Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin Teuber, Bernd Geistert, Ralf Albert, Ralf Wagner

Unbekannte Platine :-(

Startbeitrag von Martin Teuber am 18.06.2001 22:59

Hallo Leute, Ich hab in meinem El eine unbekannte Platine entdeckt, deren Funktion mir nicht bekannt ist. Der Vorbesitzer des Fahrzeugs hat gesagt, das es eine Rekuperation wäre, es ist jedoch keine entsprechende Funktion feststellbar.
Ab einer Geschwindigkeit von ca 41 km/h schaltet jedoch ein Relais die Compound -Wicklung auf den Speed- Widerstand. Die Platine ist mit einigen Leitungen direkt mit der Motorsteuerung verbunden, ausserdem ist sie komplett zwischen den Anschlussstecker für die Motorsteuerung geschaltet. Eine Stromrückspeisung beim Bremsen ist nicht feststellbar. Wenn jemand ne Info hat bitte melden...
Ein Foto des Teils gibts unter:
[sankt-christophorus.de]
Vielen Dank im voraus
Martin

Fotos vom El

Antworten:

Das sollte die Steuerung der JME-Reku sein.
Die andere wichtige Reku-Komponente ist ein einzelnes
dickeres Relais,das nachträglich im Motorraum installiert ist. U.a. die violette Leitung sollte
dorthin führen.
Doku habe ich leider nicht zur Hand.

Gruß
Bernd

von Bernd Geistert - am 19.06.2001 07:33
Hat irgend jemand die Dokumentation über das Teil und kann sie mir mailen oder faxen ?
Ich würde sie dann auch irgendwo im Netz für Alle verfügbar machen.
Martin

von Martin Teuber - am 19.06.2001 08:11
Ich hatte mal ersatzweise einen 48-V-Steller, da hat
die Reku nur bei v

von Bernd Geistert - am 19.06.2001 16:19

Re: Unbekannte Platine

Ich hab gerade mal ne Testfahrt genacht, bei mir klackt bein Bremsen leider garnix (auch nicht bei >40 km/h). Aber das Relais für die Compoundwicklung schaltet artig bei ca 42 km/h.
Ich hab das zusätzliche Relais im Motorraum entdeckt. Aber aus der Steuerung (blaue Leitung) scheint kein Signal beim bremsen zu kommen.
Das Compundrelais macht beim Schalten komische Geräusche (Prellen), ist das normal ?
Martin

von Martin Teuber - am 19.06.2001 19:40

Re: Unbekannte Platine

Die Hystere vom Compoundrelais ist anscheinend zu
klein eingestellt, das Prellen ist daher üblich.

Spannungsversorgung und Tachosignal scheint die
Steuerung ja zu haben, prüfe doch mal, ob die
Bremslichtleitung an der Platine ankommt.

Gruss
Bernd

von Bernd Geistert - am 20.06.2001 06:58

Re: Unbekannte Platine

Hallo Bernd,
Du scheinst Dich ja richtig auszukennen mit der Reku. Ich habe jetzt bei meinem El auch eine entdeckt (s. Beitrag "unbekannter Kasten"). War ziemlich blöd angebracht, so dass Spritzwasser die Leiterbahnen auf der Platine etwas aufgelöst hat. Ein Relais scheint auch noch kaputt zu sein, der Schütz eingerostet... Naja, das werde ich schon wieder hinbiegen können.
Hast Du selbst diese Reku und irgendwelche Unterlagen dazu, die Du mir in Kopie überlassen könntest?

Gruß Ralf

von Ralf Albert - am 25.06.2001 06:23

Re: Unbekannte Platine

Hey mein bremslicht schalter war tatsächlich kaputt...
danke für den tipp, bin wohl schon länger ohne bremslicht gefahren :o
ausserdem war das ein relais von innen abgebrannt, ja regelrecht zerschrotet...
hab ich an so einem rassel mäßigen geräusch gemerkt das man beim schüttel der platine gehört hat. um rauszufinden welches relais das war mußte ich alle ausbauen und testen. hat sich aber gelohnt, denn jetzt bremst das el wider elektrisch.
aber noch ein paar fragen:
- woher kann ich diese gekapselten relais bekommen ?
- hat wirklich keiner nen schaltplan ?
- kann man den schaltzeitpunkt für die compoundwicklung ändern ( von ca. 40
km/h auf ca. 30 km/h )
- hat das schon mal jemand gemacht ?
- sollte man die reku bei stadtfahrten lieber abschlten ? ( um die kohlen zu
nicht zu verschleissen )

- woher kann man die gekapselten taster für bremslicht, gas und oberteil
bekommen, es gibt überall nur die ungekapselten... :-(

martin

von Martin Teuber - am 25.06.2001 08:21

Re: Unbekannte Platine

Ich habe Unterlagen für Reku-Version für Fahrzeug-Seriennr.
< 3005, kann diese aber erst in 2 Wochen besorgen.
Falls niemand schneller ist, werde ich sie dann
einscannen.

Gruss
Bernd

von Bernd Geistert - am 25.06.2001 08:43

Re: Unbekannte Platine

Hallo Martin,
'ne Menge Fragen für eine email!

Also, fangen wir von hinten an.

Ich bin gerade dabei, diese Standardteil wie Schalter, Kugellager usw. ausfindig zu machen und evtl. Ersatztypen zu finden.

Der Strompedalschalter ist eine genormte Größe
Datenblatt mit Maßen: [oeiwcs.omron.com]
Typen-Bezeichnungen:
Omron: VX52-1A3 oder VX53-1A3
Cherry: Serie D4, D4873-V1LD
MCI: M141-TO2A
Hartmann (Bopla): MAC6B

Für den Bremslichtschalter habe ich noch keinen Typen gefunden, Haubenschalter habe ich nicht untersucht.

Die Relais für die Reku kriegst Du bei [www.intertec-components.de]. Dann den Link "Relay-Selector" anklicken (Lupe rechts unten). Dann auswählen:
- Kontaktkonfiguration: 1 Wechsler
- Spulenspannung: 12 Volt
- auf "Suchen drücken"
- Laß alle Typen anzeigen
- Wähle Typ H500S12-2-C aus
Dann bekommst Du eine kurze technische Spezifikation. Im Datenblatt, das Du runterladen kannst, stehen die Maße. Mit den Maßen kannst Du Dir einen Ersatztypen raussuchen (das werde ich tun, weil ich auch ein Relais brauche) oder im Online-Shop von Intertec bestellen.

Wenn die Reku so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, könnte die Veränderung des Schaltzeitpunktes recht einfach sein, man müßte aber Bauteile ändern. Mehr kann ich aber erst sagen, wenn ich mal einen Schaltplan gesehen habe.

Das ist alles, was ich weiß, ich hoffe, es hilft Dir etwas weiter.

Gruß Ralf
(D"EL"ORIAN)

von Ralf Albert - am 25.06.2001 12:35

Re: Unbekannte Platine

Ich hab ein Relais von MONACOR eingebaut, ist sehr billig, funktioniert aber gut.
ist aber nicht so gut gekapselt, mal sehn wie lange das hält :D
Typ: REL-123A
martin

von Martin Teuber - am 25.06.2001 12:58

Re: Unbekannte Platine

Allerdings habe ich nur die Einbauanleitung
und keinen Schaltplan.

Gruß
Bernd

von Bernd Geistert - am 25.06.2001 15:36

Stromlaufpläne

Die Innenschaltpläne der Elektronikboxen wurden nie an Kunden weiter gegeben. Im Umlauf ist sicher nur ein Anschlußplan, auf dem zusätzlich die Motorsteuerung der Motor und die Schütze eingezeichnet sind. Es gabe zwei verschiedene Versionen, vor und nach Seriennummer 3006. Bei den meisten Fahrzeugen sitzt die Elektronikbox im Überrollbügel.
... ich habe etliche eingebaut :-)

Sonnige Grüße Ralf

von Ralf Wagner - am 25.06.2001 19:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.