Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Michael Kömm, Ralf Wagner, Raphael Frank, Ralf Graupner, Reinhold, MK, Wolfgang Klievering

Low Cost Booster

Startbeitrag von MK am 16.01.2001 11:20

Hallo zusammen,
ich hab einen Trafo bekommen, der in einem Schweißgerät eingesetzt war. Den will ich jetzt zum Booster umbauen.
Drei mögliche Stufen, durch Verschaltung der Sekundärwicklungen sind gedacht. Von der Theorie her, wunderbar.
Nur: Wo bekomm ich soche Gleichrichter her?
Alle meine Quellen müssen passen, der Händler am Eck hat nur gelacht, ob ich nicht einen Nuller zuviel wolle.
Stückeln, d. h. mehrere kleine 10A verwenden möcht ich nicht unbedingt, die Gefahr des Massensterbens scheint mir zu groß!
Wenn also jemand weiß, wo man die Dinger (optimal wären auch entsprechend starke Steckverbinder) bekommt, oder jemand sowas loswerden will, bitte bei mir melden.
Im Frühjahr/Sommer will ich mich schließlich auch mal an größere Strecken wagen!

PS.: Man sollte sich über die Gefahren einer solchen Minimallösung im Klaren sein!!!

Danke MK

Antworten:

RE: Low Cost Booster

Der größte Gleichrichter bei www.conrad.de hat 25A (31,-DM/Stück ), davon bräuchte man mindestens zwei. Alternativ gibt es auch Hochleistungsdioden mit 50A (15,95DM/stück)
ich habe damals beim Elektronikhändler "an der Ecke" ein 40A Gleichrichter bekommen.

Mein Booster geht noch immer.. für alle Fälle..
Gruß Ralf
P.S. es wäre schön wenn Du Deinen Namen ausschreiben würdest...wie wärs mal mit einem elweb Eintrag?

von Ralf Wagner - am 16.01.2001 22:34

RE: Low Cost Booster

Hallo Ralf,

ich bin schon seit längerem Mitglied im ELWEB!
Das mit dem Kürzel hat sich nur so eingebürgert.
Wie gesagt, mein Name ist Michael Kömm, alles nähere im ELWEB!
Ich versuch mich dran zu halten und in Zukunft den Namen auszuschreiben.
Danke, für die Mail jetzt muß ich mal bei den Überlandwerken nachfragen, eventl. liegt da noch irgendwo ein Gleichrichter rum.

Michael

von Michael Kömm - am 17.01.2001 11:52

RE: Low Cost Booster

Hallo Bastler!
Einen 25A Gleichrichter gibts für ca 5.- bei www.Reichelt.de
Alternative die Dioden einer Drehstromlichtmaschine vom Schrott.
Aber bedenken:
Die Parallelschaltung von Silizium-Halbleitern ist problematisch wegen dem Halbleitereffekt: d.h.mit zunehmender Temperatur sinkt der Innenwiderstand. Einer der beiden geht zuerst kaput, dann der andere...
Abhilfe sind Schutzwiederstände zum ausgleichen (in diesem Falle Drahtspulen con ca 2,5qmm 0,5m Lang)
und eine thermische Kopplung der beiden GL auf einem gemeinsamen Kühlblech mit einem themostatisch gesteuertem Ventilator.
In Schweissgeräten sind da grosse Gleichrichterbleche drin.
Ich habe mal ein ein Baumarkt Schutzgasgerät reingeschaut-
Eine Frage ist aber wie hoch ist die Ausgangsspannung! 28V~ ist minimum!

von Reinhold - am 18.01.2001 13:24

RE: Low Cost Booster

Hallo Bastler,
man sollte zu einem Gabelstaplerbatterieservice gehen. Die verkaufen enorme Ladegeräte und haben bestimmt gebrauchte alte Gleichrichter mit hohen Leistungen ´rumliegen. Ansonsten sehr zu empfehlen www.pollin.de Restpostenversand, dort kostet ein 200V 35A Brückengleichrichter unglaubliche 2 DM= 200 Pfennig!! Aber gut kühlen; Gebläse!
Gruß Wolfgang

von Wolfgang Klievering - am 19.01.2001 17:22

RE: Low Cost Booster

Probiert doch mal www.rs-components.de. Da gibts Gleichrichterdioden bis 135 A...

Ralf Graupner

von Ralf Graupner - am 22.01.2001 10:50
Hi Michael,
probier mal www.oecosachs.de und lass dir von denen den aktuellen Mastervolt Katalog schicken (gratis). Da sind Dioden für die Batterietrennung drin:
bis zu 1 0 0 A !!! kein Tippfehler eins null null = einhundert Ampere)
Nebenbei: die haben auch sonst interessante Sachen.
Eine weitere Adresse wäre evtl noch www.ELV.de ein spezieller Elektronik und Literatur Verlag aus Deutschland. Die entwickeln auch viele gute Geräte selbst.
z.B.: Lade und Netzgeräte der neusten Generation etc.
mfg Raphael Frank

von Raphael Frank - am 23.01.2001 21:24
Heute habe ich bei www.pollin.de im (Papier) Katalog entdeckt daß die ein Schaltnetzteil haben, 11 - 15 V 7A für 29,95DM!!!.Best 36-350 189 Gehäuse 170 * 100 * 55 mm. Hersteller Phillips, typ8823
Mit 3 oder 6 Stück hat man ein schönes Ladegerät zu einem Dumpingpreis. Allerdings hat das Gerät keine Ladekennlinie :-(. Allerdings könnte man bei 6 Stück die Ladeendspannungen verschieden einstellen. Allerdings habe ich es auch nur im Katalog gesehen. Vielleicht testet mal jemand das gerät.. ob es die 7A auch tatsächlich dauernd kann.

von Ralf Wagner - am 29.01.2001 20:38
Hallo Ralf,
hab gerade bie Pollin bestellt!
Schon mal wegen der Gleichrichter für meinen Schweiß-Booster!
Ich werd das Schaltnetzteil mal fordern, dann weiß man mehr!
Viele Grüße MK

von Michael Kömm - am 30.01.2001 10:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.