Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Reutegger, Werner Weiß, Rüdiger Hussy, Ralf Wagner

El-ektro-niker und Mech-el-aniker

Startbeitrag von Peter Reutegger am 06.05.2001 15:54

Liebe El-elektro-niker-tuner.

Ich bin ja noch nicht so lange in der Scene und lerne sehr viel aus diesem Forum. Ich fahre nebenbei noch 2-Radstinker, sprich Motorrad. Ich restauriere auch solche und bin, so meinen meine Freunde, ein brauchbarer Schrauber, aber von V, A, Strömen und Spannungen verstehe ich nicht viel. Ich habe mir ein El gekauft, weil ich meine, dass es ein sinnvolles, zukunftorientiertes und umweltfreundliches Vehikel ist.

Ich liebe Geschwindigkeit und Adrenalinschübe. Aber etwas fürchte ich wie der Teufel das Weihwasser; getunte Motoren ohne das dazupassende Fahrwerk!

Also zum Thema.
Die Craks unter Euch kommen meistenteils von der Elektronik her. Folglich wollen sie mehr aus dem Motor, Elektronik und Bats. holen, was ja logisch ist. Wenn ich jedoch Angaben wie 80kmh und mehr lese, und das alles mit unveränderter Technik, dann kommt mir das kalte Grauen. Unsere El's sind für ca. 50 Kmh gebaut. Sie müssen nicht mehr können. Ich will mit meinem El gut im Stadt- und Agglonerationsverkehr mithalten können. Das flüssig, aber nicht mehr.

Vor ein paar Tagen musste ich eine Vollbremsung machen um einen Zusammenstoss mit einem Auto zu vermeiden. Um es voraus zu nehmen, obwohl es sehr knapp war, ist es noch einmal gut gegangen. Es war bei 50 Kmh. hätte ich 60 drauf gehabt(mein El kann das!), hätte ich im Spital die Gelegenheit ein neuen Kaufvertrag für ein El zu unterschreiben.

Ich meine: hohlt aus dem Gräht Drehmoment und Reichweite raus, aber nicht Geschwindigkeit.

Dazu noch ein paar Gedanken für die Mechaniker unter Euch. (vieleicht wird dieser Beitrag auch vom Hersteller gelesen). Unsere Gräte haben das Potential zu einem leistungsfähigen Nahverkehrsmittel. Man muss nur gewillt sein, dieses Potential auch technisch auszunützen

1. Verbesserung der Radaufhängung für bessere Bodenhaftung. Die Federung und die Dämpfung lassen sich verbessern.
2. Suche nach Reifen und Felgen die grössere Reibungskräfte übertragen können.Muss nicht teuer sein ! Motorradgespanne haben die gleichen Probleme. Zum Rollwiederstand werde ich später noch etwas schreiben.
3. Antriebseinheit, zB. Kette oder grösser dimensionierte Riemen, die höhere Drehmomente übertragen können.
4. Leichte automatische, 2-stufige Getriebe wie bei Scootern.
5. Verstärkung der Wanne, damit sie nicht schon nach 2 Jahren durchhängt.
6. usw.

Inzwischen sind mehr als 5000 Mini- und City-el gefertigt worten, die noch zum grössten Teil im Betrieb sind. Gibt es vieleicht Jungs unter uns, die Tuningteile in Kleinserie herstellen können ? Oder kennen wir Leute, die das machen würden ? Ich bin sicher, einige von uns würden sich solche Teile leisten. Schlisslich lieben wir unsere El's !

Nun wird der eine und andere sagen, dass sicher einmal ein Nachfolger des heutigen City.el kommen wird. Ich meine: es muss nicht neu sein ! nur das bestehende besser machen. Seht euch eine Yamaha Vmax und einen Landrover an, immer das selbe, aber von Jahr zu Jahr besser !

Grüsse an alle die an das City-el glauben.

Peter Reutegger

Antworten:

Also, wir sind uns ja wohl alle einig, das Tuningmasnahmen der Sicherheit dienen sollen, ... beim Auto ist das ja auch nicht anders. Deshalb gebe ich dir recht.. 80km/h sind zu schnell für das el im normalen Zustand.
Mir sind vor allem 2 Mängel aufgefallen.
Das grösste Manko sind die Bremsen ... selbst bei 50 km/h ist es manchmal sehr knapp. Trommelbremsen sind ja auch wirklich nicht mehr zeitgemäß .
Hier würde ich mir wirklich Verbesserungen wünschen. Gibt es vieleicht Scheibenbremsen eines kleinen Motorades, wo passen könnten?
Das zweite ist die Kurvenstabilität, ..... ich bin zwar noch nicht umgekippt, aber irgendwie hinterlässt das Fahrzeug ein etwas instabiles Gefühl, wenn ich in die Kurve fahre. Ich habe aber keine Idee wie man Abhilfe schaffen könnte ??!!?
Also wenn jemand Ideen hatt ...

Gruß

Rüdiger

von Rüdiger Hussy - am 06.05.2001 19:55

Wunsch el

Nach Aussage eines KFZ Meisters spielen Scheibenbremsen Ihre Vorteile erst über 120 km/h aus..insofern sind Scheibenbremsen nicht zwangsläufig besser. Man hat am el halt keinen Bremskraftverstärker, aber die Kiste zum blockieren zu bringen geht eigentlich immer..

Manchmal wünschte ich mir das el mit 4 Rädern wie einen kleinen Roadster, mit freistehenden Vorderräder.. Im Bereich des Vorderrades wäre Platz für mehr Batterien.. überhaupt könnte man wie eine durchgehende Sitzbank von vorne nach hinten machen, mit Platz für zwei Personen..
Gruß Ralf

von Ralf Wagner - am 06.05.2001 21:39

Re: Wunsch el

hallo ralf!
also mit den scheibenbremsen ... da hab ich meine bedenken... ab 120km/h erst die volle wirkung? .... also das bezweifle ich dann schon wieder.... bei uns in österreich (bei euch in deutschland wird es nicht anderst ausschauen!) da fährt kein moped!!! bis 40 km/h OHNE scheibenbremsen. die el-gocart´s fahren "nur" an die 80 km/h und fahren auch alle mit scheibenbremsen! und die lieben baiker (bergauf= 2km/h; bergab= sau schnell!) haben auch alle scheibenbremsen ... und als hit der woche: es gibt auch rollstühle mit scheibenbremsen!!! mit einem wort gesagt: ich bin führ scheibenbremsen! euer el-flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 07.05.2001 07:20
hallo peter! :D
du als "alter-kfz-schrauber" hast du einen umbausatz für das fahrwerk schon zusammen? ... bei den reifen da gibt es ein "speedkit" vom citycom ... aber keine ahnung was mit den felgen dann ist! braucht man die auch neu für die "not-rad-bestückung vom pkw?
euer weiss :D

von Werner Weiß - am 07.05.2001 07:39
Salü Werner
Die Scheiben sind halt richtig in, die muss man haben wenn man dabei sein will. Prototypen von Kinderwägen mit Scheibenbremsen wurden schon gesichtet.
Der Ralf hats schon getroffen, bei geringen Geschwindigkeiten bringt die Scheibe nichts, denn sie ist viel zu giftig. Die Trommel hingegen lässt sich viel besser dosieren als Scheiben. Es bringt überhaupt nichts, wenn du die Räder mit dem kleinen Zehen zum Blockieren bringst. Die beste Bremswirkung wird kurz vor dem Blockieren erreicht. Das ist gerade bei Schockbremsung wichtig, weil du automatisch zu stark auf die Bremse trittst. Ich möchte jedenfalls die Bremsen am El nicht tauschen.
Gruss Peter

von Peter Reutegger - am 07.05.2001 19:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.