Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Ulrich Walluhn
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich Walluhn

Lok 38 1601 Dauerversuchslok der Direktion Erfurt

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 01.04.2015 16:21

Lok 38 1601 war vor etlichen Jahren schon einmal Thema bei Drehscheibe Online und wurde wie viele andere leider auch fachlich zerrissen. Bei dieser Lok handelt es sich meiner Erachtens um die interessanteste aller Erfurter P8, denn sie ist eine sogenannte Dauerversuchslok.

Ich möchte zunächst zusammenfassend darstellen, was sich zu dieser Maschine (Lok Erfurt 2475, später 38 1601) aus dem unendlichen Fundus Erfurter Akten hat auffinden lassen.



Erf 2475 20.11.13 Anlieferung auf Vertrag AI 674
38 1601 26.11.13 Abnahme WA Erfurt
20.11.13 Probefahrt Erfurt-Arnstadt und zurück
Geliefert mit Treib- und Kuppelzapfen aus Sonderbaustoffen (IIb 2746 vom
10.05.1914). Geliefert mit Preßluftsandstreuer Bauart Surkow & Co. Ab Werk
Geschwindigkeitsmesser Bauart Deuta-Werke Berlin. Lok geliefert mit 1
Dampfstrahlpumpe 250 Liter pro Minute, 1 Kolbenspeisepumpe 250 Liter pro
Minute, Pyrometer Bauart Siemens & Halske, Luftdruckbremse Bauart Knorr
(später mit Zusatzbremse und G/P-Wechsel), zweistufiger Luftpumpe Bauart Knorr,
Schmierpumpe Bauart Dicker & Werneburg mit 6 Schmierstellen, Gasbeleuchtung.
27.11.13 - ........ Bw Erfurt
22.02.14 Bw Weimar
01.07.14 Bw Erfurt
03.12.14 Bw Erfurt
29.12.14 Bw Erfurt
20.03.15 Bw Erfurt
17.04.15 Bw Erfurt
22.04.15 Bw Erfurt
12.06.15 Bw Erfurt
........ - 22.10.15 WA Erfurt allg.Hauptausbesserung (Vfg.No.7734/15)
22.10.15 - ........ Bw Erfurt
03.01.16 Bw Erfurt y)
22.03.16 Bw Erfurt
01.04.16 Bw Erfurt im WA Meiningen
........ - 19.05.16 WA Meiningen allg.Ausbesserung (Vfg.No.6056/16)
21.05.16 - ........ Bw Erfurt
28.05.16 Bw Erfurt yy)
........ - 23.07.17 WA Erfurt I.U. (Vfg.No.5541/17)
26.07.17 - ........ Bw Erfurt
26.11.17 Heeresbahnverwaltung West
........ - 17.06.18 HW Brüssel allg.Ausbesserung (Vfg.No.1833/18)
18.06.18 - ........ Mil.MA Brüssel
01.07.18 Bw Erfurt verliehen an Heeresverwaltung
29.08.18 Heeresbahnverwaltung West
12.18 Bw Erfurt
........ - 20.02.19 WA Erfurt allg.Ausbesserung (Vfg.No.990/19)x)
21.02.19 - ........ Bw Weißenfels
11.03.19 MA Weißenfels
16.06.19 MA Weißenfels
01.01.20 Bw Erfurt im WA Erfurt
........ - 24.01.20 WA Erfurt Ä.U. (Vfg.No.187/20)****)
26.01.20 - ........ Bw Weißenfels
01.07.20 Bw Weißenfels
01.08.20 MA Weißenfels
01.09.20 MA Weißenfels
12.09.20 Bw Weißenfels
........ - 12.01.21 WA Meiningen allg.Ausbesserung (Vfg.No.8/21)xxx)
13.01.21 - ........ Bw Weißenfels
01.07.21 MA Weißenfels
14.03.22 Bw Weißenfels im WA Meiningen
........ - 15.04.22 WA Meiningen I.U. (Vfg.No.3758/21)***)
16.04.22 - ........ Bw Weißenfels
21.04.22 Bw Weißenfels
14.06.22 Bw Weißenfels
16.06.22 MA Weißenfels xxxx)
20.11.22 Bw Weißenfels (im WA Erfurt)
........ - 29.11.22 WA Erfurt allg.Ausbesserung (Vfg.No.1028/22)**)
30.11.22 - ........ Bw Erfurt
01.12.22 Bw Erfurt
21.12.22 Bw Erfurt
01.03.23 Bw Erfurt
01.04.23 Bw Weißenfels
09.05.23 MA Weißenfels xxxx)
........ - 17.10.23 WA Erfurt allg.Ausbeserung (vfg.No.1017/23)
20.10.23 - ........ Bw Erfurt
27.02.24 Bw Erfurt
02.06.24 Bw Erfurt im WA Meiningen
04.06.24 Bw Erfurt im WA Meiningen
07.06.24 Bw Erfurt im WA Meiningen
........ - 18.08.24 EAW Meinigen b.Unt. (Vfg.No.690/24)xx)
19.08.24 - ........ Bw Weißenfels
26.11.24 MA Weißenfels
08.04.25 Bw Weißenfels
........ - 20.04.25 EAW Meiningen allg.Ausbesserung (Vfg.No.493/25)
21.04.25 - ........ Bw Weißenfels
04.09.25 Bw Erfurt
31.10.25 Bw Erfurt
........ - 20.05.26 Raw Meiningen allg.Ausbesserung (Vfg.No.769/25)
22.05.26 - 12.04.27 Bw Erfurt
13.04.27 - 08.05.27 Raw Cottbus b.Unt. und allg.Hauptausbesserung (Vfg.No.674/27)*)
23.05.27 - 24.05.28 Bw Weimar
07.06.28 - 02.07.28 Raw Meiningen allg.Ausbesserung (Vfg.No.1090/28)yyy)
03.07.28 - 24.01.29 Bw Weimar
01.02.29 - 16.02.29 Raw Meiningen Z.A.
16.02.29 - 23.01.30 Bw Weimar
*) Kessel Humboldt 1916/1164 aufgebaut, Treib- und Kuppelstangenlager mit
gepreßten Bn-Metalleingüssen versehen, seitliche Fußtritte am Pufferträger
angebaut, gußeiserne Stopfbuchspackungen Bauart Huhn angebaut, alle
Rohrverschraubungen genormt, Aschkasten genormt, versuchsweise Zapfen und
Lager am Drehgestell nach Vorschlag Cottbus geändert und mit doppelt
verstärkten Rippen versehen, versuchsweise Feuerschirm Bauart Cottbus
(Senftenberger Form) eingebaut, versuchsweise Stopfbuchsen der Speisepumpe
dampfseitig mit Dichtringen Bauart Laue versehen, versuchsweise 2 Sandfallrohre
mit Tropfenabweisern Bauart Cottbus versehen, versuchsweise
Schieberschubstangen und Kreuzkopfgleitplatten mit Chrom-Nickel-Sonderstahl
plattiert, versuchsweise Kolbenstangenschmierung Bauart Breslau angebaut,
verstärkte Tragfedern aus Sonderstahl eingebaut
**) verbesserter Funkenfänger Bauart J.G.Stollerz, Osterode a.Harz eingebaut
***) Abstandshalter der Überhitzerelemente geändert (EZA 24.316 V/L 2220 vom
14.11.1921)
****) Schmierpolster an Achs- und Stangenlager zur Verringerung des
Ölverbrauches angebaut (VI.66.D.8522 vom 22.05.1919)
x) Schmierpolster mit Filz in Stangenlager eingebaut
xx) Kesselarbeiten bei Fa.Borsig Berlin-Tegel ausgeführt, Fertigstellung
ursprünglich schon für 07.06.1924 vorgesehen
xxx) Zusatzbremse an Lok und Tender mit 8 atü statt 5 atü Höchstdruck angebaut
(EZA 28.345.3 vom 19.02.1920)
xxxx) Lok hat noch keinen Kurzkupplungsschlauch zum Tender
y) Zugtrennung infolge Schnellwirkens der Westinghouse-Bremse im Zug
yy) Zugtrennung infolge Schnellwirkens der Westinghouse-Bremse im Zug D6
auf Bahnhof Erfurt (Vorspannlok)
yyy) Schmierung der vorderen Treibstangenlager geändert, Umgußlager eingebaut




Schauen wir schließlich in das erhalten gebliebene Reichsbahn-Betriebsbuch, das Aussagen ab 1927 möglich macht. Das Buch befand sich lange Zeit im Archiv der Reichsbahndirektion Erfurt und liegt heute im Thüringischen Hauptstaatsarchiv zu Weimar.



Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 38 1601:
===============================================
Linke-Hofmann-Werke Breslau 1913/1046

Anlieferung: 20.11.1913 Erfurt 2475
Abnahme: 26.11.1913 WA Erfurt
Probefahrt: 20.11.1913 Erfurt-Arnstadt und zurück
Druckprobe: 17.10.1913 Breslau
Gen-Urkunde: 06.02.1914 Erfurt

Lok geliefert mit 1 Dampfstrahlpumpe 250 Liter pro Minute, 1 Kolbenspeisepumpe
250 Liter pro Minute, Pyrometer Bauart Siemens & Halske, Luftdruckbremse
Bauart Knorr (später mit Zusatzbremse und G/P-Wechsel), zweistufiger Luftpumpe
Bauart Knorr, Preßluftsandstreuer (später Bauart Knorr), Schmierpumpe Bauart
Dicker & Werneburg mit 6 Schmierstellen, Geschwindigkeitsmesser Bauart Deuta,
Gasbeleuchtung. Versuchslokomotive (Dauerversuchslok) der Rbd Erfurt.
Bekannte Versuchsanordnungen ab 1927 aus Akten sind eingearbeitet.

13.04.27 – 08.05.27 Raw Cottbus allg. Hauptausbesserung (575.117 Km)
23.05.27 – 24.05.28 Bw Weimar
07.06.28 – 02.07.28 Raw Meiningen b.Unt. und allg.Ausb. (670.748 Km)
03.07.28 – 24.01.29 Bw Weimar
01.02.29 – 16.02.29 Raw Meiningen Z.A. (728.671 Km)
16.02.29 – 23.01.30 Bw Weimar
23.01.30 – 14.02.30 Raw Brandenburg-West b.Unt. (859.805 Km)
14.02.30 – 05.08.31 Bw Weimar
06.08.31 – 15.08.31 Raw Meiningen F 2 (996.196 Km)
16.08.31 – 17.02.32 Bw Weimar
18.02.32 – 07.04.32 Raw Meiningen F 4 (1.017.892 Km)
08.04.32 – 14.02.33 Bw Weimar
16.02.33 – 16.03.33 Raw Leipzig F2 K2 T2 (1.075.344 Km)
17.03.33 – 04.09.33 Bw Weimar
07.09.33 – 28.09.33 Raw Leipzig F2 K2 T2 (1.171.449 Km)
29.09.33 – 14.04.35 Bw Weimar
16.04.35 – 04.09.35 Raw Leipzig L 3 m.W. (1.367.066 Km)
05.09.35 – 03.04.36 Bw Weimar
04.04.36 – 02.05.37 Bw Eisenach
03.05.37 – 07.05.37 Raw Meiningen L 0
08.05.37 - 09.08.37 Bw Eisenach
10.08.37 – 12.08.37 Raw Meiningen L 0 (1.417.502 Km)
13.08.37 – 01.09.37 Bw Eisenach
04.09.37 – 22.09.37 Raw Leipzig L 2 (1.421.177 Km)
23.09.37 – 28.02.38 Bw Eisenach
02.03.38 – 06.04.38 Raw Leipzig L 4 (1.442.595 Km)
07.04.38 – 27.05.38 Bw Eisenach
28.05.38 – 02.06.38 Raw Leipzig L 0 (1.448.811 Km)
03.06.38 – 30.05.39 Bw Eisenach
31.05.39 – 15.06.39 Raw Leipzig L 2 (1.504.562 Km)
16.06.39 – 12.04.40 Bw Eisenach
15.04.40 – 02.05.40 Raw Leipzig L 2 (1.550.161 Km)
03.05.40 – 05.12.40 Bw Eisenach
07.12.40 – 16.12.40 Raw Leipzig L 0 (1.583.592 Km)
17.12.40 – 02.02.41 Bw Eisenach
03.02.41 – 28.04.41 Raw Leipzig L3 K4 (1.592.220 Km)
29.04.41 – 17.07.42 Bw Eisenach
18.07.42 – 30.07.42 Raw Zwickau L 2
01.08.42 – 20.08.42 Bw Eisenach
21.08.42 - ........ Bw Zdolbunow
11.02.44 – 29.02.44 Raw Leipzig L 2
01.03.44 – 19.02.45 Bw Meiningen
20.02.45 – 24.03.45 Raw Leipzig L 4 (1.784.265 Km)
25.03.45 – 11.09.45 Bw Meiningen
12.09.45 – 17.09.45 Raw Meiningen L 0
18.09.45 – 18.09.45 Bw Meiningen
19.09.45 – 06.01.47 Bw Erfurt-P
07.01.47 – 22.01.47 Raw Meiningen L 2
23.01.47 – 22.01.48 Bw Erfurt-P
24.01.48 – 23.02.48 Raw Leipzig L 3 m.W. (1.888.616 Km)
24.02.48 – 13.05.49 Bw Erfurt-P
14.05.49 – 11.07.49 Raw Leipzig L 2
12.07.49 – 31.03.50 Bw Erfurt-P
01.04.50 – 25.05.50 Bw Erfurt-P L 0 G
26.05.50 - 21.09.51 Bw Erfurt-P
22.09.51 – 25.10.51 Raw Leipzig L 4 (2.032.011 Km)
26.10.51 – 15.09.52 Bw Erfurt-P
16.09.52 – 01.10.52 Bw Erfurt-P L 0 G
02.10.52 - 01.07.53 Bw Erfurt-P
03.07.53 – 05.08.53 Raw Leipzig L 2
08.08.53 – 22.10.53 Bw Erfurt-P
23.10.53 – 30.11.53 Raw Leipzig L 0
01.12.53 – 22.09.54 Bw Erfurt-P
24.09.54 – 03.12.54 Raw Leipzig L 3 m.W. (2.307.247 Km)
04.12.54 – 15.09.55 Bw Erfurt-P
16.09.55 – 19.10.55 Raw Leipzig L 0
20.10.55 – 24.04.56 Bw Erfurt-P
27.04.56 – 31.05.56 Raw Leipzig L 2
01.06.56 – 13.11.57 Bw Erfurt-P
14.11.57 – 20.12.57 Raw Leipzig GR (2.558.808 Km)
21.12.57 – 19.05.58 Bw Erfurt-P
20.05.58 – 16.06.58 Bw Erfurt-G L 0
17.06.58 – 20.11.58 Bw Erfurt-P
20.11.58 – 07.12.58 Raw Leipzig L 0
10.12.58 – 15.05.59 Bw Erfurt-P
15.05.59 – 04.06.59 Raw Leipzig L 2
05.06.59 – 20.05.60 Bw Erfurt-P
21.05.60 – 29.07.60 Bw Erfurt-G L 0
30.07.60 – 18.12.60 Bw Erfurt-P
19.12.60 – 27.04.61 Raw Leipzig L 3 m.W. (2.767.564 Km)
28.04.61 – 24.02.63 Bw Erfurt-P
25.02.63 – 13.03.63 Raw Leipzig L 2
14.03.63 – 03.12.64 Bw Erfurt-P
04.12.64 – 09.01.65 Raw Leipzig L 4 (3.006.645 Km)
10.01.65 – 17.11.66 Bw Erfurt-P
18.11.66 – 07.12.66 Raw Leipzig L 2 (3.122.645 Km)
08.12.66 - ........ Bw Sangerhausen

27.12.67 abgestellt (Personenzugdienst) (3.227.645 Km)
19.02.68 Z-Lok
12.03.68 ausgemustert
09.05.68 zerlegt Raw Meiningen

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Humboldt 1164 1916 08.05.27 38 1838
R.Wolf AG 992 1920 06.04.38 38 1594
Henschel 16496 1918 24.03.45 38 2999
Vulcan 3650 1920 25.10.51 38 2255
Schwartzkopff 7200 1920 20.12.57 38 1120
Henschel 15798 1918 27.04.61 38 1390
Schwartzkopff 6942 1919 09.01.65 38 1839

Kesselstammbuch: Schwartzkopff Berlin 1919/6942
Druckprobe: 08.05.1919 Berlin-Wildau
15.05.1923 Borsigwalde
Funkenfänger Bauart Holzapfel, Spindelkipprost, Speisewasserreiniger Bauart
Strube mit Winkelrost, Schlammsammler Bauart Strube, Wärmeschutz mit
Glasgespinst, Rauchkammerspritze Bauart Dilling. Ab Werk Feuerbüchse, hintere
Rohrwand und Stehbolzen aus Flusseisen.

........ - ........ 2522 Altona ( ? / ? )
29.12.26 – 18.10.29 38 3168 (Raw Cottbus/Raw Cottbus)
06.03.30 – 02.06.51 38 3163 (Raw Cottbus/Raw Leipzig)
10.08.51 – 06.12.54 38 3044 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
31.01.55 – 06.09.61 38 2122 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
16.11.61 – 16.10.64 38 1839 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
09.01.65 - ........ 38 1601 (Raw Leipzig)

10.26 Bw Leipzig Bay.Bf. 06.39 MA 1 Leipzig 03.41 MA 1 Leipzig
02.44 Bw Leipzig-West 11.47 Bw Leipzig-West 09.61 Bw Lübbenau
10.64 Bw Frankfurt/Oder

15.05.23 Werk Rola neue kupferne Feuerbüchse eingebaut, hintere Rohr-
wand und Stehbolzen aus Kupfer eingebaut
29.12.26 Raw Cottbus Spindelkipprost angebaut, Kessel genormt, Rauch-
kammertürauflage angebaut, Waschluken genormt
11.11.29 Raw Cottbus neue kupferne Feuerbüchsrohrwand eingebaut,
Versuchsschweißung an Kessel und Feuerbüchse
07.10.32 Raw Stendal Feuerschirm nach Vorschlag Lokausschuß angebaut
RZM Fkld 2330 vom 01.04.1931
23.12.37 Raw Leipzig Fußtritte an Stehkesselrückwand angebaut
08.06.40 Raw Leipzig behelfsmäßiger Blendschutzschirm an Feuertür
25.02.41 Raw Halle neue kupferne Feuerbüchsrohrwand eingebaut
22.04.44 Raw Göttingen SA 732 Blendschutzschirm an Feuertür angebaut
03.08.51 Raw Leipzig neue Feuerbüchsrohrwand aus Stahl eingebaut
27.01.55 Raw Leipzig neue geschweißte Stahlfeuerbüchse eingebaut, Weg-
fall der Bügelanker, Gelenkstehbolzen eingebaut
18.12.64 Raw Leipzig Wegfall zweiter Schmelzpfropfen, Rußbläser Bauart
IfS angebaut

......23 – 15.05.23 Privatwerk Rola GmbH Berlin-Borsigwalde I.U.
06.09.26 – 29.12.26 Raw Cottbus Ä.U.
02.07.28 – 23.07.28 Raw Cottbus Z.A.
18.10.29 – 11.11.29 Raw Cottbus I.U.
24.01.31 – 04.02.31 Raw Cottbus Z.A. (K 2)
11.06.31 – 19.06.31 Raw Leipzig K 2
20.09.32 – 21.10.32 Raw Stendal I.U. (K 4)
17.07.34 – 26.07.34 Bw Leipzig Bayerischer Bf. L 0
23.02.35 – 22.03.35 Raw Cottbus L 3 K o.W.
05.03.36 – 13.03.36 Raw Leipzig L 0
29.06.36 – 15.07.36 Raw Leipzig L 2
14.10.37 – 06.12.37 Raw Halle L 4
23.12.37 – 23.12.37 Raw Leipzig L 0
14.07.38 – 23.07.38 Raw Leipzig L 0
25.04.39 – 08.05.39 Raw Cottbus L 2
01.06.40 – 08.06.40 Raw Leipzig L 0
13.01.41 – 26.02.41 Raw Halle L 3
26.03.42 – 28.03.42 Raw Leipzig L 0
21.06.42 – 28.06.42 Bw Leipzig-West L 0
14.07.42 – 22.07.42 Raw Leipzig L 0
21.10.42 – 05.11.42 Raw Esslingen L 2
29.03.44 – 22.04.44 Raw Göttingen L 4
11.02.46 – 09.03.46 Bw Leipzig-West L 0
07.06.46 – 12.06.46 Bw Leipzig-West L 0
14.09.46 – 29.09.46 Bw Leipzig-West L 0
25.11.46 – 24.12.46 Bw Leipzig-West L 0
14.04.47 – 07.05.47 Bw Leipzig-West L 0
03.06.47 – 09.06.47 Bw Leipzig-West L 0
29.10.47 . 08.12.47 Raw Leipzig L 3 m.W.
23.06.48 – 12.07.48 Bw Leipzig-West L 0
16.10.48 – 17.03.49 Raw Leipzig L 0
31.01.50 – 28.02.50 Raw Leipzig L 2
15.06.51 – 10.08.51 Raw Leipzig K 4
17.10.52 – 21.12.52 Bw Weißenfels L 2
06.12.54 – 31.01.55 Raw Leipzig K 5
23.08.56 – 20.09.56 Raw Leipzig L 2
01.11.57 – 16.12.57 Raw Leipzig K 3
16.03.59 – 30.04.59 Bw Luckau L 0
21.10.59 – 23.11.59 Raw Leipzig L 2
14.10.61 – 16.11.61 Raw Leipzig K 4
16.05.63 – 08.06.63 Raw Leipzig L 2
30.11.63 – 28.01.64 Raw Leipzig L 0
04.12.64 – 09.01.65 Raw Leipzig K 3
18.11.66 – 07.12.66 Raw Leipzig L 2

Tenderstammbuch: Linke-Hofmann Breslau 1921/2368
Bauart 2’2’ T 21,5 mit Fachwerkdrehgestellen

........ - ........ 38 2856 ( ? )
........ – 18.10.48 38 1760 ( ? )
18.10.48 - ........ 38 1601 (Bw Erfurt-?)
........ - ........ 38 1075 ( ? )
29.08.52 - ........ 38 3724 (Bw Nordhausen)
28.03.53 - ........ 38 2133 (Bw Nordhausen)
07.07.53 - ........ 38 3503 (Bw Nordhausen)
23.03.54 - ........ 38 2215 (Raw Meiningen)
06.12.57 - ........ 38 1601 (Bw Erfurt-P)
20.05.58 - ........ 38 3200 (Bw Erfurt-P)
19.06.58 - ........ 38 1601 (Bw Erfurt-P)

18.10.48 Raw Stendal Achslager mit WM 10 versehen

04.09.48 – 18.10.48 Raw Stendal L 4
10.11.49 – 28.12.49 Raw Leipzig L 2
06.06.50 – 30.06.50 Raw Leipzig L 3
18.08.51 – 29.09.51 Raw Leipzig L 2 K
18.01.54 – 23.03.54 Raw Meiningen L 4
16.09.55 – 19.10.55 Raw Leipzig L 0
27.04.56 – 31.05.56 Raw Leipzig L 2
14.11.57 – 20.12.57 Raw Leipzig GR
20.05.58 – 16.06.58 Bw Erfurt-G L 0
15.05.59 – 04.06.59 Raw Leipzig L 2
Alle weiteren Ausbesserungen und Untersuchungen wie Lok.

Bauartänderungen:

08.05.27 Raw Cottbus seitliche Fußtritte am Pufferträger angebaut, guß-
eiserne Stopfbuchspackungen Bauart Huhn angebaut,
alle Rohrverschraubungen genormt, Aschkasten ge-
normt, versuchsweise Zapfen und Lager am Drehge-
stell nach Vorschlag Cottbus geändert und mit
doppelt verstärkten Rippen versehen, versuchsweise
Feuerschirm Bauart Cottbus (Senftenberger Form)
Eingebaut, versuchsweise Stopfbuchsen der Speise-
pumpe dampfseitig mit Dichtringen Bauart Laue ver-
sehen, versuchsweise 2 Sandfallrohre mit Tropfen-
abweisern Bauart Cottbus versehen, versuchsweise
Schieberschubstangen und Kreuzkopfgleitplatten mit
Chrom-Nickel-Sonderstahl plattiert, versuchsweise
Kolbenstangenschmierung Bauart Breslau angebaut,
verstärkte Tragfedern aus Sonderstahl eingebaut
02.07.28 Raw Meiningen Schmierung der vorderen Treibstangenlager geän-
dert, Umgußlager eingebaut
14.02.30 Raw Brand-West Windleitbleche neue Bauform aus gekupfertem Blech
angebaut, versuchsweise Kolbenstangenkegel rechts
radial aufgeschweißt
Versuch: Dichtringe der Luftpumpe aus Gusseisen
nach Bauart Deventer ausgeführt, DK-Schmierpumpe
an Luftpumpe und Speisepumpe angebaut
Versuch: Schwingensteine aus gehärtetem Sonder-
stahl eingebaut
Normarbeiten nach Liste des Raw Brandenburg-West:
1. Schmierpumpe für Kolben und Schieber mit Rohr-
leitungen und Ölsperrventilen
2. Luftsaugeventile und Druckausgleicher mit
Rohrleitungen und Anstellhahn
3. Sandstreuleitung mit Anstellhahn und Anschlüs-
se am Sandkasten
4. Handölpumpe mit Leitung für Luft- und Speise-
pumpe
5. Druckmesser mit Leitung für Speisepumpe
6. Dillinghahn mit Doppelrückschlagventil und
Spritzleitungen
7. Anstellhahn mit Leitung für Läutewerk
8. Ferndruckmesser mit Leitung
9. Luftdruckmesser mit Leitung
10. Führerbremsventil mit Luftverteilungsstutzen
11. Zusatzbremshahn und Doppelrückschlagventil mit
Leitung
12. Rohranschluß Hauptluftbehälter und Luftpumpen-
regler
13. Rohranschluß Hauptluftbehälter und Luftpumpe
mit Leitung
14. Frischdampfrohr für Luft- und Speisepumpe mit
Krümmer
15. Abdampfleitung für Luft- und Speisepumpe mit
Abdampfkrümmer
16. Anschlussflansche Speiserohr am Kesselventil
17. Anschlussflansche Frischdampfrohr Strahlpumpe
18. Anschlussflansche Frischdampfrohr Heizleitung
19. Anschlussflansche Ringbläser
20. Ventilstangenstütze für Bläserventil und
Dampfventil für Speisepumpe
21. Ventilstangenstütze für Dampfventil Luftpumpe,
Dampfstrahlpumpe und Heizleitung
22. Rohranschluß Bläserleitung
23. Entwässerungshähne Luft- und Speisepumpe
24. Entwässerungshähne Wasserstand und Prüfhähne
25. Entwässerungshahn mit Rohr vom rechten Speise-
rohr
26. Anwärmvorrichtung für Saugleitung
27. Zylinderentwässerungsventile
28. Schmiergefäße und Leitung für Kolbenschieber-
führung und vordere Kolbenstangenstopfbuchsen
29. Schmiergefäße für Drehgestellzapfen
30. Schmiergefäße für Schlingerstücke und Stoß-
puffer
31. Zylindersicherheitsventile
32. Untersätze Zylinderentwässerungsventile
07.04.32 Raw Meiningen erste Kuppelstangen verstärkt, Drehschieber-
Führerbremsventil angebaut, Schmierpumpe Bauart
Michalk mit 3 Hochdruckelementen anstelle Dicker &
Werneburg angebaut, Stangenlager mit Filznuten
versehen, Achslagergleitplatten genormt, neue
Tenderbrücke Bauart Mülheim-Speldorf angebaut,
Olva-Ölsperren angebaut, Drehschieber-Führerbrems-
ventil angebaut
16.03.33 Raw Leipzig Achs- und Stangenlager mit Re-Metall versehen
28.09.33 Raw Leipzig Versuch: beide Dampfkolben mit 3 schmalen federn-
den Kolbenringen und Sicherung Bauart Leipzig aus-
gerüstet
04.09.35 Raw Leipzig obere Verbindungsplatte am Rahmen zwischen den Zy-
lindern verstärkt
Versuch: beide Dampfkolben mit 5 schmalen federn-
den Kolbenringen und Sicherung Bauart Leipzig aus-
gerüstet
22.09.37 Raw Leipzig SA 439 Änderung der Fangbügel der Bremse
Haltevorrichtung an Werkzeugkastendeckel angebaut,
Blitzpfeilschilder angebaut, Anzeigevorrichtung am
Wasserkasten berichtigt, Klapptritte an Stehkes-
selrückwand angebaut
Versuch: Ausgleichsbolzen aus Stahl C.10.61 einge-
baut
06.04.38 Raw Leipzig Bremse geändert, Steuerventil von rechte auf linke
Seite versetzt, Rahmenverstärkungsplatten angebaut
Versuch: 2 Zugeisen an beiden Zylindern angebaut
Versuchsanstrich Lauchte an Lok und Tender
15.06.39 Raw Leipzig Versuch: Umstellung auf vollständige Unterlager-
schmierung
02.05.40 Raw Leipzig behelfsmäßige Verdunkelungseinrichtung angebaut,
Schwingen und Aufwerfsteine aus Ks 1275 abgebaut
Versuch: Achslagergleitplatten am Drehgestell Lok
und Tender aus Pressstoff (Bakalit) angebaut
28.04.41 Raw Leipzig Treib- und Kuppelstangen mit Dünnguß-Druckguß ver-
sehen, Unterlagerschmierung verbessert
Versuch: Schwingensteine aus Leichtmetall angebaut
30.07.42 Raw Zwickau endgültiger Frostschutz angebaut, zweite Dampf-
strahlpumpe angebaut, Vorwärmer ausgebaut
29.02.44 Raw Leipzig Kälteschutz vervollständig, Achs- und Stangenlager
mit WM 10 versehen
22.01.47 Raw Meiningen Lok mit neuem Anstrich (grün) versehen
25.05.50 Bw Erfurt-P regulierbare Stangenlagerschmierung Bauart Erfurt-
P angebaut HV O/E III.31733 Bl.199 vom 18.02.1949
25.10.51 Raw Leipzig herkömmlicher Anstrich schwarz-rot wiederherge-
stellt (Sonderanstrich beseitigt)
05.08.53 Raw Leipzig rechter Zylinder neu angebaut
30.11.53 Raw Leipzig Steuerung mit Bolzenmaterial aus C 60/11 versehen
03.12.54 Raw Leipzig rechte Treibstange schwache Bauart
19.10.55 Raw Leipzig beide Gleitbahnen plattiert
31.05.56 Raw Leipzig beide Treibstangen schwache Bauart
20.12.57 Raw Leipzig beide Zylinder neu angebaut, beide Gleitbahnen mit
St C.45.61 plattiert, Schieberpreßbuchsen einge-
baut, beide Kreuzköpfe neu angebaut
27.04.61 Raw Leipzig Dosiereinrichtung angebaut, Wasserkastendeckelbe-
tätigung angebaut, Gitterroste für Fußtritte ange-
baut, Dreilichtspitzensignal angebaut, verstärkte
Heizleitung 57 mm lichter Weite angebaut
Versuch: Ersatz der Dreiglaspresse (Michalk) durch
eine Kastenpresse mit 6 Abgabestellen von VEB
Maschinenbau-Kombinat Freital Nr.17221
09.01.65 Raw Leipzig Rußbläser Bauart IfS angebaut, Wasserkastendeckel-
betätigung angebaut, Trofimoff-Schieber eingebaut
06.12.66 Raw Leipzig Pintsch-Dampfheiz-Absperrhähne angebaut, zusätz-
liche Bremsfangbügel an Lok und Tender angebaut,
Giesl-Ejektor angebaut

Betriebsbögen und Anlagenteil und Aktenstücke:

...09.42 - ...02.44 im besetzten Osten (4.100 Km im Monat pauschal)
21.08.42 – 10.02.44 Bw Zdolbunow
01.05.45 – 08.06.45 abgestellt warten Raw
05.46 für Zwecke der SMA bereitgestellt
06.46 für Zwecke der SMA bereitgestellt
08.46 für Zwecke der SMA bereitgestellt
09.46 für Zwecke der SMA bereitgestellt
11.46 für Zwecke der SMA bereitgestellt
12.46 für Zwecke der SMA bereitgestellt
30.11.49 – 31.03.50 abgestellt warten Raw
18.11.50 – 19.09.51 abgestellt warten Raw
04.09.64 – 03.12.64 abgestellt warten Raw



Fast alle der hier wiedergegebenen Sonder-Sonderarbeiten und Sonder-Bauartänderungen finden sich in keiner Literatur zur Baureihe 38.10 bis 40. Auch diese Tatsache wirft ein Licht auf die Gründlichkeit mancher künstlich emporgejubelter Autorensterne am Fanliteratur-Himmel.

Dass die Lok im Januar 1947 im Raw Meiningen einen grünen Außenstanrich bekam - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch die Sowjetische Militäradministration (SMA) angewiesen - unterstreicht die besondere Rolle dieser Lokomotive. Und wer wie vor Jahren den grünen Anstrich anzweifelt, schaue selbst in das Betriebsbuch. Es ist wie gesagt im Hauptstaatsarchiv Weimar einsehbar.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.