Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
mimi, Marion, andreas helm

Yuccapalme

Startbeitrag von andreas helm am 30.04.2002 08:30

Auf den oberen Blättern meiner Yuccapalme hat sich ein weiser Belag gebildet . Außerdem vertrocknen jüngere Blätter von den Blattspitzen beginnend.
Die Pflanze ist ca. 2 m hoch und steht sehr hell ( keine direkte Sonne ) in meinem Büro mit Fussbodenheizung. Vielen Dank für Ihre Hilfe. M.f.G Andreas Helm

Antworten:

Hallo Andreas!!

Das die Blätter von der Spitze ab braun werden liegt daran das die Luftfeuchtigkeit in deinen Büro zu gering ist durch die Fußboden Heizung ist die Luft zu trocke du solltes die Palme am besten mit lauwarmen Wasser bestäuben. Zu den weißen Blättern es kann sein das es Echter Mehltau ist weiß es aber nicht genau es könnten auch Blattläuse sein kleben die Blätter wenn du sie anfasst?

von Marion - am 06.05.2002 11:43
Ich tippe auf Spinnmilben. Die werden durch zu trockene Luft begünstigt. Schau mal von der Seite auf das Blatt, sind kleine Gespinste zu erkennen? Am besten die Blätter mal komplett mit einem nassen Lappen abreiben und, wie Marion schon schreibt, regelmässig einsprühen. Desweiteren ist die zwei- bis dreimalige Anwendung eines Präperats auf Rapsölbasis zu empfehlen, in zehntägigen Abständen, z.B. Schädlingsfrei Naturen von Celaflor. Als Vorbeugung empfehle ich Holzklötze oder Topfstützen unter den Topf zu legen, sodass der Topf nicht direkt mit der Fußbodenheizung in Kontakt kommt.

LG, mimi

von mimi - am 09.05.2002 07:41
Ok,
ich konnte es selbst nicht glauben, habe aber gerade noch mal nachgelesen. Zu den Zimmerpflanzen, die Mehltau bekommen können, und das ist wirklich selten, gehört ausgerechnet die Yucca.
Also, wenn kein Gespinst zu erkennen ist und der Belag oberflächlich ist, d.h. nicht im Blatt steckt, sondern abzuwischen ist, handelt es sich wahrscheinlich um echten Mehltau. Für echten Mehltau kenne ich kein natürliches Mittel, welches wirklich hilft. Ich empfehle daher (und das ist echt selten) die chemische Keule, obwohl mein favorisiertes Mittel gerade so noch biologisch ok ist. Es heißt Bio-Blatt-Mehltaumittel oder Bio-Blatt-Mehltauspray von Neudorff.

LG, mimi

von mimi - am 09.05.2002 07:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.