Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karl, Mario Volkmann, Berlingo-98, Carlo, StefanZ, Chris, Josef Fenk, Stephan Nagel, Jürgen, Thomas Kogler, Alb_Andreas, Enno

Kilometerleistung mini-el oder city-el ?

Startbeitrag von Karl am 23.05.2005 19:15

Hallo Freunde,

mich würde mal interessieren, wieviele Kilometer die Els schon gefahren sind!
Ralf hat vermutlich schon über 80.000 ?

Meiner hat jetzt 37.000 drauf, ist aber die letzten drei Jahre kaum bewegt worden ( vorgestern waren es mal 50 km) .

Sonnenelektrische Grüße

Karl
Wo liegt

Antworten:

habe meinen el (BJ 1990) vor 4 jahren mit 6000 km übernommen und fahre ca.5000 km im jahr jetzt habe ich also 26000 km drauf und hoffe mal dass es noch viele werden

gruss aus st. gallen (CH) thomas :rp:

von Thomas Kogler - am 23.05.2005 20:30
Hallo Thomas,
das klingt doch schon mal sehr positiv!
3 erwähnte El-s und 143.000 km!, das macht dann hochgerechnet auf 6000 El-s ca. 300 Millionen km ! :hot:
Aber glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast!
Wo sind die nächsten?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 23.05.2005 20:42
..gekauft mit 20700km und 11 Jahren, nun schon 13 und 34000km (plus einige ungezählte, weil der Tacho einen Klaps braucht, um einen neuen Hunderter aufzumachen und - weil der Blick auf die schw. Alb fällt- klapst es bisweilen nicht gleich...)
Und übrigens: eigentlich sehr zuverlässig! Nach dem ersten Rundumschlag (Lenkgelenk, Federn, Reifen, Schalter, Klappdachbezug, Ladegerät) war jetzt 2 Jahre wartungstechnisch Ruhe (abgesehen von den Batterien). Nun allerdings brummen die Radlager nach Austausch und die Schwinge vorne schwingt nicht mehr. Und der bisher absolut problemlose Riemen wird bei der Gelegenheit durch eine nicht minder problemlose (so hoffe ich doch) Kette ersetzt.

von Alb_Andreas - am 24.05.2005 00:51
Moin Karl,
aus dem Norden: Mein El ist 13 Jahre alt, 50000 km gefahren. Wie Du weißt davon 30000 km allein mit einem Batt. Satz (davor je 10000 km).
Viele Grüße
Enno

von Enno - am 24.05.2005 06:24
zählen auch Twike-K? ;-)

von Chris - am 24.05.2005 11:53
ups..."m" vergessen..sollten "km" sein.

von Chris - am 24.05.2005 11:54
Hallo Chris,
bei meiner Frage zählen keine Twike km !
Natürlich ist das Twike das bessere Fahrzeug ( bis auf die Kopffreiheit, ich kanns mir nicht verkneifen!) leider aber auch das deutlich teurere.
Die Kilometerleistungen liegen wohl weit über den meisten Els !

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 24.05.2005 16:09
Hallo Enno,

Du und Carlo seit wohl die besten Bleifahrer weltweit, oder gibt es da noch andere Informationen ? Also was spricht gegen eine Messmer Batterie mit Schwefelsäure-Gel Füllung?

Oder sind Carlos Battterien sowieso schon so aufgebaut?

Sonnenelektrische Grüße

Karl
p.s. City-el fahren macht viel Spaß und mit den richtigen Batterien auch Sinn!

von Karl - am 24.05.2005 19:05
Neu gekauft Juni 2000. Jetzt 60.400 Km. Davon die letzten über 20.000 Km mit einem Blei-vließ Akkusatz. Diese Akkutechnologie überzeugt mich.
Ich hoffe, daß das Fahrzeug noch die 100.000 Km schaffen könnte, der beste Beweis für eine Alltagstauglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.

von Jürgen - am 24.05.2005 20:09
Hallo Karl!

Habe mein El Bj. 1993 im letzten Herbst gekauft, mit ca. 26000 auf der Uhr.
Nach etlichen kleinen Reparaturen, wie es bei Gebrauchten so ist, und schlechten Erfahrungen mit Solarakkus nach 2000 Km, bin ich mit meinen Hawker Panzerbatts mittlerweile bei knapp 32000 Km angelangt.
Und mit der Temperatur steigt auch der Fahrspaß!
Ich hoffe für alle Elektromobilisten auf einen schönen, warmen Sommer!

Gruß,
Mario

von Mario Volkmann - am 25.05.2005 15:03
Hallo Mario,
32.000 km für einen Batteriesatz ist schon eine stolze Leistung. Gratulation. Schreib mal, wie Du Deine Akkus behandelst, also Entladen (Fahren) und auch Laden (Ströme, wie oft und so, Du weißt schon).

Gruss, Roland, bsm

von Berlingo-98 - am 25.05.2005 18:46
Hallo Roland,
Subtraktion! :joke: , Mario ist wohl bisher "nur" 6.000 km gefahren, das El ( die Batterien eher nicht -) hat aber schon 32.000 drauf, das war ja auch die Frage.
Leider melden sich ja nur die eingefleischten Kilometerfresser!
Es muß auch Els mit geringerer Kilometerleistung geben!
Bitte schämt Euch nicht!

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 25.05.2005 20:11
Hallo Karl,
da habe ich mich wohl zu früh gefreut. 6000 km sind ganz ok. Oder müssen wir die Erfahrungen mit Solarakkus von 2000 km auch noch abziehen, so dass nur 4000 km oder so für die Hawker übrig bleiben (bisher).
Trotzdem hoffe ich, dass er die 32.000 km mit eit einem Batteriesatz und guter Pflege nun auch schafft. sic.

Warum meldet sich Michael Hubbe nicht hier mit seinen vielen km??
Es sollen doch so über 90.000 km sein, jedenfalls schon im letzten oder vorletztem Jahr. Frage an Michael: hast du die 100.000 km überschritten.
Dann wärst Du doch reif für eine Urkunde, entweder von der CityCom AG oder - wenn die es nicht schaffen - vom bsm.
Also: wieviele km hast Du jetzt drauf?

Gruss, Roland, bsm

von Berlingo-98 - am 25.05.2005 22:26
Hallo Roland,

Die Hawker haben bis jetzt nur 4000 Km drauf, und noch keinerlei Ermüdungserscheinungen.
Dazu muß ich allerdings sagen, ganz leer sind sie "nur" ein Mal geworden, als ich wissen wollte, wieviel noch drin ist (mit der Heizung). Habe vergessen, abzuschalten. Nach 20 Kilometern war die Spannung auf 27V am Berg (eben Panzer), danach drei Stunden Heizung im Stand- 32V, danach---Mist!
Andererseits weiß ich seitdem, daß ich die Batterien nur durch Fahren nicht leer bekomme!
Im Forum habe ich auch schon von Batterien gehört, die nach 3000 Km nicht mehr wollten- in dem Sinne bin ich schon auf der "Haben"- Seite.

Gruß,
Mario

von Mario Volkmann - am 26.05.2005 06:56
Hallo Roland,

Michael kann derzeit nicht antworten, er ist mit seinem El unterwegs. Auf Langstreckenfahrt zu uns nach Aachen.
Carlo hat übrigens knapp 70 000 km mit seinem Batteriesatz geschafft, so langsam sind die Batterien eingefahren.

Sonnige Grüße

Stephan

von Stephan Nagel - am 26.05.2005 07:47
Hallo Stephan,

Ihr Aachener fahrt doch auch Panzerbatts (habe ich so gelesen auf der HP)?!
Mit wieviel Km kann man dabei rechnen, bei ca. 8000Km/ Jahr (80Ah Hawker)?

Gruß,
Mario

von Mario Volkmann - am 26.05.2005 07:53
Hallo alle,

mein El Baujahr 91 hat bisher 26000km drauf. Von 93-96 hatte ich DETA Batterien und beim B-Wechsel einen Kilometerstand von 8000 km. Diese hatte ich dann ersetzt durch Bayern-Batterien 100Ah Röhrchen/Panzerplatten Batterien. Anfangs hatte ich damit eine Reichweite von 70 km (z.B. Rückfahrt von der 96-Bayern Solar von Weilheim; mit Fahrt von Starnberg bis Eching bei Freising mit einer Ladung u. durch die Stadt München) und jetzt von ca. 30-40 km, je nach Aussentemperatur. Mit diesen Batterien bin ich also 18000 km gefahren. Vorerst sehe ich noch kein Ende der Batterien ab. Mein el hat den Standard-Trafolader und den Trigen Motor.

Gruesse

Josef

von Josef Fenk - am 26.05.2005 14:36
Hi,

die meisten Aachener fahren mittlerweile Nickel-Zink Akkus.4 übergebliebene Panzerplattenbatterien stehen bei mir irgendwo noch rum.Müsste mal wieder zyklieren...

Sonnigst,Carlo (noch ohne fahrbaren Ellert.Dafür diverse andere...)

von Carlo - am 26.05.2005 21:39
Hallo Carlo,
wenn ich dich schon mal hier am Haken habe :joke: , wie erklärst du die Haltbarkeit deiner Akkus? 84 V , 180 Ah, macht ca. 17 kWh Energieinhalt. Deine Kiste dürfte auch fast ebensoviel auf 100km brauchen. Du hast also mit Bleiakkus schon 700 Vollzyklen geschafft! Wo liegt das Geheimnis?
Bist du schon im Buch der Rekorde angemeldet?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 26.05.2005 22:01
Hi Karl!


Habe sogar "nur" 160Ah Blöcke drin.Rechnerisch ergibt das 13,44 kwh.Nutzbar daraus sind nur ca 100Ah,also 8,4 kwh.Damit ergab sich letzen Herbst bei unserer Deutschlandfahrt 2 eine maximals Strecke von 85km.Mit Verlusten könnten das etwa 15kwh/100km sein.Geheimnis?Kenne keins!Moderate Fahrströme,gepaart mit einem geregelten und temperaturgeführtem-und per genau
gehendem Voltmeter eingestellten Ladegerät haben meinen Skoda so weit gebracht.Vermutlich sind dieser Akkutyp einer der langlebigsten.Wollte schon den 2000km gelaufenen Skoda bei Ebay die Tage kaufen,um die Akkus weiter nutzen zu können(wenn mein "Eltra" mal am Lebensende angekommen ist).Bei 20000km hab ich die Batterien eingebaut;nun zeigt der Tacho 91400km.Freue mich auf ein doppeltes Ereignis:Akkus 80000km,Auto 100000km...Bis da muss ich aber erstmal kommen!

Sonnigst,Carlo

P.S.:mein Artikel passt aber leider nun gar ned hier rein...

von Carlo - am 27.05.2005 05:19
Hallo Carlo,
passt schon, aber bitte noch eine Angabe: welche Akkus genau fährst Du in Deinem Skoda? Also genaue Typenbezeichnung, wenn Du sie ohne viel Mühe hast.
Du weißt auch, dass es ganz ähnlich aussehende Typen gibt, die aber nur mit 300 oder 400 Typen spezifiziert sind.
Daher mein Interesse an der Typenbezeichnung.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 27.05.2005 07:13
Hi Roland!

Varta 6V 160Ah Gel.Dieselben wie beim Stephan in seinem Golf2.

Sonnige Grüsse,Carlo

von Carlo - am 27.05.2005 12:15
Hallo Karl,

bei all den Kilometerfressern hier kann einen ja der blanke Neid fressen, daher muß ich mich jetzt auch einmal wieder melden, bevor das hier pure Statistikfälschung wird:

Also, mein El bringt mit 13 Jahren gerade mal knappe 11000 km zusammen und das mit dem inzwischen auch nicht mehr allzu fitten Batteriesatz Nr.4, denn seit ich nach entsprechenden Job- und Wohnungswechsel eine ideale Bahnverbindung zur Arbeit habe, ist das El nur noch ein gelegentlich genutztes Spaßmobil mit unverhältnissmäßig hohen km Kosten.
Trotzdem würde ich es ungern hergeben, ELfahren ist einfach ein etwas anderes Vergnügen! :)

Aber vieleicht kennt jemand unter den Batteriegurus hier im Forum ja auch einmal einen kostensparenden langlebigeren Tip für Wenigfahrer mit hohen Steigungsströmen? (Die recht günstigen Exide 100Ah, von meinem lokalen Batterielieferanten für knapp 400¤ empfohlen, wahren's wohl auch nicht) :rolleyes:

Schöne Grüße aus Tirol
Stefan

von StefanZ - am 27.05.2005 20:41
Hallo Sefan,
Sage doch bitte nicht, daß öffentliche Verkehrsmittel günstiger sind als ein City El?!

Gruß,
Mario

von Mario Volkmann - am 27.05.2005 20:56
Sorry Mario,
aber realistisch betrachtet fahre ich mit einem Monatsticket täglich 20km hin und zurück für 55¤, das heißt, für`s El kostet mich ein Batteriesatz im billigsten Fall 8 Monate Bahnfahren, jeder einzelne Reifen einen weiteren Monat, und dann noch Strom, Versicherung usw... da darf dann nicht mehr allzuviel an Ersatzteilen und Reparaturen dazukommen, von Umlegung der Anschaffungskosten will ich angesichts günstiger gebrauchter EL´s gar nicht reden.

Aber: das ist natürlich nur für den Idealfall einer brauchbaren ÖFFI- Verbindung praktikabel, wenn du dafür auf den Komfort eines eigenen Fahrzeugs verzichtest, dich an Fahrpläne bindest und nicht wesentlich länger fährst und gehst als mit dem El.

Unumstritten sind die meisten 'Benzinbrüder' noch wesentlich teurer, wenn die Leute realistische Kosten statt Benzinkosten pro Km ansetzten.

Nichts für Ungut
Stefan

von StefanZ - am 27.05.2005 21:51
Entschuldigung, mein Fehler!
habe wieder einige Gedankengänge ausgelassen:
Ich wohne mit meiner Familie auf dem Land, für die größeren Einkäufe MUSS ein Fahrzeug da sein. Wenn das Mobil also schon mal da steht und die Reparaturen selbst gemacht werden, rechnet sich das!
Außerdem: zu viert Bus fahren ist garantiert teurer als mit dem Auto, oder?
Schande über mein Haupt, ich habe auch noch einen (kleinen) Stinker...

Gruß,
Mario

von Mario Volkmann - am 28.05.2005 07:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.