Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Saskia, Thorsten T., Minty

Lavendel mit Blattläusen

Startbeitrag von Minty am 14.04.2009 15:50

Hallo!

Ich hab mir vor kurzem aus einem bekannten Baumarkt eine kleine Lavendelpflanze besorgt und zusammen mit wilder Minze (aus unserm ehem. Garten) mit frischer Erde in einen kleinen Kbel umgetopft.

Gestern hab ich gestern nach meinem Urlaub festgestellt, dass der Lavendel mit grünen Blattläusen befallen ist. Die befinden sich - soweit ich das beobachten kann ausschließlich auf den neuen grünen Trieben des Lavendels (und überhaupt nicht auf der Minze *hoff*), die nach dem Umtopfen gewachsen sind.

Jetzt bin ich schon etwas irritiert, weil ich dachte, dass Lavendel mit seinen natürlichen ätherischen Ölen "Kleinvieh" fernhält (wirkt gegen Mücken ja sehr gut). Davon mal abgesehen, frag ich mich woher diese Viecher in einem geschlossenen Raum kommen können. Etwa aus der Kräutererde, die ich frisch gekauft hab?

Was könnt ihr mir dagegen empfehlen? vieleicht irgendwas "natürliches", da ich auch beide Kräuter verwenden möchte (Minze zum Tee kochen).

Bin für jeden Ratschlag dankbar.

MfG

Minty

Antworten:

Solange das nur eine Pflanze ist, würde ich sie einfach täglich vorsichtig abbrausen, bis alles Viehzeugs weg ist. Bei Kräutern wirst Du sicher kein Gift verwenden wollen.

von Thorsten T. - am 15.04.2009 10:34

Re: Blattlausbefall im Haus/auf dem Balkon natürlich bekämpfen

Hallo Minty,

ich hatte vor 2 Jahren auch einen Blattlausbefall bei meinen Tomatenpflänzchen auf dem Balkon. Da die angesetze Brennesseljauche* leider auch nur temporär half (es kamen immer mehr von den Nachbarn rüber), habe ich mir bei einem Biotechnologie-Unternehmen Nützlinge bestellt. Also die natürlichen Feinde der Blattläuse, die ihnen den Garaus machen ohne die Pflanzen oder den Mensch zu schädigen. Ich habe damals Florfliegen- und Schwebfliegenlarven bestellt und eingesetzt. Für Innenräume eignen sich aber die Marienkäfer am besten. Danach hatte ich nie wieder Probleme mit Blattläusen oder anderen Schädlingen. Die Nützlinge verkrümeln sich nach draußen, wenn sie nichts mehr zum Fressen finden. Sie beißen nicht, und sind ganz unkompliziert. :)
[www.katzbiotech.de]

Vielleicht hilft Dir das ja weiter, wenn das Abbrausen nicht klappt oder andere Pflanzen schon befallen sind. Wie die Viecher reinkommen? Offene Fenster, verseuchte neue Erde, verseuchte gekaufte Pflanzen.

Viele grüne Grüße
Saskia


*Brennnesseljauche gegen Blattläuse
- 500g noch nicht blühende Brennnesseln in einen Eimer geben, ganz mit Wasser (5l) bedecken und mindestens 24 h zugedeckt ziehen lassen
- dann die befallenen Pflanzen mit dem Sud einsprühen

von Saskia - am 20.04.2009 08:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.