Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zistron, Jörg, Nadja Othmer

Orchidee - und nun?

Startbeitrag von Zistron am 30.08.2004 18:56

Wer kann helfen?
Habe eine Orchidee geschenkt bekommen und weiß nun nicht wie ich diese pflegen soll. Folgende Fragen
- die Pflanze steht in einem durchsichtigen Blumentopf - brauchen die Wurzel Licht oder kann ich sie in einen Übertopf stellen?
- der Topf ist auch sehr klein - kann ich die Pflanze bedenkenlos umtopfen - welche Erde brauche ich?
- wo steht die Pflanze am besten?
- wie gieße und dünge ich die Pflanze?
- muß ich noch irgendwas Besonderes beachten?
Vielen Dank schön im voraus für Eure Hilfe
MfG Zistron

Antworten:

Darauf kann Dir niemand eine Auskunft geben, ohne zu wissen um welche Orchidee es sich handelt. Eine Dendrobium densiflorum z.B. benötigt eine Wintertemperatur zwischen 12-1°; ein Coelogyne cristata kann noch kühler stehen bei 8-14°, wogegen eine Bletilla fast winterhart ist und Phalaenopsis Warmhausbedingen benötigt. War bei der Pflanze ein Sticker mit dem botanischen Namen dabei? das wäre sehr hilfreich.grundsätzlich: Orchideen mit derben Blättern und dicken Bulben brauchen eine Ruhezeit (Herbst/Winter), in der sie trockener gehalten werden. Orchideen mit weichen, zarten Blättern dürfen in dieser Zeit nicht zu trocken gehalten werden. Hohe Luftfeuchtigkeit lieben alle Orchideen (sprühen, indirekte erhöhung der Luftfeuchte. Zum Umtopfen. spezielles Orchideensubstrat und speziellen Orchideendünger gibt es in jedem Gartenfachhandel. Eine nähere Auskunft zur Pflege Deine Orchidee ist nur mit ihrem botanischen Namen möglich. Sorry.

Jörg

von Jörg - am 31.08.2004 08:26
Vielen Dank für deine Antwort.
Die Pflanze heißt Phalaenopsis - steht jedenfalls auf dem Sticker.
LG Zistron

von Zistron - am 05.09.2004 20:15
Phalaenopsis ist eine sehr geeignete Orchidee für Anfänger, Hybriden bilden fast das ganze Jahr hindurch Blüten.Zur Pflege:

STANDORT:
Im Sommer halbschattig bis hell, im Winter hell ( Ostlage wäre ideal) AUF KEINEN FALL SONNIG!!! Phalaenopsis liebt ganzjährig warme Temperaturen. Tags um 20-22° (im Sommer auch wärmer), nachts bis minimal 16° (18° wären besser). Im Herbst sollte sie einer 4-6 wöchigen Kühlperiode bei 16-18° gehalten werden (NIEMALS DARUNTER!) Das regt die Blütenbildung an.

GIESSEN/DÜNGEN:
Ganzjährig mässig feucht halten. das Substrat darf niemals austrocknen, muss aber vor erneutem Giessen abtrocknen, die erde darf nicht zu nass sein. (Fingerprobe) NIEMALS IN DAS HERZ DER PFLANZE GIESSEN! FÄULNISGEFAHR! NUR KALKFREIES, WEICHES WASSER ZUM GIESSEN BENUTZEN. NIEMALS KALTES WASSER ZUM GIESSEN UND SPRÜHEN BENUTZTN. NUR TEMPERIERTES WASSER (BEI ALLEN PFLANZEN!) BENUTZEN! Im Sommer alle 14 Tage schwach dosiert düngen mit speziellem Orchideendünger. Zum Umpflanzen Orchideensubstrat besorgen und beim Umtopfen darauf achten, dass die Wurzeln nicht verletzt werden.

LUFTFEUCHTE:
Phalaenopsis stammt aus Indien,Südostasien, Indonesien, Philippinen, Nordaustralien und ist von ihren heimatlichen Standplätzen Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit gewohnt. Pflanze oft einnebeln ( Nicht das Herz einnässen) und die Luftfeucht indirekt erhöhen ( siehe Suchfunktion ) Ein helles, warmes Badezimmer wäre ein optimaler Standort.

KLEINER TIP:
Phalaenopsis kann am gleichen Trieb zwei- bis dreimal blühen, wenn der Blütenstengel über dem dritten oder vierten Stengelknoten abgeschnitten wird, bevor er ganz verblüht ist.

Viel Freude mit Deiner Orchis

Jörg

von Jörg - am 07.09.2004 16:54
Phalaenopsis ist eine sehr geeignete Orchidee für Anfänger, Hybriden bilden fast das ganze Jahr hindurch Blüten.Zur Pflege:

STANDORT:
Im Sommer halbschattig bis hell, im Winter hell ( Ostlage wäre ideal) AUF KEINEN FALL SONNIG!!! Phalaenopsis liebt ganzjährig warme Temperaturen. Tags um 20-22° (im Sommer auch wärmer), nachts bis minimal 16° (18° wären besser). Im Herbst sollte sie einer 4-6 wöchigen Kühlperiode bei 16-18° gehalten werden (NIEMALS DARUNTER!) Das regt die Blütenbildung an.

GIESSEN/DÜNGEN:
Ganzjährig mässig feucht halten. das Substrat darf niemals austrocknen, muss aber vor erneutem Giessen abtrocknen, die erde darf nicht zu nass sein. (Fingerprobe) NIEMALS IN DAS HERZ DER PFLANZE GIESSEN! FÄULNISGEFAHR! NUR KALKFREIES, WEICHES WASSER ZUM GIESSEN BENUTZEN. NIEMALS KALTES WASSER ZUM GIESSEN UND SPRÜHEN BENUTZTN. NUR TEMPERIERTES WASSER (BEI ALLEN PFLANZEN!) BENUTZEN! Im Sommer alle 14 Tage schwach dosiert düngen mit speziellem Orchideendünger. Zum Umpflanzen Orchideensubstrat besorgen und beim Umtopfen darauf achten, dass die Wurzeln nicht verletzt werden.

LUFTFEUCHTE:
Phalaenopsis stammt aus Indien,Südostasien, Indonesien, Philippinen, Nordaustralien und ist von ihren heimatlichen Standplätzen Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit gewohnt. Pflanze oft einnebeln ( Nicht das Herz einnässen) und die Luftfeucht indirekt erhöhen ( siehe Suchfunktion ) Ein helles, warmes Badezimmer wäre ein optimaler Standort.

KLEINER TIP:
Phalaenopsis kann am gleichen Trieb zwei- bis dreimal blühen, wenn der Blütenstengel über dem dritten oder vierten Stengelknoten abgeschnitten wird, bevor er ganz verblüht ist.

Viel Freude mit Deiner Orchis

Jörg

von Jörg - am 07.09.2004 16:54
Hallo Jörg
vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Eine Frage habe ich aber trotzdem noch - die Pflanze steht in einem durchsichtigen Pflanztopf. Wenn ich sie nun umpflanze, muß sie dann wieder in einen durchsichtigen Topf?
MfG Zistron

von Zistron - am 09.09.2004 20:54
Hallo und guten Tag,

es gibt ein Orchideen-Fotum. Da findet man sehr viele gute Beiträge zu vielen Orchideen.
In Kurze meine Erfahrungen zu der Phalaenopsis: durchsichtige Topf ist von Vorteil. Die Pflanze in Ruhe lassen und nicht ständig umstellen. Umpflanzen nur nach Bedarf und nur im Frühjahr und nicht während der Blüte. (Bitte nur Orchideensubstrat verwenden). Giessen - sehr minimal, lieber vergessen zu gissen, als übergissen. Wenn zu viel Wasser, können die Wurzeln nicht so schnell diese aufnehmen und fangen an matschig zu werden, dann geht die gute Phalaenopsis kaputt. Und nun viel Geduld und viel Erfolg sowie viele schöne Blüten.

Mfg
Nadja

von Nadja Othmer - am 16.09.2004 07:03
Hallo Nadja - vielen Dank für deine Hilfe.
MfG Zistron

von Zistron - am 18.09.2004 07:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.