Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Saskia, lisbeth fischer, gartenmann, Sibylle

Schildläuse am Zitronenbaum und Wurzelälchen

Startbeitrag von Sibylle am 31.03.2007 07:47

Hallo,

wer kann mir hier weiterhelfen:

Wie lange muß die Schmierseifen-/Spirituslösung am Zitronenbaum einwirken, und muss man diese danach abspülen oder baut sich alles selbst wieder ab.

Außerdem habe ich beim Umtopfen meines Drachenbaums Wurzelälchen festgestellt. Laut Pflanzenbuch sollte man die Pflanze vernichten ??!!?? Kann mir jemand einen Tipp geben, ob da vielleicht eine Nikotinlösung oder ähnliches hilft.

Vielen Dank und bis bald

Sibylle*

Antworten:

Du hast recht die Pflane kannst Du vernichten kann mann nicht mehr retten,brauchs die Pflanze nich mehr sauber machen man sie mhr helfen.

mfg

von gartenmann - am 31.03.2007 23:14
hallo,
mein zitrusbaum ist von spinnmilben befallen,obwohl ich ihn in einem kalten raum überwintert habe.zur gleichen zeit stellte ich auch solche spinnmilben an einer orchidee fest,die aber im wohnzimmer steht mit div. anderen pflanzen.die orchidee habe ich entsorgt,aber den zitronenbaum möchte ich über die runden bringen.ich habe ihn ins freie gestellt und mit spomil gespritzt,und hoffe auf besserung.vielleicht wissen sie ja noch etwas besseres?
besten dank

von lisbeth fischer - am 08.04.2007 12:24

Re: Spinnmilben am Zitronenbaum - FEUCHTIGKEIT!

Hallo Lisbeth!
Da Du Spomil benutzt hast, würde ich die Früchte des Zitonenbaumes dieses Jahr (eventuell auch nächstes Jahr - frag doch mal nach) nicht essen. Ich würde auch nicht immer gleich zu solchen Mitteln greifen, denn es gibt auch Hausmittel, die wirklich helfen. Wenn die nicht wirken, kann man immer noch "schweres Geschütz" auffahren. ;)

Gegen die Spinnmilben hilft generell Feuchtigkeit. Sprühe die Blätter mit kalkfreiem Wasser ein und tüte die Pflanze in eine durchsichtige Mülltüte. Das Ganze sollte 5 Tage drumbleiben, damit eine Art Tropenklima entsteht. Danach die Pflanze abduschen (Erde abdecken, damit keine Tierchen dort überleben) und 10 Tage warten. Danach das Ganze wiederholen. Zur weiteren Vorsorge sollte die Pflanze alle paar Tage besprüht werden. Achte auch auf die Nachbarpflanzen, damit sich keine "ansteckt".

LG
Saskia


P.S.: Info auf der Verpackung von SPOMIL:

Vorsichtsmassnahmen
• nicht bei grosser Hitze spritzen • nicht bei Rosen unter Glas anwenden • Pflaumen, Reineclauden und Mirabellen nicht behandeln • bei Zwetschgen höchstens zwei Behandlungen pro Jahr • nicht bei Adianthum roseum (Frauenhaarfarn) spritzen Nicht einnehmen. Sprühnebel nicht einatmen. Fischgift.

von Saskia - am 14.04.2007 21:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.