Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Ulrich Walluhn
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich Walluhn

Lok 38 2382 oder wie wenig sich Kommerz mit Ehrenamt verträgt

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 01.04.2015 16:31

Wie wenig sich Eisenbahn-Kommerz und Ehrenamt vertragen und in welchem krassen Gegensatz sie seit vielen Jahren stehen, möchte ich am Beispiel der Lok 38 2382 aufzeigen. Das Betriebsbuch dieser Maschine befand sich über Jahrzehnte im Archiv der Reichsbahndirektion Magdeburg, dann im Archiv der Reichsbahndirektion Halle, dann im Landesarchiv Merseburg, dann im Landesarchiv Magdeburg und jetzt im Landesarchiv Dessau (Sachsen-Anhalt).

Kurz nach der "Wende" in der DDR bzw. nach Vollzug der deutschen Einheit am 03. Oktober 1990 schickte ein südbadischer Verlag in Form eines allbekannten Herren (genannt auch der "Größte Statistiker des Westens" kurz Gröstawest) zwei befreundete Herren (einer davon ebenfalls ein Starautor des Verlages) ins Archiv der Reichsbahndirektion Magdeburg. Man sollte und wollte so viele Betriebsbücher wie nur irgend möglich pro Tag schaffen, denn Zeit ist beim Kommerz bekanntlich Geld. Also tobte man durchs Archiv und husch-husch schrieb man die Bücher ab. Ganz so, als sein man auf der Flucht 1945 vor der vorrückenden Roten Armee.

Das Ergebnis dieser "Auswertungen" möchte ich heute anhand der 38 2382 präsentieren. Man beachte das großzügige Übergehen fast aller Raw-Aufenthalte und die vielen Abschreibefehler.

Nun kann man meinen, dies ist ja alles gar nicht wichtig, den Eisenbahnfreund interessieren ja nur die Kurzbeheimatungen, und eine solche Abschrift sei doch ausreichend. Nein, sie ist eben nicht ausreichend. Nein, eine solche Abschrift hält nicht den geringsten Anforderungen an die Auswertung eines Dampflok-Betriebsbuches stand.

Pikant an der ganzen Angelegeheit ist nicht mal die schludrig-schlampige Abschrift an sich. Pikant ist die Tatsache, dass oben genannter Verlag immer wieder gegen mich den Vorwurf erhebt, meine Arbeit hinsichtlich der Betriebsbuchauswertungen sei unseriös und unbrauchbar.

Es möge sich jeder Leser hier selbst ein Bild machen und sich selbst eine Meinung dazu bilden.

Hier zunächst die Schnellschuß-Fassung kurz nach 1990:



Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 38 2382:
===============================================
Henschel & Sohn 1919/16538

Anlieferung: 30.03.1919 ELBERFELD 2534
Abnahme: 03.04.1919 WAa Cassel Vbf.
Probefahrt: 03.04.1919 Cassel-Guntershausen u.z.

...07.19 - ........ Bw Leipzig Hbf. (West)
......20 - 13.11.20 WA Tempelhof äussere Unt.

07.10.22 - 07.02.23 WA Cottbus innere Unt.

01.01.26 - ........ Bw Jüterbog
06.09.29 - 10.10.29 Raw Cottbus allg.H.A. (783.344 Km)
11.10.29 - 27.06.35 Bw Jüterbog
28.06.35 - 14.08.35 Raw Brandenburg-West L 4 (1.153.543 Km)
15.08.35 - 11.05.36 Bw Jüterebog
12.05.36 - 13.11.44 Bw Falkenberg
14.11.44 - 21.11.44 Raw Chemnitz L 0
22.11.44 - 15.10.46 Bw Falkenberg
16.10.46 - 13.11.46 Raw Leipzig L 2 (1.916.497 Km)
14.11.46 - 21.01.51 Bw Seddin
22.01.51 - 12.03.51 Raw Leipzig L 0

23.03.51 - 11.10.51 Bw Grunewald
12.10.51 - 15.03.53 Bw Seddin
16.03.53 - 13.04.53 Raw Leipzig L 3 (2.376.138 Km)
14.04.53 - 01.12.61 Bw Brandenburg
02.12.61 - 20.12.61 Raw Leipzig L 2 (2.874.537 Km)
21.12.61 - 22.01.62 Bw Oschersleben
23.01.62 - 07.03.62 Bw Aschersleben
08.03.62 - 27.03.62 Raw Leipzig L 4 (2.989.518 Km)
28.03.62 - 26.06.66 Bw Brandenburg
27.06.66 - 21.07.66 Raw Leipzig L 3 (3.179.566 Km)
22.07.66 - 04.01.68 Bw Brandenburg
05.01.68 - 06.02.68 Raw Cottbus L 2 (3.307.489 Km)
07.02.68 - 27.07.70 Bw Brandenburg
28.07.70 - 02.08.70 Bw Halberstadt L 0
03.08.70 - 02.02.72 Bw Brandenburg

29.04.71 Z-Lok
14.02.72 ausgemustert

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Henschel 19172 1922 10.10.29 38 2469
BMAG 7420 1921 24.03.41 38 3294
BMAG 4449 1909 13.04.53 38 3869
Henschel 16455 1918 24.04.57 38 2455
Linke-Hofmann 2251 1921 27.03.63 38 1582
Borsig 10982 1921 21.07.66 38 2931



Kesselstammbuch: Borsig Berlin 1921/10982

22.06.27 - 11.06.29 57 1866 (Raw M-Buckau/Raw Braunschweig)
05.08.29 - ........ 57 2268 (Raw Braunschweig/ ? )
...06.47 - 03.05.49 38 2116 (Raw Stendal/Raw Leipzig)
14.10.49 - 22.11.52 38 1498 (alles Raw Leipzig)
23.01.53 - 09.10.56 38 3004
28.02.57 - 29.02.60 38 1793
11.04.60 - 11.01.63 38 3203
27.02.63 - 24.05.66 38 2931
21.07.66 - ........ 38 2382

Bauartänderungen:

10.10.29 Raw Cottbus Windleitbleche angebaut
13.07.34 Raw Brand-West elektrische Beleuchtung angebaut
21.11.44 Raw Chemnitz Transportschutz angebaut
20.12.60 Raw Leipzig Dreilichtspitzenbeleuchtung angebaut



Und hier meine Betriebsbuchauswertung anhand einer recht vollständigen Teilkopie aus dem Fundus eines Freundes:



Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 38 2382:
===============================================
Henschel & Sohn Cassel 1919/16538

Anlieferung: 30.03.1919 als preuß.P8 Elberfeld 2534
Abnahme: 03.04.1919 WAa Cassel Vbf.
Probefahrt: 03.04.1919 Cassel Vbf.-Guntershausen und zurück
Druckprobe: 08.03.1914 Cassel

Lok hat 1 Dampfstrahlpumpe Bauart Schäffer & Buddenberg 250 Liter pro Minute,
1 Speisewasserpumpe Bauart Knorr 250 Liter pro Minute, Abdampfvorwärmer
Bauart Knorr, Pyrometer Bauart Siemens & Halske, Luftdruckbremse Bauart Knorr
mit Zusatzbremse und G/P-Wechsel, zweistufige Luftpumpe Bauart Knorr,
Preßluftsandstreuer Bauart Knorr, Geschwindigkeitsmesser Bauart Deuta mit
Leuchtziffernblatt, Schmierpumpe Bauart Dicker & Werneburg mit 6 Abgabe-
stellen, Ölgasbeleuchtung, Dampfläutewerk Bauart Latowski, Hülsenpuffer mit
Ringfeder, genormte Rohrverschraubungen.

Preußisches Betriebsbuch:

...07.19 - ........ Bw Leipzig Hbf. (West)
...08.20 - 13.11.20 WAb Tempelhof allg.Ausbesserung

01.01.21 - ........ MA Leipzig
22.08.21 – 25.10.21 WAb Tempelhof allg.Ausbesserung
........ - ........ MA Leipzig
07.10.22 - 07.02.23 WAa Cottbus I.U.
........ - ........ MA Leipzig
19.04.23 - ........ MA Wittenberg Bw Jüterbog
31.01.24 – 21.03.24 WAa Cottbus allg.Ausbesserung
........ - ........ MA Wittenberg Bw Jüterbog
20.02.26 – 25.03.26 Raw Cottbus b.Unt und Ä.U.
........ - ........ MA Wittenberg Bw Jüterbog
17.02.27 – 26.02.27 Raw Cottbus Z.A.
........ - ........ MA Wittenberg Bw Jüterbog
20.12.27 – 10.01.28 Raw Cottbus allg.Hauptausbesserung (509.972 Km)
........ - ........ MA Wittenberg Bw Jüterbog
27.08.28 – 13.09.28 Raw Cottbus Z.A.
........ - ........ MA Wittenberg Bw Jüterbog

Reichsbahnbetriebsbuch:

01.01.26 - ........ Bw Jüterbog
06.09.29 - 10.10.29 Raw Cottbus allg.Hauptausbesserung (783.344 Km)
11.10.29 – 05.03.31 Bw Jüterbog
06.03.31 – 14.03.31 Raw Cottbus F 2 (914.501 Km)
15.03.31 – 26.11.31 Bw Jüterbog
27.11.31 – 27.06.32 Bw Jüterbog von der Ausbesserung zurückgestellt
28.06.32 – 19.07.32 Raw Cottbus F 3 (1.008.039 Km)
20.07.32 – 02.01.34 Bw Jüterbog
03.01.34 – 13.01.34 Raw Cottbus L 2 (1.100.650 Km)
14.01.34 - 25.06.35 Bw Jüterbog
26.06.35 - 14.08.35 Raw Cottbus L 4 (1.153.543 Km)
15.08.35 - 11.05.36 Bw Jüterbog
12.05.36 – 29.06.37 Bw Falkenberg
01.07.37 – 08.07.37 Raw Cottbus L 0
09.07.37 – 10.10.37 Bw Falkenberg
11.10.37 – 23.10.37 Raw Cottbus L 2
24.10.37 – 09.03.38 Bw Falkenberg
10.03.38 – 17.03.38 Raw Cottbus L 0
18.03.38 – 22.08.38 Bw Falkenberg
23.08.38 – 24.09.38 Raw Cottbus L 3 m.W. (1.374.311 Km)
25.09.38 – 12.02.40 Bw Falkenberg
13.02.40 – 24.02.40 Raw Cottbus L 2 (1.507.310 Km)
25.02.40 – 15.10.40 Bw Falkenberg
16.10.40 – 25.10.40 Raw Leipzig L 0
26.10.40 – 07.02.41 Bw Falkenberg
08.02.41 – 24.03.41 Raw Cottbus L 4 (1.580.382 Km)
25.03.41 – 25.06.42 Bw Falkenberg
26.06.42 – 09.07.42 Raw Cottbus L 2 (1.690.137 Km)
09.07.42 – 14.04.43 Bw Falkenberg
15.04.43 – 30.04.43 Raw Cottbus L 0
30.04.43 – 09.12.43 Bw Falkenberg
10.12.43 – 22.12.43 Raw Cottbus L 0
22.12.43 – 26.03.44 Bw Falkenberg
27.03.44 – 01.05.44 Raw Cottbus L 3 m.W. (1.734.742 Km)
01.05.44 - 11.10.44 Bw Falkenberg
12.10.44 – 22.10.44 Raw Cottbus L 0
23.10.44 – 13.11.44 Bw Falkenberg
14.11.44 - 21.11.44 Raw Chemnitz L 0
22.11.44 - 15.10.46 Bw Falkenberg
16.10.46 - 13.11.46 Raw Leipzig L 2 (1.916.497 Km)
14.11.46 – 12.03.47 Bw Seddin
13.03.47 – 25.04.47 Raw Tempelhof L 0 (1.931.660 Km)
26.04.47 – 24.10.47 Bw Seddin
25.10.47 – 16.12.47 Raw Brandenburg-West L 2 (1.952.758 Km)
17.12.47 – 22.08.48 Bw Seddin
23.08.48 – 02.10.48 Raw Stendal L 4 (1.986.137 Km)
03.10.48 – 22.04.50 Bw Seddin
23.04.50 – 26.05.50 Raw Leipzig L 4! (2.127.523 Km)
27.05.50 – 14.06.50 Bw Seddin
15.06.50 – 15.06.50 Bw Seddin L 0
16.06.50 - 11.09.50 Bw Seddin
12.09.50 – 26.09.50 Raw Leipzig L 0 (2.298.223 Km)
27.09.50 - 21.01.51 Bw Seddin
22.01.51 - 12.03.51 Raw Leipzig L 0 (2.319.895 Km)
23.03.51 – 28.06.51 Bw Grunewald
29.06.51 – 10.07.51 Raw Leipzig L 0 (2.345.895 Km)
11.07.51 - 11.10.51 Bw Grunewald
12.10.51 - 15.03.53 Bw Seddin
16.03.53 - 13.04.53 Raw Leipzig L 3 m.W. (2.376.138 Km)
14.04.53 – 16.11.54 Bw Brandenburg
17.11.54 – 03.12.54 Raw Leipzig L 0
04.12.54 – 25.02.57 Bw Brandenburg
26.02.57 – 24.04.57 Raw Leipzig L 4 GR (2.388.164 Km)
25.04.57 – 12.11.58 Bw Brandenburg
13.11.58 – 05.12.58 Raw Leipzig L 2 (2.526.920 Km)
06.12.58 – 31.03.60 Bw Brandenburg
01.04.60 – 17.05.60 Raw Leipzig L 3 m.W. (2.783.648 Km)
18.05.60 - 01.12.61 Bw Brandenburg
02.12.61 - 20.12.61 Raw Leipzig L 2 (2.874.537 Km)
21.12.61 - 22.01.62 Bw Oschersleben
23.01.62 - 07.03.63 Bw Aschersleben
08.03.63 - 27.03.63 Raw Leipzig L 4 (2.989.518 Km)
28.03.63 – 15.07.64 Bw Brandenburg
16.07.64 – 31.07.64 Raw Leipzig L 2 (3.119.167 Km)
01.08.64 - 26.06.66 Bw Brandenburg
27.06.66 - 21.07.66 Raw Leipzig L 3 m.W. (3.179.566 Km)
22.07.66 - 04.01.68 Bw Brandenburg
05.01.68 - 06.02.68 Raw Cottbus L 2 (3.307.489 Km)
07.02.68 – 24.09.69 Bw Brandenburg
25.09.69 – 22.12.69 Bw Brandenburg L 0
23.12.69 - 08.03.70 Bw Brandenburg
09.03.70 – 09.04.70 Bw Halberstadt L 0 (3.344.564 Km)
10.04.70 - 27.07.70 Bw Brandenburg
28.07.70 - 02.08.70 Bw Halberstadt L 0 (3.462.934 Km)
03.08.70 - 02.02.72 Bw Brandenburg

29.04.71 abgestellt (3.531.737 Km)
04.05.71 Z-Lok
14.02.72 ausgemustert
12.05.72 - 15.05.72 zerlegt Raw Brandenburg

Lok ausgemustert wegen Riß am Kesselpendelblech des Langkessels.

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Henschel 16538 1919 03.04.19 neu mit Lok
Henschel 19172 1922 10.10.29 38 2469
BMAG 7420 1921 24.03.41 38 3294
BMAG 4449 1909 13.04.53 38 3869
Henschel 16455 1918 24.04.57 38 2455
Linke-Hofmann 2251 1921 27.03.63 38 1582
Borsig 10982 1921 21.07.66 38 2931

Kesselstammbuch: Borsig Berlin-Tegel 1921/10982

22.06.27 - 11.06.29 57 1866 (Raw M-Buckau/Raw Braunschweig)
05.08.29 - ........ 57 2268 (Raw Braunschweig/ ? )
...06.47 - 03.05.49 38 2116 (Raw Stendal/Raw Leipzig)
14.10.49 - 22.11.52 38 1498 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
23.01.53 - 09.10.56 38 3004 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
28.02.57 - 29.02.60 38 1793 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
11.04.60 - 11.01.63 38 3203 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
27.02.63 - 24.05.66 38 2931 (Raw Leipzig/Raw Leipzig)
21.07.66 - ........ 38 2382 (Raw Leipzig)

12.04.27 – 22.06.27 Raw Magdeburg-Buckau Ä.U.
12.09.29 – 27.09.28 Raw Braunschweig K 2
11.06.29 – 05.08.29 Raw Braunschweig I.U.
06.08.30 – 19.11.30 Bw Börssum K 2
20.11.30 – 08.12.30 Raw Braunschweig K 2
22.02.32 – 22.02.32 Bw Börssum B.A.
24.02.32 – 21.04.32 Raw Braunschweig I.U.
22.02.34 – 16.04.34 Bw Börssum L 0
01.05.34 – 06.05.34 Bw Börssum L 0
07.05.35 – 18.06.35 Raw Stendal L 3
12.02.37 – 05.03.37 Raw Braunschweig L 2
17.09.37 – 06.10.37 Raw Braunschweig L 0
20.01.38 – 18.02.38 Raw Stendal L 3
08.03.39 – 24.03.39 Raw Stendal L 0
13.10.39 – 28.10.39 Raw Gleiwitz Lokwerk L 0
02.07.40 – 27.07.40 Raw Stendal L 2
05.03.41 – 03.05.41 Raw Stendal L 4
01.09.42 – 22.09.42 OAW Lemberg L 0
04.08.43 – 19.08.43 Raw Stendal L 2
19.12.44 – 09.01.45 Raw Leipzig L 3 o.W.
01.04.46 – 12.07.47 Raw Stendal L 4
25.08.47 – 27.09.47 Raw Meiningen L 2
04.07.48 – 07.08.48 Bw Zeitz L 0 G
06.09.49 – 14.10.49 Raw Leipzig L 4
14.07.50 – 31.07.50 Bw Schwerin L 0 G
02.05.51 - ......51 Raw Leipzig L 2
09.12.52 – 23.01.53 Raw Leipzig L 3

22.06.27 Raw M-Buckau Kesselfeinausrüstung einschließlich Lukenfutter
genormt
21.04.32 Raw Braunschwg. 2 Ablaßschieber Bauart Strube angebaut, Untersätze
für Verbundluftpumpe angebaut
18.06.35 Raw Stendal 434 Stahlstehbolzen in der Feuerzone mit den
Feuerbüchswänden verschweißt
18.02.38 Raw Stendal Feuerschirmauflage vereinheitlicht, Flansche der
Feuerbüchsrückwand sind auf Mitte Nietnaht mit den
Seitenwänden verschweißt
03.05.41 Raw Stendal neue Feuerbüchsrohre und Seitenwandvorschuhe sind
eingeschweißt und mit dem Feuerbüchsmantel ver-
schweißt, Seitenwandvorschuhe aus Kuprodur-Kupfer
eingebaut, stählerne Aufdornstehbolzen Firma Hen-
schel eingebaut
07.02.57 Raw Leipzig neue geschweißte Stahlfeuerbüchse eingebaut,
Bügelanker durch Deckenstehbolzen ersetzt
22.09.64 Raw Leipzig Wegfall zweiter Schmelzpfropfen
05.07.66 Raw Leipzig Rußbläserdurchführungsrohr Bauart IfS eingebaut

Tenderstammbuch: Raw Stendal 1954/260
Bauart pr.2’2’T 21,5 Fachwerkdrehgestelle
Luftdruckbremse Bauart Knorr mit Zusatzbremse und G/P-Wechsel, Dampfheiz-
leitung, elektrische Beleuchtung.

........ - ........ 38 3889 ( ? )
13.04.53 - ........ 38 2382 (Raw Leipzig)
06.05.69 - ........ 38 4045 (Bw Brandenburg)
17.07.69 - ........ 38 2382 (Bw Brandenburg)

Bauartänderungen:

13.11.20 WAb Tempelhof Achs- und Stangenlager mit Kalziummetall versehen,
Tenderachslager mit Kalziummetall versehen, Achs-
lagergleitplatten der Laufachsen aus Rotguß ange-
baut
25.10.21 WAb Tempelhof Wassergelenkröhrenkupplung durch Gummikupplung er-
setzt
07.02.23 WAa Cottbus Achs- und Stangenlager mit Calziummetall versehen,
verstärkte Kupplung zwischen Lok und Tender ange-
baut, Kipprost ungarischer Bauart angebaut
21.03.24 WAa Cottbus Luftleitung geändert
25.03.26 Raw Cottbus Achs- und Stangenlager mit Bn-Metall versehen,
zweiter Hauptluftbehälter angebaut
10.01.28 Raw Cottbus Windleitbleche angebaut, Kolbenstopfbuchsen mit
dreiteiligen Stopfbuchsen (Bauart Laue) angebaut
10.10.29 Raw Cottbus Windleitbleche neu angebaut (geändert), sämtliche
Bolzen und Buchsen der Bremse genormt, Schmierung
des vorderen Treibstangenlagers geändert, gußei-
serne Stopfbuchsen Bauart Huhn angebaut, genormte
Zylinderventile (Sicherheitsventile) angebaut,
Ausgleich zum Drehgestell genormt, sämtliche Rohr-
verschraubungen genormt
13.01.34 Raw Cottbus SA 493a Achslager mit Regelmetall versehen
SA 510 Luftabsperrhähne Bauart Ackermann angebaut
13.07.34 Raw Cottbus SA 465 a/b elektrische Beleuchtung angebaut
14.08.35 Raw Cottbus SA 406a Zughaken aus hochfestem Baustoff angebaut
SA 210b genormte Armatur angebaut
24.09.38 Raw Cottbus SA 461b Hochdruckölsperren angebaut
SA 461c Hochdruckschmierpumpe angebaut
24.03.41 Raw Cottbus SA 719a Stangenlager mit Dünnguß versehen
SA 719b Achslager mit Dünnguß versehen
SA 732 Blendschutzschirm angebaut
SA 673 Vorwärmerumschalthahn ausgebaut
21.11.44 Raw Chemnitz Transportschutz angebaut
15.06.50 Bw Seddin Funkenflugeinrichtung Bauart Ostermann-Biesen an-
gebaut
20.12.61 Raw Leipzig Dreilichtspitzenbeleuchtung angebaut, verstärkte
Heizleitung 57 mm lichter Weite angebaut
27.03.63 Raw Leipzig Kohlennäßeinrichtung angebaut, Dachfenster ange-
baut
31.07.64 Raw Leipzig Wasserkastendeckelbetätigung angebaut
21.07.66 Raw Leipzig Tenderbühnenleuchte angebaut, federnde Fußboden-
unterlagen angebaut, Klarsichtapparat angebaut,
Pintsch-Dampfheiz-Absperrhähne angebaut, Schutz-
gitter für Dachfenster angebaut, zusätzliche
Bremsfangbügel für Lok und Tender angebaut

Betriebsbögen und Anlagenteil und Aktenstücke:

23.12.61 - ........ Bw Oschersleben
23.01.62 - ........ Bw Aschersleben
14.03.62 - ........ Bw Brandenburg

16.04.56 – 25.02.57 abgestellt warten Raw
19.06.64 – 16.07.64 abgestellt warten Raw

Laufleistungen im preußischen Betriebsbuch:
Betriebsjahr Streckensdienst Verschiebedienst Aushilfsdienst
Kilometer Stunden Stunden
- 31.12.1919 16.932 159 549
- 31.12.1920 54.465 696 1.855
- 31.12.1921 117.705 792 3.206
- 31.12.1922 165.107 1.067 5.255
- 31.12.1923 228.775 1.353 7.356
- 31.12.1924 271.520 2.050 9.219
- 31.12.1925 377.272 3.167 11.579
- 31.12.1926 409.450 4.171 14.093
- 31.12.1927 485.906 4.307 14.402
- 31.12.1928 575.363 4.307 14.402
- ...08.1929 622.592 4.307 14.402
Gesamtleistung: 695.947



Ich wünsche viel Spaß bei der zugegeben anstrengenden und schweren Lektüre.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.