Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
nicola, Heike, heidi sievers

wer hat erfahrung mit "lebenden steinen"

Startbeitrag von heidi sievers am 17.03.2004 22:59

wer hat erfahrung mit "lebenden Steinen"? An dieser stelle dank an nicola und tanja für ihre hilfe.gruß heidi

Antworten:

Hallo Heide,

ich habe damit Erfahrung.... aber was willst Du eigentlich wissen???

Gruess,

Heike

von Heike - am 18.03.2004 11:08
Hallo, Heidi!

Also unter dem Begriff "Lebende Steine", der umgangssprachlich ein Sammelbegriff ist, werden mindestens zwei verschiedene Sukkulentenarten zusammen gefasst.

Das ist zunächst einmal "Pleiospilos nelii" und die "Lithops"... sie sehen sich ähnlich und werden auch so ziemlich gleich gepflegt. Es sind aber unterschiedlichen Arten.

Was hast Du und was willst Du wissen? Ohne Infos sind Antworten schwer... :-)

Viele grüne Grüße
Nicola

von nicola - am 18.03.2004 15:06
Hallo, zurück!

Kein Problem, wenn ich kann, helfe ich gerne... :-))

> ich möchte dieses jahr einen trog mit lebenden steinen auf meine terasse stellen. habe aber keine
> ahnung über pflege usw. kann man diese pflanzen in den üblichen
> gartencentern kaufen?

Also, ich habe mir (obwohl ich es ja eigentlich nur ungern tue) mir ein paar kleine Pleiospilos nelii im Bauhaus/Gartencenter gekauft. Erfahrungen hab ich also noch nicht besonders viel. Sie waren aber vergleichsweise teuer (im Verhältnis zur Größe).

Sie sind Sukkulenten und sind bei mir in einer kleinen Schale mit grobkörnigen Sand bzw. Kies. Sie sollen im Hernst blühen und beötigen im Frühjahr viel Licht, Wärme möglichst bis zur Ruhepause. Im Winter habe ich sie kühl und trocken gestellt. Ich fange jetzt erst langsam an sie ganz wenig zu gießen. Wenn die Seiten ein wenig wegschrumpeln ist das kein Grund zur Sorge.
Vorsichtig muss man lediglich bei größeren Druckstellen sein.

Soweit ich weiß, wachsen die "Lebenden Steine" sehr langsam.
Ich sprühe sie z.Zt. ein wenig und werde sie von unten gießen.
Gepflegt und gedüngt werden sie wohl insgesamt wie andere Kakteen. Hmmh, vielleicht weiß "JÜRGEN" etwas mehr. Er hat ja selbst gesagt, dass er über 300 Kakteen hat.

Ich selbst probiere halt immer viel aus und schau, ob ich was im Internet finden kann. Beide Namen kannst Du ja mal unter Google eingeben. Du wirst ganz sicher fündig.

Viele liebe Grüße
Nicola

P.S.: Vielleicht solltest Du Dir überlegen einen anderen Bodendecker in den Trog zu pflanzen, die etwas weniger teuer sind? z.B. Echeverie (Dickblattgewächs) sind leichter zu bekommen und preiswerter - eignen sich gut zum Sammeln :-)

von nicola - am 18.03.2004 15:48
Hallo, Heidi!

Ich meinte "JÜRGEN", nicht "jürgen"! :-))

Viele Grüße
Nicola

von nicola - am 18.03.2004 20:13
Hallo Heidi,

die meisten Dinge weisst Du ja jetzt schon :-)

Bei meinen lasse ich das Giessen völlig wegfallen, und besprühe nur regelmässig und reichlich mit Regenwasser, alle 14 Tage (dabei spült es dann auch den Staub von ihnen ab).
Als Substrat verwende ich einen feinen Bims-Kies.

Achtung: Wenn Du sie auf die Terrasse stellen willst, solltest Du unbedingt darauf achten, dass sie nicht im Regen stehen. Ein geschützter Platz, auch an der vollen Sonne, nachdem sie daran gewöhnt sind, ist der richtige.

Wenn die Schale gross genug ist, kannst Du ja auch Kombinationen von langsam wachsenen Crassulas und lebenden Steinen machen. Das sieht toll aus!!!

Wenn Du die Steinchen nicht giesst und vor Regen schützt, wirst Du lange Freude an ihnen haben. Da lohnt sich eine solche Investition doch schon, oder?


Gutes Gelingen wünscht Dir,

Heike

von Heike - am 19.03.2004 11:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.