78 001 und 78 008 zwei Beispiele für fehlenden Tiefgang der Fanliteratur

Startbeitrag von Ulrich Walluhn am 02.04.2015 19:25

Die Lok 78 001 und 78 008 mögen als Beispiel stehen, wie wenig Genauigkeit und Gründlichkeit bei der Erarbeitung der Fan-Literatur an den Tag gelegt wird. Beide Lok gehören zum ersten Baulos der preußischen T18 und waren fast unzählige Male Thema in der Eisenbahnliteratur der letzten 40 Jahre. Meist aber nur oberflächlich behandelt. Jetzt sind diese Lok in Vergessenheit geraten. Exakt am 17. Juni 1912 (dem späteren Gedenktag an den 17.Juni 1953) ist 78 001 als Stettin 8401 im Werkstättenamt b Grunewald abgenommen worden. 2012, zu ihrem 100-sten Jubiläum haben wir vergeblich auf eine Würdigung gewartet. Und auch hier gilt mit einer Legende aufzuräumen, die da lautet Stettin 8401 bis 8410 (78 001 bis 78 010) seien allesamt für die Insel Rügen bestimmt und lange dort beheimatet gewesen. Das ist falsch. 10 dieser damals hochmodernen und leistungsfähigen Tenderlok hat man auf Rügen gar nicht dauerhaft benötigt. Nachweisbar gingen nur Stettin 8401 bis 8408 und 8410 nach dort, blieben aber nicht ständig auf der Insel. Stettin 8409 hingegen begann ihre Laufbahn nicht einmal im Maschinenamt Stralsund sondern bei der Betriebswerkstatt Stettin Personenbahnhof. Einige der Rügener Lok wanderten schon 1912 bis 1914 zur Betriebswerkstatt Berlin Stettiner Bahnhof ab.

Die preußischen Bücher beider Lok (78 001 und 008) befanden sich im Archiv der Reichsbahndirektion Greifswald und sind heute im Landesarchiv Schwerin. Die Reichsbahnbücher dieser späteren DB-Lok liegen mir ebenso wie die preußischen Bücher als vollständige Kopie vor. Ich werde daher für den Fall, dass bei Drehscheibe-Online eine erneute "Kujau-Diskussion" losgehen sollte, darauf nicht mehr eingehen. Jeder Interessent hat die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme zu mir und kann auf Wunsch beide Bücher bei mir einsehen.

Interessant sind die Bauartänderungen beider Lok zur Zeit bis 1927. Auf diese Dinge ist in der Literatur bis heute mit keiner Silbe eingegangen worden, was den Schluss zulässt, dass niemand zuvor die preußischen Bücher wirklich gründlich eingesehen und ausgewertet hat.

Ich stelle beide Betriebsbuchauszüge in vollständiger Form hier ein, sodass jeder Gelegenheit hat mit der Literatur zu vergleichen und zu sehen, was bis heute nicht ans (gedruckte) Tageslicht kam.



Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 78 001:
==============================================
Vulcan Werke Stettin-Bredow 1912/2753

Anlieferung: 16.06.1912 als preuß.T 18 Stettin 8401
Abnahme: 17.06.1912 WAb Grunewald
Probefahrt: 17.06.1912 Grunewald-Wannsee und zurück
Druckprobe: 22.05.1912 Stettin-Bredow
Gen-Urkunde: 17.06.1913 Stettin
24.03.1925 Stargard
Vertrag: AI 626

Lok geliefert mit 1 Dampfstrahlpumpe Bauart Schäffer & Buddenberg 225 Liter pro Minute, 1
Speisepumpe Bauart Knorr 250 Liter pro Minute, Vorwärmanlage Bauart Knorr rund,
Thermoelement-Pyrometer Bauart Siemens & Halske, Luftdruckbremse Bauart Westinghouse
mit Zusatzbremse (später Bauart Knorr mit Zusatzbremse), zweistufiger Luftpumpe Bauart
Knorr, Preßluftsandstreuer, Geschwindigkeitsmesser Bauart Deuta, Schmierpresse Bauart
Michalk für 6 Schmierstellen, Radreifenspritze, Ölgasbeleuchtung, später Läutewerk,
Kolbenschieber Regelbauart 220 mm Durchmesser.

Preußisches Betriebsbuch:

18.06.12 - ........ Bw Stralsund für Insel Rügen
...10.12 - ...06.13 Bw Berlin Stettiner Bf.
24.06.13 – 25.07.13 WA Greifswald Ausbesserung
25.07.13 - ...11.13 Bw Berlin Stettiner Bf.
...11.13 - ...06.14 Lokbahnhof Sassnitz
04.06.14 – 03.07.14 WA Greifswald Zwischenausbesserung
04.07.14 - ...09.14 Bw Sassnitz-Hafen
...09.14 - ........ Bw Berlin Stettiner Bf.
18.05.15 – 17.07.15 WA Greifswald Ausbesserung
18.07.15 - ...10.15 Bw Sassnitz
...10.15 - ........ Bw Berlin Stettiner Bf.
02.12.15 – 27.03.16 WA Greifswald Ausbesserung
28.03.16 - ...05.16 Bw Sassnitz
...05.16 - ...09.16 Bw Berlin Stettiner Bf.
...09.16 - ...03.17 Bw Sassnitz
10.03.17 – 07.05.17 WA Greifswald allg.Ausbesserung
08.05.17 - ...07.17 Bw Berlin Stettiner Bf.
...07.17 - ...10.17 Bw Sassnitz
24.10.17 – 02.01.18 WA Greifswald Ausbesserung
03.01.18 - ...09.18 Bw Sassnitz
19.09.18 – 17.12.18 WA Greifswald Ausbesserung
18.12.18 - ...02.19 Bw Sassnitz
05.02.19 – 28.04.19 WA Greifswald allg.Ausbesserung
29.04.19 - ...08.19 Bw Stettin Pbf.
...08.19 - ...10.19 Bw Sassnitz
...10.19 - ...12.19 kalt abgestellt
...12.19 - ...12.19 Bw Sassnitz
...12.19 - ...02.20 kalt abgestellt
27.02.20 – 01.07.20 Vulcanwerft Hamburg I.U.
02.07.20 - ...07.21 Bw Sassnitz-Hafen
26.07.21 – 30.01.22 WAb Stargard allg.Ausbesserung
31.01.22 - ...04.23 Bw Sassnitz-Hafen
14.04.23 – 04.08.23 EAW Stargard I.U.
05.08.23 - ...01.25 Bw Sassnitz-Hafen
06.01.25 – 02.03.25 EAW Stargard I.U.
03.03.25 - 31.03.26 Bw Sassnitz-Hafen
01.04.26 – 21.04.26 Raw Stargard Z.A.
22.04.26 - 07.01.27 Bw Sassnitz-Hafen

Reichsbahn-Betriebsbuch:

08.01.27 – 10.02.27 Raw Stargard b.Unt. (416.518 Km)
11.02.27 – 18.03.29 Bw Saßnitz Hafen
19.03.29 – 19.04.29 Raw Stargard b.Unt. und I.U. (517.822 Km)
20.04.29 – 09.03.30 Bw Saßnitz Hafen
10.03.30 – 01.04.30 Raw Stargard F2 K4 (570.066 Km)
02.04.30 – 02.08.30 Bw Stralsund
03.08.30 – 03.08.30 Bw Stralsund B.A.
04.08.30 – 12.08.30 Bw Stralsund
13.08.30 – 13.08.30 Bw Stralsund B.A.
14.08.30 – 10.11.30 Bw Stralsund
11.11.30 – 11.11.30 Bw Stralsund B.A.
12.11.30 – 13.05.31 Bw Stralsund
14.05.31 – 14.05.31 Bw Stralsund B.A.
15.05.31 - 31.08.31 Bw Stralsund
03.09.31 – 02.10.31 Raw Stargard b.Unt. und H.Ausb. (640.888 Km)
03.10.31 – 26.04.32 Bw Stralsund
26.04.32 – 07.02.33 Bw Koblenz-Mosel
07.02.33 – 16.02.33 Raw Jülich Z.A. (781.876 Km)
17.02.33 – 03.05.34 Bw Koblenz-Mosel
04.05.34 – 08.06.34 Raw Mülheim-Speldorf L 4
09.06.34 – 05.10.35 Bw Koblenz-Mosel
06.10.35 – 04.09.36 Bw Koblenz-Lützel
05.09.36 – 21.10.36 Raw Jülich L 3 m.W. (930.024 Km)
22.10.36 – 31.05.39 Bw Koblenz-Lützel
01.06.39 – 04.07.39 Raw Jülich L 4 (1.051.370 Km)
05.07.39 – 04.01.42 Bw Koblenz-Lützel
05.01.42 – 16.01.42 Raw Jülich L 0 (1.180.145 Km)
17.01.42 – 01.08.42 Bw Koblenz-Lützel
01.08.42 – 25.08.42 Raw Jülich L 3 m.W. (1.206.952 Km)
26.08.42 – 21.11.43 Bw Koblenz-Lützel
22.11.43 – 02.12.43 Raw Jülich L 0 K (1.292.079 Km)
03.12.43 - ........ Bw Koblenz-Lützel

26.05.45 – 30.06.45 Bw Soest L 0

08.04.47 – 14.07.47 EAW Trier L 4 (1.342.502 Km)

18.08.48 – 06.10.48 EAW Mülheim-Speldorf L 2 (1.408.557 Km)

02.08.49 – 19.09.49 EAW Jülich L 2 (1.483.867 Km)

14.08.50 – 08.11.50 EAW Nied L 3 m.W. (1.556.450 Km)
09.11.50 – 26.11.50 Bw Deutzerfeld
27.11.50 – 06.09.52 Bw Köln-Kalk Nord
08.09.52 – 09.10.52 EAW Jülich L 2 (1.682.303 Km)
10.10.52 – 29.12.52 Bw Köln-Kalk Nord
30.12.52 – 04.02.53 EAW Jülich L 0 Unfall (1.696.249 Km)
05.02.53 – 20.02.53 Bw Köln-Kalk Nord
21.02.53 – 10.07.53 Bw Köln-Deutzerfeld
11.07.53 – 28.08.53 Bw Köln Betriebsbahnhof
29.08.53 – 08.10.53 Bw Köln-Deutzerfeld
09.10.53 – 04.02.54 Bw Hamburg-Harburg
05.02.54 – 05.03.54 AW Nied L 4 (1.760.995 Km)
06.03.54 – 13.10.54 Bw Hamburg-Harburg
15.10.54 – 11.11.54 AW Nied L 0 (1.812.343 Km)
17.11.54 – 06.02.55 Bw Lüneburg
07.02.55 – 18.02.55 AW Nied L 0
19.02.55 – 25.05.55 Bw Lüneburg
31.05.55 – 24.06.55 Bw Lübeck AW-Gruppe L 0 (1.855.382 Km)
25.06.55 – 14.07.55 Bw Buchholz (Harburg)
15.07.55 – 28.07.55 Bw Hamburg-Harburg
29.07.55 – 29.08.55 AW Nied L 2 (1.864.492 Km)
30.08.55 – 06.10.55 Bw Hamburg-Harburg
07.10.55 – 04.02.56 Bw Buchholz (Harburg)
09.02.56 – 08.03.56 AW Jülich L 0 (1.893.736 Km)
........ - ........ Bw Hamburg-Harburg
10.03.56 – 12.03.56 AW Jülich L 0
13.03.56 – 16.06.56 Bw Buchholz (Harburg)
19.06.56 – 17.07.56 AW Jülich L 0 (1.918.853 Km)
18.07.56 – 14.09.56 Bw Buchholz (Harburg)
15.09.56 – 07.10.56 Bw Lübeck
08.10.56 – 25.10.56 AW Jülich L 2
26.10.56 – 31.10.56 Bw Lübeck
01.11.56 – 08.11.56 Bw Lübeck L 0 (1.936.461 Km)
09.11.56 - 12.11.56 Bw Lübeck
14.11.56 – 07.05.57 Bw Hamburg-Altona
08.05.57 – 28.05.57 AW Jülich L 0
29.05.57 – 30.05.57 Bw Hamburg-Altona
31.05.57 – 11.06.57 Bw Lübeck
12.06.57 – 21.06.57 Bw Lübeck L 0
22.06.57 – 03.02.58 Bw Lübeck
04.02.58 – 23.04.58 AW Jülich L 3 m.W. (1.980.378 Km)
24.04.58 – 01.02.60 Bw Lübeck
02.02.60 – 22.02.60 AW Jülich L 2
23.02.60 – 05.07.60 Bw Lübeck
06.07.60 – 26.07.60 AW Jülich L 0
27.07.60 – 23.04.62 Bw Lübeck
24.04.62 – 20.05.62 AW Lingen L 2 (2.105.439 Km)
21.05.62 – 20.03.63 Bw Lübeck
21.03.63 – 05.09.63 Bw Hamburg Hbf.
06.09.63 – 30.10.63 Bw Hamburg-Altona
01.11.63 – 09.12.63 AW Lingen L 0 (2.183.826 Km)
10.12.63 - ........ Bw Hamburg-Altona

30.11.65 abgestellt (2.239.601 Km)
09.12.65 Z-Lok
20.06.66 ausgemustert
...12.66 zerlegt AW Bremen

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Vulcan 2753 1912 17.06.12 neu mit Lok
Vulcan 3547 1919 02.03.25 ......
Vulcan 3622 1916 05.07.39 78 061
Vulcan 3106 1915 05.03.54 78 087

Kesselstammbuch: Vulcan-Werke Stettin 1915/3106
Rauchrohrüberhitzer mit 24 Elementen, Kupferfeuerbüchse (später Stahlfeuerbüchse).
Speisedom, 1 Selbstschluß-Wasserstandsanzeiger und 3 Prüfhähne, Korb-Funkenfänger,
Blasrohr 130 mm Durchmesser, Speisewasserreiniger, Schlammsammler, Spindelkipprost,
Wärmeschutz aus Glasgespinst mit Messingdraht, Aschkastenspritze am Dilling genormt,
Rauchkammerspritze am Dilling.

24.01.29 – 20.11.50 78 061 (Raw Glückstadt/EAW Glückstadt)
23.12.50 – 30.09.53 78 087 (EAW Glückstadt/AW Nied)
05.03.54 - ........ 78 001 (AW Nied)

08.05.52 EAW Glückstadt 2 Schmelzpfropfenlöcher mit Blindpfropfen ver-
schlossen
05.03.54 AW Nied SA 122 Abschlammventil Gesta luftgesteuert
SA 132 Pralltopf angebaut
neue Feuerbüchsrohrwand eingebaut
23.04.58 AW Jülich Normuntersatz für Wasserablaßhahn an Stehkessel-
vorderwand eingeschweißt

05.03.47 – 15.04.47 Raw Glückstadt L 2
27.11.47 – 16.12.47 Bw Hameln Werkgruppe L 0
07.08.48 – 18.10.48 Raw Glückstadt L 3 o.W.
14.11.49 – 15.12.49 EAW Glückstadt L 2
21.09.50 – 20.11.50 Kessel kalt abgestellt
20.11.50 – 23.12.50 EAW Glückstadt L 4
16.04.52 – 08.05.52 EAW Glückstadt L 2
05.02.53 – 27.03.53 Bw Lübeck L 0
05.02.54 – 05.03.54 AW Nied L 4
15.10.54 – 11.11.54 AW Nied L 0
07.02.55 – 18.02.55 AW Nied L 0
31.05.55 – 24.06.55 Bw Lübeck L 0
29.07.55 – 19.08.55 AW Nied L 2
09.02.56 – 08.03.56 AW Jülich L 0
10.03.56 – 12.03.56 AW Jülich L 0
19.06.56 – 17.07.56 AW Jülich L 0
08.10.56 – 25.10.56 AW Jülich L 2
01.11.56 – 08.11.56 Bw Lübeck L 0
08.05.57 – 28.05.57 AW Jülich L 0
12.06.57 – 21.06.57 Bw Lübeck L 0
04.02.58 – 23.04.58 AW Jülich L 3 m.W.
02.02.60 – 22.02.60 AW Jülich L 2
06.07.60 – 26.07.60 AW Jülich L 0
24.04.62 – 20.05.62 AW Lingen L2 H1
01.11.63 – 09.12.63 AW Lingen L 0

Bauartänderungen:

25.07.13 WA Greifswald Zusatzbremse angebaut, Ausgleichsgegengewichte an
den Treib- und Kuppelrädern angebaut
17.07.15 WA Greifswald Vorreiber an der Rauchkammertür angebaut, Ölgefäß
am Ölelement angebaut
27.03.16 WA Greifswald Rahmenausschnitte geändert, Verschraubungen am
Dampfpfeifenrohr geändert, Überhitzerautomat aus-
gebaut, Verschraubungen der Rahmenquerverbindungen
verstärkt
07.05.17 WA Greifswald Laternenhalterstreben angebaut, Druckluftläutewerk
Bauart Latowsky angebaut
28.04.19 WA Greifswald Speiseanwärmer angebaut
02.03.25 EAW Stargard Vorwärmeranlage neu angebaut
10.02.27 Raw Stargard Hülsenpuffer angebaut, Druckluftläutewerk Bauart
Latowsky wieder abgebaut
19.04.29 Raw Stargard Kipprost neu angebaut, Kontrollkörner angebracht
01.04.30 Raw Stargard Luftdruckbremse Bauart Westinghouse durch Bauart
Knorr mit Zusatzbremse ersetzt
02.10.31 Raw Stargard Armatur und Rohrverschraubungen genormt
08.06.34 Raw M-Speldorf zweiter Hauptluftbehälter angebaut, Notbremsventil
angebaut, Ölva-Ölsperren angebaut, DK3-Schmierpum-
pe an Luftpumpe angebaut, elektrische Beleuchtung
angebaut, Reglerventil mit Kegelsitz und Feder aus
Gußbronze Z 14 angebaut
21.10.36 Raw Jülich Stangenlagerschalen mit Filzeinlagen versehen,
Achs- und Stangenlager mit WM 80 versehen
04.07.39 Raw Jülich Vorwärmerumschalthahn ausgebaut
19.09.49 EAW Jülich Achs- und Stangenlager, Schieberbüchsen und Kol-
bentragbüchsen und Steuerungsmutter mit WM 80 ver-
sehen
08.11.50 EAW Nied SA 85 Rückumstellung auf Vorkriegsbaustoffe
Lok mit 15 mm Dicht- und Druckringen versehen
05.03.54 AW Nied SA 90 Speisepumpe KT 3 angebaut
SA 134 Bogenlauf geändert
Stangenlager mit WM 80 Schleuderguß versehen
29.08.55 AW Nied Achs- und Stangenlager mit WM 80 versehen
17.07.56 AW Jülich KT 1-Kolbenspeisepumpe angebaut
25.10.56 AW Jülich Achs- und Stangenlager mit WM 80 Dünnguß versehen
28.05.57 AW Jülich linker Zylinder neu angebaut
23.04.58 AW Jülich Beleuchtung zweiter Wasserstand angebaut
22.02.60 AW Jülich Dreilichtspitzensignal angebaut, Speisewasserent-
härtungseinrichtung angebaut
20.05.62 AW Lingen SA 270 Halter für Verbandskasten angebaut
Achs- und Stangenlager mit WM 80 versehen, Achsla-
gerschalen, Achslagergleitplatten und Buchsen im
Ausgleich und im Bremsgestänge eingeklebt mit Du-
ralit 3014 und Agomet AB
09.12.63 AW Nied SA 282 Schutzblech gegen Spritzwasser angebaut

Betriebsbögen und Anlagenteil und Aktenstücke:

09.06.34 – 04.07.39 Bw Koblenz-Mosel
04.07.39 – 04.07.44 Bw Koblenz-Lützel
26.05.45 - ........ Bw Soest
14.07.47 – 05.03.54 überklebt nur lesbar Bw Hamburg-Harburg
05.03.54 – 05.03.58 Bw Hamburg-Harburg geändert in Bw Lübeck

23.10.36 – 07.04.37 kalt abgestellt (12.36 6 Tage Betrieb)
29.12.45 – 07.04.47 abgestellt warten Raw
28.06.48 – 17.08.48 abgestellt warten Raw
05.55 1 Tag leihweise Bw Hamburg Hbf.

Laufleistungen im preußischen Betriebsbuch:
Jahr Streckendienst Verschiebedienst Aushilfsdienst
Kilometer Stunden Stunden
- 31.12.1912 22.387 662 29
- 31.12.1913 58.930 1.377 611
- 31.12.1914 80.209 1.714 1.035
- 31.12.1915 103.051 2.197 1.407
- 31.12.1916 132.189 3.017 2.362
- 31.12.1917 149.494 3.887 3.792
- 31.12.1918 168.814 5.031 5.363
- 31.12.1919 187.922 5.538 6.921
- 31.12.1920 195.259 5.942 7.385
- 31.12.1921 206.602 6.302 8.087
- 31.12.1922 221.210 8.286 9.756
- 31.12.1923 229.105 9.262 10.555
- 31.12.1924 240.150 11.130 11.423
- 31.12.1925 259.153 12.453 12.242
- 31.12.1926 279.498 13.846 13.276
- 31.01.1927 279.738 Km 13.846 x 7 13.286 x 3
Gesamtleistung: 416.518 Km

Betriebsbuchauszug der Dampflokomotive 78 008:
==============================================
Vulcan Stettin-Bredow 1912/2760

Anlieferung: 17.07.1912 als preuß.T18 Stettin 8408
Abnahme: 02.08.1912 WAb Grunewald
Gen-Urkunde: 17.03.1925 Stargard
Beschaffungspreis: 89.414,- RM

Lok hat 1 Dampfstrahlpumpe Bauart Schäffer & Buddenberg 180 Liter (später 250 Liter), 1
Kolbenspeisepumpe Bauart Knorr 250 Liter, Vorwärmanlage Bauart Knorr, Thermoelement-
Thermometer Bauart Siemens & Halske, Druckluftbremse Bauart Westinghouse mit
Zusatzbremse (später Bauart Knorr), zweistufige Luftpumpe Bauart Knorr, Preßluftsandstreuer,
Geschwindigkeitsmesser Bauart Deuta, Schmierpumpe Bauart Michalk (später mit
Hochdruckelementen) mit 6 Abgabestellen (später mit Olva-Ölsperren), Radreifenspritze, Ölgas-
beleuchtung (später elektrische Beleuchtung). Dampfläutwerk (später Druckluftläutewerk),
Druckausgleicher und Luftsaugeventil Bauart Knorr, Kolbenschieber Regelbauart 220 mm
Durchmesser.

Preußisches Betriebsbuch (und Ergänzungen aus Aktenstücken:
Auf Buchdeckel: MA Stralsund

03.08.12 - ........ Bw Stralsund für Insel Rügen
22.09.13 – 11.11.13 WA Greifswald Ausbesserung

29.10.14 – 27.02.15 WA Greifswald Ä.U.

02.10.16 – 14.11.16 WA Greifswald Ausbesserung

30.01.17 – 22.02.17 WA Greifswald Ausbesserung

28.07.17 – 07.08.17 WA Greifswald Ausbesserung

26.09.17 – 12.11.17 WA Greifswald Ausbesserung

08.06.18 – 28.08.18 WA Greifswald Ausbesserung

28.11.19 – 15.04.20 WA Greifswald Ausbesserung

21.04.21 – 25.07.21 WAb Stargard allg.Ausbesserung

31.12.21 – 18.02.22 WAb Stargard Zwischenausbesserung

14.04.23 – 13.09.23 EAW Stargard I.U.
14.09.23 - ........ Bw Stralsund
06.01.25 – 12.02.25 EAW Stargard b.Unt. und I.U.
13.02.25 - ........ Bw Sassnitz-Hafen
21.04.26 – 26.05.26 Raw Stargard Zwischenausbesserung
........ - ........ Bw Sassnitz-Hafen

Reichsbahn-Betriebsbuch:

05.03.27 – 13.04.27 Raw Stargard b.Unt. (445.882 Km)
14.04.27 – 12.03.29 Bw Saßnitz-Hafen
13.03.29 – 18.04.29 Raw Stargard b.Unt. und I.U. (523.658 Km)
19.04.29 – 24.09.29 Bw Saßnitz-Hafen
25.09.29 – 04.10.29 Raw Stargard Z.A.
05.10.29 – 24.01.30 Bw Saßnitz-Hafen
25.01.30 – 05.02.30 Raw Stargard F2 K2
06.02.30 – 05.01.31 Bw Saßnitz-Hafen
06.01.31 – 11.02.31 Raw Stargard b.Unt. und H.A. (624.070 Km)
12.02.31 – 08.07.31 Bw Saßnitz-Hafen
09.07.31 – 17.07.31 Raw Stargard Z.A.
18.07.31 – 21.10.31 Bw Saßnitz-Hafen
22.10.31 – 29.10.31 Raw Stargard Z.A.
30.10.31 – 20.10.32 Bw Saßnitz-Hafen
21.10.32 – 07.12.32 Bw Kolberg
08.12.32 – 24.01.33 Raw Stargard F3 K3 m.W. (711.252 Km)
25.01.33 – 10.05.33 Bw Kolberg
11.05.33 – 18.01.34 Bw Wesel
19.01.34 – 01.02.34 Raw Mülheim-Speldorf L 0 (760.811 Km)
02.02.34 – 01.08.34 Bw Wesel
02.08.34 – 29.08.34 Raw Mülheim-Speldorf L 2 (791.352 Km)
30.08.39 – 05.11.35 Bw Wesel
06.11.35 – 12.12.35 Raw Mülheim-Speldorf L 4 (869.094 Km)
13.12.35 – 14.06.37 Bw Wesel
15.06.37 – 12.07.37 Raw Jülich L 2 (994.283 Km)
13.07.37 – 22.09.38 Bw Wesel
23.09.38 – 26.10.38 Raw Jülich L 3 m.W. (1.098.627 Km)
27.10.38 – 15.03.39 Bw Wesel
16.03.39 – 24.03.39 Raw Jülich L 0 (1.135.627 Km)
25.03.39 – 26.01.40 Bw Wesel
27.01.40 – 18.02.40 Raw Jülich L 0 (1.194.642 Km)
19.02.40 – 08.07.40 Bw Wesel
09.07.40 – 28.07.40 Raw Jülich L 2 (1.220.833 Km)
29.07.40 – 13.01.41 Bw Wesel
14.01.41 – 28.01.41 Raw Jülich L 0 K (1.255.566 Km)
29.01.41 – 03.02.41 Bw Wesel
04.02.41 – 06.02.41 Raw Jülich L 0
07.02.41 – 25.03.41 Bw Wesel
27.03.41 – 02.04.41 Raw Jülich L 0 (1.265.320 Km)
03.04.41 – 20.05.41 Bw Wesel
21.05.41 – 07.07.41 Raw Jülich L 4 (1.276.058 Km)
08.07.41 – 11.06.42 Bw Wesel
12.06.42 – 21.06.42 Raw Jülich L 0 (1.357.333 Km)
22.06.42 – 15.10.42 Bw Wesel
16.10.42 – 31.10.42 Raw Jülich L 2 (1.384.889 Km)
02.11.42 – 09.06.43 Bw Wesel
10.06.43 – 23.06.43 Raw Jülich L 2 (1.434.347 Km)
24.06.43 – 06.02.44 Bw Wesel
07.02.44 – 05.03.44 Bw Dortmund Betriebsbf.
06.03.44 – 15.04.44 Raw Jülich L 2 (1.489.058 Km)
16.04.44 – 21.05.44 Bw Dortmund Betriebsbf.
22.05.44 – 28.05.44 Raw Jülich L 0

15.03.45 – 20.10.46 Bw Herford
21.10.46 – 04.12.46 Raw Glückstadt L 3 o.W. (1.524.325 Km)
05.12.46 – 02.01.47 Bw Herford
03.01.47 – 04.02.47 Bw Hameln
05.02.47 – 05.03.47 Raw Hannover L 0

08.03.47 – 26.04.47 Raw Glückstadt L 0
27.04.47 – 21.08.47 Bw Hameln
22.08.47 – 28.08.47 Bw Hameln Werkgruppe L 0
29.08.47 – 21.03.48 Bw Hameln
22.03.48 – 05.05.48 Bw Hameln Werkgruppe L 0
06.05.48 – 17.09.48 Bw Hameln
20.09.48 – 28.10.48 Raw Glückstadt L 4 (1.692.785 Km)
29.10.48 – 09.12.49 Bw Hameln
10.12.49 – 12.01.50 EAW Glückstadt L 2
13.01.50 – 04.09.51 Bw Hameln
05.09.51 – 13.10.51 EAW Glückstadt L 3 m.W. (1.844.760 Km)
14.10.51 – 15.12.51 Bw Hameln
16.12.51 – 21.02.52 Bw Bielefeld
22.02.52 – 22.03.52 NW Minden L 0 Unfall
22.03.52 – 23.10.52 Bw Bielefeld
24.10.52 – 16.11.52 EAW Paderborn Hbf. L 0 K (2.059.609 Km)
17.11.52 – 21.01.53 Bw Bielefeld
22.01.53 – 13.04.53 Bw Hameln
14.04.53 – 09.05.53 Bw Hannover-Hagenkamp
10.05.53 – 11.05.53 Bw Hameln
13.05.53 – 12.06.53 AW Nied L 2 (2.117.020 Km)
13.06.53 – 07.10.53 Bw Hameln geändert in Bw Northeim
08.10.53 – 20.10.53 Bw Hamburg-Harburg
21.10.53 – 04.11.53 AW Nied L 0
05.11.53 – 22.03.54 Bw Hamburg-Harburg
23.03.54 – 02.04.54 AW Nied L 0
03.04.54 – 24.08.54 Bw Hamburg-Harburg
25.08.54 – 29.09.54 AW Nied L 4 (2.175.202 Km)
30.09.54 – 04.02.55 Bw Hamburg-Harburg
05.02.55 – 27.05.55 Bw Lüneburg
28.05.55 – 10.08.55 Bw Buchholz (H)
11.08.55 – 08.01.56 Bw Hamburg-Harburg
09.01.56 – 27.01.56 AW Jülich L 2
28.01.56 – 02.02.56 Bw Hamburg-Harburg
03.02.56 – 07.04.56 Bw Buchholz (H)
08.04.56 – 10.06.56 Bw Husum
13.06.56 – 05.07.56 AW Jülich L 0
06.07.56 – 29.04.57 Bw Hamburg-Harburg
30.04.57 – 15.06.57 AW Jülich L 3 m.W.

18.06.57 – 26.06.57 AW Jülich L 0
27.06.57 – 10.06.58 Bw Hamburg Hbf.
12.06.58 – 10.07.58 AW Jülich L 2
11.07.58 – 28.04.59 Bw Hamburg Hbf.
29.04.59 – 07.09.59 Bw Lübeck
08.09.59 – 24.09.59 AW Jülich L 0
25.09.59 – 09.04.60 Bw Lübeck
10.04.60 – 03.07.61 Bw Hamburg-Altona
04.07.61 – 09.08.61 AW Lingen L 2
09.08.61 – 05.06.63 Bw Hamburg-Altona
06.06.63 – 03.07.63 AW Lingen L 0
04.07.63 – 01.03.65 Bw Hamburg-Altona

02.03.65 abgestellt
18.03.65 Z-Lok
03.06.65 ausgemustert
06.12.65 an Deutsche Erz- und Metallunion in Hannover

Kesselverzeichnis:
Hersteller F-Nummer Jahr Einbautag zuletzt eingebaut in

Vulcan 2760 1912 02.08.12 neu mit Lok
Vulcan 3619 1920 12.02.25 ....... x)
Vulcan 3501 1919 18.04.29 78 091
Vulcan 03267 1923 28.10.48 78 514
Vulcan 02963 1920 13.10.51 78 263
Vulcan 3277 1917 29.09.54 78 090

x) Druckprobe Kessel schon 06.09.1923 in Halle a.d.Saale erfolgt

Kesselstammbuch: Vulcan-Werke Stettin-Bredow 1917/3277
Druckprobe: 15.08.1917 Stettin-Bredow
Ab Werk Feuerbüchse, hintere Rohrwand und Stehbolzen aus Flußeisen, Langkessel und hintere
Rohrwand aus Flußeisen. Überhitzer mit 24 Elementen in 4 Reihen, ohne Speisedom, 2
Kesselsicherheitsventile Bauart Ramsbottom, 1 sichtbarer Wasserstand und 3 Probierhähne,
Spindelkipprost, Funkenfänger Bauart Holzapfel, Ventilregler Bauart Schmidt & Wagner,
Wasserabscheider, ohne Speisewasserreiniger, ohne Schlammsammler, Wärmeschutz durch
Glasgespinstmatratzen.

17.09.17 – 29.09.27 78 106 (Fa.Vulcan/Raw Jülich)
13.03.28 – 25.08.54 78 090 (Raw Jülich/AW Nied)
29.09.54 - ........ 78 008 (AW Nied)

14.03.28 – 19.10.34 Bw Recklinghausen Hbf.
20.11.34 – 30.10.40 Bw Wanne-Eickel Hbf.
06.12.40 – 07.01.48 Bw Wanne-Eickel Hbf.
18.03.48 - ........ Bw Wanne-Eickel Hbf.
07.11.53 – 16.03.54 Bw Hamburg Hbf.

13.03.28 Raw Jülich Armatur genormt, Ablaßschieber mit Kugelfüllung
Bauart Strube angebaut, Waschluken genormt
23.04.51 EAW Nied SA 43 Dampfsammelkasten und Überhitzereinheiten
auf Doppelkegeldichtungen umgebaut
29.09.54 AW Nied SA 29 geschweißtes Feuerloch angebaut
13.06.57 AW Jülich Beleuchtung zweiter sichtbarer Wasserstand ange-
baut

28.12.27 – 14.03.28 Raw Jülich I.U.
16.10.39 – 21.10.29 Raw Jülich Z.A.
01.12.30 – 08.12.30 Raw Jülich Z.A.
21.05.31 – 28.05.31 Raw Jülich Z.A.
05.02.32 – 18.02.32 Raw Jülich K 4
27.12.32 – 05.01.33 Raw Jülich Z.A.
19.07.33 – 25.07.33 Raw Jülich K 2
15.05.34 – 07.06.34 Raw Mülheim-Speldorf L 0
19.10.34 – 20.11.34 Raw Mülheim-Speldorf L 4
30.04.35 – 19.05.35 Raw Jülich L 0
03.10.36 – 26.10.36 Raw Jülich L 2
26.11.32 – 01.12.32 Raw Jülich L 0
02.02.37 – 17.02.37 Raw Jülich L 3
04.03.40 – 08.03.40 Raw Jülich L 2
06.11.40 – 26.11.40 Raw Jülich L 4
......41 - ......41 Raw Jülich L 0
02.01.42 – 06.01.42 Raw Jülich L 0
30.07.42 – 05.08.42 Raw Jülich L 2
04.07.44 – 19.07.44 Raw Jülich L 3
23.09.45 – 15.11.45 Raw Mülheim-Speldorf L 2
07.11.46 – 15.02.47 Bw Mülheim-Styrum AW-Gruppe L 2
08.01.48 – 17.03.48 Raw Mülheim-Speldorf L 4
28.02.49 – 05.03.49 Bw Gelsenkirchen Hbf. AW-Gruppe L 0
03.11.49 – 12.12.49 EAW Jülich L 2
10.08.50 – 23.08.50 Bw Gelsenkirchen-Bismarck L 0
16.03.51 – 23.04.51 EAW Nied L 3 m.W.
23.05.52 – 20.06.52 EAW Jülich L 0
15.03.53 – 23.03.53 EAW Jülich L 0
07.08.53 – 29.08.53 EAW Jülich L 2
25.08.54 – 29.09.54 AW Nied L 4
09.01.56 – 27.01.56 AW Jülich L 2
13.06.56 – 05.07.56 AW Jülich L 0
30.04.57 – 15.06.57 AW Jülich L 3
12.06.58 – 10.07.58 AW Jülich L 2
08.09.59 – 24.09.59 AW Jülich L 0
04.07.61 – 09.08.61 AW Lingen L 2
06.06.63 – 03.07.63 AW Lingen L0 H1

Bauartänderungen:

11.11.13 WA Greifswald Zusatzbremse angebaut, Gegengewichte an den Treib-
achsen geändert, Drehgestellbremse von der Hand-
bremse abgekuppelt
27.02.15 WA Greifswald Rahmenausschnitte für Laufachsen geändert
14.11.16 WA Greifswald Gasbeleuchtung für Preßgas hergerichtet
15.04.20 WA Greifswald Hilfsluftbehälter nach der rechten Seite verlegt
13.09.23 EAW Stargard Vorwärmer neu angebaut
12.02.25 EAW Stargard Luftpumpe Bauart Westinghouse gegen Bauart Knorr
getauscht
26.05.26 Raw Stargard Dampfläutewerk angebaut, Kipprost mit Spindelan-
trieb angebaut
13.04.27 Raw Stargard Hülsenpuffer angebaut
18.04.29 Raw Stargard Kontrollkörner angebracht
11.02.31 Raw Stargard SA 318 Herrichten der Lok für Anwendung genorm-
ter Bremsen
SA 221 Rohrverschraubungen genormt
SA 285 Aussparungen in den Laufradkästen
24.01.33 Raw Stargard SA 465 elektrische Beleuchtung angebaut
SA 461 Hochdruckschmierpumpe Bauart Michalk und
Olva-Ölsperren angebaut
SA 406 Zugvorrichtungen verstärkt
Luftpumpe mit gußeisernen Stopfbuchsen Bauart De-
venter angebaut
12.12.35 Raw M-Speldorf zweiter Hauptluftbehälter angebaut, Windschutz-
fenster angebaut, Kohlenkasten-Aufbau und Sicht-
löcher angebaut, genormtes Kastenschloß angebaut
26.10.38 Raw Jülich zusätzliche Kohlennäßvorrichtung angebaut, Zug-
haken aus hochwertigem Baustoff angebaut
07.07.41 Raw Jülich Drehgestellbremse nach Nachstellvorrichtung be-
richtigt, Druckwindkessel 250 Liter angebaut,
Speisepumpe ausgewechselt, Vorwärmerumschalthahn
ausgebaut
23.06.43 Raw Jülich Achs- und Stangenlager mit WM 80 versehen
04.12.46 Raw Glückstadt Bremse nach der Nachstellanweisung hergerichtet
28.10.48 Raw Glückstadt Achs- und Stangenlager mit Dünnguß versehen
13.10.51 EAW Glückstadt SA 85a Kolbenstangentragbuchsen und Steuerungs-
mutter mit WM 80 versehen
SA 85 Achs- und Stangenlager mit WM 80 versehen
29.09.54 AW Nied SA 90 KT3-Speisepumpe angebaut
SA 172 luftbetätigtes Gestra-Ventil angebaut
SA 132 Pralltopf angebaut
27.01.56 AW Jülich Achs- und Stangenlager mit WM 80 Dünnguß verse-
hen
15.06.57 AW Jülich rechter Zylinder neu angebaut
26.06.57 AW Jülich Zuglichtbeleuchtung mit 0,5 KW Turbo angebaut
10.07.58 AW Jülich Dreilichtspitzensignal angebaut
24.09.59 AW Jülich SA 197E Dreilichtspitzensignal angebaut (so!)
09.08.61 AW Lingen 4 Achsgabelstege und 28 Achslagergleitplatten
eingeklebt und Seitenkanten gerade gefräst,
Schieberpreßbuchsen eingebaut, Achs- und Stan-
genlager mit WM 80 versehen

Betriebsbögen und Anlagenteil und Aktenstücke:

...07.19 – 27.11.19 kalt abgestellt

Laufleistungen im preußischen Betriebsbuch:
Jahr Streckendienst Verschiebedienst Aushilfsdienst
Kilometer Stunden Stunden
- 31.12.1912 14.146 509 75
- 31.12.1913 44.502 2.127 168
- 31.12.1914 66.352 3.073 387
- 31.12.1915 86.965 4.090 1.285
- 31.12.1916 107.968 4.993 2.507
- 31.12.1917 131.031 5.348 3.417
- 31.12.1918 158.016 6.139 4.414
- 31.12.1919 174.996 6.656 5.083
- 31.12.1920 204.825 6.792 6.723
- 31.12.1921 211.910 7.043 7.133
- 31.12.1922 233.344 7.985 8.984
- 31.12.1923 237.508 9.216 9.363
- 31.12.1924 247.946 11.637 11.072
- 31.12.1925 275.131 13.147 13.144
- 31.12.1926 296.764 14.638 14.392
- 31.03.1927 209.351 14.775 x 7 14.702 x 3
Gesamtleistung: 445.882 Km

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.