Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
reinhold, erich, Georg Schütz, Jürgen, Walter Humbel, john, Wolfgang K, Erich

Motorsteuerung ade??

Startbeitrag von erich am 19.04.2004 18:01

Mein flitzer macht keinen mucks mehr

Ich wollte den motorstrom auf 100 A einstellen und testete dies bei angezogener handbremse.
ich konnte den strom auch auf die 100 A herunterdrehen, doch dann klapperte es ein paarmal ( vermutlich die schütze) und aus wars.
ich habe bereits die mikroschalter am gaspedal und bei der haube durchgemessen, aber ohne einen fehler zu finden. Die schütze funktionieren auch noch, aber nach dem motorregeler messe ich keine spannung mehr (nur 0,8 V bei leerlauf).
Ist jetzt die motorsteuerung kaputt?
Wie kann ich das mit sicherheit feststellen - git es messpunkte?
Wahrscheinlich bin ich nicht allein mit diesem problem

ich möchte wieder fahren
erich

Antworten:

Hallo
Überprüfe doch mal die Hauptsicherungen!
Tschau
Reinhold

von reinhold - am 19.04.2004 18:07
Bei Ralf´s City El Seiten steht
"Im Stau, vor allem an leichten Steigungen, sollte man daß Fahrzeug nicht mit dem Strompedal "halten", da im Stand nur eine der Ankerwicklungen im Motor durchflossen wird und sich der Motor überhitzen kann. "
Gasgeben mit gezogener Handbremse dürfte von der Wirkung ähnlich wenngleich deutlich heftiger sein: Ich würde mal den Durchgang der Motorwicklungen messen.

von Georg Schütz - am 19.04.2004 18:32
Hallo

Wenn die 100A der Akkustrom war dann war der Motorstrom ja wesentlich höher !
Da kann sogar der Motor schaden nehmen. Kommt halt auf die dauer an.

MFG

von john - am 19.04.2004 21:33
Der Curits hat aber eine interne Strombegrenzung, der ist bestimmt i.O.

von Wolfgang K - am 20.04.2004 16:29
Leider noch nicht fündig!

Ich habe eure tips gelesen und gecheckt - leider ohne erfolg.
Der motor hat ca. 0,2 ohm durchgangswiderstand, natürlich vom kabel getrennt.
wer kennt die steckerbelegung des reglers? Vielleicht gibt es einen kontakt an dem man ein eingangssignal messen kann und damit fehler ausserhalbdes reglers ausschließen!
welcher typ von curtis ist es eigentlich genau ( baujahr 1995)?
ich habe einige verschiedene typen im internet gefunden!

der mai kommt und dann wäre das e-mobil wieder ein hit!!!
Im winter sind die banner sowieso wieder auf 10 km reichweite zusammengeschrumpft, obwohl erst 1 jahr alt!
erich

von Erich - am 20.04.2004 20:31
0,2 Ohm zu messen ist nicht ganz so einfach. Wenn ich meine verschiedenen Multimeter, die ich so besitze kurzschließe, kommen meistens Werte zwischen 0,2 und 0,5 Ohm heraus. Was zeigt denn das Multimeter denn an, wenn man die Messleitungen einfach nur kurzschließt? Vielleicht lohnt es sich ja, den Motor aufzumachen und einen Blick hereinzuwerfen. Das geht relativ schnell und ist relativ unkompliziert.

von Georg Schütz - am 20.04.2004 22:49
Hallo!
Meinen Erfahrungen nach ist es nicht der Motor oder Controller vielmehr die Periferie.
Motortest:
Die Pole abklemmmen- Feld mit Rotor in Reihe schalten- mit 12V verbinden- dreht?
Geht die Warnblinkanlage? (12V-DC/DC o.k)
bei eingeschalteteer Zündung die blinker?
Macht der Hauptschütz "klack?
ziehen die Richtungsschütze beim Vor/zurückschalten an?
1000 einfache Fragen...
der Motor liegt nach dem Hauptschütz an plus und wird durch den Controller auf masse gezogen-
Die Ankeranschlüsse werden durch die richtungsschütze zum Rückwärtsfahren umgepolt- Geht der Rückwärtsgang?
Schaltplan besorgen und vergleichen-
Liegt + am Rotor- wie weit geht der +?
Aber der Curtis ist wirklich ausserordenlich selten Kaputt.
Eher die Schützkontakte.
Tschau
Reinhold

von reinhold - am 23.04.2004 06:19
wieder einiges durchgecheckt!

Motor abgeklemmt und wicklungen in reihe gewschaltet: motor dreht gott sei dank
blinker funktionieren
richtungsschütze ziehen an- el fährt weder vor noch rückwärts
beim einschalten der zündung hört man ein leises klick, leiser als richtungsschütz
wo ist der hauptschütz zu finden?
ich hätte gerne geprüft, ob bis zum kontroller alle signale ankommen: wer weiß die belegung der 4 kontakte des mehrpoligen steckers der auf dem kontroller steckt?
wo bekomme ich den schaltplan für das el her?

vielen dank für dein tips reinhold

erich

von erich - am 23.04.2004 18:33
Hallo Erich!
Das ist doch schon was!
Also es sieht so aus als ob die Sicherheitskette nio wäre: Gaspedalschalter- macht klick beim Gasgeben die ersten 5 mm;
Haubenschalter- macht klick wenn man die Haube schliesst.
Kann leicht gebrückt werden, verstellt sich gerne...
Erst wenn der Plus als Freigabe zum Curtis kommt fährt er auch.
Hinten im Batteriefach ist eine Abdeckung; die musst du durch lösen der Schrauben abnehemen- darunter sind die Richtungsschütze und der Curtis.
Du siehst zwischen Curtis und Richtunsschützen so Keramikkästchen ca 30mm Lang mit Fenster; darin ein Blechstreifen- das sind die Hauptsicherungen- einmal 30A für Bordelektrik; 1x 100A für Fahrstrom.
Ersatzsicherungen gibts beim Gabelkstaplertandler.
Die ganze Elektrick ist auf einem Kunststoffstreifen montiert und lässt sich als gesammtes Abbauen. Es gibt noch einen Zentralstecker, flach; ich glaube 10 polig; der oxidiert gerne- (prüfen)
Über den Stecker werden Freigabesignale und der Shuntmestrom geführt.
Der Curtis 1205x hat eine Freigabeschaltung- Pull down- mit denen zieht er die 2. Spulenanschlüsse der Richtungsschütze auf Masse sonst schalten sie nicht.
Schaltplan bei Curtis oder im Elweb.
Tschau
Reinhold

von reinhold - am 26.04.2004 06:50

Stromunterbruch

Hallo
Habe folgendes Problem. Mein EL fährt eine gewisse Strecke ( ca 400m ). Bleibt plötzich stehen. Fährt weder vorwärts noch rückwärts. Nach ca 30 Sekunde, alles ok., fährt ein paar Meter, wieder Stillstand usw. Schwierig etwas durchzuchecken da nach kurzer Zeit alle Parameter ok. Die beiden hinteren Schützen ziehen an und fallen auch beim Stehenbleiben nicht ab. Strompedal-und Bremspedalschalter geprüft. Gaspoti ok 0-5 Ohm. Das Ganze ist schleichend gekommen, mit kleinen Unterbrüchen wärend längerer Fahrt, dann immer häufiger.
Riecht verdächtig nach Curtis. oder ??
Wer kann mir hefen ?
Gruss Walter

von Walter Humbel - am 19.03.2006 12:47

Re: Stromunterbruch

Hallo Walter

Es könnte auch der Strombegrenzer sein.Einfach mal abziehen, und testen ob der Effekt noch da ist.

MfG Jürgen aus Finsterwalde

von Jürgen - am 19.03.2006 20:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.