09.05.35 Raw Paderborn Hbf. L 0 Unfall (945.253 Km)
09.05.35 – 15.05.35 Bw Paderborn
16.05.35 – 18.05.35 Raw Paderborn Hbf. L 0 (948.225 Km)
19.05.35 – 20.11.35 Bw Paderborn
21.11.35 – 31.12.35 Raw Paderborn Hbf. L 2 (1.032.896 Km)
01.01.36 – 10.07.36 Bw Paderborn
10.07.36 – 30.07.36 Raw Paderborn Hbf. L 2 (1.117.884 Km)
31.07.36 – 05.02.37 Bw Paderborn
05.02.37 – 05.03.37 Raw Paderborn Hbf. L 2 (1.157.267 Km)
06.03.37 – 03.11.37 Bw Paderborn
04.11.37 – 14.12.37 Raw Paderborn Hbf. L 4 (1.207.820 Km)
15.12.37 – 15.08.38 Bw Paderborn
16.08.38 – 09.09.38 Raw Paderborn Hbf. L 2 (1.284.125 Km)
09.09.38 – 05.01.39 Bw Paderborn
06.01.39 – 06.01.39 Bw Paderborn L 0
07.01.39 - 24.02.39 Bw Paderborn
24.02.39 – 27.02.39 Raw Paderborn Hbf. L 0
27.02.39 – 30.06.39 Bw Paderborn
01.07.39 – 01.07.39 Raw Paderborn Hbf. L 0
01.07.39 – 29.08.39 Bw Paderborn
30.08.39 – 30.08.39 Bw Paderborn L 0
31.08.39 - 10.11.39 Bw Paderborn
14.11.39 – 05.12.39 Raw Paderborn Hbf. L 2 (1.429.820 Km)
........ - ........ Bw Paderborn
12.12.39 – 05.01.40 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
08.01.40 – 15.01.40 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
19.01.40 – 19.01.40 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
15.08.40 – 21.08.40 Raw Paderborn Hbf. L 0
21.08.40 – 03.11.40 Bw Paderborn
04.11.40 – 06.12.40 Raw Paderborn Hbf. L 4
........ - ........ Bw Paderborn
29.03.41 – 01.04.41 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
17.05.41 – 18.05.41 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
30.05.41 – 05.06.41 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
21.08.41 – 28.08.41 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
13.10.41 – 16.10.41 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
04.12.41 – 18.12.41 Raw Paderborn Hbf. L 2
........ - ........ Bw Paderborn
02.04.42 – 04.04.42 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
16.05.42 – 19.05.42 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
28.05.42 – 30.05.42 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
18.06.42 – 23.06.42 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
08.08.42 – 10.08.42 Raw Göttingen L 0
........ - ........ Bw Paderborn
27.08.42 – 27.08.42 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
28.09.42 – 01.10.42 Raw Braunschweig L 0
........ - ........ Bw Paderborn
27.11.42 – 10.12.42 Raw Paderborn Hbf. L 2
........ - ........ Bw Paderborn
29.05.43 – 04.06.43 Raw Paderborn Hbf. L 0 T
........ - ........ Bw Paderborn
19.07.43 – 29.07.43 Raw Paderborn Hbf. L 0
........ - ........ Bw Paderborn
08.10.43 – 08.10.43 Raw Paderborn Hbf. L 0 T
........ - ........ Bw Paderborn
14.10.43 – 19.10.43 Raw Paderborn Hbf. L 0 T
........ - ........ Bw Paderborn
07.01.44 – 05.02.44 Raw Paderborn Hbf. L 3 m.W.
........ - ........ Bw Paderborn
18.05.44 – 20.06.44 Bw Gießen
21.06.44 – 30.06.44 Raw Paderborn Hbf. L 0
01.07.44 – 02.07.44 Bw Gießen
02.07.44 – 26.07.44 Bw Bebra
27.07.44 – 02.08.44 Raw Paderborn Hbf. L 0
03.08.44 – 29.10.44 Bw Bebra
30.10.44 – 09.11.44 Raw Paderborn Hbf. L 0
10.11.44 - ........ Bw Bebra
17.07.45 – 04.08.45 Raw Kassel Firme Henschel & Sohn L 0
........ - ........ Bw Bebra
19.07.46 – 16.09.46 Raw Nied L 2

26.07.47 – 25.08.47 Raw Nied L 0
26.08.47 – 03.10.47 Bw Treuchtlingen
04.10.47 – 15.03.48 Raw Nied L 4
16.03.48 – 12.10.48 Bw Treuchtlingen
14.10.48 – 26.11.48 Raw Nied L 2
27.11.48 – 21.08.49 Bw Treuchtlingen
22.08.49 – 12.09.49 Raw München-Freimann L 0
13.09.49 – 27.09.49 Bw Treuchtlingen
28.09.49 – 30.09.49 Bw Treuchtlingen L 0
01.10.49 - 18.12.49 Bw Treuchtlingen
19.12.49 – 29.01.50 EAW Offenburg L 2
30.01.50 – 09.03.50 Bw Treuchtlingen
11.03.50 – 23.03.50 EAW Offenburg L 0
24.03.50 – 25.05.50 Bw Treuchtlingen
26.05.50 – 02.10.50 Bw Mannheim Hbf.
02.10.50 – 02.11.50 Bw Heidelberg L 2
03.11.50 – 13.04.51 Bw Mannheim Hbf.
14.04.51 – 29.05.51 EAW Offenburg L 3 m.W.
30.05.51 – 15.01.52 Bw Heidelberg
16.01.52 – 13.02.52 Bw Heidelberg L 2
14.02.52 – 31.03.52 Bw Heidelberg
01.04.52 – 04.04.52 Bw Heidelberg L 0
05.04.52 – 17.07.52 Bw Heidelberg
18.07.52 – 30.07.52 Bw Heidelberg L 0 K
31.07.52 – 12.08.52 Bw Heidelberg
13.08.52 – 16.08.52 Bw Heidelberg L 0
17.08.52 - 22.02.53 Bw Heidelberg
23.02.53 – 24.03.53 EAW Offenburg L 2
25.03.53 - ........ Bw Heidelberg
05.09.53 – 30.09.53 AW Offenburg L 0
01.10.53 – 20.01.55 Bw Heidelberg
21.01.55 – 03.03.55 AW Offenburg L 4
04.03.55 – 28.02.56 Bw Heidelberg
29.02.56 – 26.03.56 AW Offenburg L 2
27.03.56 – 30.10.56 Bw Heidelberg
31.10.56 – 09.11.56 Bw Heidelberg L 0
10.11.56 - 18.02.57 Bw Heidelberg
19.02.57 – 14.03.57 AW Offenburg L 2
15.03.57 – 05.09.57 Bw Heidelberg
06.09.57 – 12.10.57 AW Offenburg L 0
13.10.57 – 05.12.57 Bw Heidelberg
06.12.57 – 11.12.57 AW Offenburg L 0
12.12.57 – 07.06.58 Bw Heidelberg
08.06.59 – 26.06.58 Bw Villingen

05.03.59 abgestellt
05.03.59 Z-Lok
30.09.60 ausgemustert
28.06.61 verkauft als Schrott an Privatfirma

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Henschel 20267 1924 09.08.24 neu mit Lok
Hanomag 10340 1925 30.09.30 39 127
Henschel 19771 1923 14.12.37 39 214
Henschel 20195 1923 06.12.40 39 089
MBG Karlsruhe 2288 1923 15.03.48 39 110
Hanomag 10334 1924 30.05.51 39 048
MBG Karlsruhe 2305 1924 04.03.55 39 102

Kesselstammbuch: Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe 1924/2305

26.01.25 – 30.10.30 39 227 (MBG Karlsruhe/Raw Offenburg)
31.01.31 – 18.03.35 39 229 (Raw Offenburg/Raw Offenburg)
12.08.35 – 16.02.42 39 227 (Raw Offenburg/EAW Straßburg)
01.05.42 – 24.02.47 39 097 (EAW Straßburg/EAW Offenburg)
14.07.47 – 25.11.50 39 114 (EAW Offenburg/EAW Offenburg)
04.01.51 – 21.01.55 39 102 (EAW Offenburg/AW Offenburg)
04.03.55 - ........ 39 212 (AW Offenburg)

12.46 Bw Heidelberg 11.50 Bw Villingen

12.12.30 Raw Karlsruhe Kessel genormt
15.07.35 Raw Karlsruhe ein Queranker ausgebaut, beide Blechanker nach
Zeichnung 424/298 und 406/714 geändert, dreitei-
liger Feuerlochschoner angebaut, 9 Waschluken-
futter aus Ms 58 Metall angebaut, beide Feuer-
büchsseitenwände mit Kuprodurplatten angeschuht
18.09.37 Raw Offenburg Kipproststäbe Bauart Newag angebaut
21.06.47 Wehrle-Werk neue Stahlfeuerbüchse eingebaut anstelle der
alten kupfernen Feuerbüchse
04.01.51 EAW Offenburg SA 43 Überhitzerelemente mit losen Flanschen
versehen
29.08.52 EAW Offenburg SA 119 Wasserstand geändert
04.03.55 AW Offenburg SA 29 geschweißtes Feuerloch eingebaut
SA 153 zusätzliche Waschluken angebaut

21.02.28 – 13.03.28 Raw Offenburg Ä.U.
16.08.28 – 16.08.28 Bw Karlsruhe Pbf. B.A.
07.01.29 – 07.01.29 Bw Karlsruhe Pbf. B.A.
10.07.29 - 10.07.29 Bw Karlsruhe Pbf. B.A.
13.11.30 – 16.12.30 Raw Karlsruhe I.U. für Raw Offenburg
12.02.32 – 29.02.32 Raw Offenburg K 2
01.09.32 – 24.09.32 Raw Offenburg K 2
29.05.35 – 17.07.35 Raw Karlsruhe I.U. für Raw Offenburg
30.08.37 – 18.09.37 Raw Offenburg L 2
08.01.38 – 21.01.38 Raw Offenburg L 0
02.05.38 – 18.05.38 Raw Offenburg L 2
30.04.40 – 17.05.40 Raw Offenburg L 2
22.05.41 – 12.06.41 Raw Offenburg L 2
12.03.42 – 30.04.42 EAW Straßburg L 4
31.05.43 – 22.06.43 Raw Offenburg L 2
11.12.43 – 14.01.44 Raw Offenburg L 0
15.05.44 – 21.06.44 Raw Offenburg L 2
17.07.44 – 30.07.44 Raw Offenburg L 0
18.12.46 – 21.06.47 Wehrle-Werk AG Emmendingen L 4
24.04.48 – 28.06.48 Bw Tübingen L 2
31.12.48 – 03.03.49 EAW Offenburg L 0
23.05.49 – 18.06.49 Bw Villingen L 0
01.09.49 – 03.09.49 Bw Villingen L 0
26.09.49 – 12.10.49 Bw Villingen L 0
29.12.49 – 31.01.50 Bw Villingen L 0
25.11.50 – 03.01.51 EAW Offenburg L 3 m.W.
10.03.51 – 29.03.51 EAW Offenburg L 0
17.09.51 – 27.09.51 EAW Offenburg L 0
15.01.52 – 12.02.52 EAW Nied L 2
27.03.52 – 09.04.52 EAW Offenburg L 0
04.08.52 – 28.08.52 EAW Offenburg L 2
04.11.52 – 28.11.52 EAW Offenburg L 0
21.01.55 – 03.03.55 AW Offenburg L 4
Alle weiteren Ausbesserungen und Untersuchungen wie Lok.

Tenderstammbuch: Friedrich Krupp AG Essen 1925/786
Bauart 2’2’T 31,5 Fachwerkdrehgestelle

10.06.26 - ........ 39 236 (Fa.Krupp)
30.06.51 - ........ 39 212 (Bw Heidelberg)

31.08.29 Raw Paderborn Drehgestelle mit Fangbügeln Bauart RZA Berlin
versehen
31.03.33 Raw Paderborn verstärkte Tragfedern angebaut
23.12.35 Raw Paderborn Schürgeräterohr Bauart Grunewald angebaut
03.03.55 AW Offenburg Radsätze mit Heumann-Lotter-Profil versehen

27.02.28 – 31.03.28 Raw Paderborn Hbf. b.Unt.
24.07.29 – 31.08.29 Raw Paderborn Hbf. b.Unt.
20.10.30 – 25.11.30 Raw Paderborn Hbf. b.Unt.
11.12.31 – 07.01.32 Raw Paderborn Hbf. T 1
17.01.33 – 31.03.33 Raw Paderborn Hbf. T 3
09.01.35 – 31.01.35 Raw Paderborn Hbf. L 2
14.11.35 – 23.12.35 Raw Paderborn Hbf. L 3
13.06.36 – 06.07.36 Raw Paderborn Hbf. L 0
24.08.36 – 08.09.36 Raw Paderborn Hbf. L 0
30.01.37 – 24.02.37 Raw Paderborn Hbf. L 2
27.04.38 – 11.06.38 Raw Paderborn Hbf. L 4
02.06.39 – 21.06.39 Raw Paderborn Hbf. L 2
24.06.40 – 15.07.40 Raw Paderborn Hbf. L 2
31.03.41 – 26.04.41 Raw Paderborn Hbf. L 4
13.05.42 – 30.05.42 Raw Paderborn Hbf. L 2
28.06.43 – 13.07.43 Raw Paderborn Hbf. L 2
22.12.43 – 10.02.44 Bw Würzburg L 2
25.09.44 – 19.10.44 Raw Paderborn Hbf. L 3
16.09.46 – 07.11.46 Raw Nied L 2
17.11.47 – 16.01.48 Bw Heidelberg L 2
10.03.49 – 09.10.49 Maschinenfabrik Esslingen L 4
05.01.50 – 30.01.50 EAW Offenburg L 2
04.10.50 – 02.11.50 Bw Heidelberg L 2
13.12.50 – 18.01.51 EAW Offenburg L 0
14.04.51 – 29.05.51 EAW Offenburg L 3 m.W.
26.04.51 – 30.05.51 Bw Heidelberg L 2
06.01.52 – 13.03.52 EAW Offenburg L 0
12.01.53 – 05.02.53 EAW Offenburg L 0
Alle weiteren Ausbesserungen und Untersuchungen wie Lok.

Bauartänderungen:

23.05.27 Raw Paderborn beide Führerhausfenster um 260 mm zurück versetzt,
Stangenlagerausgüsse mit Nuten versehen, verstärk-
ter Lenkeransatz am mittleren Kreuzkopf angebaut
04.08.27 Raw Paderborn Stiftschrauben am Lagerbock der mittleren Steue-
rungswelle von 1 Zoll auf 1 1/8 Zoll verstärkt
12.05.28 Raw Paderborn Deichsel zum vorderen Lenkgestell geändert, ge-
normte Zylinderventile angebaut, Stangenlageröl-
pilze geändert
24.09.29 Raw Paderborn Lenkeransatz am inneren Kreuzkopf verstärkt
30.09.30 Raw Paderborn SA 182 Befestigungswinkel an der Deichsel zum
vorderen Lenkgestell verstärkt
SA 212 Verbindungsschrauben am Lenkgestell mit
Federringen und Kronenmuttern versehen
SA 222 Stangenlagerstellkeile (Kopfteile) mit
Unterlegscheiben mit runden Aussparungen
versehen
28.10.31 Raw Paderborn verstärkte Zughaken und Kupplungen angebaut, Heiz-
kupplung Bauart Sebaldsbrück angebaut
02.03.33 Raw Paderborn SA 465 elektrische Beleuchtung an Lok und Tender
angebaut
SA 487 Notbremsventil angebaut
SA 318 Bremse genormt
SA 365 Achsschenkel geändert
SA 406 verstärkte Zughaken angebaut
SA 458 Stangenlager mit Filznuten versehen
SA 461 9 Olva-Ölsperrventile angebaut
SA 493 Bn-Metall durch Regelmetall ersetzt
SA 513 dreiteiliger Türlochschoner angebaut
SA 428 einheitliche Saug- und Druckrohranschluß-
flansche an Speisepumpe 250 Liter angebaut
29.03.35 Raw Paderborn SA 225 Lok genormt
SA 424 Unterlegscheiben der Stangenlagerkeile ge-
ändert
SA 469 Treibstangen links und mittig neu angebaut
SA 498 einheitliche Verlegung der elektrischen
Lichtleitungen
SA 519 gußeiserner Windkessel an Speisepumpe an-
gebaut
SA 578 Schmierung für Druckbolzen am Lenkgestell
angebaut
SA 568 DK3-Schmierpumpe an Luftpumpe geändert
und Aufhängeösen angebaut
SA 576 rechts und links verstärkte Gegenkurbeln
angebaut
31.12.35 Raw Paderborn SA 459 Zylinderbefestigungsschrauben mit Kronen-
muttern versehen
05.03.37 Raw Paderborn SA 332 Fangbügel an den Treibstangen angebaut
SA 626 Windleitbleche und Trittstufen geändert
14.12.37 Raw Paderborn SA 498d Tenderbühnenlampe angebaut
SA 616 Handhebel an Schmierpumpe angebaut
SA 625 Kolbenschieber Bauart Nicolai angebaut
05.01.40 Raw Paderborn SA 710 Tendervorderwand verstärkt
15.01.40 Raw Paderborn Verdunkelungsvorhänge angebaut
SA 634a Hoheitszeichen angebaut
SA 634b Neubeschilderung ausgeführt
06.12.40 Raw Paderborn SA 673 Vorwärmerumschalthahn abgebaut
17.12.41 Raw Paderborn SA 706 Steuerbockleuchte und Fahrplanbuchleuchte
angebaut
SA 719 Achs- und Stangenlager mit Dünnguß verse-
hen
15.03.48 Raw Nied mittlerer Zylinder neu angebaut
30.01.50 EAW Offenburg Fortfall der Oberlagerschmierung
30.05.51 EAW Offenburg SA 56 Schwingensteinbolzen mit glattem Schaft
angebaut
25.03.53 EAW Offenburg SA 79 Radreifennäßvorrichtung angebaut
SA 105 Zylindersicherheitsventile angebaut
03.03.55 AW Offenburg Radsätze mit Heumann-Lotter-Profil versehen
04.03.55 AW Offenburg SA 88 Tenderbrause angebaut
SA 148 Karl-Schulz-Schieber geändert
SA 150 zweite Wasserstandleuchte mit Drucktaster
angebaut
SA 172 Abschlammventil Bauart Gestra mit Druck-
luftbetätigung angebaut
27.03.56 AW Offenburg SA 177 Lokschilder aus Metall angebaut
15.03.57 AW Offenburg SA 171 Verbesserung der Verdampfungswilligkeit
SA 195 Anschlußstutzen am Einströmrohr angebaut
12.10.57 AW Offenburg DB-Schilder angebaut
13.10.57 AW Offenburg SA 44 kleine Windleitbleche angebaut

Betriebsbögen und Anlagenteil und Aktenstücke:

09.08.24 - ........ Bw Warburg
18.04.27 – 12.05.31 Bw Kasel-Dreieck
13.05.31 – 20.03.35 Bw Paderborn
29.03.35 - ........ Bw Paderborn
14.12.37 - ........ Bw Paderborn
07.12.40 – 16.04.44 Bw Paderborn
17.05.44 – 02.07.44 Bw Gießen
02.07.44 - 24.08.47 Bw Paderborn und Bw Bebra
26.08.47 – 25.05.50 Bw Treuchtlingen
26.05.50 – 29.05.51 Bw Mannheim Hbf.
30.05.51 – 07.06.58 Bw Heidelberg
08.06.58 – 14.10.60 Bw Villingen

11.02.45 – 06.09.45 abgestellt bfa
24.06.46 – 18.07.46 abgestellt warten Raw
23.07.47 – 30.08.47 Ausbesserung im Raw
01.09.47 – 30.09.47 abgestellt warten Raw
01.10.47 – 15.03.48 Ausbesserung im Raw
15.09.48 – 13.10.48 abgestellt warten Raw
17.11.49 – 17.12.49 abgestellt warten EAW
24.10.51 – 16.01.52 abgestellt warten EAW
05.01.55 – 20.01.55 abgestellt im Z-Park


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.