Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Beat Hadorn, Werner Weiß, Ralf Wagner, Bernd Kürten, Kürten GmbH

Antriebsriemen rutscht

Startbeitrag von Beat Hadorn am 06.03.2001 18:27

Hilfe !
Ich habe bei meinem Mini El Serie 2 letzten Herbst ein neues Aluminium Antriebsrad montiert nachdem das alte Blechrad gebrochen war. Gleichzeitig habe ich den Antriebsriemen ersetzt. Seither habe ich das Problem, besonders bei kalter Witterung, dass das Antriebsrad vom Motor beim Vorwärtsanfahren frei dreht um anschliessend mit einen Knall greift. Das Anfahren an einem Lichtsignal wird immer mühsamer vorallem wenns grün wird und trotz Gas geben einfach nichts passiert bis der Riemen greift und das EL einen Flug nach vorne nimmt. Dazu noch das blöde Gehupe der Autofahrer wenn man nicht sofort losfährt. Kennt jemand dieses Problem, kann man etwas dagegen machen? Ich habe schon mal etwas von Riemenharz gehört, damit soll der Riemen so schön klebrig werden und haften.
Besten Dank schon zum voraus für die Tipps.
Es grüsst euch Beat

Antworten:

Hallo Beat,
ich kenne das nur wenn man ohne Riemenschutz fährt... tust Du das? Feuchtigkeit erhöht den Schlupf bis zum Stillstand des Fahrzeuges. Falls es das nicht ist, kann man theoretisch die Riemenspannung erhöhen durch eine andere Positionierung des Motorhalters, dies sollte aber eigentlich nicht notwendig sein.
Gruß Ralf

von Ralf Wagner - am 06.03.2001 22:06
Mini El Serie 2 klingt nach einem Alu-Motorträger, der aus drei Teilen zusammengesetzt ist. Um die Riemenscheibe zu wechseln müssen die drei Teile zwar nicht zerlegt werden, sollte dies aber geschehen sein, so sind diese vermutlich falsch wieder montiert worden. Die drei Teile sind ineinander verzahnt. Von den beiden äußeren Teilen muss ein Zahn (Steg) in Richtung Motor frei überstehen, d. h. keine gegenüberliegende Nut haben, sonst ist der Abstand vom Motor zur Achse und damit die Riemenspannung zu gering. Erkennen kann man das auch daran, dass sich die Spannrolle ohne Hilfswerkzeug (z. B. Schraubzwinge) montieren ließ. Eine weitere Ursache könnte sein, dass die Passfeder zwischen großer Riemenscheibe und Achse vergessen wurde. Dann müßte sich aber die große Riemenscheibe mit drehen, bzw. die Riemenscheibe auf der Achse wandern. Ein Durchrutschen vom Treibriemen bei feuchtem Wetter tritt erst bei älteren Riemen auf.
Es hat mal eine Fehllieferung von Treibriemen gegeben, die etwas zu groß war. Dies war aber nicht im letzten Herbst, sondern liegt schon etas länger zurück. Falls der neue Riemen nicht frisch vom Werk war ist dies noch eine Möglichkeit. Hier hilft nur einen neuen Riemen zu probieren. Ist dann die Riemenspannung deutlich größer, dann war es das.

Sonnige Grüße
Bernd

von Bernd Kürten, Kürten GmbH - am 06.03.2001 23:56
Hallo zusammen
Besten Dank für euer Feedback.
Ich fahre mit geschlossenem Riemenschutz. Ich glaube auch nicht, dass es die Feuchtigkeit ist, wenns es regnet habe ich das Problem nie so stark wie wenns unter null Grad und trockenes Wetter ist. Ich habe zudem folgendes kontrolliert, ich habe den dreiteiligen Alumotorträger, aber der ist richtig zusammengebaut, er sieht auch nicht so aus, als ob er schon mal zerlegt wurde. Das grosse Antriebsrad sitzt auch fest auf der Achse. So bleibt mir wohl nichts anderes übrig als auf warmes Wetter zu hoffenund vor dem nächsten Winter den Riemen zu wechseln, wenn er es überhaupt so lange schafft. :-(
Beat

von Beat Hadorn - am 12.03.2001 18:36
hallo el- flitzer beat!
hast du schon die lager von der spannrolle angeschaut?
die gehen mit der zeit auch schwerer ....
oder wie in einem vorhergehigen bericht beschrieben : kannst du den spanner ohne werkzeug aufschieben und die imbusschraube anziehen?
durch das viele rutschen kann sich der riemen auch ausleiern(weiten)
sevus euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 12.03.2001 19:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.