Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Ralph Marschner, Ralf Wagner, Dirk Hunecke, Werner Weiß, Jürgen Fleischmann, Oliver Tolzmann, Bernd Degwer, Harald Schwieger, Ralph, Karl, Wolfgang Klievering

Impulse pro km

Startbeitrag von Ralph Marschner am 31.05.2002 09:11

Hallo,

da ich gerade sowieso neue Anzeigen einbaue,
würde ich auch gerne einen digitalen km Zähler einbauen.
Hat einer von Euch dieses schon gemacht, bzw wieviel
Impulse vom Geber ist den 1 Kilometer ?

Grüße

Ralph

Antworten:

Hallo Ralph,

zu diesem Thema habe ich mir schon mal ein paar Gedanken gemacht.
Bei meinem EL hat sich der km-Zähler verabschiedet und nach einigen
Messungen bin ich zu dem Schluß gekommen, daß wohl eins der IC nicht
mehr richtig arbeitet.
Da ich kein Elektronikprofi bin kam mir der Gedanke mal einen eigenen
km-Zähler mit dem vorhandenen mechanischen Zählwerk zu bauen.

Der Geber hat 4 Impulse pro Radumdrehung.
Bei einem Durchmesser von ca. 51 cm komme ich auf 250 Impulse für
100 m. Mit ein paar einfachen IC, die zählen können läßt sich damit ein
km-Zähler aufbauen.

Das sind aber nur einige erste Gedanken. Wenn ich da falsch liege bitte
korrigieren. Das Thema ist auch für mich wichtig.

Oliver

von Oliver Tolzmann - am 31.05.2002 10:10
Hallo Ralph,
miß den Radumfang (Maßband), teile dann die 1000m durch den Radumfang, dann hast Du die Radumdrehungen pro km. Dann den Wert mit 4 multiplizieren, da es 4 Magnete hat, also 4 Impulse pro Umdrehung, dann hast Du die Impulszahl.

Bei meinem mini el Serie 1 hat die CDU[..äähm solte wohl CPU heißen] damals Ärger gemacht, so fahre ich jetzt schon 10 Jahre mit einem CATEYE Fahrradtacho. Für die richtige Anzeige habe ich dre von vier Magneten aus dem Riemenrad entfernt.

Sonnige Grüße
Ralf Wagner

von Ralf Wagner - am 31.05.2002 10:42
Auch heute macht die CDU noch machmal Ärger ;-)

von Wolfgang Klievering - am 31.05.2002 17:08
Hallo Wolfgang..
mit der CDU hast Du wohl Recht, allerdings der Webmaster hat die Chance seine Fehler zu verbessern..

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 31.05.2002 17:21
in wie weit macht sich der "fehler" bemerkbar? *dumm drein schauen*.. hab den fehler anscheinend noch nie gehabt :-)
euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 31.05.2002 18:44
in wie weit macht sich der "fehler" bemerkbar? *dumm drein schauen*.. hab den fehler anscheinend noch nie gehabt :-)
euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 31.05.2002 18:44
Hallo,

der Vorschlag von Ralf ist gut, ich habe einfach einen Fahrradtacho genommen, bei dem man den Radumfang geteilt durch 4 einstellen kann, und die Impulse vom Riemenrad über eine einfache Optokopplerschaltung auf den Fahrradtacho gegeben, so läuft auch der normale Tacho weiter.
Auch eine Beleuchtung konnte ich einbauen. Zu allem Überfluß benutze ich als Stromquelle noch eine Lithium Batterie, so daß der Tacho locker 3 Jahre läuft.

Gruß

Jürgen

von Jürgen Fleischmann - am 31.05.2002 19:00
Ich habe mir jetzt einen Fahradtacho besorgt.

Den original Sensor habe ich an der Hinterachse angebracht.
Was mechanisch kein Problem war.

Nur jetzt habe ich folgendes Problem:

Wenn mein Curtis Steller so richtig rum saut, steht meine Anzeige auf null.

Ich kann also nur die Geschwindigkeit ablesen wenn ich vom Gas gehe.

Wie war das mit der Optokopler Schaltung ?


Dem Tacho wird vor lauter Störimpulsen richtig schlecht.

Grüße

Ralph

von Ralph Marschner - am 31.05.2002 20:36
Hallo Ralph,
hast Du noch alle 4 Magnete drin.. dann müßte Dein Fahrradtacho bei 60km/h 240km/h anzeigen.. so schnell fahren die wenigsten Fahrradfahrer und zeigen die wenigsten Fahrradtachos an. Mein Tacho geht wohl bis 99 km/h

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 31.05.2002 20:40
Also mein Fahradtacho zeigt bis 300 km/h an. Ich Weiß ja
noch nicht was ich sonst noch alles umbauen will.

(sigma Sport Targa )

Ich benutze den Original Magneten, den ich an die Achse geklebt habe.

Grüße

Ralph

von Ralph Marschner - am 31.05.2002 20:43
Wie funktioniert denn eigentlich so ein Tachosensor ?

wird das mit einem Reed Relais und einem Magneten gemacht, oder
induktiv mit einer kleinen Spule im Abtaster die durch den Magneten
induziert wird?

Ralph

von Ralph Marschner - am 31.05.2002 21:04
Hallo Ralph!
ich hab seit ca. 9 Jahren einen Fahrradtacho drin, ein Magnet auf der rechten Hinterradfelge, Nehmer irgendwo an der Ankerplatte.
normalerweise geht das Ding super! Nur bei kleineren Reparaturen ( z.B. neue Achse oder wieder mal neue Batterien ) reiße ich jedesmal die dünnen Kabel ab!
Dann gehts halt mal ein paar Monate nicht, wenn michs nervt, löt ichs dann doch wieder zusammen!
Mit der drahtlosen Übertragung hab ich noch keine Erfahrung, aber ich kann mir gut vorstellen , daß es auch Probleme geben könnte!

Sonnenelektrische Grüße
Karl

von Karl - am 31.05.2002 21:09
Ich habe den Ffehler gefunden.

Wie schon vermutet, war das Kabel für den Sensor zu nah
an der Motorsteuerung. Dies hat zu den Störungen geführt.

Grüße

und Danke

Ralph

von Ralph - am 01.06.2002 11:43

Re: Beleuchtung

>Auch eine Beleuchtung konnte ich einbauen. Zu allem Überfluß benutze ich als Stromquelle noch eine Lithium Batterie, so daß der Tacho locker 3 Jahre läuft.<

Hallo Jürgen,
ich hatte auch mal einen Fahrradtacho drinn, es hatt mich aber genervt, daß der nicht beleuchtet war.(Der Geber klemmt noch auf der Achse, mein Tacho hatt die vielen Impulse -> 4 pro Radumdrehung an der Diagnosebuchse nicht verkraftet)

Wie kann man einen Fahrradtacho zufriedenstellend beleuchten? Mit einer LED als Hintergrundbeleuchtung oder seitlich, etwa Gehäuse anbohren?? :( :(

Gruß aus den Bergen Harald

P.S. Mein Originaltacho funktioniert noch aber die Werte jenseits der Vollanzeige würden mich schon interessieren

von Harald Schwieger - am 01.06.2002 19:44

Re: Beleuchtung

Hallo Harald,
mein F-Tacho ist von vorne beleuchtet, durch eine "Aschenbecherbeleuchtung" ein kleiner Zylinder der sehr breit ausleuchtet.

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 01.06.2002 20:20

Re: Beleuchtung

Hallo Harald,

die Lösung für einen wirklich guten Tachoersatz kommt aus dem Motorradbereich.
Dort werden oft Fahrradtachos der Firma Sigma verwendet, weil diese je nach Modell bis 300 km/h anzeigen und wesentlich genauer gehen, als die original Tachos der Motorräder. Für KFZ sind Tachobeleuchtungen vorgeschrieben, deshalb gibt es zu den Sigma-Tachos schöne Gehäuse mit Beleuchtung und sogar eingebauter Fernlichtkontrolle.

unter
www.louis.de im Suchfenster ->"Instrumente"->"Tacho und Drehzahlmesser" auswählen, auf "Digitaltacho Sigma" klicken und rechts bei der Zubehörempfehlung werden zwei Systeme der Tachobeleuchtung angeboten:

Night-Light Beleuchtung -> ist aus dem Fahrradbereich (ziemlich primitiv)
Tachogehäuse mit ABE für Baseline Tachos ->für Motorräder gebaut (macht einen super Eindruck)

Ich hoffe, das hilft Dir weiter


Viele Grüße

Dirk

von Dirk Hunecke - am 01.06.2002 20:54

Nachtrag

Nachtrag zur Internetadresse von Lois:

erst den Internetshop aufrufen, dann unter "Technik" die Auswahl der im vorigen Beitrag genannten Begriffe starten, sonst funktioniert es nicht.

VG

Dirk

von Dirk Hunecke - am 01.06.2002 21:23

Re: Beleuchtung

Hallo Harald,

die Beleuchtung habe ich seitlich im Gehäuse eingebaut man muß nur vorher testen, wenn die Birnchen zu heiß werden, wird auch die Anzeige schwarz wie im Sommer bei großer Hitze.

Einfacher ist es wie Ralf erklärt hat, einfach mit einer superhellen LED oder einer Glühbirne, die nach vorne gebündelt ist.

Gruß

Jürgen

von Jürgen Fleischmann - am 03.06.2002 12:25

Re: Beleuchtung

Hallo alle,

es gibt im Fahrradzubehör eine Tachobeleuchtung für die Fahrradcomputer zum Nachrüsten: Hier ein Bild:

[www.raddiscount.de]

oder gleich mit Hintergundbeleuchtung, ist aber nicht billig !!

[www.rti-sports.de]

Gruß
Bernd Degwer

von Bernd Degwer - am 03.06.2002 18:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.