Collembolen fressen Calla palustris?

Startbeitrag von katla am 31.03.2003 13:16

Meiner Calla Palustris (Sumpfcalla) werden die Wurzeln von Springschwänzen (Collembolen) zerfressen. Soweit bin ich zumindest über die Fotos auf der Site gekommen. Leider macht der Sumpf (die calla braucht nassen Boden) den Viechern nichts aus. Beim Umtopfen saßen sie mit tiefen Fraßspuren an den Wurzelknollen. Die feinen Wurzeltriebe schienen unbeschädigt.
Die Calla war letzten Sommer schon mal von denselben Viechern befallen, da habe ich die gesammte Erde erneuert, woraufhin sie kräftig trieb und gesund aussah - bis vor ein paar Wochen.
Außerdem sind die Wurzelknollen an den Fraßstellen braun und weich. Die Calla steht in normaler sumpfig nasser Blumenerde im Zimmer. Was hilft außer trocknen bzw überschwemmen (sieh Tips)? Wie gefährdet sind meine anderen Pflanzen, sie stehen in anderen Räumen?
Danke für eure Unterstützung, ich suche für die Calla wirklich nach einer Alternative zur grünen Tonne...

Antworten:

Hallo katla

mit Sumpfcallas kenne ich mich nicht aus. Sie scheint jedoch Wasser gut vertragen zu können. Deshalb würde ich Dir raten, die Calla umzutopfen. Bevor Du sie aber in neue Erde stellst, würde ich sie ca. 20 min in ein Wasserbad tauchen (die Wurzeln), wobei ich in das Wasser ein wenig Insektizid geben würde.

Ich kann dir nur sagen, wie ich vorgehen würde. Vielleicht haben ein paar "Springschwänze-Erfahrenere" bessere Tipps für Dich!

Viele Grüsse

Loika

von Loika - am 31.03.2003 13:38
danke Loika,
umgetopft hatte ich gerade, und dabei die befallenen Stellen an den Wurzeln gekappt. Ich werde die Calla erstmal weiter im Auge behalten und dann falls nötig deinem Tip folgen. Mich würde interessieren, ob es öfter vorkommt, das Collembolen die Wurzeln von Zimmerpflanzen zerfressen, und ob außer Insektiziden noch etwas anderes hilft. (Temperatur, PH, etc. ) Ich habe im Internet auch keinen Hinweis gefunden, ob Nachtfröste helfen. Mit Wasser aus dem Boden treiben reicht auf jeden Fall nicht, denn im Sumpf steht die Calla sowieso.
Vielleicht weiß noch irgendwer weiter? Wie verbreiten sich die Springschwänze überhaupt? Vielleicht kann es auch daran liegen, das die Calla in unseren Breiten heimisch ist und den Winter vermißt?

Katla

von katla - am 04.04.2003 12:34

Achtung beim Umtopfen

Hallo Katla,

achte beim Umtopfen darauf, dass die Calla nach dem Umtopfen wieder auf der gleichen Höhe im Topf steht wie vorher. Am besten mit Hilfe einer Markierung am Rand des Topfes.
Außerdem braucht die Calla Winterruhe.
Liebe Grüße, mimi

von mimi - am 05.04.2003 07:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.