Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
Bernd Geistert, O. Lenz

Fahren bei Ozon-alarm

Startbeitrag von O. Lenz am 30.07.2001 18:00

Wie sieht es eigentlich aus wenn ein Fahrverbot
für Pkw wegen zu hoher Ozon-Konzentration ausgesprochen
würde.
Dürften wir in unseren Mini-el´s trotzdem in jedem Fall
weiter fahren ?

Stromige Grüße

Oliver

Antworten:

Vermutlich nicht, aber dafür dürfen bestimmt
lärmende Motorroller, die durchschnittlich den
250fachen Schadstoffausstoß ggü. einem PKW
haben, herumstinken.



IMHO werden aber gar keine Fahrverbote bei
hohen Ozonkonzentrationen mehr angedroht
Nein, vermutlich dürfen nur lärmende Motorroller,
die durchschnittlich den 250fachen Schadstoffausstoß
eines PKWs haben, herumstinken...

IMHO sind hohe Ozon-Konzentrationen nicht mehr
mit Fahrverboten belegt. Früher war es so,
dass nur "schadstoffarme" PKWs und Elektrofahrzeuge
fahren durften, wenn sie eine entsprechende
Plakette (G-KAT oder so) gekauft hatten.

Allerdings durften wegen zahlreicher Ausnahmen
auch alle anderen PKWs praktisch doch fahren.
[www.forwiss.de]


von Bernd Geistert - am 30.07.2001 19:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.