Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Harald Meyer, Werner Weiß, Frank Rethagen

Radlager

Startbeitrag von Harald Meyer am 10.09.2001 18:44

Hallo Ihr,
ich habe seit ein paar Tagen ein fürchterliches Vibrieren am Vorderrad. Immer bei der kleinsten Lenkbewegung nach links, gleichzeitig habe ich den Eindruck, dass das EL langsamer wird. Nach rechts gelenkt wirds wieder schneller und das Geräusch ist weg. Ich tippe nach eingehendem Studium des Forums auf die Radlager ??! Jetzt habe ich das Vorderrad ausgebaut. Es ließ sich auch sehr schwer drehen. Sobald ich aber die Mutter minimal gelöst habe gings leichter. An den Lagern kann ich nichts feststellen (sind aber noch in der Felge). Helft mir mal: sinds die Lager oder nicht? Außerdem scheint der Bremszylinder einseitig zu ziehen, jedenfalls sind die Beläge unterschiedlich verbraucht.
In freudiger Erwartung zahlreicher Antworten.
Grüße
Harald

Antworten:

hallo harald! :D
so wie sich dein beitrag liest, würde ich sagen: such den fehler beim bremszylinder.:-) da verhängt sich die eine seite vom zylinder...
aber vorsicht.... mach das nur wenn du dich damit auskennst!!! ansonsten geh in eine werkstatt- der gesundheit zuliebe! bei den bremsen ist ein späterer unfall nicht auszuschließen :-(
euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 11.09.2001 06:54
Hallo Werner!
Vielen Dank. Aber wieso dreht sich das Rad leichter, wenn ich die Radmutter lockere? Ich hatte den Verdacht, dass sich die Distanzhülse in die Lager eingedrückt hat und daher die Mutter das Lager dann blockiert. Oder ist da vielleicht einfach die falsche (zu große) Scheibe zwischen Mutter und Lager?
Gruß
Harald

von Harald Meyer - am 11.09.2001 13:34
hallo harald!:-)
dann habe ich eine frage an dich:" hast du dein el gebraucht gekauft und wie alt ist es?"
bei einem gerauchtgekauften ist es möglich, daß der vorbesitzer auch schon mal dran war:-( dann mußt du dich in der HP vom calus broja schlaumachen der hat deteilzeichnungen...
deine befürchtungen haben also nur bedingte richtigkeit:-)
wenn die beilagscheibe zu groß dimensioniert ist kann es zu problemen führen... genauso herhält es sich bei der distanzhülse bei der erkennt man einen schaden wen man sie in der hand hält und die enden anschaut- sind diese mit tiefen rillen oder furchen die auch noch glänzen- dann mußt du sie erneuern.
euer el-flitzer weiss:D

von Werner Weiß - am 12.09.2001 16:57
Hallo Werner,
das EL ist BJ. 92/93 SNR 3834, ich habe es erst im Juni gekauft. Es wurde aber bei Kürtens zumindest teilweise gewartet, hat aber min. ein halbes Jahr gestanden. Danke für den Typ mit Claus Broja. Ich habe mittlerweile festgestellt, dass der Bremszylinder einseitig festsitzt und seltsamerweise ist auch ein ziemlicher Druck auf der Bremsleitung. Ich werde nun wohl sowohl Zylinder als auch die Beläge austauschen. Gott sei Dank habe ich einen Schwager, der KFZ-Mech. ist.
Gruß
Harald

von Harald Meyer - am 13.09.2001 05:18
hallo harald!:-)
in dem fall bist du gut aufghoben:-) :-)
euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 13.09.2001 05:57
Hallo Harald,
ältere Bremsschläuche konnen zuquellen. Man kann das äußerlich nicht sehen, aber Du kannst die Bremse einmal kräftig treten, anschließend mußt du das Entlüftungsventil vom Bremszylinder öffnen, wenn der Schlauch zugequollen ist kommen dann einige Tropfen Bremsflüssigkeit schnell aus dem Entlüftungsventil da die Brembacken nun von den Federn zusammengezogen werden und der Druck entweichen kann, ist der Bremsschlauch noch in Ordnung, kommt fast keine Bremsflüssigkeit, da die Federn die Bremsbacken bereits zusammengezogen haben und die Bremsflüssigkeit wieder in den Vorratsbehälter zurückgelaufen ist.
Gruß Frank

von Frank Rethagen - am 13.09.2001 19:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.