Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Ulrich Walluhn
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich Walluhn

Mein siebenundzwanzigstes neues Eisenbahnbild

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 13.03.2016 10:25

Das 27-te Eisenbahnbild ist nun fertig. Ich habe gestern am späten Abend die Bleistift-Nachzeichnungen noch vollenden können.
Wir sehen die recht kleine zweiachsige Schlepptenderlok ERFURT 546, die 1895 von der Saal-Eisenbahn übernommen wurde. Ihre alte Betriebsnummer 26 ist ebenso noch vorhanden wie das Namensschild RUDOLSTADT. Die Lok wurde 1873 unter Fabriknummer 254 von Krauss in München erbaut. Sie besitzt keinen Dampfdom, sondern nur einen Regleraufsatz kurz hinter der Rauchkammer. Der Sandkasten auf dem Kesselscheitel ist irgendwann zur Saalbahn-Zeit aufgebaut und damit eine spätere Zugabe. Die Kesselsicherheitsventile kurz vor dem Führerhaus entsprechen der Bauart Meggenhofen (mit Gewicht, dieses ist im Führerhaus und somit nicht sichtbar), also einer im preußischen Eisenbahnraum eigentlich unüblichen Form. Die Lok ist einfach aufgebaut. Ölbeleuchtung und Handbremse ergänzen die Ausrüstung. Bereits im Jahre 1900 wird sie bei der Maschinenstation Pößneck (damals noch Jüdewein) ausgemustert. Die Saal-Eisenbahn besaß 7 Stück dieser Lokomotiven, die allesamt 1895 auf die Königliche Eisenbahndirektion Erfurt übergingen.
Hinter der Lokomotive ist der 1865 erbaute Ringlokschuppen der Thüringischen Eisenbahn erkennbar. Er ging am 01.08.1865 in Betrieb und musste spätestens 1908 dem Neubau der westlichen Richthalle der Hauptwerkstatt Erfurt weichen. Ganz rechts im Bild sehen wir hinten angedeutet den ältesten Werkstättenbau der Hauptwerkstatt Erfurt, den sogenannten Hufeisenbau von 1846. Er war schon mehrfach Inhalt meiner Eisenbahnbilder und wird jetzt 170 Jahre alt. Die im Bild zu sehende äußere Mauer ist als Rudiment noch heute vorhanden.
Die Drehscheibe, auf der die Lokomotive steht, ist eigentlich untypisch für den preußischen Raum. Sie ist mit Holzbohlen bekleidet, wie man es vielfach in Sachsen vorfinden konnte. Als Antrieb dient eine einfache Winde, die wir rechts erkennen können.
Der Zeichner steht etwa da, wo später die westliche Richthalle endete, also am östlichen Rand des heutigen Parkplatzes der Löberstraße an der Löberbrücke, er blickt in Richtung Osten auf das Direktionsgebäude am Hauptbahnhof. Auf einigen alten Stadtplänen ist der abgebildete Lokomotivschuppen sogar eingezeichnet.






Lok Erfurt 546 war nie in Erfurt beheimatet, sondern ausschließlich in Jena, Naumburg und Gross-Heringen (heute Großheringen). Dennoch kann sie gut und gerne mit einer Sonderleistung nach Erfurt gekommen sein, und damit auch auf der dargestellten Drehscheibe gestanden haben. Nach 1895 waren solche Schlepptenderlok in der KED Erfurt einfach zu leistungsschwach. Wie bei fast allen Lok, die nicht den preußischen Normalien entsprachen, trennte man sich schnell von ihr. Ersatz stand in Form von P3, G3, G4 oder G7 bzw. Tenderlok T3, T7 und T9 in ausreichender Zahl bereit. Außer einem Werkfoto der Firma Krauss sind von diesen 7 Saalbahn-Lokomotiven keine Fotografien bekannt. Bauartänderungen konnten anhand von Akten bislang nicht nachgewiesen werden.


Erf 546 II. 74 Anlieferung für 43.800,- RM (Krauss 1873/254)
Abnahme
Saal-Eisenbahn Nr.26 RUDOLSTADT geliefert auf Bestellschreiben vom 20.04.1872.
Bn2G mit Allan-Außensteuerung und Tender 2 T 8,5, Ölbeleuchtung, Handbremse.
Zylinderdurchmesser 405 mm, Kolbenhub 600 mm, Kesseldurchmesser 1300 mm, Rohrlänge 3600 mm,
196 Heizrohre, Feuerbüchsheizfläche 6,13 qm, Rohrheizfläche 103,40 qm, Kesseldruck 10 atü,
Dienstmasse 28,0 t, Höchstgeschwindigkeit 45 km/h, Ölbeleuchtung.
74 Heizhaus Saalfeld
........ - 12.12.76 HW Jena erste Revision
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 24.04.79 HW Jena zweite Revision
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 24.08.81 HW Jena Ausbesserung
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 03.04.82 HW Jena dritte Revision
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 11.08.83 HW Jena Ausbesserung
11.08.83 - ........ Heizhaus Jena
........ - 20.12.84 HW Jena vierte Revision (395.923,9 Km)
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 05.08.85 HW Jena Ausbesserung
11.08.85 - ........ Heizhaus Jena
85 Laufleistung 38.737 Km
........ - 15.09.86 HW Jena Ausbesserung
15.09.86 - ........ Heizhaus Jena
........ - 30.04.87 HW Jena Ausbesserung
30.04.87 - ........ Heizhaus Jena
........ - 01.10.87 HW Jena Ausbesserung
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 22.03.88 HW Jena fünfte Revision
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 08.08.88 HW Jena Ausbesserung
10.08.88 - ........ Heizhaus Jena
........ - 09.01.89 HW Jena Ausbesserung
........ - ........ Heizhaus Jena
29.08.90 - 05.11.90 HW Jena Ausbesserung nach Unfall
........ - ........ Heizhaus Jena
........ - 16.08.91 HW Jena sechste Revision
........ - ........ Heizhaus Jena
01.07.92 Gross-Heringen
12.11.92 - 26.11.92 HW Jena Ausbesserung
........ - ........ Heizhaus Saalfeld
........ - 31.03.94 HW Jena siebte Revision (623.998,2 Km)
........ - ........ Heizhaus Jena
01.08.95 - ........ Mst.Gross-Heringen
........ - 08.11.95 HW Jena allg.Ausbesserung (Vfg.No.15484/95)
08.11.95 - ........ Bw Naumburg
........ - 25.03.96 HW Jena allg.Ausbesserung (Vfg.No.6561/96)
26.03.96 - ........ Bw Naumburg
15.01.97 Bw Naumburg
05.04.97 - 19.06.97 NW Jena I.U. EK 235 A (Vfg.No...../97)
19.06.97 - ........ Bw Naumburg
01.07.97 Bw Naumburg
21.01.98 Bw Naumburg
........ - 24.06.98 NW Jena allg.Ausbesserung (Vfg.No.9054/98)
24.06.98 - ........ Bw Naumburg
........ - 17.08.99 NW Jena allg.Ausbesserung (Vfg.No.11202/99)
17.08.99 - ........ Bw Naumburg
........ - 01.11.99 Mst.Gross-Heringen
01.11.99 - ........ Mst.Pößneck (Jüdewein)
+......00 Mst.Pößneck (Jüdewein)
30.12.02 Bw Saalfeld abgestellt Bf.Gera-Süd

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.