Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
lothal, maja25, merri

Spinnmilben.. help needed!!

Startbeitrag von merri am 08.06.2006 16:36

Hallo!

Ich kämpfe nun seit letztem Winter mit Spinnmilben. Hauptsächlich an den dracaena marginata's.
Da ich mit der Plage nicht zurande kam, hab ich kurzerhand die Dracaenas geköpft (in der Hoffnung, dass ich damit die Spinnmilben loswerde.) Die Pflanzen haben wieder schön ausgetrieben, ABER: die Milben sind wieder da *heul*.
Ich hab schon soooo viel probiert, aber diese Viecher sind scheinbar nicht umzubringen.
-Chemie hat nix gebracht (verwende ich ohnehin in der Wohnung nicht gerne!)
-"eintüten" ist nicht bei allen Pflanzen möglich und war von mäßigem Erfolg gekrönt
-habe von substral "blattlausfrei düngestäbchen" probiert ... sollen angeblich auch geg. spinnmilben helfen, habe davon aber nix bemerkt :-(

Überhaupt die große Dracaena scheint starke Probleme damit zu haben... Kann es sein, das ihr der Standort nicht gefällt (zu hell?) und deswegen so anfällig ist?
Sie steht zwischen den Ost/Süd Fenstern. Soll ich sie vielleicht weiter in den Raum stellen?

Hab genug von den Experimenten... hat noch wer einen Tipp??

Liebe Grüße
merri

Antworten:

hallo merri,

ich würd an deiner stelle die pflanze oder ein paar befallene blätter in die hand nehmen und entweder zu einem gartenexperten in deiner nähe gehen oder einfach in einen großen baumarkt mit pflanzenmarkt.
die helfen dir ganz gewiss.
als es meinem ficus auch so schlecht geht, hab ich das auch gemacht
und jetzt gehts ihm wieder richtig gut.

gruss maja

von maja25 - am 08.06.2006 19:03
Mein Beitrag ist zwar superpät, aber vielleicht hilft er ja doch.
Auch ich hatte bei fast allen meiner Palmen mit extrem-Spinnmilbenbefall zu kämpfen. Sämtliche Giftkeulen versagten und beinahe hätte mein Jungle das Zeitliche gesegnet, wenn da nicht ein Tip meiner Mutter gewesen wäre:

Pflanze in den Garten, Terasse, Dusche, Wanne o.Ä., Topf GUT zumachen und einpacken (es darf KEINSTENFALLS etwas hineinlaufen) und dann die gesamte Pflanze sorgfältigst mit einem Spühlmittel/Wassergemisch (wie zum normalen Geschirrspühlen) einsprühen. Blattober und Unterseiten, Stiele, einfach alles! Seife reduziert die Oberflächenspannung des Wassers und alles ersäuft (hihihi *schadenfreude*) nicht einwirken lassen, sondern wenn man rum ist gleich großzügig und SORGFÄLTIGST mit viel lauwarmen, klaren Wasser abspühlen. Kann sein, daß die Eier nicht mit erwischt werden aber nach dem 2. Mal (ca. 8-10Tage später) war mein Jungle lausfrei und ist es seitdem. Lediglich einige Palmwedel sind braun geworden und danhin gegangen. Glaube, daß ich dort nicht anständig gespühlt habe oder das Seifenwasser in die Spaltöffnungen gelangt ist (vielleicht hätt ich schneller arbeiten sollen? egal, Palme hat inzwischen viele Neue Wedel :-)

Funktioniert übrigends bei allem Viecherbefall (Schildläuse, Spinnmilben, etc.)

von lothal - am 19.12.2006 15:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.