Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Raphael Frank, Werner Weiß, Bernhard Zeiter

Geschwindigkeitsmesser

Startbeitrag von Bernhard Zeiter am 16.06.2001 21:41

Hallo El-Freunde

Heute Nachmittag habe ich wieder einige Zeit investiert meinen V-Messer in Orndnung zu bringen, doch ohne Erfolg.
Am Tachoausgang weisses Kabel zum hellroten Kabel das auf Pin 3 des Tachosteckers führt habe ich immer 12 V aber nie 0 V, wenn ich die Hinterräder durchdrehe. Die Masse schwarz und die Stromversorgung rot des Tachogebers sind i. O.
Alternativ habe ich zwei gebrauchte Tachosensoren im ausgebauten Zustand, aber angeschlossen, getestet und dabei versucht mit einem Dauermagmneten den Tachogeber zu aktivieren.Immer dasselbe Resultat., das Tachosignal 12 V aber nie 0 V.
Vor einer Woche habe ich bei einem El-Freund ein anderes Armaturendisplay angeschlossen, aber auch ohne Erfolg.
Vor dass ich einen ganz neuen Tachogeber bestelle möchte ich wissen, kann es noch vorne am V-Messer liegen, von dort her liegen auch immer 12 V an ,wenn die Zündung eingeschalten ist. Die 4 Magnete sind vorhanden und der Abstand ist 1,6 mm.
Es ist kaum möglich, dass alle drei verwedeten Tachosensoren defekt sind.

MfG
Bernhard

Antworten:

hallo bernhard! ;-)
also zum einem... die vier "tachosensoren" sind die magnete!
zum anderen... ist der richtige tachosensor der fix montiert ist auch in der richtigen "lage"? das heisst: den kann man ja in der befestigung drehen!!! und wenn er "verdreht" ist, dann gibt es auch kein signal mehr ab!
ich hoffe, dir mit meiner info geholfen zu haben ;-)
euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 17.06.2001 09:52
Hi Bernhard,
das Tachosignal ist so eine Geschichte für sich (ich hab da mal recherchiert :-) )
Zu den 0V: die liegen nur dann am Ausgang an, wenn das Display abgeklemmt ist. liegt daran, dass das Display mehr Strom zieht als der Geber hergibt :-( frag bitte nicht warum, ich weiss es auch nicht, aber es ist definitiv so.
Mit angeklemmten Display sollte das Signal zwischen ca 1,5 und 11,?? V variieren.
Wenn Du testen willst, ob das Display in ordnung ist, klemm den Tachogeber ab und gib auf pin 3 (Tachosignaleingang) am Display 0V / MAsse (NIE +12 /36V, sonst ist das Display im Eimer :-( ... ) und gib dann viele kurze Impulse (viel Spass!) mit 0V . dann solte der Tacho so ungefähr bis 20km/h ausschlagen ( wer mehr als 50 schafft ist echt gut ;.- ) Dann wiesst Du zumindest, dass das Display in Ordnung ist.
Um den Geber zu überprüfen klemm den Stecker vom Display ab, schalt die "Zündung" an und schieb das el gaaaaaanz langsam. Pro Umdrehung der Hinterräder muss das Tachosignal 4x auf 0V / Masse springen (am besten gegen +12V messen! ). Wenn dem so ist, dann ist der geber ok.+
Sollte beides ok sein, dann mal den Kabelbaum durchmessen.... :-)
In diesem Sinne viel erfolg, gute Fahrt und
Möge der Saft mit Dir sein!
mfg Raphael (el-iminator)
unterwegs mit dem Dezib-el :cool:

von Raphael Frank - am 18.06.2001 10:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.