Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Ulrich Walluhn
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich Walluhn

Ein weiteres gemaltes Bild - Partie am Dom

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 25.11.2015 10:29

Das neue Bild zeigt als Hauptmotiv den Mariendom und die Kirche Sankt Severi zu Erfurt und ganz links den Straßenbahnwagen Nummer 59 der Erfurter Straßenbahn. Eine ausführliche Beschreibung zum Mariendom findet man auf meiner Google-Plus-Netzseite. Und zwar hier: [plus.google.com]



Der Straßenbahnwagen Nummer 59 ist im Frühjahr 1912 in Dienst gestellt. Das Bild zeigt ihn fast fabrikneu, also im Lieferzustand. Wie bei allen Erfurter Wagen, hat auch dieser mehrfache und recht umfangreiche Umbauten über sich ergehen lassen müssen. 1929 erhielt er geschlossene Endplattformen und veränderte damit sein Aussehen erheblich. Bauartänderungen und konstruktive Einzelheiten sind wie immer nachstehender Tabelle zu entnehmen. Erst im Jahre 1963 endete sein Dienst in Erfurt. Er wurde an die Straßenbahn der Stadt Jena verkauft und war dort weiter in Betrieb. Dies zeigt, wie hochwertig die Erzeugnisse der Waggonfabrik Weimar einst waren.



Betriebsbuchauszug des Triebwagens Straßenbahn Stadt Erfurt Nummer 59/59 II.:
mechanischer Teil: Aktiengesellschaft für Eisenbahnbedarf Waggonfabrik Weimar 1912/58
elektrischer Teil: Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft Berlin 1912/1223
Anlieferung: 04.03.1912 auf Güterbahnhof Erfurt-Nord
Abnahme: 10.03.1912 in Erfurt Werkstatt Magdeburger Strasse
Beschaffungspreis: 28.550,- RM
Genehmigungsurkunde: 18.03.1912 Königliche Eisenbahndirektion Erfurt
Umbau: 23.10.1949 Werkstatt Erfurt 1949/11
Fahrgestell mit gekröpftem Profilrahmen, 4 einfache Blattfedern, 2 x 4 Schraubenfedern an den Achslagern,
Vierpunktabstützung. Geliefert im Außenanstrich dunkelrot mit mittelgelben Zierstreifen.

Achsstand: 2200 mm Fahrschalter: Stufenschalter *)
Raddurchmesser: 800 mm Art der Bremse: Spindelhandbremse
Länge über Wagenkasten: 8480 mm Art der Kupplung: Trichterkupplung
Länge über Wagenabteil: 5180 mm Bauart der Fahrmotore: US 253
Leergewicht: 9750 kg Leistung der Fahrmotore: 2 x 32 KW Dauerleistung
Dachbauform: Flachdach mit Oberlicht Anzahl der Fahrmotore: 2
Zahl der Sitzplätze: 20 Bauart Stromabnehmer: Rollenstromabnehmer
Zahl der Stehplätze: 18 Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
Zahl der Seitenfenster: 4 große

*) Grobstufen-Schleifringfahrschalter Bauart AEG FB 2 mit 9 Fahrstufen

Geliefert mit Patent-Ackley-Handbremse, Spindel-Handbremse und elektrischer Gegenstrombremse sowie
Einrichtung zum Kurzschließen der Motore für Bremszwecke. Die Ackley-Bremse dienst als Betriebsbremse,
die drei weiteren Bremsen dienen als Reservebremsen. Geliefert mit Kieler Schutzvorrichtung. Geliefert mit
Seitenfenstern, die allesamt herablassbar sind.

Rekonstruktion der Untersuchungsdaten aus Akten der Aufsichtsbehörden Königliche Eisenbahndirektion Erfurt:
Werkkarte vorhanden. Die Fristen nach 1927 stammen aus Werkkarte. Die Fristen ab 1957 stammen aus
Nachweisakten für Fristarbeiten.

10.03.1912 - .................. BO Erfurt
06.09.1912 - 17.09.1912 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 20.02.1913 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 16.04.1913 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 09.03.1914 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 05.05.1914 Werkstatt Erfurt Z.U. vorzeitige xx)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 28.02.1915 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung za)
.................. - .................. BO Erfurt
03.05.1915 - 05.05.1915 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
29.05.1915 - 12.06.1915 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 28.02.1916 Werkstatt Erfurt Z.U. vorzeitige ar)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 12.04.1916 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 10.05.1916 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 06.12.1916 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
01.03.1917 - 06.03.1917 Werkstatt Erfurt Ausbesserung (Stromabnehmer schadhaft)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 08.05.1918 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 09.10.1918 Werkstatt Erfurt H.U. außerordentliche
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 15.05.1919 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 19.03.1920 Waggonfabrik Gotha H.U. (!)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 19.11.1920 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
09.09.1921 BO Erfurt abgestellt in Reserve (ein Fenster gesprungen)
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
08.12.1921 - 08.12.1921 Werkstatt Erfurt Ausbesserung (Umwälzung des Abstellparkes)
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
.................. - 15.03.1922 Werkstatt Erfurt Ausbesserung (Umwälzung des Abstellparkes)
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
.................. - 13.07.1922 Werkstatt Erfurt Ausbesserung (Umwälzung des Abstellparkes)
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
13.02.1923 BO Erfurt abgestellt
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
.................. - 07.04.1923 Werkstatt Erfurt Z.U. mit Neulackierung yy)ak)ws)ei)re)ra)
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
.................. - 04.08.1923 WA Erfurt allg. Hauptausbesserung (Vfg. No. 847/23)
05.08.1923 - .................. BO Erfurt abgestellt
.................. - 18.08.1923 Werkstatt Erfurt Ausbesserung (Umwälzung des Abstellparkes)
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
06.09.1923 - 06.09.1923 Werkstatt Erfurt Ausbesserung (Umwälzung des Abstellparkes)
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
13.09.1923 BO Erfurt abgestellt
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
01.11.1923 BO Erfurt abgestellt
.................. - .................. BO Erfurt abgestellt
.................. - 29.09.1924 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung und Wiederinbetriebnahme
.................. - .................. BO Erfurt
21.10.1924 - 31.10.1924 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 19.05.1925 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 14.08.1925 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 19.02.1926 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
24.03.1926 - 02.04.1926 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 16.04.1926 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
28.05.1926 - 01.08.1926 Werkstatt Erfurt und Waggonfabrik Krüger Erfurt H.U. außerplanmäßig ***)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 23.08.1926 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
01.03.1927 - 12.03.1927 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 09.07.1927 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
22.11.1927 BO Erfurt Unfallschaden
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 06.01.1928 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 05.03.1928 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
08.02.1929 - 12.03.1929 Waggonfabrik Krüger Erfurt H.U. ****)he)
.................. - .................. BO Erfurt
07.04.1930 - 17.04.1930 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 26.11.1930 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
30.03.1931 - 13.04.1931 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 12.01.1932 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 27.09.1932 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 05.05.1933 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 20.10.1933 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
27.04.1935 - 23.05.1935 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 10.05.1936 Werkstatt Erfurt außerplanmäßige H.U. x)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 19.03.1937 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 26.10.1937 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 21.12.1937 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 22.02.1938 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
24.03.1938 - 29.03.1938 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
13.05.1938 - 01.07.1938 Werkstatt Erfurt Z.U. xxxx)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 12.08.1939 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 05.09.1939 Werkstatt Erfurt Anbau provisorischer Verdunkelung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 25.07.1940 Werkstatt Erfurt Z.U. y)ft)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 15.08.1940 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 27.09.1940 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 10.12.1940 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 31.03.1941 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 29.05.1941 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 30.08.1941 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
27.10.1941 - 28.10.1941 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 01.08.1942 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 15.09.1942 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
30.09.1942 BO Erfurt Unfall Daberstedter Straße mit Pferdefurhwerk
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 10.02.1943 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 26.05.1944 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 28.07.1944 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 23.09.1944 Werkstatt Erfurt H.U. hd)sp)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 10.02.1945 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
15.04.1945 - .................. BO Erfurt abgestellt
.................. - 02.01.1946 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 19.11.1946 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 20.02.1947 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 01.09.1947 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 25.10.1947 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 03.07.1948 Werkstatt Erfurt allg. Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 13.07.1948 Werkstatt Erfurt Ausbesserung
.................. - .................. BO Erfurt
31.05.1949 - 23.10.1949 Werkstatt Erfurt H.U. Umbau zu Triebwagen 59 II. **)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 08.11.1950 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 17.12.1952 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 19.01.1955 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 15.11.1957 Werkstatt Erfurt H.U. xxx)
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 08.12.1960 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
.................. - 28.09.1963 Werkstatt Erfurt Z.U.
.................. - .................. BO Erfurt
1963 verkauft an Straßenbahn Stadt Jena Nr. 38

*) Fristverlängerung gemäß Verfügung EZA Berlin VI.61.D.24010 vom 31.12.1914 über Verlängerung
der Untersuchungsfristen an elektrischen Triebwagen: erste Z.U. von 3 auf 3 1/2 Jahre, erste H.U. von 7
auf 8 Jahre, dann 6 Jahre von H.U. zu H.U. verlängerbar je nach Zustand des Fahrzeuges, anrechungs-
fähigen Abstelltagen und kilometrischer Leistung auf maximal 8 Jahre.
**) Einbau von Sparverglasung in allen Seitenfenstern und Umbau auf Einrichtungswagen, 20 Sitz-
plätze, 18 Stehplätze.
***) Außenanstrich weiß mit schwarzen Zierstreifen, Fahrgestell mittelgrau. Einbau elektrischer
Widerstandsbremse. Einbau Vierklotzbremse (Spindelhandbremse geändert).
****) Umbau auf geschlossene Endplattformen und Angleichung an Baulos 1926 Waggonfabrik Weimar.
Lage der Bremswiderstände auf dem Dach abgeändert. Untergestell verstärkt und durch Einschweißen
eines Zwischenstückes Radstand auf 2500 mm vergrößert. Anstelle der Gleitlager Rollenachslager
eingebaut. Versuchsweise Brems-Fahrschalter Bauart Secheron S. A. Genf mit Kammerkontakten und
zwangsläufiger Nockenscheibenbetätigung mit Funkenfängerplatten und Fächer-Isolatoren und Abschalt-
apparat für Kurzschlussbremse (Vermeidung der Motorüberlastung) von Firma Albert Thode & Co.
Hamburg-Billbrook Liebigstraße 33, Spezialfabrik für Straßen-, Grubenbahnen, Krananlagen und Eisen-
bahnbedarf sowie Fabrikbahnen und Waggonbau angebaut, 2 neue Fahrmotore US 253 je 34 KW
Leistung eingebaut.
x) Umbau von Rollenstromabnehmer auf Scherenstromabnehmer AEG Berlin Bauart NAS Ambeck
mit beweglichem Bügel, Bügelbreite 1600 mm, Radioschleifstück 1100 mm nutzbarer Länge, geflochtene
imprägnierte Stromabnehmerleine 8 mm Durchmesser, Bohlen und Hölzer zur Montage des Bügels auf
dem Wagendach, kugelgelagerter Wippe (Oberbügel), Fußgestell auf Kugellagern. Umbau der Wider-
standsbremse auf Bremsschalter (Stufenschalter) und luftgekühlte Dachwiderstände mit 6 Bremsstufen,
Dachlüfter, Farbscheiben zur Linienbezeichnung, Dachstirn - und Seitenschilder. Verbesserte Sand-
streueinrichtung angebaut.
xx) Umbau und Verbesserung der Innenraumbeleuchtung. Einbau einer zweiten Lampenserie.
xxx) Einbau einer Kleinspannungsanlage 24 Volt Bauart LEW Hennigsdorf.
xxxx) Angleichung an Netzspannungserhöhung 540 V auf 640 V. Umbau von Trichterkupplung auf
Albertkupplung. Sandstreueinrichtung verstärkt.
y) Anbau endgültiger Verdunkelung.
yy) Neulackierung innen elfenbeinweiß und außen gelb ausgeführt. Wagenanstrich außen mit
1. Glasuritfarbe weiß, 2. Lackfarbe gelb, 3. Wagenüberzugfarbe.
ar) Austausch der kupfernen Rolle der Stromabnehmerstange durch Aluminiumrolle
ak) Austausch der Aluminiumrolle der Stromabnehmerstange durch kupferne Rolle
ei) Eingüsse der Achslager aus gewöhnlichem Weißmetall mit Stegen aus Zinkbronze
ft) Fahrtrichtungslampen an den Stirnfronten tiefer gesetzt
hd) Umschaltvorrichtung der Innenbeleuchtung für hell - dunkel gemäß Verfügung RVM H 31 RL
62/43g vom 04.02.1943, vollständige Verdunkelungseinrichtung angebaut
he) einheitliche Heizungen mit Heizleistung 750 Watt mit Rippenheizkörper Nr. 727/28 von Firma
Albert Thode & Co., Hamburg-Billbrook Liebigstraße 33, Spezialfabrik für Straßen-, Grubenbahnen,
Krananlagen und Eisenbahnbedarf sowie Fabrikbahnen und Waggonbau eingebaut, Heizkupplung
für Beiwagen angebaut
ra) 4 x 4 Aufhängeösen für 4 Reklameschilder 50 cm breit und 80 cm hoch an beiden Enden der
Seitenwände abgebaut.
re) Linienschilder an beiden Seitenflächen des Wagendaches wegen Anbau von Reklameschildern
entfernt, Linienschilder als Pappschilder in den Seitenfenstern aufgehängt.
sp) Einbau von Sparverglasung in den Seitenwänden
ws) Weichenstelleisen außerhalb der Plattform angeordnet
za) Zahlkasten im Fahrgastraum (nach Einführung des Schaffnerbetriebes) ausgebaut

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.