Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
Andrea, christian, Saskia, verena.rink, marcel, Anga B., Katja

Frage Elefantenfuß

Startbeitrag von Andrea am 10.08.2003 19:59

Hallo
mir macht der Elefantenfuss ein bißchen Kummer.
Er bekommt keine neuen Blätter und der Fuß sieht aus wie eine eingetrocknete Rosine.
Sonst hat sich nicht verändert.Ich habe ihn umgestellt aus der prallen Sonne, nur steht hell. Was kann ich nur tun, damit er mir nicht eingeht.
Vielen Dank im Voraus.
Andrea

Antworten:

Hallo Andrea,
wie groß bzw hoch ist dein Elefantenfuß? Ist der Fuß weich? Du solltest auf keinen Fall gießen!
Wegen em Wuchs neuer Blätter brauchst du dir keine Gedanken machen.
Katja

von Katja - am 11.08.2003 07:16

Re: Alternative

Hallo Andrea!
Sonne macht dem Elefantenfuß normalerweise nichts aus (mittags würde ich ihn allerdings im Moment davor schützen). Also die Standortveränderung war nicht notwendig und ich würde sie auch wieder revidieren. Zuerst solltest Du die Wurzeln kontrollieren. Sind sie matschig, faulig und riechen oder eher verdorrt und vertrocknet?
Möglichkeit 1: Sollte der Stamm, wie Katja vermutet, weich sein, dann handelt es sich um Wurzelfäule und Du mußt ihn unbedingt umtopfen und dabei alles faule Gewebe entfernen, im schlimmsten Fall muss auch der Stamm entfernt werden. Dabei mußt Du auf Hygiene achten, weil sich die Fäulnisbakterien sehr schnell verbreiten. Sollte der Stamm befallen sein, dann gibt es leider nur eine kleine Chance, dass sich die Pflanze wieder erholt und neue Wurzeln bildet, aber es ist durchaus möglich, erfordert aber Geduld.
Möglichkeit 2: Du hast zu wenig gegossen und der Stamm (der als Wasserspeicher fungiert) ist regelrecht ausgedörrt. Da hilft nur konsequentes richtiges Gießen. Dabei mußt Du Staunässe vermeiden, also ca. 20 Minuten nach kräftigem Gießen das restliche Gießwasser wieder aus dem Untersetzer/Übertopf entfernen. Eine im Topf eingebaute Drainageschicht beugt ebenfalls Staunässe vor.

Egal, was die Pflanze nun hat, melde Dich, wenn Du Hilfe brauchst!
In diesem Sinne alles Gute!
Saskia.

von Saskia - am 11.08.2003 13:20
hallo andrea !!

hier habe ich einen link für dich, da kannst du dich von einem fachmann beraten lassen!
[www.hydroplant.ch] namen eingeben und los gehts.

ich hatte auch so ein ähnliches problem, leider mußte ich den stiel verkürzen und nach 4 wochen bildeten sich 3 neue triebe. mein fehler war ich hatte ihn zu viel gegossen (die knolle wurde weich). jetzt hat er schon 10 cm lange triebe ! nach 9 wochen. also ich hoffe ich konnte dir helfen.

PS.: hier ein link von meinem elefantenfuß der war nie krank !!!

[www.hydroplant.ch] forum unter elefantenfuß babsi26 eintrag vom 21 07 2003

von christian - am 11.08.2003 17:46
servus andrea !!

mir ist ein fehler passiert sorry der link von meinem elefantenfuß ist

[forum.msg.icpro.de] elefantenfuß babsi26

gruß christian

von christian - am 11.08.2003 17:48
Hallo katja,
der E. ist 40cm groß,also der Stamm ist nicht weich. Ich gebe ihn eher zu wenig Wasser.
Andrea

von Andrea - am 13.08.2003 18:15

Re: Alternative

Hallo Saskia,
ich vermute deine 2. Möglichkeit ist richtig. Soll ich ihn jedes mal bis Wasser aus den Topf herauskommt gießen? Ich habe ihn im Frühling umgetopf in einen größeren Tontopf ,vielleicht liegt es daran.
Vielen Dank für deine Mühe.
Andrea

von Andrea - am 13.08.2003 18:29
Hallo Christian,
ich habe eine Menge über E. gelesen.Ich freue mich ein neues Pflanzenforum zu stöbern.Danke!
Andrea

von Andrea - am 13.08.2003 18:46

Re:Tipps für's Gießen

Hallo Andrea!
Ich gieße meinen Elefantenfuß im Moment alle 2 bis 3 Tage und er braucht ca. 2,5 Liter. Allerdings ist er auch schon mindestens 5 bis 7 Jahre alt (ich weiß es leider nicht genau, weil ich ihn als Langzeituntermieter einer Freundin bekam, die dann nach Amerika auswanderte). Ich habe ihn vor 5 bis 6 Wochen umgetopft und seitdem "säuft er wie ein Loch". Da ich eine Drainageschicht mit eingebaut habe, kann das Wasser im Untersetzer/Übertopf auch mal über Nacht drin stehen bleiben, aber nie länger!!! Sonst droht Wurzelfäule. Ich gieße ihn sehr langsam und höre direkt auf, sobald Wasser unten hervortritt. Und sollte das Wasser nach einer halben Stunde immer noch da sein, kann man es ganz leicht mit Küchenpapier aufsaugen uund entsorgen. :)
Für deinen Elefantenfuß würde ich Dir aber vorschlagen, ihn mit dem Topf in die Wanne oder in einen vollen Eimer zu stellen (die oberste Erdschicht muß sich im Wasser befinden) und ihn erst wieder herauszunehmen, wenn keine Bläschen mehr aufsteigen (ca. 20 bis 30 Minuten). Danach mußt Du mindestens 4 Tage (hängt auch vom Wetter ab) warten bis Du ihn erneut gießen kannst. Dies läßt sich dann mit der Daumenprobe leicht feststellen: Finger 1 cm in Erde stecken und fühlen. Bleibt Erde dran kleben - nicht gießen. Ist keine Erde am Finger und Substrat eher trocken - gießen! :)))

LG
Saskia.

von Saskia - am 14.08.2003 08:37
hallo andrea !!

danke für die post !! hast du schon mein foto gesehen , vom elefantenfuß ?
gruß christian

von christian - am 14.08.2003 08:53
hallo andrea !

hier habe ich noch einen link für dich !!
gruß christian

[www.livingathome.de]

von christian - am 14.08.2003 19:20

Re:Tipps für's Gießen

Vielen Dank Saskia,
du hast eine Art Sachen zu beschreiben, daß man sie versteht.
Nun kann es meiner Elefantenfuß richtig gut gehen.
Schönen Abend
Andrea

von Andrea - am 15.08.2003 18:15
Hallo Christian,
ich habe nur dein Forum gesehen und wo ist da dein foto von Elefantenfuß?
Ich habe das nicht gefunden.
Viele Grüße
Andrea

von Andrea - am 15.08.2003 18:39
Hallo Andrea ,

geh auf das Forum Gartenfreunde da such den Thred Plumeria-/ Frangipani-Liebhaber von bougi etwas weiter hinten findest Du die Bilder (musst Dich durchklicken) .Schau nach dem Namen earl6 . Biggi hat ihm die Bilder ins Forum gesetzt :) Viel spass beim stöbern und bewundern der Bilder *smile*

von Anga B. - am 15.08.2003 20:13

Re:Tipps für's Gießen

hallo andrea !!

jetzt schreibe ich dir damit du es sicher findest. ich habe extra eine meldung abgesetzt damit der eintrag weit vorne ist!

[forum.msg.icpro.de]

gehe unter pflanzendoktor , dann unter elefantenfuß (babsi26)., und nur mehr durchschauen!!

ich hoffe jetzt findest du meinen eintrag!

wünsche dir ein schönes wochenende!

LG christian

von christian - am 16.08.2003 10:14

Re:Tipps für's Gießen

Boh, ein schöner Elefantenfuß meiner sieht nicht so schön aus.
Der Topf ist bei mir größer als der ganze E.
Naja, kann alles noch werden (hoffentlich).
Ich wünsch Dir auch ein schönes Wochenende.
Lg Andrea

von Andrea - am 16.08.2003 16:34
Hallo,
ich habe mir einen elefantenfuss gekauft,ca. 1,2m groß aber jetzt nach ca. 2 wochen,fangen die blätter sich an zu kräuseln!!
Kann es sein,dass er zu nass ist,oder hat er vielleicht etwas anderes?

von marcel - am 14.09.2004 18:56
Hallo, mein Elefantenfuß ist ca. 20 Jahre alt, er hat am Stamm unten, direkt über der Erde ein loch. kann man das irgendwie zu machen? er ist si groß das er sich anfängt zu der seite wo das loch ist zu neigen....
Wer kann mir bitte helfen, er sieht so toll aus. Gießen tu ich ihn nur von unten,
danke,

von verena.rink - am 22.10.2017 05:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.