Mein herzlicher Dank an Karl Weigert

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 19.02.2017 12:12

Ich möchte die Gelegenheit nutzen und an dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an Karl Weigert aussprechen. Er scheut keine Mühe und keinen Zeitaufwand, in meinem Forum seine digitalen Bilder einzustellen und zu kommentieren. Nicht weniges davon ist bereits Geschichte, anderes wird schon in wenigen Jahren Geschichte sein. Es gibt nur wenige Zeitgenossen, die wie Karl ihre freie Zeit der Dokumentation der Eisenbahnen, der Erfurter Straßenbahn und des Erfurter Bus-Nahverkehrs uneigennützig widmen. Danke Karl.

Da in den letzten Wochen wieder einmal Latrinenparolen durch die Gegend wabern: Ich bin nicht Karl Weigert. Ich schreibe immer und überall unter meinem richtigen Namen. Warum bitte sollte ich hier ein Pseudonym wählen? Ich muss mich meiner Bilder und Texte nicht schämen. Immer wieder erstaunlich, was sich Menschen aus den Eisen- und Straßbahn-Fankreisen ausdenken.

Karl Weigert kenne ich schon aus DDR-Zeiten aus meiner Tätigkeit im Deutschen Modelleisenbahn-Verband. 1989 haben wir uns aus den Augen verloren. Karl musste viele Jahre in die alten Bundesländer, da es hier keine Erwerbsarbeit mehr gab. 2014 trafen wir uns zufällig in Erfurt wieder. Karl ist inzwischen nicht mehr berufstätig und hat seinen Wohnsitz wieder in die alte Heimat verlegt. Vielen meiner alten Bekannten und Freunden ist dies leider bisher verwehrt geblieben. Sie müssen sich seit zwei Jahrzehnten in der Fremde beruflich durchbeißen und sind nur selten mit ihrer Arbeit wirklich zufrieden. Ihnen bleibt kaum mehr Freizeit, sich etwa mit Themen zur Eisenbahngeschichte zu befassen. Wohl dem, der heute den Ruhestand genießen kann.

Wünschen wir Karl Weigert viel Energie und Schaffenskraft. Auf eine weitere ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Ulrich Walluhn

Antworten:

Hallo Ulrich...

Danke für deine Worte und grüße. So da gibt es mich also nicht, wie ich gerade lese, na schön da brauche ich mich ja um nichts mehr kümmern, da ja man meint, das Du ich bin. Man kann nur staunen, was so machen durch den Kopf geht und gedacht wird. Dazu werde ich nichts weiter mehr dazu sagen und nur staunen.

Man sowas gab es nicht zu DDR-Zeiten als wir da für unser Hobby und Interesse unterwegs waren und man schnell mit vielen Eisenbahn oder auch Modellbahnfreunden ins Gespräch kamen und sich schnell über alles ausgetauscht wurde. Es gab nur einzelne die Nase etwas weit hoch hielten und neben sich keinen anderen haben wollten nun gut auch das ist vorbei und viele dieser Personen sind nicht mehr da oder auch zu alt und haben sich zurück gezogen.

Manche Kennen den DMV ( Deutscher Modelleisenbahn-Verband ) nicht den es war nicht leicht dort aufgenommen zu werden um dann in einer der Vereine seine Mitgliedschaft anzutreten bzw. dabei zu sein. Dies können bestimmt einige noch gut aus ihrer Zeit.

Nun kam leider ja die Wende und auch so für mich einige Änderungen so das ich Erfurt verlassen hatte und erst vor etwas längerer Zeit aus Privaten gründen wieder zurück gekommen bin, da ich ja auch noch immer sehr viele Bekannte habe und es kein Grund in den alten Bundesländer zubleiben. Das Du noch hier warst und wir uns dann zufällig treffen war ja ein echter Zufall. Klar es gab viele Änderungen das ich viele Kontakte verloren habe und nach meiner Rückkehr sie wieder aufgenommen bzw. der eine oder andere auch nicht mehr da ist.

Meine Lust an dem Hobby und damit auch das mit was ich eigentlich angefangen hatte hat sich über die vielen Jahre sehr stark erweitert, es gab natürlich das eine oder andere mal Rückschläge, die man hin genommen hat. Entweder man hat da noch mal von neuen angefangen oder auch manchmal gedacht schluß damit und alles für immer erstmal verstauen und mal sehn was dann mit allen wird.

Auf jeden Fall werde ich hier im Forum noch sehr viele Bilder und Texte, Daten bringen was sich über die Jahre angesammelt hat bzw. manches muss erstmal noch bearbeitet werden was auch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Das es aus privaten Gründen leider nicht mehr so oft geht das ich unterwegs sein kann was mich natürlich sehr ärgert.

Aber nun gut ran an den Feind und schluß für heute.


Mit schönen Grüßen

Karl Weigert

von Karl Weigert - am 19.02.2017 19:32

Es sind andere Zeiten geworden

Seit dem Ende der DDR 1989/90 sind über 25 Jahre vergangen und es sind andere Zeiten geworden. Heute bestimmen leider zu oft und zu viel das Geld und der Status im Beruf über alles im Leben. Und dies schlägt bis ins Privatleben, bis in die Bekanntschaften und Freundschaften durch. Natürlich gab es auch in der DDR eine Gerüchteküche. Natürlich gab es auch in der DDR Menschen, die sich einfach "nicht riechen" konnten. Aber ein derartiges Hauen und Stechen wie heute, das haben wir nicht gekannt. Und wenn ich heute sehe und höre, wenn immer nur über die böse Stasi berichtet und gesprochen wird, dann meine ich, klar das war alles sehr sehr übel, und wer in die Fänge des MfS geraten ist, der konnte sehr große Probleme bekommen, ja dann meine ich, manches ist heute noch weit schlimmer als damals. Allein die perfiden Methoden, mit denen sich Menschen gegenseitig ausstechen. Ich sehe es ja im eigentlich unbedeutenden Eisenbahn-Hobby. Was hier für ein unnötiges Theater gemacht wird, jede Woche neu. Dabei verdient außer ein paar Verlagsbossen niemand etwas daran. Die Menschen reiben sich die Nerven auf, eigentlich völlig unnütz.

Ja ich musste auch lachen, dass es Karl Weigert angeblich nicht gibt und ich Karl Weigert sein soll. Aber auch dies ist nicht neu. Personen zu Phantomen zu erklären, das hatte ich seit 1992 schon in zwei anderen Fällen. Lachen wir einfach darüber. Alles erinnert mich auch an ein großes Kölner Forum, wo Leute unter 2, 3 oder auch 4 Pseudonymen schreiben, wo sich Dampf-Dieters und Dieters von der HvM und SFW Erfurt und andere kuriose Namen tummeln. Sie beweihräuchern sich dann regelmäßig gegenseitig, im Endeffekt stehen aber nur eine oder zwei Personen dahinter, die eine ganze Gruppe imitieren und damit Meinungen bilden wollen. Die Tücken der modernen Medien.

Nein, mir fehlt einfach die Zeit für solchen Blödsinn. Ich habe wichtigeres zu tun, als solchen Affenzirkus im Internet aufzuführen.

Ganz in diesem Sinne wünsche ich Karl Weigert und allen Lesern eine schöne neue Woche. Mit den besten Grüßen Ulrich Walluhn.

von Ulrich Walluhn - am 20.02.2017 10:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.