Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
Berlingo-98, Andreas Theobald, Wolfgang K, Karl

Umbau 48 Volt

Startbeitrag von Andreas Theobald am 12.11.2005 07:32

Hab vor meinen El auf 48 Volt Umzubauen , DC/DC Wandler und Curtis sind schon
umgerüstet .Was ist sonst noch zu Beachten oder Umzubauen ?
Batterie soll in die Heckwanne rein, wie macht ihr das mit den Kabeln ?

Gruß Theo .

Antworten:

Hallo Andreas,
gut, wenn Du die zusätzliche Batterie hinten reinbekommst, obwohl dann natürlich mehr Gewicht auf der Hinterachse ist.
Die wesentlichen Elektrikpunkte hast Du ja schon gelöst: Curtis und DC/'DC Wandler an die 48 Volt anpassen.
Ansonsten: sauber sichern, dass der Akku nicht verrutschen kann, und saubere Kabellführung. Kabel gut anziehen, entweder an entsprechende Batterieklemmen, oder mit angepressten Kabelschuhen. Alles, damit die Verbindungen nicht schmoren, und außerdem dicke Kabel verwenden. Bei Aldi Süd gibts zur Zeit Starthilfekabel, zweimal 3,5 m 25 qmm, für zusammen 9,99 Euro. Superpreis für 7 m dickes Kabel. Wirst schwerlich billigere 25qmm Kabel finden. 25 qmm würde ich schon nehmen, darunter reichts nicht, die Kabel werden bei max. Strom doch zu warm.
Ansonsten kannst Du bei 48 Volt die Strombegrenzung zurücknehmen auf 80 A oder so. Wenn Du den erhöhten Batterieverschleiss in Kauf nimmst und mehr Beschleunigung und Bergsteigfähigkeit willst, kannst Du auch auf 100 A Strombegrenzung gehen (Strombegrenzung für Batteriestrom).

Nochmal zu den Grundlagen, bzw. Daumenregeln: die Spannung gibt Dir die Drehzahl, der Strom das Drehmoment. Alles natürlich am Motor gemessen. Aber mit 48Volt und 80 A hast Du dann über 3,8 kW, das sollte für 300 A Anfahrstrom reichen (falls der Curtis das mitmacht - ich denke, er macht max. 275 A).

Bei Batteriestrombegrenzung auf 100 A eingestellt hast Du halt den höheren Strom am Motor noch länger, also auch bei mehr Drehzahl. Er sollte dann eigentlich recht gut beschleunigen, immerhin gibst Du 4,8 kW in den Steller rein.

Gruss, Roland
P.S. Da die Motorströme ja bis 275 A gehen können, empfehlen sich hier noch dickere Kabel, so bis 35 qmm wären da eigentlich sinnvoll.

von Berlingo-98 - am 12.11.2005 12:46

Re: Umbau 48 Volt - dicke Kabel

Hallo Roland,

besser und vor allem günstiger sind 25² mm Schweißkabel aus der Kabeltonne vom Wertstoffhof, flexibler, und halogenfreie Isolierung!
Ein meter Kupferseele mit 25² wiegt 200 Gramm, das sind über 0,5 ¤ allein für den Kupfer Börsenpreis!

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 12.11.2005 13:06

Re: Umbau 48 Volt - dicke Kabel

Hallo Karl,
danke für den Tip. Ja, an Wiederverwertung von Material vom Schrott hatte ich in diesem Zusammenhang gar nicht gedacht. Werde dran denken, wenn ich das nächste mal zum Schrottplatz gehe. Habe dort schon so manches gutes Stück Material geholt. Demnächst also auch dicke Kabel.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 12.11.2005 18:30

Re: Umbau 48 Volt - dicke Kabel

Hallo Roland
was ist mit dem Kappamesser ?
Wollte eh den Umbau auf Spannungsanzeige machen .
Welche Dioden und Widerstände muß ich dann bei 48 Volt
verwenden ?

von Andreas Theobald - am 13.11.2005 07:40

Re: Umbau 48 Volt - Kappamesser

Hallo Andreas,

danke in Dein Vertrauen darin, dass ich auch was über den Kappamesser wissen sollte. Weiss ich aber nicht.

Einmal fahre ich nur mit drei Akkus, also mit 36 Volt in meinem El. Und zweitens habe ich auf den Kappamesser schon lange verzichtet. Ich habe in meinem 1990er El die neue Anzeige drin und benutze nur die Spannungsmessung.
Meine wirklich wichtige Kappa-Anzeige ist der magnetronic DCC4000, ein Ah-Zähler.

Ich denke aber, dass die entsprechenden Erfahrungsträger, also die, die auf 48 Volt umgebaut haben und zum Kappamesser was sagen können, hier schon antworten werden. Hoffe ich jedenfalls.

Gruss, Roland, bsm

von Berlingo-98 - am 13.11.2005 09:41

vergiss den Kappamesser

entweder du baust dir eine Spannungsüberwachung ein, nach ein paar WOchen sagt dir das mindesten so viel wie der alte Kappamesser oder Du nimmst einen AH Zähler, zB, Votronic oder so.

WolfgangK

von Wolfgang K - am 14.11.2005 08:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.