Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 17 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
el El, wolfgang dwuzet, Raphael Frank, Watson, Ralf Wagner, BobDeere, Hobbyschrauber Mario, Horst Hobbie, Andi aus Bad Essen, Bernd_M, ... und 8 weitere

City-EL 79km/h ohne Umbau

Startbeitrag von Raphael Frank am 26.01.2001 21:28

Hi Leute,
heir ist ein Tipp, den ich vor kurzer zeit Original im Wek bekam...
Das City-EL gibt es ab Februar auch als 70km/h Version. Der Motor und die Übersetzung müssen dafür nicht geändert werden. Alles was man tun muss ist
Folgendes: (Original Tipp aus dem Werk, aber Psssst......)

Die Leitungen A1 mit A2 und D1 mit D2 vertauschen und den Widerstand
an E2 überbrücken. Das ist alles.

Laut einer Tüv Messung kann man bis zu 79km/h erreichen. Die Praxis. 70km/h ohne Probleme. Habs bei meinem ausprobiert. (Dann war der Tachoo zuende)
Einziger Unterschied zur Originalversion: Das Fahrwerk. Das Speed el bekommt Spurverbreiterung und BREITREIFEN. Mit dem alten Fahrerk gehts auch. Hab es jetzt ca. 3000km lang gefahren, einwandfrei. Einziger Hacken, man verliert etwas Drehmoment, aber das merkt man wirklich nur bei Hard-Core Bergfahrten.
Die Blicke der anderen Autofahrer sind immer wieder Genial, wenn sie einen bei knapp 80km/h überholen und wie gebannt auf die 50er Schilder und ihren Tacho starren (Smile:). P.S.: Vor dem Tüv Termin evtl. wieder umtauschen!
Wer mehr über das Speed el und den Umrüstsatz wissen möchte:
www.cityel.de/shop
In diesem Sinne gute Fahrt
Euer Raphael Frank

Antworten:

Hallo zusammen,
ich mußte mir das Schaltbild gerade aufmalen um zu verstehen was da gemacht wird...

Zuerste einmal liebe "Speed Freunde", Ihr seid Euch darüber im klaren daß man bei derartigen Manipulationen den Versicherungsschutz verliert! Welche Konsequenzen sich daraus ergeben können, ist Euch das klar?

Zur Technik, bei dieser Schaltung wird die Ständer Wicklung D1 -D2 umgepolt, damit wirkt die Compoundwicklung Feldmäßig gegen die Ständerwicklung. Das bedeutet das man dabei das Ständerfeld schwächt und damit die Induktionsspannung im Anker verringert, dadurch erhöht sich der Stromfluß im Anker - Ständer und es gibt mehr Speed. Weil das Ständerfeld gewendet wurde, muß auch das Ankerfeld (A1+ A2) gewendet werden, sonst fährt das el in die falsche Richtung. Wenn man die Compoundwicklung (E2) abschaltet fällt die Gegencompoundierung weg, damit wird der Speed etwas geringer (ca. 60 km/h) und das Drehmoment etwas größer, jedoch nicht so groß wie in der Normalschaltung. Hier macht eine schaltbare Compoundwicklung ebenfalls Sinn.

Ein unangenehmer Effekt ist, daß das Drehmoment abfällt, der Motor sicher schlechter im Wirkungsgrad wird und bei einem Riemenriß der Motor durchgehen kann. Inwieweit der Motor das aushält, weiß ich nicht. Bei Gegenkompoundierung kann es deutliches Bürstenfeuer geben und vermutlich wird der Motor sehr heiß... Wenn das Werk solche Tips gibt..hoffentlich geht das nicht daneben.
Fahrzeuge vor Seriennummer 3006 haben übrigens eine andere Schaltung im Hauptstromkreis.
Ich bin gespannt auf Eure Berichte und vor allem Verbrauchswerte.
Gruß Ralf

von Ralf Wagner - am 26.01.2001 23:00
Hi Leute,

Grundsätzlich kann eine höhere als die Nenndrehzahl durch Feldschwächung erreicht werden.

Der Stator im original Motor ist 4-polig (4x90grad versetzte Wicklungen). Dabei ist jede 2te (gegenüberliegende) Wicklung eine aus sehr dickem Flachdraht und wenigen Windungen bestehende Hauptschlusswicklung (Serienschaltung mit dem Anker) und die dazwichenliegenden 2 Stück 'Compound' oder 'Nebenschluss- wicklungen' bestehen aus dünnem Draht und haben viele Windungen. Die Compoundwicklungen sind elektrisch parallel zum Anker(haupt)strompfad geschaltet.
Magnetisch betrachtet liegen Hauptschluss und Compoundwicklungen in Serie, und Wirkungsgradoptimale Verhältnisse bestehen wenn Beide Magnetfeldanteile vor allem gleiche Richtung und gleiche Feldstärke haben. (Originalmotor in 40kmh-Originalschaltung Wirkungsgrad ca 75%)
In der 50kmh Schaltung mit Compoundwiderstand wird der Compound Magnetfeldanteil leicht geschwächt, der Wirkungsgrad sinkt. (geschätzt 70%)
Bei Compoundabschaltung (60kmh Lösung) sinkt der Wirkungsgrad weiter. (geschätzt 65%)

Um diese Nachteile zu vermeiden hatte ich meinen Motor bei Kilometerstand 40.000 zum reinen Hauptschlussmotor umgebaut.
(4 Stück Hauptschlusswicklungen - die 2 zusätzlichen Wicklungen stammten aus einem 2ten Motor der zun reinen Nebenschlussmotor mit 4 'Compoundwicklungen wurde)
Elektrisch waren je 2 Hauptschlusswicklungen in Serie geschaltet, und diese 2 Serien parallel im Anker(haupt)strom pfad betrieben.
Dadurch hatte ich 4 gleich starke Magnetfelder und weniger Widerstandsverluste im Stator. Resultat: ca 10% mehr Reichweite,
ca 62 kmh und geschätzt 80% Wirkungsgrad, Gesamtlaufleistung ca 65.000 km mit Kohlenwechsel bei 50.000 km. Nach den 65.000 km war der Kollektor verschlissen. (Meine nächste Lösung war damals ein Drehstrom-Asynchron-Antrieb mit 86% Wirkungsgrad)

Mit eurer Gegencompound-Speedlösung kämpfen im Stator die (mit Strom aus der Batterie teuer erzeugten) Magnetfelder gegeneinander. Daraus resultiert zwar eine weitere Feldschwächung, aber der Wirkungsgrad sinkt weiter (geschätzt ca 50-55%). Den Kohlen gebe ich dabei nicht mehr als 10.000km.
Denkbar wäre noch eine Zwischenlösung: Gegencompound mit Widerstand (schätze das ergibt ca 65kmh und 60% Wirkungsgrad).
Oder eine Edellösung mit einem eigenen step-up/step-down Compoundsteller der von 40kmh mit n=75% bis weit über 80kmh bei bodenlos schlechtem Wirkungsgrad :-( alles möglich machen würde.

Ralf hat mit seiner Warnung vollkommen recht. In jedem Fall erlischt der Versicherungsschutz. Also lieber Finger weg! :-(

:-) speed-G-speed-R-speed-Ü-speed-S-speed-S-speed-E-speed :-)
Michael

von Michael Viebach - am 27.01.2001 11:52

Motorschaden durch Speedversion möglich!

Hallo!

Da die Entwicklung der Speedy-Version von uns stammt, möchten wir einige Anmerkungen zu diesem Thema machen.
Die Version per Umpolung von D1/D2 und A1/A2 ist sicher die einfachste Möglichkeit etwa 70 km/h zu erreichen. Neben den von Ralf Wagner aufgezählten Problemen (Steigfähigkeit, Batterieverschleiß etc.) kommt es bei Geschwindigkeiten oberhalb von 60 km/h zu Problemen am Kollektor. Wenn dieser eine kleine Vorschädigung aufweißt, kommt es zum Totalschaden des Motors (ca. 1800,- DM), weshalb wir die von uns umgerüsteten Fahrzeuge nochmals modifiziert haben.
Grundsätzlich gibt es von uns modifizierte Fahrzeuge nur mit TÜV-Eintragung!
Wer denkt: "der Verlust der Versicherung ist ja nicht so schlimm, dann muss ich eben den Schaden am Fahrzeug selber bezahlen" überlegt nicht, dass er mit so einem Geschoss auch andere Verkehrsteilnehmer gefährden kann und möglicherweise den Rest seines Lebens für die Invalidenrente des Geschädigten zahlen darf. Und das nur für ein paar km/h mehr Geschwindigkeit...
Den Verlust des Führerscheins gibt es noch gratis dazu!
Eine Modifikation mit TÜV-Eintragung ist bereits ab DM 500,- zu haben. Voraussetzung sind aber die neue Hinterachse mit Alu-Riemenscheibe, Tacho bis 70 km/h und das verstärkte Kronrohr (ab Seriennr. 3001).

Sonnige Grüße,
Dipl.-Ing. Bernd Kürten
Technischer Betriebsleiter Kürten GmbH

von Vera Kürten - am 27.01.2001 15:28

OK Ihr habt ja recht

Hi Leute,
ich bins nochmal. Was die technischen Aspekte betrifft muss ich gestehen, dass ich davon leider noch wenig Ahnung habe. Der "Tipp" stammt wirklich aus dem Werk. (natürlich nur inoffiziell) Mir wurde gesagt, das das die offizielle Schaltung des Spped el sei. Da dieser aber eine Umschaltmöglichkeit für höheres Drehmoment haben soll (siehe www.cityel.de/shop ) nehme ich an, das Eure Idee mit dem mit dem umschaltbaren Compoundanschluss verwirklicht wurde.
Frage, was hat es bei der neuen Schaltung ab Seriennummer 3006 im Hauptstromkreis auf sich?
Nun zu meinen Erfahrungen. Das Ding geht ab wie eine Rakete....
Mit ewas Anlauf und leichtem Gefälle sin (Laut Tacho eines Autos) gut 80km/h möglich. Der Verbrauch ist dann aber wirklich heftig: Mit 3x 139Ah Banner sind bei zugegebenermassen furchtbarer Fahrweise bestenfalls 40km/h drinn.
Das verlorene Drehmoment schmerzt manchmal schon. Steigung ca. 100m lang mit pimaldaumen 9grag zwingen selbst bei frischgeladenen Batterien auf ca 30-35km/h herunter. Autsch!
Mal ne Frage: könnt Ihr mir bitte nähere Informationen zum Motor und zu Altenativen wie Drehstrom-Asynchronmotoren Schicken. Danke.
(möchte schliesslich nicht ganz blöd sterben)
Zur Versicherung: Ihr habt ja recht, man teere und federe mich, aber so bin ich halt
Sorry.
Nun noch was Amüsantes. Am freitag war an meinem Gymnasium Facharbeitsabgabe. Natürlich hab ich als Thema mein City el gewählt und drum bin ich zur feierlichen Übergabe in der Aula mit dem City durchs Schulhaus gefahren. Das macht echt Spass, wer kann schon behaupten er sei mit dem Auto durch seine Schule gefahren? War ne riesen Gaudi. Bilder bekommt Iht sobald ich sie hab.
In diesem Sinne machts gut und gute Fahrt.
mfg Raphael:)

von Raphael Frank - am 27.01.2001 23:07
Ich kann den 50-km/h-Widerstand für die Compound-Leitung
mittels Schalter überbrücken, bis 40 km/h erledigt das die Rekuperation zwangsweise.

Ist es von Motorwirkungsgrad her besser, im Bereich der Höchstgeschwindigkeit ohne Speed-Widerstand (ca. 45 km/h) mit überbrückten Widerstand und durchgedrücktem Fahrpedal oder mit Speed-Widerstand und halb gedrückten Fahrpedal zu fahren?

von Bernd Geistert - am 29.01.2001 08:29
Nachdem wir nun schon bei den "Tuning Tips" sind, die ich ja eigentlich nicht veröffentlich darf ...

Noch ein Tip zum Thema Feldschwächung. Statt die Compoundwicklung gegen die Ständerwicklung zu schalten, kann man auch einen parallelwiderstand zur Ständerwicklung schalten. Praktisch ist das dann z.B. eine Rolle mit 10mm² Kabel mit einem Schütz parallel zur Ständerwicklung. Die Konstruktion ist zwar etwas aufwendiger, müßte aber von der Theorie her weniger Energie verbrauchen. Praktisch habe ich dies schon einmal gesehen.. Es hat scheinbar gut funktioniert.
Gruß Ralf

von Ralf Wagner - am 29.01.2001 20:56
Hy Ralf,



Darf mann fragen warum nicht ?

PS : Danke für den Spruch ...

Euer Schlagloch Peter

von Fischmann - am 30.01.2001 11:28
Es gab berechtigte Bedenken von Händlern, diese Tips zu veröffentlichen. Erstens die Bekannten Versicherungs und Haftungsprobleme, zweitens fangen Leute am el an zu basteln die vom Strom nicht s verstehen und machen mehr kaputt dabei..

Wer sich auskennt weiß eh wies geht.

Gruß Ralf

von Ralf Wagner - am 30.01.2001 17:03

Back to Basic

Hi Alle miteinander,
nach reichlicher Überlegung und Berücksichtigung aller Fakten, die ich vo Euch bekommen habe, hab ich mein City el heute wieder auf die normale 50km/h Version umgebaut. Zuerst war das dann zwar aus "Versehen" (oder mehr aus reine Neugierde) auch mal die 40km/h Version und im Laufe des Tages hab ich dann noch einige andere Varianten probiert.... aber egal.
Nach 3000km mit der 79km/h Version wirkt das wiedergewonnene Drehmoment überwältigend und zuerst hab ich gedacht, die Spannungsanzeige sei defekt, weil das City el so viel weniger Energie braucht.
Darum möchte hier einmal Allen, die sich an diesem Thema beteiligt haben Danken:
Ich Danke Euch!
Ihr habt mir wirklich sehr geholfen (endlich hab das Prinzip des Motors zumindest näherungsweise verstanden).
Also dann Euch Allen eine gute Fahrt.
mfg Raphael

von Raphael Frank - am 30.01.2001 20:07
Zitat
Raphael Frank
Hi Leute,
heir ist ein Tipp, den ich vor kurzer zeit Original im Wek bekam...
Das City-EL gibt es ab Februar auch als 70km/h Version...

Die Leitungen A1 mit A2 und D1 mit D2 vertauschen und den Widerstand
an E2 überbrücken. Das ist alles.

Laut einer Tüv Messung kann man bis zu 79km/h erreichen. Die Praxis. 70km/h ohne Probleme. ...................
In diesem Sinne gute Fahrt
Euer Raphael Frank


13 Jahre und ich grabe das thema aus :)

was passiert wohl, wenn man das bei 48Vprobiert? Jetzt rein theoretisch, meins ist schnell genug, im Ernst. ok glaubt mir kein Mensch, ist aber so.

LG Konstantin

von el El - am 12.07.2014 17:21
hy konstantin,
würde mich schon echt interessieren,
wieso das el schneller werden soll, nach obiger tauschaktion,
denn einzig gravierender unterschied, is die wiederstandsüberbrücke....
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 12.07.2014 17:47
Wolle, ist das ev. das, was man gegencompound nennt?

von el El - am 12.07.2014 18:13
Im alten Beitrag wurde doch alles zu den Umbau gesagt !
Bitte nochmal lesen.

Mich wundert zwar das, das Prinzip funktioniert ohne das D1 und E1 getrennt werden,aber egal.
Seitdem es verschiedene Kettenübersetzungen giebt, ist das Thema durch.

Und scheinbar war der erste 4 Feld Umbau wesentlich älter als gedacht.
Und die spätere Entscheidung für ein anderes Motorkonzept kommt mich auch bekannt vor.

Bernd M

von Bernd_M - am 13.07.2014 09:14
Wozu die Übersetzung ändern, wenns 4 Muttern auch tun?

LG! Konstantin

von el El - am 13.07.2014 09:47
Elektrisches Umritzeln ist zwar zunächst sehr atraktiv, aber es geht halt immer mit erheblichem,meist asymetrischem, Kohlenverschleis einher. Der Motor ist eben doch eher robust, als modern.

von R - am 13.07.2014 10:53
hy konstasntin,
wer ich bei gelegenheit mal ausprobieren,
nur so zum spaß und um zu sehen was passiert....
wobei

von wolfgang dwuzet - am 13.07.2014 20:28
1000 mal gespürt und nix kapiert,
und noch einmal,,,
das El ist für 45 km/h einst gebaut worden...
63 echte habe ich auch und ehrlich gefühlt ist das schon zu schnell für das Dreirad...
mir geht es nicht in den Kopf mit 80 oder 100 oder was auch immer,,,
dann lieber ein Fahrzeug was das auch kann...
so sinnlos in meinen Augen ist das...

von Horst Hobbie - am 19.07.2014 20:20
Horst, ich hatte aus Interesse gefragt, ich sehe das auch so und würde nie ernsthaft darüber nachdenken, SO schnell damit fahren zu wollen.
LG Konstantin

von el El - am 20.07.2014 07:47
Hallo Frank
Im Bezug auf die Zuverlässigkeit und Robustheit ist der Thrige schon gut nur die 2,5Kw etwas mau.Ich habe für 650$=480€ einen ME1003 eingebaut und mus sagen das die dreifache Leistung schon teutlich zu spüren ist.
[www.ebay.de]
Auch der LEM200-127 hatt die gleiche Leistung vom''Multimegatrucker''.
Ich würde meinen Mars Motor ME1003 nach 20 000km (erste Kohlen) nichtmehr missen wollen.

Grüße aus Franken
josef

von Josef - am 20.07.2014 12:36
... meiner kann auch echte 63.
Da ich oft Bundesstraße fahre, fänd ich 70 schon ganz gut.
Aber noch schnellererer ... neeee

von Andi aus Bad Essen - am 21.07.2014 10:23
ich hatte es an anderer Stelle schon mal erwähnt, ich habe runter geritzelt, also langsamer gemacht, anstatt 19-70 hab ich 17-70.
- nicht so schnell (62 kmh jetzt)
- bessere Beschleunigung
- ich verspreche mir damit den Motor was zu schonen
- Strombegrenzung auf ca. 70 Ampere gestellt ( schont Reifen und Antrieb) was bei über 10.000 Kilometer im Jahr mir Sinnvoll erscheint.
- für 1500 Km im Jahr Fahrer alles unwichtig und nicht von Bedeutung

Horst

von Horst Hobbie - am 21.07.2014 12:01
ich hab das schön gemacht !!!

und....es gehts 70Km/H :xcool::cheers:

Danke fur aus grabbe dieses thema !! und verbrauch nicht viel hoher !

von wubbert - am 21.07.2014 12:52
Bei mir gibt*s nix runterzuritzeln, hab den Riemen und bleib dabei :-)
Aber 10.000 km/Jahr fahr ich locker...
bin jetzt bei 34.000 in 3 1/2 Jahren, davon allerdings das erste Jahr Blei mit nur 6000km. Mehr machte im ersten Jahr keinen Spaß und die Fernstrecken blieben auch aus.

von Andi aus Bad Essen - am 21.07.2014 13:47
Ich glaub es gibt doch gar keine 1500km Fahrer mehr, die Zeiten sind vorbei, das war bei Blei mal. Danke für die Info Wubbert, daß der Verbrauch nicht viel höher ist! Jetzt geht es also 70? und Vorher?
LG Konstantin

von el El - am 21.07.2014 17:04
sorry if i make some "stupid questions " but i have automatic translate these topic and
some answers are really funny when translate from Google,, :-)
so i must ask more about it..
my car is a "approx" 1991 cityEl . i dont knw that much abput it since i still havent collect it.
but as i undestand.. the car should do around 50-60 Km/h depending of model, year etc..
my intention to using is is more or less approx 10-15 km to drive every time
so a huge driving range is not that important.
what i would like to have is a higher top speed..
i know these can be illegal..but i dont care.. whe dont have any cops around here so its cool..:-)
as i understand to the topic is possible to "tune" the wiring/motor so it goes faster.. yes?
but will it ruin the motor/engine?
is it possible to make a switch on the dash board so it can be used "legal" the switch it so it goes faster??

thanks for the help and answers
Robert

von BobDeere - am 27.07.2014 11:06
Unfortunatly you can't do the changes of this thread on your Motor. All above is about the Thrige Motor an you have a Perm as I could see on the pictures. Probably there is a way for the Perm too, but i think you will need a higher voltage then.

von R - am 27.07.2014 12:19
May be a new set of gear-wheel ?
Zitat
http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=cityel_umbautenkette#kettennachruestsatz_fuer_perm_fact-four
Perm Übersetzungen (Fact Four-F4-PMG 132):
70/21 (Untersetzung 3.3) Übersetzung F4 36 V bei 53 km/h
70/21 (Untersetzung 3.3) Übersetzung F4 48 V bei 63 km/h (rechnerisch)
70/17 (Untersetzung 4.1) Übersetzung F4 48 V bei 57 km/h


But I suggest that you first use the car as it is.
May be all is fine for you....
Or you have to solve first some other problems.

Bernd M

von Bernd_M - am 27.07.2014 12:41

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Hallo ,

Natürlich kenne ich die gute alte nur`` Fliegen ist schöner ausrede´´

Kurvenfahrten mit hohem Tempo sind nur Wohldosiert möglich,ansonsten macht man einen unangenehmen abstieg.

Es gibt nur sehr wenig Fehlertoleranz gegenüber anderen PKW.

3 Spuren sind anfälliger für Unebenheiten auf Straßen ,Kopfsteinpflaster und Schlaglochpisten.

Aber, wenn man mal mit dem EL auf die Nase geflogen ist überlegt man sich das Drei mal !

Andere Sichtweise:

Mal zu dem Speedé

Voraussetzungen für Tempo 90 km/h:

Batterien:

Lipo mit mindestens 72 V 60 Ah (auch mit 60V 60 Ah erreichbar mit einem Thrige 5:1 )
( die Ströme sind relativ niedrig ca. 75 A )
Und das Erste Schlagloch wird das LETZTE sein

Bei mir ist damals die Blattfeder gebrochen ohne ein Schlagloch gesehen zu haben.

das war aber auch nur ein just for fun unternehmen was nur 32 km in betrieb war.


Es ist Möglich , aber auch extrem Gefährlich !

von Hobbyschrauber Mario - am 27.07.2014 14:47

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Wait what - seid froh, wenn das El > 0 fährt :-)

von Michael - am 27.07.2014 15:52
danger is my middle name ;)
i have a vespa that does 130 kmh..on 10 inch wheels..
so make 70-80 in a big car like the city El is luxury for me haha

von BobDeere - am 29.07.2014 07:44

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Wenn es überhaupt fährt reicht mir nicht :

Es soll das werden was es zu anfang sein sollte :

> Ein Zuverlässiges Transportmittel <

Und das ist bei dem EL schon fast eine Lebensaufgabe und kein Hobby mehr :D :joke:

von Hobbyschrauber Mario - am 30.07.2014 20:26

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Jetzt mal angenommen man hätte gedrehte Anschlüsse, weil der Vorbesitzer das mal gemacht hat, sieht das aber nicht weil der schwarze Plastikdeckel auf dem Curtis ist und man möchte diese Schaltung doch einmal ausprobieren: Was passiert dann wenn man bei gedrehtem Anschluß A1 mit A2 und D1 mit D2 vertauscht? Krieg den Knopf im Kopf nicht auf..

LG Konstantin

von el El - am 31.07.2014 14:19

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

kann ich dir aus eigener erfahrung sagen:
mach auf alle fälle ne sicherung dazwitschen, ich hatte gottseidank 7,5a,
sonst hätte das wohl ziemlich geraucht,


von wolfgang dwuzet - am 01.08.2014 19:56

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

danke für die Warnung Wolle! 7,5A Sicherung? Wo hattest Du die genau drinnen?
LG Konstantin

von el El - am 02.08.2014 05:45

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

auf dem weg zum compoundanschluß
E2 mittlerer anschluß am thrige
da kommt normalo ja + dran,
aber bei der gedrehten kürtenschaltung isses -
und bei meinem versuch (gottseidank MIT sicherung)
war der sicherungshalter hinterher unbrauchbar....:hot:

und die moral von der geschicht,

hat sich mal wieder bestätigt, das es sinnvoll ist, in JEDER ausprobierleitung
eine fliegende sicherung zu haben:spos:
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 02.08.2014 05:52

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Danke Wolle, werd aufpassen. LG Konstantin

von el El - am 04.08.2014 12:18

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

So, ich hab das jetzt ausprobiert. Huiiii! Das geht ab! :)
LG Konstantin

von el El - am 18.09.2014 17:23

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

hy konstantin,
und
was geht ab??
topspeed voher? nachher??
wenn ich da so an meine 90,8 denke (BERGAB)
muß ich nich haben,
aber so zum schalten, wenn grad mal irgendein schleicher im weg fährt...
wär schon nich schlääächt
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 18.09.2014 18:29

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

90 bergab? Das hab ich noch nicht probiert. Muß mal das Navi mitnehmen. Es sind gefühlte 7kmh mehr auf der Graden. Nur auf bekannten, guten Straßen zu empfehlen. Den Schalter für die Compoundwicklung hab ich belassen, ich kann also auch "Stromsparender" fahren, dann eben mit abgeschalteter Wicklung. Wenn ich mal den Riemen rauswerf und die Kette einbaue hat sich das mit dem Feldrumgemurkse eh alles erledigt, aber irgendwie graut mir davor, liegt schon seit einem Jahr hier rum..
Gute Nacht, Konstantin

edit: also mit navi etwa 80 auf der Geraden..

von el El - am 18.09.2014 20:07

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

edit nr 2: Ja die 90 leicht bergab kann ich bestätigen, da fängt er erst richtig zu drehen an :eek:

von el El - am 19.09.2014 15:12

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

nachtrag nr 3
der Verbrauch ist echt grottig.

von el El - am 20.09.2014 06:35

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

allright,
dann warten wir auf den knall
wenn du die dreistellige schallmauer durchbrichst
bye wolle,
der dir immer ausreichend bremszone wünscht

von wolfgang dwuzet - am 20.09.2014 09:54

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Bergab habe auch schon auch 70 km/h geschafft.
Bei glatter Asphaltdecke ist es noch ok aber jede kleine Unebenheit bringt mächtig Unruhe in den Sarg.
Der Bremsweg und eingeschränkte Ausweichmöglichkeit wäre es mir nicht Wert mein Leben bei den Geschwindigkeiten auf den Spiel zu setzten.

Für die und höhere Geschwindigkeitsbereiche ist ein Twizy eindeutig besser ausgelegt, abgesehen davon eine zweite Person mitnehmen zu können.

von Watson - am 20.09.2014 12:50

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Watson, danke für die Warnung ;)
Ich bon neu gedämpft und mit diesem sagenhaften NAdellager Kreuzgelenk in der Lenkung hab ich 0 Spiel. Doch ja, nur auf bekannten, geraden und guten Straßen, auf jeden Fall.
LG Konstantin

von el El - am 20.09.2014 15:28

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Ich glaube, dass ich dich nicht zu warnen brauche.;)

Ich habe mein en El gemeint.:rp:
Wie deiner bei den Geschwindigkeiten läuft, dass kann ich nicht beurteilen.
Mein El ist für Kurzstrecke und den Arbeitsweg angeschafft worden, Temporekorde brauche ich keine einstellen.
Etwas Kraft von unten fehlt, wenn man mit dem Twizy unterwegs war aber damit kann ich leben.

von Watson - am 20.09.2014 15:41

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

ah ok. Ich fahre in letzter Zeit viel "Langstrecken" also so 60km am Stück, alles bundesstraße, da ists egal wie schnell er beschleunigt.
Schönes WE,
Konstantin

von el El - am 20.09.2014 16:21

Re: City-EL 79km/h macht euch nicht Unglücklich !

Zitat
el El
Ich fahre in letzter Zeit viel "Langstrecken" also so 60km am Stück, alles bundesstraße, da ists egal wie schnell er beschleunigt.


Für einen El Fahrer schon, jedoch für die Pkw-Fahrer dahinter nicht unbedingt auch wenn sie an der nächsten Ampel wieder eingeholt werden.
Ich nutzte bei den 70-er Bereichen die Radspur und sonst können sie auf doppelspurigen 50-er Strassen beim Anfahren vorbei.
Es ist aber immer wieder doch entspannender das El morgens zur Frühschicht oder Abends nach der Mittagschicht zu fahren.

von Watson - am 21.09.2014 00:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.