Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martina, Kristin, Tanja*

Farbveränderte Begonie nach Vermehrung

Startbeitrag von Martina am 06.01.2006 14:47

Hallo zusammen,

ich habe eine Begonia Luzerna. Durch zu trockene Heizungsluft verlor sie die unteren Blätter was sehr sehr unschön war. Daraufhin kürzte ich die Pflanze,
zog von den Stecklingen Wurzlen und wartete auch auf neue Austriebe aus der Mutterpflanze. Beides funktionierte, allerdings haben die abgetrennten Pflanzenteile seitdem nur rein-grüne Blätter statt rosa-gefärbe gebildet. Die Nachkömmlinge an der Mutterpflanze haben wieder die gewohnte Rosafärbung erhalten. Woran kann das liegen und wie kann ich rosa-farbene Nachkömmlinge bekommen?

Tausend Dank!!!

Antworten:

kenne mich damit wirklich nicht aus, aber ich tippe auf zu wenig sonnenlicht.
hab hier mehrere kandidaten, deren blätter im sommer fast knallrot sind, im winter eher blaßgrün.
auf jeden fall ist das kein grund zur beunruhigung. Würd einfach abwarten, bis es wieder wärmer wird....

von Kristin - am 06.01.2006 15:46
Hallo Martina!

Ich kenn das ähnliche Phänomen bei der Stecklingsvermehrung von Bogenhanf. Die Stecklinge von der Sorte, die gelbe Blattränder hat, sind auch vollständig grün - und da entstehen auch keine gelben Ränder mehr....
Ich wär aber sehr neugierig, was da biologisch dahinter steckt, weil erklären kann ichs mir auch nicht....

Viele Grüße,
Tanja*

von Tanja* - am 07.01.2006 11:27
Hi Tanja + Kristin,

ja, vom Bogenhanf kenne ich dieses Problem auch. Meine beide "Zuchtobjekte" stehen am gleichen Fenster, deshalb glaube ich nicht, dass es am Licht liegt. Aber vielleicht hat es was mit den Wurzeln zu tun? Ich werde wohl einfach abwarten...danke für Eure freundliche Resonanz!

von Martina - am 09.01.2006 10:03
Hi,

inwiefern glaubst du, dass es was mit den wurzeln zu tun hat?
ich plädiere halt immer noch auf die sonneneinstrahlung, aber da kann ich nur beispiele von fleischfressenden pflanzen nennen:
das fettkraut ist im sommer dunkelrot, im winter jetzt hat es eine sehr blass-grüne farbe. Genauso sieht es bei den fallen der venusfliegenfalle aus.
und auch mit den kannen der kannenpflanze. Die sind im winter auch grün, im sommer rot; ihre ableger haben auch erst grüne kannen, die später umfärben...

aber kannst ja mal weiter berichten. hauptsache ist aber, finde ich, dass sie nicht eingehen, oder? ;o)

von Kristin - am 09.01.2006 20:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.