Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martynah, sukurowsky, gartenmann

Wie kann ich einen Geldbaum richtig umtopfen?

Startbeitrag von Martynah am 08.02.2007 12:49

Hallo
Ich habe da mal ne Frage
Mein Geldbaum ist (wahr) von Trauermücken befallen.Nun kann ich keine mehr erkennen.Ich habe die Blumenerde nun austrocknen lassen und würd ihn gerne umtopfen ,da ich gemerkt habe das er zuwenig Erde hat.Muss ich die alte Erde komplet entfernen?.Die Erde ist nähmlich ausenrum mit ganz feinen Wurzeln voll und ziehlich hart.Kann ich das einfach wegmachen bis ich zur dicken Wurzel komm? Ohne die Wurzel zu beschädigen.Währe nett wenn ihr mir helfen könntet habe nähmlich angst das die Alte Erde versäucht ist.
Danke euch im voraus
Bis dann :-)

Antworten:


Hallo

Ich würde die alte Erde ausspülen, soweit das geht. Das schont die Wurzeln. In Handarbeit
zupfen würd ich lassen. Der Geldbaum wurzelt ohnehin nicht voluminös. Beschädigte Wurzeln
verringern nur seine Standfestigkeit.
Der frischen Erde kann man ein bisschen Sand oder Gartenboden beimischen. Sand lockert
auf, Gartenboden sorgt für Festigkeit. Normale Pflanzerde im Sack versalzt mit der Zeit. Eine
solche Beimischung verzögert das.
Ist der Geldbaum schon entsprechend gross empfiehlt sich abschliessend eine schwerere
Auflage rund um die Pflanze (Kies o.ä.), da das Kerlchen frisch umgetopft gerne kippelig ist.


von sukurowsky - am 10.02.2007 09:10
Hallo :-)
Danke für deine Hilfe,
Habe meinen Geldbaum am Samstag umgetöpft.Die alte Erde bah ich versucht mit Wasser auszuschwämmen was mir zum Teil gelungen ist.Ein bischen ist von der alten Erde noch übrig geblieben denke aber das das nicht so schlimm ist.Nun hab ich doch noch eine Frage und zwar : Wann muss ich den Geldbaum wieder giessen?
Habe beim umtopfen nicht gegossen,da ich nun mal davon ausgehe das die Wurzeln beim ausschwämmen der alten Erde genug Flüssigkeit abbekommen hat.Die neue Erde ist ziehmlich trocken und staubig, aber woher weiss ich wie es im inneren ausieht ob die alte Erde noch feucht ist?? Würd mich um Antwort sehr freuen
Vielen Danke schon mal im voraus :-)
Liebe Grüsse Martyna

von Martynah - am 11.02.2007 08:50

Bitte gerne :-))

Grundsätzlich gilt beim Umtopfen anschliessend zu wässern.
Trockene Erde zieht die Feuchtigkeit aus dem Wurzelbereich. Das ist nicht gut.
Vorschlag: Nimm dir einen Eimer voll mit Wasser und tauche den Geldbaum so lange,
bis die Erde keine Blasen mehr wirft. Dann nimm den Topf aus dem Wasser und lasse
ihn abtropfen, bis kein Wasser mehr fliesst.

Das ist momentan vielleicht sehr feucht, hilft aber Trocken- und Salzschäden zu
verhindern.
Hinterher dann wieder im normalen Rythmus wässern.


von sukurowsky - am 11.02.2007 13:17
Hallo :-)

Woltte nur mal über meinen Geldbaum berichten.
Leider muss ich was falsch gemacht haben beim umtopfen :-( Den das gute ding hat nach der tauch Methode fast alle Blätter verloren.Obwohl ich das restliche wasser ausfleissen lies bis kein wasser mehr aus dem Topf kam.Hab ihn extra die ganze nacht auf der Spülle stehen lassen bevor ich ihn wieder in den Übertopf gesetzt hab.
Nach zwei Tagen wahren dann alle Blätter weg :-(( Und mein Geldbaum hatte kaum noch Blätter.
Da dacht ich mir, mehr kaputt machen kann ich ihn ehe nicht mehr.Ich habe ihn dann zum zweiten mal umgetopft weil ich Angst hatte das die wurzel anfangen zu faulen da die Erde sehr feucht war. Als das vollbracht war hab ich die neue Erde nicht mehr bewässert. Da das gute Stück nur noch kahle Äste hatte hab ich ihn um die hälfte zurück geschnitten.Und nun nach gut einer Woche spriest aus jedem Zweig ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz viele kleine neue Blätterchen :-))))
Weis nicht woran das lang ob der Rückschnitt ihm gut tat oder die neue Erde??? Keine Ahnung Vieleicht hat das gute Wetter momentan auch sein Teil dazu gefügt. Den ich stelle mein Bäumchen für paar Stunden vor die Balkontür am Mittag, wo die Sonne auf seine Zweige scheint.Und
am Abend kommt er wieder auf sein gewohntes Plätzchen.
Hoffe mein Bäumchen entwickelt sich weiterhin so prächtig :-)
Wünsche allen ein schönes Wochenende
Liebe Grüsse Martyna :-)

von Martynah - am 23.02.2007 18:18
ICH HABE AUCH ZWEI GROSE EXENPLARE SIN SCHON ÜBER FÜNF JARE ALT ICH ZUM BEISPIEL TUHE IHN IN DEN WINTERMONATEN NICHT GIESSEN.IM SOMMER STELLE ICH DEN GELDBAUM RAUS IN GARTEN UND ER WIRD NUR DEN REGEN GEGOSSEN

MFG GARTENMANN

von gartenmann - am 29.03.2007 22:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.